Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.009
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Das neue RTS-Studio von Microsoft gibt einen Einblick hinter die Kulissen der Entwicklung von Age of Empires 4. Das soll die Bedürfnisse von PC-Spielern bedienen und wird mit einem Augenmerk für 4K-Auflösungen produziert. Während es auch zum Gameplay Informationsfetzen gibt, wird nebenbei noch die Definitive Edition von Age of Empires 3 angekündigt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von JTRch
    Mitglied seit
    06.02.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.474

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Also warten bis AoE3 Definitive Edition und Teil 4 draussen ist und dann ein Gesamtpaket günstig kaufen.
    Asus Z270i Strix | i7 7700K | Noctua NH-L9i |Corsair 2x16GB, DDR4-3000 | Strix GTX-1080
    DAN A4-SFX| Corsair SF600 |Samsung 850 Evo 4TB | Asus ROG PG348Q | Roccat Nyth

  3. #3
    Avatar von Basileukum
    Mitglied seit
    25.08.2019
    Beiträge
    191

    Daumen hoch AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Könnte auch ein ganz geiles Ding werden.

  4. #4
    Avatar von Verruckt-Birdman
    Mitglied seit
    14.09.2019
    Ort
    Santa Catalina Mountains
    Beiträge
    233

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Da müßte man dann für jedes Volk vertonen

  5. #5

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    10.291

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Wie wäre es, wenn erst mal Age of Mythology drankäme?
    Wen interessiert schon AoE3...
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

  6. #6
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.312

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Wen interessiert schon AoE3...
    Mich der es seit Release durchgängig immer mal wieder offline wie online spielt, sowie im Durchschnitt etwa 2000 andere Spieler (alleine über Steam), die es noch jeden Monat gerne spielen.

    Entsprechend freut es mich auch das AoE 3 eine Definitive Edition bekommen wird, es gäbe genug Details wo man da nachbessern könnte, angefangen bei der schlecht gealterten Ui, über Zoom-Distanz bis hin zu Einstellungen und Gestaltung der Lobby, die einfach unzeitgemäß aussieht und zu wenig Einstellmöglichkeiten bietet.

    Freue mich da schon auf 2020, schade nur das es noch so lange hin ist...
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | LG 24GM77-B

  7. #7

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    10.291

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Bei AoE3 müsste man als erstes die Features hinzufügen, die man damals kurz vor Release leidigerweise rausgestrichen hat. Z.b. die erweiteren Truppenformationen
    Das und ein ordentlicher Multicore-Support, mit mehr als einem Rechenkern skaliert das Spiel nämlich, meiner Erfahrung nach, grausam.

    An der Grafik müsste man gar nicht so viel werkeln. Die ist eigentlich heute noch ganz gut anschaubar...
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

  8. #8
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.312

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Bei AoE3 müsste man als erstes die Features hinzufügen, die man damals kurz vor Release leidigerweise rausgestrichen hat. Z.b. die erweiteren Truppenformationen
    Kann nicht behaupten das ich im Spiel mehr als die vorhandenen Formationen vermisst hätte (erweiterte Formationen waren in den Optionen zuschaltbar), was wohl auch daran liegt das man bedingt durch das Konzept des Spiels wirklich selten in einem Deck & Partie mehr als 3 Typen an Einheiten zugleich genutzt hat (z.b. als Osmane Janitscharen + Bronzehaubitzen + Berittene Artillerie / Große Bombarde, oder als Japaner eben Samurai + Yabusame Kavallerie, bzw. alternativ Ashigaru + Naginata Kavallerie), je nachdem auf was man sich von den Upgrade-Karten ausgerichtet / spezialisiert hat.

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Das und ein ordentlicher Multicore-Support, mit mehr als einem Rechenkern skaliert das Spiel nämlich, meiner Erfahrung nach, grausam.
    Das Spiel ist auch von 2005, die ersten Dual Core Prozessoren für den Customer Markt kamen erst im gleichen Jahr in Form von Intels Extreme Version vom Pentium für einen knappen Tausender, die Core 2 Duo Reihe kam erst ein Jahr später.
    Natürlich ist das Spiel entsprechend noch nicht Multicore optimiert gewesen.

    Allerdings spielt das wohl auch nicht wirklich eine Rolle, da es auch auf einem Kern schon immer performencetechnisch gut lief, selbst bei 8 Spielern mit 200er Population Cap.

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    An der Grafik müsste man gar nicht so viel werkeln. Die ist eigentlich heute noch ganz gut anschaubar...
    Grafisch täte dem AA ein Update sehr gut, der Beleuchtung würde eine Aufwertung auch gut tun, das Bloom sieht in AoE 3 einfach grauenhaft überstrahlt aus.
    Also auch grafisch könnte man durchaus noch was an Arbeit leisten, aber ja, im Kern ist das Spiel in Sachen Grafik für ein Spiel mit diesem Alter (2005) gut gealtert und sieht auch heute noch nicht zu grauenhaft aus, was man nicht von allen 3D Spielen mit dem Alter behaupten kann.

    ____________________________

    Etwas Offtopic vom Thema:

    Die Frage ist nun eigentlich nur noch, wann bringt Relic endlich mal eine "Definitive Edition" von Dawn of War 1 raus...
    Das wäre jetzt fast noch das Einzige worauf ich im Strategiespiel Segment sehr scharf wäre und warte. ^^
    Geändert von Nightslaver (18.11.2019 um 18:26 Uhr)
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | LG 24GM77-B

  9. #9

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    10.291

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    Eine erweiterte Formation wäre da die meiste Zeit im Grunde wenig mehr als Kosmetik.
    Das lag dann aber daran, dass das Game in der Hinsicht eher in die falsche Richtung entwickelt wurde. Etwas mehr taktische Tiefe absteits des üblichen "Schere-Stein-Papier"-Prinzips hätten der Reihe gut getan und in den Previews sah es zunächst auch so aus, als würde man mit dem dritten Teil diesen Weg gehen.
    Als das Spiel am Ende rauskam war ich, wie viele andere damals auch, insgesamt enttäuscht. Zu viel alter Wein in neuen Schläuchen.
    Die Seekämpfe mit den individuell benannten Kriegsschiffen waren wirklich eine Steigerung, aber das einzige, das mich wirklich bei der Stange halten konnte, war der Spielmodus mit dem Heimathafen.
    Bevor die das neuauflegen, könnten die also gut und gerne auch eine DE von AoM bringen, das habe ich von allen Ages glaube ich am allerlängsten gespielt.
    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    Das Spiel ist auch von 2005, die ersten Dual Core Prozessoren für den Customer Markt kamen erst im gleichen Jahr in Form von Intels Extreme Version vom Pentium für einen knappen Tausender, die Core 2 Duo Reihe kam erst ein Jahr später.
    Natürlich ist das Spiel entsprechend noch nicht Multicore optimiert gewesen.

    Allerdings spielt das wohl auch nicht wirklich eine Rolle, da es auch auf einem Kern schon immer performencetechnisch gut lief.
    Das Dubiose war die Physik-Engine.
    Im Worst Case (Monster-Truck durch eine große Siedlung) fing das Spiel unbändig zu ruckeln an.
    Ich hatte ein gutes Jahr später einen Quad-Core mit fast 3Ghz, selbst darauf lief das nicht flüssig.

    Das ging nur mit einer PhysX-Karte, also der von Ageia, nicht Nvidia-PhysX. Hier um Forum wollte mir mal ein - inzwischen ehemaliger - PCGH-Redakteur felsenfest weißmachen, dass das Spiel PhysX nur über die CPU laufen lässt. Wahrscheinlich glaubt er das heute noch.
    Wie das Spiel mit einem High-End Single-Core gelaufen ist, weiß ich nicht. Ich weiß aber aus damaligen Benchmarks, dass AoE3 allgemein recht CPU-limitiert gewesen sein muss.^^
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.312

    AW: Age of Empires 4: Entwicklungsvideo zu 4K-Gameplay; Definitive Edition für Age of Empires 3 bestätigt

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Das lag dann aber daran, dass das Game in der Hinsicht eher in die falsche Richtung entwickelt wurde.
    Bitte beachten:

    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    (erweiterte Formationen waren in den Optionen zuschaltbar)
    Davon ab kann ich nicht behaupten das die Richtung verkehrt war, es war die logische Konsequenz aus dem im Grunde völlig überfrachteten System von AoE 2, wo viele Einheiten bei den Nationen auch nur kosmetischen Effekt hatten, weil sie upgrade-technisch so mies waren das man sie sowieso nie genutzt hat (was nützte es einen als Spanier Age 2 Bogenschützen noch im Age 4 bauen zu können, hat man nicht gemacht, da völlig unnütze).

    Im Grunde hatte jede Nation in AoE 2 ihre 3 - 5 Einheiten die man nutzen konnte, der Rest war nur dazu da das es nach mehr aussah.
    In AoE 3 waren wenigstens alle Einheiten einer Nation auch wirklich nutzbar und nicht nur Stafette.

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Etwas mehr taktische Tiefe absteits des üblichen "Schere-Stein-Papier"-Prinzips hätten der Reihe gut getan und in den Previews sah es zunächst auch so aus, als würde man mit dem dritten Teil diesen Weg gehen.
    Das war halt schon immer das Prinzip der Reihe, Speerkämpfer schlagen Kavallerie, Kavallerie schlägt Bogenschützen, Bogenschützen schlagen Infanterie, Infanterie schlägt Speerkämpfer, usw. aufgebrochen durch Spezialeinheiten, die je nach Nation aus diesem Konzept gefallen sind.

    Davon ab war die Tiefe schon deutlich höher, alleine der Deckbau mit den Lieferungen vom Heimathafen hat dem Spiel mehr Tiefe gegeben als AoE 2 je besaß, weil plötzlich jede Nation mehrere Taktiken fahren konnte und nicht mehr eine Nation ehr für boomen gut war, die Nächste mehr für rushs und die Dritte zu turtln und sich trotzdem alle noch weit unterschiedlicher spielten als je zuvor in einem AoE, selbst als in Mythology.

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Als das Spiel am Ende rauskam war ich, wie viele andere damals auch, insgesamt enttäuscht. Zu viel alter Wein in neuen Schläuchen.
    "Viele" ist immer so relativ, ich kenne auch "viele" die das Konzept von AoE 3 gut fanden und einen deutlichen Fortschritt gegenüber AoE 2.
    Die die unzufrieden waren waren es in der Regel nicht wegen dem Kampfsystem, als mehr als wegen dem drastisch reduzierten Mikro (keine Holzfällerlager, Mühlen und Bergbaulager mehr zum jagen und sammeln, sowie das sie den Deckbau oft ablehnten, weil AoE 2 sowieso "einfach besser war").

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Die Seekämpfe mit den individuell benannten Kriegsschiffen waren wirklich eine Steigerung, aber das einzige, das mich wirklich bei der Stange halten konnte, war der Spielmodus mit dem Heimathafen.
    Gerade am Schiffskampf hat sich in AoE 3 Summe am wenigsten getan, abgesehen davon war der leider je nach Nation zu einseitig dominant, da Spanier und Briten Upgrade-Karten bedingt (Spanische Galeonen konnten selbst Fregaten gefährlich werden) einfach zu stark gegenüber anderen waren, gerade gegenüber den Deutschen, die auf Seekarten am miesesten performten, weil sie wirklich keine brauchbaren Karten für besaßen.

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Bevor die das neuauflegen, könnten die also gut und gerne auch eine DE von AoM bringen, das habe ich von allen Ages glaube ich am allerlängsten gespielt.
    Minoritätenwünsche...
    AoM hat seine Liebhaber, aber war bei leibe nicht so beliebt wie die Hauptableger der Reihe, weshalb jetzt wohl auch eben AoE 3 vor AoM kommt, weil selbst das mehr gespielt wurde.^^

    Zitat Zitat von Two-Face Beitrag anzeigen
    Das Dubiose war die Physik-Engine.
    Im Worst Case (Monster-Truck durch eine große Siedlung) fing das Spiel unbändig zu ruckeln an.
    Ich hatte ein gutes Jahr später einen Quad-Core mit fast 3Ghz, selbst darauf lief das nicht flüssig.
    Keine Ahnung, hatte ich nie Probleme mit.
    Geändert von Nightslaver (18.11.2019 um 18:58 Uhr)
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | LG 24GM77-B

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •