Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.860
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Angesichts der Kinofilme zu Star Wars stellt sich natürlich die Frage, ob denn auch das damals gefeierte Star Wars Empire at War einen Nachfolger bekommt. Das dachte sich auch der Entwickler und hat nachgefragt - mit negativem Bescheid.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    26.07.2016
    Beiträge
    98

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    "Zwar ist das selten, aber man das das Projekt nicht vergessen, obwohl hier kein großes Geld mehr zu verdienen ist."

    Hmmm...Bitte um Korrektur

  3. #3

    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    539

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    "Interessant ist dabei die Aussagen, dass sich EA wohl auf wenige Titel mit hoher Qualität konzentriert und alles außerhalb von Shootern keine Priorität hat."

    Das ist leider nur zu 1/3 war...

  4. #4
    Avatar von noghry
    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    330

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Das wäre natürlich schon eine tolle Sache, habe das Spiel damals geliebt. Natürlich die Imperiale Seite
    Aber mit EA wird das nix, sehr schade drum.
    My sysProfile !
    AMD FX 8320E, Asrock 970 Extreme3, HIS RADEON R9 NANO, 12 GB Corsair DDR3 1600 RAM

  5. #5
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    7.262

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    War ein echt super Spiel, aber naja, außer Ego Shootern kommt ja eh nichts mehr.
    System: i7-6700k@4,7GHz | ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha | 32GB DDR4-3000mhz | EKL Alpenföhn Olymp | GeForce RTX 2080 Ti FE| Crucial MX300 750gb Limited Edition | Samsung 860 EVO 1TB | Superflower Platinum King 550 Watt | Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster
    Laptop: Lenovo ThinkPad X280 i7-8550U 16GB DDR4-2400mhz 512GB M2 PCI-E

  6. #6
    Avatar von KingofKingzZ
    Mitglied seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.293

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Wenige Titel mit hoher Qualität ist doch ein schlechter Witz
    Das könnte man vielleicht von Rockstar Games oder CDProject Red behaupten, bei EA ist das inzwischen eher maximal gewinnfokussierte Massen-AAA Kacke

  7. #7
    Avatar von Deathsnake
    Mitglied seit
    27.05.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    205

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Von mir gibt's eh schon lange kein Geld mehr für die Publisher Games! Mainstream Müll am laufenden Band!
    Dann spiel ich halt EAW Remake oder Awakening of the Rebellion od. etwas von den guten Freespace Mods od. ein Homeworld 2 Mod. Geld versenk ich halt in Star Citizen. Wenn die Firmen an den Fans vorbei entwickeln??

    Wo ist ein X-Wing? TIE Fighter 2?
    Freespace 3?
    Wing Commander 6? Privateer 3?
    Nexus 2?
    Dark Forces Remake mit neuer Rogue One Story?
    Mass Effect Space Combat?

    FPS - FPS - FPS...mehr kennen die gar nimma!!!!
    Star Citizen Nr.250. Neu bei Star Citizen? 5000 UEC zum start:
    https://robertsspaceindustries.com/e...STAR-9F4H-7QNW

  8. #8
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wacken (im Matsch)
    Beiträge
    8.394

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Ich bin zwar in erster Linie FPS Spieler aber EA bekommt von mir keinen Cent mehr, das Thema ist ein für alle mal durch. Nicht nur das leidige Thema mit den Lootboxen...jetzt auch noch die Arroganz andere Leute/Fans hängen zu lassen die eben nicht nur oder gar keine FPS zocken finde ich persönlich unter aller Sau .
    AMD Ryzen 7 2700 @ be quiet! Pure Rock Slim // Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI-ITX // 16GB G-Skill RipJaws V DDR4-3200 // Zotac Nvidia Geforce GTX 1070 OC Mini // Samsung 512GB SSD // be quiet! E9 CM 480W 80+ Gold // Kolink Satellite-Plus // Windows 10 // WQHD

  9. #9
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.979

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Das wäre ja sowas von genial geworden
    Spiele den ersten Teil sogar noch heute ab und zu ,

    EA schafft es immer weiter sich unbeliebt zu machen...
    AMD Ryzen R7 3700X , ASUS Geforce GTX 1060 Expedition @ 2050-4500, 16 GB Corsair DDR4 3733 CL 16/ IF @ 3733 , Samsung 970 Evo Plus 512GB M2, 256 GB Crucial SSD, 1TB Seagate HDD, Bequiet! Straight Power10 500W

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt es
    Beiträge
    1.725

    AW: Star Wars Empire at War 2: Petroglyph will, EA nicht

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    jetzt auch noch die Arroganz andere Leute/Fans hängen zu lassen die eben nicht nur oder gar keine FPS zocken finde ich persönlich unter aller Sau .
    Sorry, aber das verstehe ich nicht. Inwiefern ist das arrogant? EA ist ein Unternehmen und diesem geht es logischerweise ums Geldverdienen. Wenn die dortigen Analysten und Strategen zu dem Schluss kommen, dass sich mit einem (beispielsweise) RTS nicht viel Geld verdienen lässt, dann ist das absolut in Ordnung. Zudem sollten sich viele Spieler da dann auch selbst an die Nase fassen, denn die Publisher schauen sich den Markt und die Beliebtheit einzelner Genre an, wenn dann FPS deutlich beliebter und verbreiteter sind (und somit potenziell für einen wirtschaftlichen Erfolg stehen), dann entwickelt man natürlich lieber so etwas. Diese Beliebtheit und die Kaufkraft kommt aber eben durch... na? Richtig, die Spieler.
    Publisher sind nun mal keine Samariter, jedes andere Unternehmen jeder anderen Branche würde ganz genau so mehr auf die Produkte setzen, die sich gut verkaufen. Das ist nicht verwerflich, sondern wirtschaftlich absolut logisch.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •