Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    15.07.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    kassel
    Beiträge
    83

    AW: EPOS Sennheiser GSX 300 - Externe 7.1.Surround-Soundkarte vorgestellt

    Zitat Zitat von Baer85 Beitrag anzeigen
    Man muss nur wissen, wie man danach sucht. Mit dem Begriff "externe Soundkarte" kommt man da nicht weit.^^
    Wer denn mal den Begriff Audiointerface gefunden hat, dem eröffnet sich eine neue Welt.
    Das kommt so ein bischen drauf an, was man möchte. Generell ein Audiointerface über einen DA-Wandler zu empfehlen halte ich für sinnfrei. Die beiden Geräte verfolgen verschiedene Ansätze.
    Und die Zeit wo ein Audiointerface generell besser klingt als ein normaler DA-Wandler sind vorbei würde ich mal meinen.

    Jemand der sauberen, flach-analytischen Klang mag und aktive Boxen nutzen möchte der sollte m.M.n. zu 'nem dezidierten Studiointerface greifen.

    Wenn man lieber HiFi-Qualitäten möchte, ist man mit einem "normalen" DA-Wandler besser beraten denke ich. Richtig gepriesen wurde der kleine Mojo von Chord Company (die größeren klingen dann halt wohl noch geiler). Das gute an dem ist: der DA-Chip ist inhouse von Chord entwickelt worden und geht wohl etwas andere Wege als so Standard Wandler.
    Geändert von HoodHood (23.07.2020 um 11:10 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    01.02.2009
    Ort
    Wild West Germany
    Beiträge
    1.551

    AW: EPOS Sennheiser GSX 300 - Externe 7.1.Surround-Soundkarte vorgestellt

    Test Bitte !
    9900K 8auer Advanced Edition@1,12Volt @4700Mhz Allcore mit Noctua d15s/Gainward Phoenix 1080TI GS @0,925Volt/Acer Predator Z301C@200Hz/SSD Only
    https://www.computerbase.de/forum/th...rvolt.1832939/

  3. #13
    Avatar von Ruvinio
    Mitglied seit
    11.07.2016
    Beiträge
    208

    AW: EPOS Sennheiser GSX 300 - Externe 7.1.Surround-Soundkarte vorgestellt

    Merkwürdiges Produkt: Es bietet NUR Anschlüsse für KH und Micro, ist also speziell dafür gedacht und nicht, um Lautsprecher daran zu nutzen. Jetzt werden aber nur KH mit einer Impedanz von 25-75 Ohm empfohlen? Und dann liegen die Anschlüsse für KH und Micro auch HINTEN. Keine Angaben zum Dynamikumfang usw.
    Ich frage mich, welche Zielgruppe damit angesprochen werden soll...
    i7 7700K :: Zotac 2080 TI AMP Extreme Core :: Thermaltake Core V21
    ASRock Deskmini A300 :: Ryzen 3400G

  4. #14

    Mitglied seit
    20.08.2013
    Beiträge
    1.850

    AW: EPOS Sennheiser GSX 300 - Externe 7.1.Surround-Soundkarte vorgestellt

    Zitat Zitat von MircoSfot Beitrag anzeigen
    Der ALC 1220 ist mit Abstand ebenso richtig gut was Sound angeht. Warum sollte heute noch eine dedizierte SoKa verwendet werden? Der Realtek 1220 kann 32bit 384Khz, für virtuellen 3D Sound kann man Dolby oder DTS verwenden, funktioniert wunderbar (wem´s gefällt)
    Wer heute noch über OnboardSound jammert, der jammert nur wegen den Anschlüssen. Leider sind bis heute noch Vorkriegs- Schnittstellen wie Klinke und S/PDIF vorhanden. Die Zukunft für die Soundschnittstellen ist HDMI/USB-C.
    Onboard Sound hat schon noch Nachteile. Wer KH mit hoher Impedanz nutzt (z.B. DT770 Pro mit 250 Ohm oder mehr) der bekommt aus dem Onboard Sound kaum Lautstärke raus. Anderes Problem ist die Abschirmung. Wenn ich meine KH über den Onboard anschließe, dann bekomme ich Störgeräusche unter Last. Sprich wenn ich spiele oder ein Youtube Video gucke, dann habe ich so ein Pfiepen auf dem KH und meine Freundin hat das bei ihren Boxen auch.

  5. #15
    Avatar von blautemple
    Mitglied seit
    11.11.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    8.139

    AW: EPOS Sennheiser GSX 300 - Externe 7.1.Surround-Soundkarte vorgestellt

    Zitat Zitat von yingtao Beitrag anzeigen
    Onboard Sound hat schon noch Nachteile. Wer KH mit hoher Impedanz nutzt (z.B. DT770 Pro mit 250 Ohm oder mehr) der bekommt aus dem Onboard Sound kaum Lautstärke raus. Anderes Problem ist die Abschirmung. Wenn ich meine KH über den Onboard anschließe, dann bekomme ich Störgeräusche unter Last. Sprich wenn ich spiele oder ein Youtube Video gucke, dann habe ich so ein Pfiepen auf dem KH und meine Freundin hat das bei ihren Boxen auch.
    Das ist so pauschal Blödsinn. Die Impedanz alleine sagt gar nichts darüber aus wie schwer ein Kopfhörer anzutreiben ist. Die Beyerdynamics kannst du trotz 250Ohm mit nem Toaster befeuern.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •