Seite 5 von 5 12345
  1. #41
    Avatar von Krautmausch
    Mitglied seit
    03.05.2019
    Beiträge
    297

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Die Qualität hört man meist auch nicht in Spielen raus (gibt aber Ausnahmen wie Hellblade:Senua's Sacrifice).
    Aber bei Musik hört man die Unterschiede schon deutlich raus. Dazu kommt Qualität, Komfort, Bedienbarkeit und nicht zuletzt auch Design dazu.
    Die Frage ist, ob man all das in einem Gerät haben muss oder ob es nicht vielleicht eine bessere Idee ist, sich getrennte Kopfhörer und Headsets zum Musikhören und Spielen zuzulegen. So ein Headset kostet ja nicht die Welt und eröffnet dann vielfältigere Optionen beim Kopfhörerkauf. Ich persönlich hab noch keinen Audeze auf dem Kopf gehabt, aber oft genug gehört, wie schwer die Dinger sind, dass ich mir ziemlich sicher sein kann, so ein Teil keinen halben Tag lang bei einer langen Session tragen zu wollen. Auch wenn Audeze generell bequem zu sein scheinen, aber für langes Tragen müssen Headsets leicht sein (ein Cooler Master MH751 wiegt mit 280g HALB so viel wie die Audeze LCD-MX4 mit 550g, auf deren Plattform das GX aufbaut). Wenn es gar nicht anders geht, als ein Gerät für alles zu benutzen, kann man immernoch Kopfhörer mit einem Boom Mikro ausstatten. Aber wie du sagtest, das Audeze-Headset ist sicher ideal geeignet für Streamer und Youtuber - um ein bisschen auf Video angeben zu können und das Ding ansonsten an der Wand hängen zu haben.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Danke das du so schön dermaßen beweist das dir Fakten ein graul sind
    Er hat aber Recht. Aus dem Frequenzgang kannst du nur ablesen, wie die tonale Signatur ist, also basslastig, warm, mittig, klar, grell (Edit: und die Abstimmung zwischen links und rechts). Sicher gibt's da Varianten, die so gut wie jeder für ungenießbar hält, aber im audiophilen Bereich bewegen sich Kopfhörer heutzutage auf einem tonalen Level, wo nur noch der eigene Geschmack ausschlaggebend ist. Der eine ist dann minimal wärmer, der andere minimal neutraler oder heller oder hebt bestimmte Instrumente oder Stimmlagen heraus, aber keiner davon ist deswegen pauschal überlegen. Die Dinge, an denen sich Kopfhörer wirklich messen müssen - Bühne, Auflösung, Detail - sind objektiv nur annähernd messbar, z.B. durch Rauschmessungen oder Rechteckwellen, und können ansonsten nur durch Hören bewertet werden.
    Geändert von Krautmausch (22.05.2019 um 13:30 Uhr)
    Ich hätte gerne ohne Grund - Neue Soft- und Hardware ja,
    aber Windows Sieben und - Zweitausendfünfhundert K
    sind die allerbeste Wahl - Bleiben mir im Dienste treu,
    strotzen jeder Arbeitsqual - Dass ich mich wie'n Schnitzel freu'.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #42
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.243

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    naja - beweise das Gegenteil.
    Hier bitte: HD 800 vs. Kraken Pro
    Und jetzt...
    https://i.kym-cdn.com/entries/icons/...1/848/cold.jpg

    Zitat Zitat von Der_Schnueffler149 Beitrag anzeigen
    Das denke ich auch, ich finde schon das MMX 300 ziemlich teuer mit den 300€
    Ist ja auch nur ein 120€ DT770 mit 5€ Mikro. Da ist jeder selbst schuld, der mehr wie 150€ dafür bezahlt.
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

  3. #43

    Mitglied seit
    28.09.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    418

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Hier bitte: HD 800 vs. Kraken Pro
    Und jetzt...
    https://i.kym-cdn.com/entries/icons/...1/848/cold.jpg


    Ist ja auch nur ein 120€ DT770 mit 5€ Mikro. Da ist jeder selbst schuld, der mehr wie 150€ dafür bezahlt.
    Was ist denn nun deine Meinung. Ist der HD800 oder der Kraken besser. Wird für mich nicht klar. Allerdings glaube ich zu wissen, was Lachlan, einer der Betreiber der Rtings website darüber denkt.
    Und dass Beyerdynamic ein 5 € Mikrofon in den MMX300 verbaut glaube ich nicht, ohne das Headset je selber getestet zu haben.
    R7/2700X @ 4150 Mhz 2X16GB @ 3200 Mhz CH6 RTX 2080FE @ 32 Zoll BenQ EX3203R WQHD 144 Hz

  4. #44
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.649

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von pietcux Beitrag anzeigen
    Was ist denn nun deine Meinung. Ist der HD800 oder der Kraken besser. Wird für mich nicht klar. Allerdings glaube ich zu wissen, was Lachlan, einer der Betreiber der Rtings website darüber denkt.
    Und dass Beyerdynamic ein 5 € Mikrofon in den MMX300 verbaut glaube ich nicht, ohne das Headset je selber getestet zu haben.
    Doch, genau so viel kostet das Boom-Mikro in der Herstellung. Klar da ist Entwicklung, Marketing und die Gewinnmarge nicht eingerechnet, aber es IST ein 5€ Mikrofon.
    Verglichen mit dem was Beyerdynamic sonst an Mikrofonen produziert, klingt es auch wie ein 5€-Mikrofon. Bislang hat nur Sennheiser und AudioTechnica wirklich brauchbare Headsets produziert wo auch das Mikrofon als solches bezeichnet werden kann.

    Kleiner Tipp - such mal nach Sennheiser HMD-Headsets, dann weißte wie das klingen soll. Die werden überall eingesetzt, von WWE über eSports bis hin zu den alltäglichen Sportarten, das ist eines der besten Kommentator-Headsets auf dem Markt.
    Dagegen ist das MMX-300 doch sehr bescheiden.

    Und jeder der halbwegs was von Audio versteht, weiß das die HD800 mit allen Razer-Audioprodukten einfach mal Schlitten fahren. In jeder Hinsicht: Klang, Materialien, Komfort, Verarbeitung, Design, Bühne, Sounding, ALLES. Es gibt natürlich Leute die auf solchen Klang stehen den Beats&co beliebt gemacht haben, aber das heißt ja nicht das es gut ist. Wer nix anderes gefahren ist, wird auch einen Polo für das geilste Auto halten was er kennt - weil er NIX ANDERES kennt.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  5. #45

    Mitglied seit
    28.09.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    418

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Doch, genau so viel kostet das Boom-Mikro in der Herstellung. Klar da ist Entwicklung, Marketing und die Gewinnmarge nicht eingerechnet, aber es IST ein 5€ Mikrofon.
    Verglichen mit dem was Beyerdynamic sonst an Mikrofonen produziert, klingt es auch wie ein 5€-Mikrofon. Bislang hat nur Sennheiser und AudioTechnica wirklich brauchbare Headsets produziert wo auch das Mikrofon als solches bezeichnet werden kann.

    Kleiner Tipp - such mal nach Sennheiser HMD-Headsets, dann weißte wie das klingen soll. Die werden überall eingesetzt, von WWE über eSports bis hin zu den alltäglichen Sportarten, das ist eines der besten Kommentator-Headsets auf dem Markt.
    Dagegen ist das MMX-300 doch sehr bescheiden.

    Und jeder der halbwegs was von Audio versteht, weiß das die HD800 mit allen Razer-Audioprodukten einfach mal Schlitten fahren. In jeder Hinsicht: Klang, Materialien, Komfort, Verarbeitung, Design, Bühne, Sounding, ALLES. Es gibt natürlich Leute die auf solchen Klang stehen den Beats&co beliebt gemacht haben, aber das heißt ja nicht das es gut ist. Wer nix anderes gefahren ist, wird auch einen Polo für das geilste Auto halten was er kennt - weil er NIX ANDERES kennt.
    Ich sagte ja ich habe das MMX300 nie getestet. Ich habe selber sowohl den HD800 als auch Sennheiser Gaming Headsets. Ich verwende den Game One seit 2 Jahren für Skype Konferenzen und den GSP500 für das Online Gaming. Also alles gut hier.
    R7/2700X @ 4150 Mhz 2X16GB @ 3200 Mhz CH6 RTX 2080FE @ 32 Zoll BenQ EX3203R WQHD 144 Hz

  6. #46
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.649

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von pietcux Beitrag anzeigen
    Ich sagte ja ich habe das MMX300 nie getestet. Ich habe selber sowohl den HD800 als auch Sennheiser Gaming Headsets. Ich verwende den Game One seit 2 Jahren für Skype Konferenzen und den GSP500 für das Online Gaming. Also alles gut hier.
    Na jetzt weißt du es.
    Das ist bei Sennheiser aber nicht anders, die Gaming-Headsets sind praktisch umgestylte Kopfhörer aus der HD-Serie die eben auch n billiges Mikro dran haben (verglichen mit dem was Sennheiser so wirklich kann, klingen die Headsets mäh).
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  7. #47
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.243

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von pietcux Beitrag anzeigen
    Was ist denn nun deine Meinung. Ist der HD800 oder der Kraken besser. Wird für mich nicht klar.
    Das kann man nicht konkret beantworten, weil Klang subjektiv wahr genommen wird. Ein Basshead, der nur Bass will, wird dem Kraken den besseren Klang unterstellen.
    Wer auf Linearität Wert legt (nach dem Konzept bewertet Rtings, je linearer und näher am Quellmaterial, desto höher das Rating), der wird das HD800 um Welten besser eingliedern.
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #48
    Avatar von Krautmausch
    Mitglied seit
    03.05.2019
    Beiträge
    297

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Ein Basshead, der nur Bass will, wird dem Kraken den besseren Klang unterstellen.
    Dass der/die/das Kraken Bass macht, zweifelt niemand an. Aber selbst, wenn man nur Bass betrachtet, gibt es weitere Werte, die das Hörerlebnis beeinflussen. Ist der Treiber in der Lage, Bass schnell und präzise wiederzugeben, oder wirkt er verschwommen und matschig? Wie weit reicht die Frequenzwiedergabe nach unten, oder wird dir nur ein Berg Bass zwischen 50 und 100 Hz ins Ohr gefurzt? Wie ist der Raumeindruck? Wirkt die Räumlichkeit des Tons weit oder eng? Wie genau können Instrumente in der Wiedergabe positioniert werden, so dass sie nicht klingen, als würden sie alle auf einer Stelle spielen? Anhand der Testberichte und Nutzerbewertungen gehe ich mal davon aus, dass der/die/das Kraken in all diesen Belangen auch nicht sonderlich gut abschneidet, nebst Fertigungsqualität und Tragekomfort. Ich will nicht sagen, dass die Preise für High-End-Kopfhörer gerechtfertigt sind, aber es gibt einen Grund, warum sie deutlich mehr als ein Razer-Headset kosten und viele Menschen auch bereit sind, dafür zu zahlen.
    Ich hätte gerne ohne Grund - Neue Soft- und Hardware ja,
    aber Windows Sieben und - Zweitausendfünfhundert K
    sind die allerbeste Wahl - Bleiben mir im Dienste treu,
    strotzen jeder Arbeitsqual - Dass ich mich wie'n Schnitzel freu'.

Seite 5 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •