Seite 2 von 5 12345
  1. #11

    Mitglied seit
    04.02.2012
    Beiträge
    713

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    naja, für LAN's ist das aber nichts.... Meine Hifiman HE560 (500€+) haben den gleichen halboffenen Aufbau / Prinzip und da hört man fast alles um sich herrum... Der Klang ist aber top

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von wuchzael
    Mitglied seit
    09.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    725

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Solche Produkte sind doch nur eine logische Schlussfolgerung. So lange Leute bereit sind über 1000€ für Grafikkarten und weitere 500€ für einen Spieleprozessor auszugeben, warum dann nicht auch in anderen Bereichen testen, wie weit man gehen kann?

    Ich weiß nicht, ob man sich darüber jetzt aufregen sollte... Luxusprodukte gibt es in allen Kategorien und wenn ich mir das Auto für 2 Mio nicht leisten kann, zwingt mich ja keiner es zu kaufen.

    Grüße!

  3. #13

    Mitglied seit
    05.02.2016
    Ort
    FFM
    Beiträge
    1.161

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Werde ihn mir direkt bestellen, sobald er in Deutschland erhältlich ist. Mal Schauen, evtl. löst er ja meine offenen K812 mit Mod Mic 5 ab. Meine geschlossenen SE- Monitor 5 mit Mod Mic 5 werden aber wohl bis zu ihrem Ende bei mir bleiben. Für MICH PERSÖNLICH die besten geschlossenen die es aktuell zu kaufen gibt .
    I9 9900K; Eisbaer 360 ; Aorus Master Z390 ; 32GB Trident Z ; Aorus Xtreme 1080 Ti ; Dark Base 900; Dark Power Pro 11 750W ; 1TB EVO 850 V2 + 500GB EVO 960

  4. #14

    Mitglied seit
    28.09.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    340

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von Da_Obst Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar selber einer der Menschen welche ein Fable für guten Klang haben. In meinen Augen wird hier aber mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Die Spiele ansich mögen vielleicht mit Samples arbeiten wo man mit guten Treibern ein besseres Klangbild erhält. Aber die Komponente der Kommunikation ist sehr stark verlustbehaftet. Ein Sprachchat per Skype, Discord oder TS ist nicht sonderlich hochwertig, geht es doch eher darum die Bandbreite der Internet-Anbindung zu schonen und halbwegs verständliches Audio-Material zu übertragen.

    Ich habe leider keine konkreten Zahlen dazu, aber es würde mich schon verwundern, wenn Skype, Discord und Co mit einer Bitrate arbeiten welche über 64kbps liegt. Da hört man das Rauschen der Kompression dann in bester Qualität.

    Ich verwende die K271 MKII von AKG mit einem Modmic und betrachte diese Kombination schon als Overkill, wenn man die KH nur als Headset verwenden würde. Beim Musik hören kann ein KH natürlich nicht gut genug sein, es gibt aber einen Punkt ab dem sich eine höher bepreiste Investition nur mehr dem Voodoo-Ohr offenbart. Zudem es auch stark auf das verwendete Ausgangsmaterial ankommt.

    Natürlich fallen noch andere Parameter ins Gewicht, wie der Dynamikumfang, die Neutralität oder der Tragekomfort. Da sind wir aber schon abseits der objektiv festzustellenden Eigenschaften des Produkts.

    Von dem her ist dieses Headset sicherlich kein schlechtes Produkt, allerdings scheint es in Anbetracht des angedachten Verwendungszweckes etwas deplatziert. Zumindest meiner Meinung nach.
    Das Headset ist für Leute, die während des Spielens ihre eigene Musik hören wollen. Die kann dann sehr wohl in sehr hoher Qualität vom PC selber kommen. Natürlich über einen externen DAC/Amp.
    Aber eigentlich passt das Headset wirklich nicht in das typische PCGH Beuteschema. Auf HeadFi wird bei dem Preis nicht mal gezuckt. Da heißt es nur interessant.
    R7/2700X @ 4150 Mhz 2X16GB @ 3200 Mhz CH6 RTX 2080FE @ 32 Zoll BenQ EX3203R WQHD 144 Hz

  5. #15

    Mitglied seit
    22.11.2012
    Beiträge
    138

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Problematisch ist bei solchen Lösungen, dass man ein solches Headset nicht onboard betreiben möchte und einen externen DAC/AMP mit Mikrofon-Eingang benötigt um Brumschleifen aufgrund des gemeinsamen Kabels zu vermeiden. (Auf audeze.com sehe ich keinen Hinweis für getrennte Masseleiter.)
    - Hier ist die Auswahl insbesondere qualitativ sehr stark eingeschränkt.

    Meiner Meinung nach sollten "audiophile" Spieler, welche Kopfhörer entsprechender Preisklasse verwenden, besser zu einem dedizierten Mikrofon greifen.
    Geändert von xformi (13.05.2019 um 13:00 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Conqi
    Mitglied seit
    26.10.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Münster
    Beiträge
    860

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von pietcux Beitrag anzeigen
    Auf HeadFi wird bei dem Preis nicht mal gezuckt. Da heißt es nur interessant.
    Und wie viele sind da, die überhaupt Interesse an einem integrierten Mikrofon haben? Das ist ja eher die Frage. Dass ein 900€ Headset keine Massenware ist, sollte klar sein.

  7. #17

    Mitglied seit
    28.09.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    340

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von Conqi Beitrag anzeigen
    Und wie viele sind da, die überhaupt Interesse an einem integrierten Mikrofon haben? Das ist ja eher die Frage. Dass ein 900€ Headset keine Massenware ist, sollte klar sein.
    Genug.
    R7/2700X @ 4150 Mhz 2X16GB @ 3200 Mhz CH6 RTX 2080FE @ 32 Zoll BenQ EX3203R WQHD 144 Hz

  8. #18
    Avatar von Krautmausch
    Mitglied seit
    03.05.2019
    Beiträge
    232

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Wenn das Ding so viel wiegt wie die anderen Audeze-Kopfhörer, sollten sie es gleich mit Halskrause verkaufen.

    Versteht mich nicht falsch, bis zu einem bestimmten Punkt kann ich die Faszination für audiophile Kopfhörer nachvollziehen, und so feine Geräte hätt ich natürlich auch gern, aber gerade beim Zocken, wenn man vier Stunden am Bildschirm klebt, ist Tragekomfort alles. Außerdem kann man die Tonabmischung in vielen Spielen eh nicht als audiophil bezeichnen. Das Cooler Master MH751 kostet ganze 50€ und basiert auf chinesischen Kopfhörern, die in den letzten Jahren von Affiniados als Budgetgeheimtipp für Ton und Komfort gelobt wurden. Was braucht es denn mehr?
    Ich hätte gerne ohne Grund - Neue Soft- und Hardware ja,
    aber Windows Sieben und - Zweitausendfünfhundert K
    sind die allerbeste Wahl - Bleiben mir im Dienste treu,
    strotzen jeder Arbeitsqual - Dass ich mich wie'n Schnitzel freu'.

  9. #19
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.451

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Alternativ zu dem Produkt kauft man sich ein BD DT880, ein gutes Mikro samt Mischpult und zahlt dennoch weniger

    Arch Linux - Intel 7700K - AORUS GA-Z270X-Gaming 7 - 16 GB DDR4 - Samsung SSD 860 Series
    Windows 10 Gaming VM - 6 vCPU -12 GB RAM - MSI GTX 1080 - 256 GB RAW Image

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von cann0nf0dder
    Mitglied seit
    20.01.2009
    Ort
    Somewhere over the Rainbow
    Beiträge
    2.925

    AW: Audeze LCD-GX: 900 US-Dollar teures Headset für audiophile Spieler

    Zitat Zitat von Krautmausch Beitrag anzeigen
    Was braucht es denn mehr?
    Kopfhörer wo man die Verschleißteile austauschen kann
    Schrievfehlers sünd extra maakt woorn, de oll Muffelkoppen mutten ook ja watt tau meckern finden.

    AMD Threadripper 1950X, MSI X399 Carbon Gaming, Nvidia FE 1080TI, F4-3200C14Q-64GTZSW

Seite 2 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •