Seite 4 von 4 1234
  1. #31
    Avatar von Blackvoodoo
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.461

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von Ebrithil Beitrag anzeigen
    Wofür brauchst du denn bei nem Fernseher WiFi 6? Selbst 4k Streaming kriegt man noch locker über 2.4GHz hin, von 5GHz ganz zu schweigen.
    Gerade jetzt wo eh die Datenübertragungsraten gedrosselt wurden. Und die Frage ist ob die wieder auf den alten Stand zurück gehen werden oder ob es so schlecht bleibt.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von Blackout27
    Mitglied seit
    16.06.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Burgenlandkreis
    Beiträge
    4.119

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Nach langem hin und her wird es nun doch der LG CX 48 Zoll als neuer Monitor

    Freu mich schon sobald er draußen ist und hoffentlich Nvidia oder / und AMD passende Karten inkl. HDMI 2.1 veröffentlicht haben.

    Hoffentlich alles noch bevor Cyberpunk 2077 erscheint
    CPU: AMD Ryzen 7 3700X Mainboard: Asus ROG Strix X570-E Gaming
    RAM: 32GB
    DDR4 3000 DR Crucial Ballistix Sport LT GPU: EVGA GTX 1080 Ti Founders Edition
    Netzteil:
    550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Gehäuse: Fractal Design Meshify C
    Monitor: Asus ROG Swift PG278Q (TN 27 Zoll, 1440p, 144Hz, G-Sync)
    TV: Sony BRAVIA AF8 (OLED 65 Zoll, 2160p @ 60Hz, 1080p @ 120Hz)

  3. #33

    Mitglied seit
    06.05.2010
    Beiträge
    932

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von nibi030 Beitrag anzeigen
    Ja aber so schwer fällt das 4:2:0 in meinen Augen nichts in Gewicht... Was mir aber gerade einfällt, mein AVR hängt dazwischen und der kann damit sicherlich nicht umgehen Also doch auf HDMI 2.1 Nvidia Karten waren
    Du könntest ja zuerst in den TV gehen und da dann über eARC bzw. ARC mit dem Ton in den AVR - ab HDMI 1.4 können alle AVRs ARC und viele neuere AVRs bereits eARC was HD Audio unterstützt. Bei eARC kann der CX bereits PCM Multikanal bis 7.1 durchreichen wo der C9 noch auf das Update was im Juni kommen soll warten muss damit das funktioniert.

  4. #34

    Mitglied seit
    06.05.2010
    Beiträge
    932

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von ZeXes Beitrag anzeigen
    @iago Das einzige was mich an den Fernseher noch stört ist das er noch kein Wi-Fi 6 hat. Sonst wäre das wirklich ein absolut perfekter Fernseher.

    Vielleicht ja nächstes Jahr.
    Wie andere bereits geschrieben haben, das verbaute WLAN ist für alle Streaming Anbieter mehr als ausreichend, die Datenrate kriegst Du sogar im 2,4GHz Netz hin. Falls man über den integrierten Media Player 4K mkvs über das Netzwerk z.B. von einem NAS wiedergeben möchte die ja mitunter in Spitzen über 100MBit/s haben können reicht bei mir auch das im C9 verbaute WiFi 5 vollkommen, der Router steht aber auch nur knapp 3m weit weg.

  5. #35

    Mitglied seit
    12.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Umgebung von Nürnberg
    Beiträge
    8.210

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von iago Beitrag anzeigen
    Du könntest ja zuerst in den TV gehen und da dann über eARC bzw. ARC mit dem Ton in den AVR - ab HDMI 1.4 können alle AVRs ARC und viele neuere AVRs bereits eARC was HD Audio unterstützt. Bei eARC kann der CX bereits PCM Multikanal bis 7.1 durchreichen wo der C9 noch auf das Update was im Juni kommen soll warten muss damit das funktioniert.
    Der C9 wird doch eigl schon damit beworben eARC zu haben, das wäre doof wenn er das noch nicht kann auch wenn ich vorerst nur das normale ARC nutzen würde bis vernünftige HDMI 2.1 Receiver raus sind die alles können - Denon X4000 atm.
    Bin am überlegen den 65 C9 für 1800 zu holen oder den neuen falls er zeitnah deutlich im Preis fällt, aber C9 reizt schon gerade würde ich den auch mehr nutzen als sonst und mein 55" ist mir zu klein.
    Intel i7 8700k@5GHz (geköpft) | Alpenföhn K2 | 32GB DDR4 Corsair@3700 | Gigabyte 1080Ti Aorus | be quiet! E11 550W CM | Asrock Taichi | Windows 10 Pro | Samsung EVO 960 1TB, Samsung 840 Evo 500GB + Crucial MX200 500GB | Fractal Design Define XL R2 | Asus PG279Q (Gsync) Benq WQHD 27", + Sony 55" W905 | Ton: Denon AVR X4000 -> Epos M16i, Epos Elan 20, NuBox 380, Sub: NuBox AW 850 und Beyerdynamics MMX 300 an NAD 356 mit USB DAC

  6. #36
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.948

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von mhmilo24 Beitrag anzeigen
    Glaubt ihr sind die 48 Zoll zu groß für einen PC Monitor aus normalem Sitzabstand? Ich würd mir ja so 38-40 Zoll Curved OLED von LG mit HDMI 2.1. und 120 Hz wünschen.

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Yep.

    Mein 32" (VA) is schon ziemlich groß aus normalem Abstand.

    Aber letzteres geht noch. Sonst hätt' ich das ja nich so.
    Mir ist 32 Zoll schon viel zu klein geworden. Zocke abwechselnd auf 55 und 65" C9 OLED und da geht ein kleiner Monitor von der Immersion einfach nicht mehr. Ich habe den 55" jetzt als Monitor paar Woche im Einsatz auf über 1m Entfernung. Er ist etwas zu groß zum produktiven arbeiten. Mache ich die Fenster halt kleiner. Diese auf 121cm (48" wären dann eben ideal) passt für mich perfekt um mit mehreren Fenster und beim Gamen in angemessener Größe zu spielen. Kann halt aus Ego-Ansicht auf dem 32" schon nichts mehr ernst nehmen wenn es um Größenverhältnisse geht.

    Ist alles Geschmacksache und auch Teil von Gewohnheit. Deswegen kann man nicht automatisch Jemanden sagen dass etwas zu groß ist. Hängt von vielen Faktoren ab.
    Allein die Bildqualität mit samt HDR, der wesentliche besseren Reaktionszeit der OLEDs samt keine Ausleuchtungsprobleme mit echtem Schwarz will ich ungern auf LCD zurück. Die ganz Aufwendigen mit Local Dimming haben auch noch ihre Probleme und kosten wesentlich mehr in kleineren Größen.

    Daher wird es bei mir auch der LG 48 CX werden als Monitorersatz und den 55" ersetzen. Ab den 2018/2019er Modellen sind die OLEDs gegen Nachleuchten/Einbrennen sehr robust geworden. Muss man schon regelrecht erzwingen. Außer Jemand arbeitet über Wochen immer mit den gleichen Programmen. Für Jeden würde ich auch nicht zu OLED raten.


    Gibt auch Leute die nutzen einen 65" als Monitor.^^

    YouTube
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / Ryzen 3700X / MSI B450 Mortar Max/ 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / Monitor: LG OLED 55C9/LG 32UD89-W/ TV: LG OLED 65C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  7. #37

    Mitglied seit
    06.05.2010
    Beiträge
    932

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von NuVirus Beitrag anzeigen
    Der C9 wird doch eigl schon damit beworben eARC zu haben, das wäre doof wenn er das noch nicht kann auch wenn ich vorerst nur das normale ARC nutzen würde bis vernünftige HDMI 2.1 Receiver raus sind die alles können - Denon X4000 atm.
    Bin am überlegen den 65 C9 für 1800 zu holen oder den neuen falls er zeitnah deutlich im Preis fällt, aber C9 reizt schon gerade würde ich den auch mehr nutzen als sonst und mein 55" ist mir zu klein.
    Der C9 hat eARC und es funktioniert zum Großteil auch, z.b. für Dolby TrueHD inkl. Atmos und DTS Master HD Audio inkl. DTS:X. Allerdings hat er ein bekanntes Problem, dass PCM Multikanal, was Konsolen aber auch PCs als bestmögliches Signal ausgeben nicht weitergibt an den AVR. Hierzu wurde von LG ein Update für diesen Juni angekündigt. Siehe dazu auch den LG Community Thread mit mehreren Aussagen von LG dazu.

    Bei den 2020er Modellen sollte der Fix angeblich schon in der Werksfirmware enthalten sein, im AVSforum gibt es aber erste Stimmen die sagen es würde immer noch nicht gehen (und DTS HD ebenso nicht mehr, da der DTS Support bei den 2020er Modellen gekappt wurde).

  8. #38

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.214

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Hoffentlich kommen die 2020er Modelle mit Gigabit Lan und einem sehr guten Wifi 6 Modul. Beim C9 stören mich die geringen Datenraten noch mehr als die geringe Anzahl an Apps. Ein aktueller Firefox Browser sollte doch kein Problem darstellen.
    R7 2700x@45Watt@Wraith Prism, Gtx 1080 GLH@100 Watt, x470 Taichi @Bios 3.90, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies@XMP@1,45v, 512 Gb 850Pro, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, LG OLED55C97LA@6016x3384, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB DDR4 2400Mhz )
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

  9. #39
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    5.439

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Deswegen kann man nicht automatisch Jemanden sagen dass etwas zu groß ist.
    Doch.
    Hab ich doch gemacht.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #40

    Mitglied seit
    06.05.2010
    Beiträge
    932

    AW: LG-OLED-Fernseher: Preise für 2020 bekannt

    Zitat Zitat von Lichtbringer1 Beitrag anzeigen
    Hoffentlich kommen die 2020er Modelle mit Gigabit Lan und einem sehr guten Wifi 6 Modul. Beim C9 stören mich die geringen Datenraten noch mehr als die geringe Anzahl an Apps. Ein aktueller Firefox Browser sollte doch kein Problem darstellen.
    Es bleibt bei Fast Ethernet und WiFi 5 bei den 2020er Modellen. Bei meinem C9 habe ich kein Problem mit den Datenraten, zumindest nicht beim Streaming oder Wiedergabe durch den Media Player.

Seite 4 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •