Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.542
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    Wenn ein Nutzer ein Video auf Youtube hochlädt und im Hintergrund befinden sich kurze Ausschnitte eines Songs, so kann die Plattenfirma, die die Verwertungsrechte an dem Stück besitzt, die gesamten Werbeeinnahmen des Videos für sich beanspruchen. Bislang sieht der Youtube-Nutzer in diesem Fall keinen müden Euro. Künftig soll sich diese Youtube-Regelung ändern.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    26.12.2016
    Beiträge
    1.088

    AW: Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    bisschen lächerlich das ganze, aber kann es trotzdem verstehen.
    bei meinen youtube videos nehme ich immer lizenzfreie musik. gibt ja genug tracks explizit für youtube.
    keine ahnung warum die idioten andere musik verwenden, die eben nicht lizenzfrei ist.
    gerade youtuber die geld damit verdienen sollten das wissen.

    okay, bei twitch sind 95% beauty blondinen am schminken... ähhh zocken. da kann ich schon verstehen das blondchen überfordert ist.
    hauptsache die ti**en passen für den stream.
    PS4 slim 1TB seagate SSHD
    PC: i5 3570, 8GB ram, crucial MX300 750GB - windows 10 pro 1903
    server: ryzen 2400G, 4GB ram, seagate 3x4TB HD @ soft raid 5, crucial BX500 120GB - linux 19.1 tessa

  3. #3
    Avatar von Zwiebo
    Mitglied seit
    20.04.2013
    Beiträge
    615

    AW: Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    Edit: Text gelöscht. Habs mir anders überlegt.
    Geändert von Zwiebo (17.08.2019 um 09:34 Uhr)

  4. #4

    Mitglied seit
    19.09.2018
    Beiträge
    39

    AW: Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    Warum kann man den Betrag den ein Rechteverwerter aus dem Werbeerlös erhällt nicht einfach an der Zeit festmachen in der sein Musikstück zu hören ist?

    Zu allererst mal besteht ein Video (normalerweise) ja nicht zu 100% aus Musik, da wäre eine Deckelung von z.B. 25% der Werbeeinnahmen durchaus realistischer. Außerdem könnte ja noch anderes Material wie geschützte Bilder, Marken, Texte usw. auftauchen. Da will man ja die Verwerter auch nicht leer ausgehen lassen.

    Dann ist das Video vielleicht 10 Minuten lang und enthält 1 Minute der betreffenden Musik.
    Also gibt es nur 1/10 dieser 25%.

    Den vollen Betrag an einen Verwerter auszuschütten, ganze Videos deswegen offline zu nehmen oder ähnliches halte ich jedenfalls für den falschen Weg.

    Gewisse Grenzen muss es geben und wenn jemand z.B. ganze Filme oder Alben auf YT online stellt, dann gehört sowas natürlich entfernt und nicht noch mit Werbeeinnahmen belohnt.

    Ich habe nur sehr oft das Gefühl, das die Rechteinhaber und Verwerter Mechanismen welche eigentlich für solche Fälle gedacht sein sollten nur allzu gern schon bei geringfügigeren Sachen anwenden.

  5. #5
    Avatar von Summerbreeze_
    Mitglied seit
    30.06.2019
    Beiträge
    16

    AW: Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    Zitat Zitat von xkraid Beitrag anzeigen
    Den vollen Betrag an einen Verwerter auszuschütten, ganze Videos deswegen offline zu nehmen oder ähnliches halte ich jedenfalls für den falschen Weg.

    Gewisse Grenzen muss es geben und wenn jemand z.B. ganze Filme oder Alben auf YT online stellt, dann gehört sowas natürlich entfernt und nicht noch mit Werbeeinnahmen belohnt.

    Ich habe nur sehr oft das Gefühl, das die Rechteinhaber und Verwerter Mechanismen welche eigentlich für solche Fälle gedacht sein sollten nur allzu gern schon bei geringfügigeren Sachen anwenden.
    Vermutlich hat Youtube das an den Werbeeinnahmen und den vielen kleinen geschlossenen Channel´s gemerkt.
    Weil, Kleinvieh macht auch Mist.
    YT ist das doch so Egal, ob da irgendein kleiner Fuzzi seine paar Taler bekommt. Nur wenn sie es selber am Geld merken, dann tut sich was.

    Ich hatte auch mal einen Kanal. Sobald da jmd auch nur meinte er hätte auf 10 Sek einen Anspruch, wurden da erst einmal Ansprüche angemeldet.
    Ich durfte dann dahinter her laufen, das diese Ansprüche nicht korrekt waren.

    Ich hab mir das dann einfach nicht mehr angetan. Es gibt auch ein Leben ohne Youtube.
    Was tut das Volk? Es volkt!

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  6. #6
    Avatar von IiIHectorIiI
    Mitglied seit
    23.10.2013
    Beiträge
    1.061

    AW: Youtube: Rechteinhaber von kurzen Musikschnipseln in Videos sollen künftig nicht mehr Werbeeinnahmen erhalten

    Zitat Zitat von sam10k Beitrag anzeigen
    bisschen lächerlich das ganze, aber kann es trotzdem verstehen.
    bei meinen youtube videos nehme ich immer lizenzfreie musik. gibt ja genug tracks explizit für youtube.
    keine ahnung warum die idioten andere musik verwenden, die eben nicht lizenzfrei ist.
    gerade youtuber die geld damit verdienen sollten das wissen.

    okay, bei twitch sind 95% beauty blondinen am schminken... ähhh zocken. da kann ich schon verstehen das blondchen überfordert ist.
    hauptsache die ti**en passen für den stream.
    Schon mal was von "fair use" gehört? Betrifft zwar nicht uns Europäer aber einen Großteil der Youtube Nutzer schon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •