Seite 4 von 4 1234
  1. #31

    Mitglied seit
    28.06.2019
    Beiträge
    7

    AW: Valve Index: Das bislang beste VR-Headset im Test

    Ja das hast du ja schon Erfahrung. Die Samsung ist für Simracing vollkommen ausreichend und von der Auflösung im Vergleich zur Valve identisch. Die Rift S soll auch gut sein und hat einen noch akzeptablen Preis. Unterschiede im Bild sind minimal, für uns normalen User vollkommen ausreichend und für den ein oder anderen überhaupt nicht wahrnehmbar.. Kannst auch ein günstigeres WMR Headset nehmen, die Unterschiede sind klein. Ich meine Bildtechnisch sind die noch lange nicht an Monitorqualität. Ich vergleiche das immer gerne mit einem Golf und einem Porsche. Beide fahren nur von A nach B und manchmal auch wieder nach A zurück und wenn es regnet sitz man in beiden schön trocken.. Es wird immer Menschen geben die das neueste vom Neuen haben wollen, die Kohle übrig haben oder aus irgendwelchen anderen Gründen. Ist wie mit der RTX 2080ti, völlig überteuert für die Verbesserung zur 1080ti. Man muss sich halt nur im klaren darüber sein das VR ein Mega Leistungsfresser ist und je höher die Auflösung desto schlimmer. In ACC z.B. hat die 2080ti mit VR schon Probleme(auch mit weniger hochauflösenden Brillen), glaube nicht das die mit hohen oder höchsten Grafikeinstellungen auch nur annäherend an die 144 bzw. 120 Hz rankommt. Mit Regen und einem Starterfeld von 20 Leuten schaft die nichtmal die 90 Hz in ACC. Da bringt dir dann auch ne Brille mit 144Hz nix weil die Graka limitiert. Also entweder gerät man in einen Strudel der niemals endet oder begnügt sich mit dem was man hat. Alles andere ist nur für Leute mit Goldesel im Hof sinnvoll, oder für die sogenannten Enthusiasten. Aber die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Beides ist in Ordnung.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.754

    AW: Valve Index: Das bislang beste VR-Headset im Test

    Zitat Zitat von B_H_ Beitrag anzeigen
    Für Simracing oder andere Cockpitspiel reicht eigentlich die Brille. Das Trackingsystem brauchst du natürlich auch sonst kann die Brille ja keine Position bestimmen. Controller werden auch gebraucht um das Gerät einzurichten oder um z.B. in Steam Vr zu navigieren. Also man benötigt immer mal wieder einen Controller.
    Für die Einrichtung oder das generelle Bedienen von SteamVR geht auch ein Gamepad.

    Zitat Zitat von onlygaming Beitrag anzeigen
    Ich habe durchaus schon in VR gespielt. Mein Schwager tut dies in iRacing mit einer Samsung Odyssey+ und einer GTX 1080 Ti, das geht schon.
    Ich habe jedoch nicht vor in näherer Zeit auf VR zu gehen, hatte nur mal aus interesse gefragt weil die Brille mit allem Krams 1000€ kostet.

    Und wegen +60% mehr GPU Leistung für 1200€ in Form einer 2080 Ti rüste ich sicher nicht auf. Hoffe das AMD da mal Schwung reinbringt
    60% sind es nur im besten Falls, im schlimmsten nur 10%.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||i7-6800K (4Ghz)||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3000||X99M Killer/ USB3.1||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

  3. #33
    Avatar von GreitZ
    Mitglied seit
    10.05.2016
    Beiträge
    366

    AW: Valve Index: Das bislang beste VR-Headset im Test

    Zitat Zitat von B_H_ Beitrag anzeigen
    Wie einer meiner Vorredner kann ich auch nicht bestätigen das eine 2080ti ausreichend sein soll um 144Hz in aktuellen Spielen wie ACC zum Laufen zu bringen. Um solche Auflösungen mit einigermaßen guten optischen Ergebnissen zu betreiben sind absolute Rechenmonster notwendig. Mittelklasse PCs führen hier sicher nicht zu guten Ergebnissen. Habe selbst nur(!)eine GTX 1080 und eine Odyssee(auch 1600x1440) und ACC z. B. nur in den schlechtesten Grafikeinstellungen überhaupt spielbar bei weit unter 90 FPS (läuft nur mit Reprojection) und das sieht einfach nur bescheiden aus. Persönlich glaube ich die Grafikkarte für solche Auflösungen und Hertzwerte ist die nächsten 2 bis 3 Grafikkarten generationen nicht zu erwarten.
    Da bin ich froh das shooter die ich in vr favorisiere noch mit am besten performen und dort die 144 schon schaffen könnten
    CPU: AMD-R7 3700X | Kühler: be quiet dark pro4 | Grafik: Sapphire V56 Nitro+LE |MB: ASUS X570 F Gaming@ Windoof 10 | RAM: G-Skill Trident Z@ XMP 3200MHz | NT: 850W Be Quiet dark pro11 | HDD: Corsair mp600 1TB + | AVM FRITZ!Box 7580 | Roccat Ryos MK Pro Mech.Keyboard + Razer DeathAdder Chroma | Versee Leder Bürostuhl schwarz | Monitor: BenQ XL2730Z@144hz | Gehäuse: Be Quiet Dark Base pro 900 ref 2.0 | Sound: Soundblaster G5 + Bose AE 2 Headset

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 4 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Valve Index: Rätselraten über die Auflösung
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.04.2019, 09:42
  2. Valve Index: Valve enthüllt eigenes VR-Headset
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstiges
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.04.2019, 19:20
  3. Valve Index VR: Headset-Release im Juni - mit Half-Life?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.04.2019, 15:22
  4. Apple iPad Pro 9.7: Das bislang "beste mobile Display" auch für iPhone 7?
    Von PCGH-Redaktion im Forum Tablet-PC, Handy, Smartphone, PDA und Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2016, 00:40
  5. HTC Vive: Microsoft kooperiert mit Valve - Windows 10 soll beste VR-Plattform werden
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Tools, Anwendungen, Sicherheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2015, 07:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •