Seite 18 von 18 ... 81415161718
  1. #171
    shJACKit
    Gast

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Nur: Du vergleichst ja gar nicht kriminelle arabische Clans mit Neonazi-Kameradschaften, obwohl sich das eigentlich anbietet. Oder habe ich etwas übersehen?
    Lüge. Ich habe den Vergleich ja angestellt und deinen berichtigt.

    Du wolltest das Gebaren der NPD-Truppe mit normalen Übergriffen auf Bahnhöfen gleichsetzen, was eben eine weitere Verdrehung deinerseits ist. Das verdrehst du jetzt wieder, hier, im Nachhinein.

    Was ist los bei dir?


    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Man kann auch eine Person mit Migrationshintergrund aus Habgier, Leidenschaft oder zur Verschleierung eines anderen Verbrechens umbringen, ohne ein Nazi zu sein oder dadurch einer zu werden. Dass dir das gar nicht in den Sinn kommt, beweist erneut, wie schräg deine Weltsicht ist.
    Erzähl kein Scheiss. Ich habe das unterstellt, was ihr 3 alle sofort unterstellen würdet, und wie es medial wohl abgearbeitet werden würde. Und das ist matter of fact. Ihr seht ja überall braun und Nazi, also willst du mir jetzt erklären, das wäre genau dann nicht so, wenn so ein Fall mal passieren würde, dass ein Muslim/Flüchtling/Migrant Opfer und nicht Täter eines Tötungsdelikts wäre?

    Heuchelei.



    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen

    Unsinn. Für die Jahre 2016 und 2017 zwölf Todesopfer durch rechte Gewalt verzeichnet, für das Jahr 2018 ist die Erhebung noch nicht abgeschlossen.
    Abermals: Presselink zu jedem einzelnen Fall. Oder soll ich sagen "Screen or never happened"?

    Genau danach habe ich euch ja gefragt. Ihr seid nicht in der Lage, einen einzelnen dieser Fälle kurz zu verlinken? Am besten gleich mehrere, so um die 5. Sollte bei 12 kein Problem sein. Damit ihr nicht wieder Cherrypicking betreiben könnt. Bitte nur seriöse Medien, die Renommee zu verlieren haben . Keine links-ausschmückende Presse, wie von euch beiden oben angeführt.


    Ist dir klar, dass fast alle Muslime als politisch rechts einzuordnen sind?


    Also, was ist diese rechte Gewalt:
    12 Fälle. Könnt ihr 5 Stück davon hier herbringen?


    Ich sag dir was rechte Gewalt ist:
    Wenn der eingebürgerte Türke den eingebürgerten Kurden auf Grund seiner Ethnie massakriert. Ist das rechte Gewalt? Ja ist es. Ist es in dieser Statistik? Wahrscheinlich (überwiegend bis ausschließlich).

    Beweise mir das Gegenteil und lege alle 12 Fälle vor, fang mal mit 5 an, selbst daran wirst du scheitern.
    Geändert von shJACKit (08.04.2019 um 17:02 Uhr)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #172
    shJACKit
    Gast

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Wo sind denn jetzt die 12 Tötungsdelikte 2016 + 2017?

    Aus welcher gefälschten Statistik hast du das nun wieder? Ich konnte dazu rein gar nichts finden, daher zweifele ich die Zahl jetzt ganz an und bezichtige dich abermals der Lüge.

    Kann doch nicht so schwer sein, diese in Form eines relativ neutral berichtendem Mediums per Link kurz darzustellen. Ein jeder solcher Fall muss groß durch die Presse gegangen sein.

    Oder lebst du etwa in der Counter-Verschwörungstheorie, dass solche Taten vertuscht werden, obwohl gegenteiliges die Realität ist, und jeder Fall von Migrantenkriminalität herunter gespielt wird (siehe hier von euch), während einzelne noch so lange zurück liegende Fälle von Rechtsextremisten hochstilisiert und immer wieder angeführt werden?


    Hast du dich etwa wieder der Lüge bedient, Mahoy, um deine Traumwelt zu untermauern?

  3. #173
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    15.622

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Einfach mal selber lesen und verstehen, es sind nur wenige Zeilen. Zu jedem der Morde wird angegeben, wer wann und warum die Tat begangen hat.
    Todesopfer rechter Gewalt

  4. #174
    shJACKit
    Gast

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Einfach mal selber lesen und verstehen, es sind nur wenige Zeilen. Zu jedem der Morde wird angegeben, wer wann und warum die Tat begangen hat.
    Todesopfer rechter Gewalt
    Hier sind 4 Fälle gelistet:


    Fall 1:

    22.07.2016
    München (Bayern)
    Dijamant Zabergja, Armela Sehashi, Sabina Sulaj, Giuliano Josef Kollmann, Sevda Dag, Chousein Daitzik, Can Leyla, Janos Roberto Rafael und Selcuk Kilic
    Bei einem rassistischen Anschlag in München tötete der 18-jährige Schüler David S. am 22. Juli 2016 am und im Olympia-Einkaufszentrum…
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Moslem tötet Moslems. Made up right wing violence. Die lustige doppelmoral hier ist, dass andere islamische Attentäter dann nicht unter rechte Gewalt fallen, nur der hier. Ganz klar!
    Fällt weg - Damit fällt schon ein Großteil weg.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    2. Fall

    Mehr: Süddeutsche Zeitung
    20.09.2016
    Berlin (Berlin)
    34 Jahre
    Eugeniu Botnari
    Am Morgen des 17. September 2016 wurde der wohnungslose Eugeniu Botnari beim Stehlen in einer Edeka-Filiale in Berlin-Lichtenberg vom Geschäftsführer…

    "Am Morgen des 17. September 2016 wurde Eugeniu B. beim Stehlen in einer Edeka-Filiale in Berlin-Lichtenberg vom Geschäftsführer beobachtet. Anstatt die Polizei zu verständigen und Anzeige zu erstatten, brachte er Eugeniu B. in einen verschlossenen Raum des Supermarkts. Hier lagen die Quarzsandhandschuhe des Filialleiters griffbereit. Er zog sie an und prügelte mehrmals auf den wehrlosen Eugeniu B. ein, bevor er ihn trat und aus einer Hintertür in den Hof stieß."

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Den Fall habe ich nur am Rande mitbekommen. Immerhin nicht grundlos, so wie auf den Bahnsteigen?
    Ok.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    3. Fall

    Mehr: Berlin rechtsaußen
    20.10.2016
    Georgensgmünd (Bayern)
    32 Jahre
    (staatlich anerkannt)
    Daniel Ernst
    Bei einer Durchsuchungsaktion am 19. Oktober im mittelfränkischen Georgensgmünd eröffnete ein sogenannter „Reichsbürger“ das Feuer auf Polizisten. Der Schütze besaß…

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Aha, ein Reichsbürger. Wenn man den so in Ruhe gelassen hätte, wie die arabischen Clans, wäre da auch nichts passiert, wa?
    Das ist doch eure Logik.
    Das ist jedoch keine rechte Gewalt, da der Mann sich wahrscheinlich in seinem Wahn nur gegen die eindringenden Polizisten wehren wollte, nicht etwa ein rassistisches Ziel in Einheit mit der Tat verfolgte.
    Fällt weg.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    4. Fall

    2017
    01.03.2017
    Döbeln (Sachsen)
    85 Jahre
    (staatlich anerkannt)
    Ruth K.
    Am 01. März 2017 wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der sächsischen Kleinstadt Döbeln gelegt. Die 85-jährige Ruth K.…

    "Die 85-jährige Ruth K. starb durch rassistisch motivierte Brandstiftung. Doch sie steht nicht in der offiziellen Statistik – weil ihr Nachbar aus dem Iran das Ziel war."

    "All die Jahre hatte er sich ein Zimmer mit anderen Asylbewerbern geteilt. Erst als er unvermittelt von einem islamistischen Heimbewohner bedroht wird, erlaubt ihm die zuständige Ausländerbehörde Freiberg im Frühjahr 2016, aus der Massenunterkunft auszuziehen."

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Zufallsopfer.
    Fällt weg. Wurde nicht mal vom Land Sachsen gelistet, nur von euch Linksextremisten, weil ihr krampfhaft alles suchen müsst, um überhaupt auf eine Hand voll Taten zu kommen, die euer Weltbild untermauern.
    Niemand weiß, ob die Brandstifterin Tötungsabsicht gegenüber dem Iraner hatte.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Es bleibt tatsächlich ein Fall übrig aus 2016 und 2017, wo ein Supermarktleiter einen Ladendieb bestrafte, während er diesen aus Versehen totschlug.

    Auch hier nichts mit an Bahnhöfen und sonstigen öffentlichen Plätzen herummarodierenden Glatzen und rechten Schlägern, die Ausländer durch die Straßen jagen, so wie ihr es gerne herbeisehnt.



    Ein Fall in 2016 + 2017. Da ich eure linke Quelle mal gleich berichtigt habe. Die nimmt ja alles in rechte Gewalt rein, was sie irgendwie noch rechtfertigen kann, siehe München, was unbedarfte Leser der Statistik ganz anders interpretieren.


    Aus meiner Sicht sind diese Zahlen sogar sehr niedrig. Eine durchschnittliche Gesellschaft würde mehr rechte Gewalt haben. D. h. mit diesem einen tatsächliche Tötungsdelikt kann man sagen, dass das in Deutschland im Vgl. zu allen anderen Ländern dieser Erde ein weit unterdurchschnittlicher Wert ist.

    So weit unterdurchschnittlich, dass überhaupt nur Linksextremisten und die Täter der Islam-Gewalt selbst darauf kommen würden, das als großes Problem darzustellen um von sich selbst abzulenken und ihre eigene Kriminalität und Straftaten zu übertünchen. Vor allem aber damit die täglichen (untereinander) bis wöchentlichen (an dt. Staatsbürgern) Morde und andere Tötungsdelikte von muslimischen Zugewanderten damit zu relativieren, rechtfertigen, in Schutz zu nehmen, indem man sagt, seht her, das machen alle so, geht für mich daraus nicht hervor.


    Das von euch zum Vergleich auserkorene Problem, um von täglicher muslimischer Gewalt abzulenken, ist damit nicht existent. Es gibt mehr oder weniger keine (außer ganz wenige Ausnahmen) rechten Tötungsdelikte in Deutschland.

    Fast alle Fälle waren made up und nur ganz entfernt bei Logik um 2-3 Ecken noch als rechte Gewalt einzuordnen. Während der Schiit, der Sunniten tötete, zum rechten Gewalttäter gemacht wird, werden sämtliche sunnitischen Terroranschläge, die alle nicht Sunniten zum Ziel haben, damit sowohl den Juden, den Schiit, den Christen als auch den Atheisten, werden jedoch nicht so gedeutet.

    Die anderen Fälle, wie beschrieben.
    Geändert von shJACKit (08.04.2019 um 18:04 Uhr)

  5. #175
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    2.170

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Zitat Zitat von shJACKit Beitrag anzeigen
    Du wolltest das Gebaren der NPD-Truppe mit normalen Übergriffen auf Bahnhöfen gleichsetzen, was eben eine weitere Verdrehung deinerseits ist. Das verdrehst du jetzt wieder, hier, im Nachhinein.
    Was ist denn bitteschön an den Übergriffen (auf Bahnhöfen) "normal"? Mit jedem weiteren Wort diskreditierst du dich mehr und merkst es nicht einmal.

    Es ist nicht das normale Verhalten muslimischer Jugendlicher, Leute zusammenschlagen. Es ist aber sehr wohl das normale Verhalten von NPD-Schlägertrupps. Wie normal es für die NPD als Ganzes ist (Deren bürgerlicher Flügel wurde ja inzwischen von der AfD absorbiert ...) würde ich ohne genaue Prüfung nicht bewerten wollen.

    Wer ist also schlimmer? Eine Personengruppe, aus der einige (!) Personen manchmal (!) zu Gewalt neigen oder eine, die sich dafür formiert hat, systematisch Gewalt auszuüben?

    Erzähl kein Scheiss. Ich habe das unterstellt, was ihr 3 alle sofort unterstellen würdet, und wie es medial wohl abgearbeitet werden würde. Und das ist matter of fact. Ihr seht ja überall braun und Nazi, also willst du mir jetzt erklären, das wäre genau dann nicht so, wenn so ein Fall mal passieren würde, dass ein Muslim/Flüchtling/Migrant Opfer und nicht Täter eines Tötungsdelikts wäre?
    Exakt. Und da du für das Gegenteil nur deine Vorbehalte, aber keine Beweise anführen kannst, bleibt es auch dabei.

    Ich habe doch bereits erläutert, wie langwierig und kompliziert es ist, eine Straftat der Kategorie PMK-rechts zuzuordnen, selbst wenn man sich darum bemüht. Und der prominente Fall des NSU sollte ja auch Leuten, denen das Thema grundsätzlich zu komplex ist, irgendwie klar gemacht haben, wie schwer sich die deutsche Exekutive und Judikative damit tut, rechte Straftaten auch (zeitnah) als solche einzuordnen.

    Abermals: Presselink zu jedem einzelnen Fall. Oder soll ich sagen "Screen or never happened"?
    Wenn es keine Pressebericht deiner Geburt gibt, gehe ich jetzt einfach mal davon aus, das du nicht existierst bzw. nur ein Bot bist (Was zudem Einiges erklären würde ...).

    Übrigens habe ich es dir bereits erläutert: Zu dem Zeitpunkt, an dem über den Mord berichtet wird, ist noch nicht festgestellt, ob der Täter ideologisch rechts war, es findet also keine starke mediale Verbreitung. Das ein Täter keinen deutschen Pass hat, wird bei Feststellung der Personalien sofort erkannt und erscheint demzufolge auch in den meisten Artikeln der heißen Berichtsphase. Was soll das für ein Vergleich sein?

    Es gibt dennoch genug prominente Fälle, die durch die Medien gegangen sind, die entsprechenden Artikel kannst du dir selbst heraussuchen.
    Dass Polizeihauptmeister Daniel Ernst aus Nürnberg von einem Reichsbürger erschossen wurde, davon solltest du gehört haben. Dass Ruth K. aus Döbeln Opfer eines Brandanschlags wurde, der dem im selben Haus wohnenden Mehdi G. galt, vielleicht auch. Charles Werobe ist auch keineswegs an Altersschwäche verstorben, sondern wurde rassistisch angepöbelt, attackiert und erlag seinen Verletzungen.

    Ist dir klar, dass fast alle Muslime als politisch Rechte einzuordnen sind?
    Was Muslime in Deutschland angeht, bezweifle ich das.

    Was sich die restlichen 2,2 Milliarden Muslime in zig Ländern und zig politischen Systemen exakt einordnen, lässt sich mit "rechts" eher nicht so zutreffend beschreiben. Ich war ja ein wenig in der muslimischen Welt unterwegs und würde sagen, dass sich deren politische Einstellungen unseren Kategorien weitestgehend entziehen. Es gibt natürlich Konservative und Nationalisten, und gerade letztere werden aus historischen Gründen in Deutschland (oft fälschlich) mit dem rechten Spektrum in Verbindung gebracht. Doch wenn man diese Sichtweise auf die ganze Welt ausdehnt, wären auch die meisten Christen, Hinduisten, Shintoisten und sogar Atheisten rechts, was die Schublade recht beliebig macht. Nationalismus in islamischen Ländern ist eher Ausdruck staatlicher Emanzipation (und witzigerweise oft der Gegenentwurf zum Gottesstaat) - einmal ganz davon abgesehen, das Nationalismus nicht an politische Systeme gebunden ist.

    Aber erklär' doch mal, wie du obige Aussage meinst.
    i5-8600k@4.7Ghz, EVGA GTX 1060/6G OC (RIP) Asus ROG Strix RX 570 OC, ASRock Z370M-ITX/ac, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500
    --= In these times of hardship, just remember ... We. Are. Groot. =--

  6. #176
    shJACKit
    Gast

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Was Muslime in Deutschland angeht bezweifele ich das.

    Was sich die restlichen 2,2 Milliarden Muslime in zig Ländern und zig politischen Systemen exakt einordnen, lässt sich mit "rechts" eher nicht so zutreffend beschreiben. Ich war ja ein wenig in der muslimischen Welt unterwegs und würde sagen, dass sich deren politische Einstellungen unseren Kategorien weitestgehend entziehen. Es gibt natürlich Konservative und Nationalisten, und gerade letztere werden aus historischen Gründen in Deutschland (oft fälschlich) mit dem rechten Spektrum in Verbindung gebracht. Doch wenn man diese Sichtweise auf die ganze Welt ausdehnt, wären auch die meisten Christen, Hinduisten, Shintoisten und sogar Atheisten rechts, was die Schublade recht beliebig macht. Nationalismus in islamischen Ländern ist eher Ausdruck staatlicher Emanzipation (und witzigerweise oft der Gegenentwurf zum Gottesstaat) - einmal ganz davon abgesehen, das Nationalismus nicht an politische Systeme gebunden ist.

    Aha, und die Stichprobe von 65-70%, die Erdogan wählen, sind ganz sicher keine Rechten?

    Aha, also entzieht es sich unseren Kategorien. Aber der Schiit, der die Sunniten in München tötete, der war laut AA ganz sicher ein Rechter, der entzieht sich nicht den Kategorien, denn man würde gerne mehr rechte Tötungsdelikte in der Statistik für den Selbstzweck haben. Man arbeitet grundsätzlich auch mit dem IS (Erdogan, Obama, etc.) zusammen, und ist gegen den Schiit (Assad, Putin, etc.). Hat er halt Pech gehabt. Während die anderen zu ehrenwerten Gotteskriegern wurden, wird dieser Schiit nur mit dem allgemeinen Stempel "Rechtsextremist" abgespeichert. Ob er darüber glücklich sein würde?



    Kommt Kinder. Ihr erzählt alle 3 nur Schwachsinn. Ihr sprecht von 12 rechtsextremen Tötungsdelikten, wobei ihr die Morde unter Moslems mitzählt, welche den Großteil ausgemacht haben. Die anderen Fälle sind so weit um Ecken gedacht und an den Haaren gezogen, dass man schmunzelnd auch sagen kann: Egal ob es 1 oder 3 Delikte waren, dieser Wert ist so extrem niedrig, nur Linksextremisten würden das überhaupt verwenden wollen, um damit tägliche Straßenkriminalität und -gewalt durch Muslime, welche hier mittlerweile herrscht, was man an nicht enden wollenden immer neuen Fällen leicht ablesen kann (oder einfach mal selbst nachts zu den entsprechenden Orten gehen), rechtfertigen zu wollen.

    Und das tut ihr. Dem Messerstecher aus dem Video, obwohl er religiöse Motive selbst von sich gibt "dein Gott, deine Mutter, deine Schwester, etc.", welche allesamt nur im Islam überhaupt den Stellenwert haben, an solcher Stelle aufgeführt zu werden, legt ihr nahe, dass es eine Beziehungstat wäre, da sich die wohl kannten (reine Erfindung eurerseits).

    Ihr sprecht von Nazis und Kriminellen, wobei bei Nazis der ideologische Hintergrund besonders hervorgehoben wird, während ihr ihn bei Muslimen ganz und gar eliminiert sehen möchtet und mit kriminell labelt.

    Endlos fortsetzbar.

    Das was ihr macht, nennt man Bias. In diesem Fall ist es eindeutiger Linksextremismus.


    1.
    Eine Oma zündet ein Haus an, in dem ein Migrant lebt, dann stirbt eine andere Oma.

    2.
    Ein Supermarktleiter prügelt einen Dieb. Dieb stirbt Tage später.

    3.
    Ein Reichsbürger (psychisch krank) schießt bei Hausdurchsuchung im Wahn auf Polizei.


    Sind das eure Fälle aus 2016 und 2017? oO

    Das sind natürlich Dinge, vor denen ihr euch Tag ein Tag aus in acht nehmen müsst. Obacht! Die Nazi-Oma, hoffentlich kommt sie nicht, um auch dich zu holen!

    Dagegen sind an mehr oder weniger jedem Bahnhof wartende muslimische Schläger und sonstige Kriminelle, die die öffentliche Ordnung in Frage stellen, und sich zufällige Opfer außerhalb ihrer Gruppe aussuchen, diese teilweise töten oder mit gefährlichen Waffen schwer verletzen, Frauen sexuell bedrängen und nötigen, natürlich Kinderfasching. Die wollen nur spielen. Die kannten das Opfer ja. Und? Ist doch alles nicht so schlimm. Machen die Deutschen, Russen, etc. auch, siehe die Nazi-Oma.
    Geändert von shJACKit (08.04.2019 um 18:48 Uhr)

  7. #177
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.406

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Fakt ist: es gibt Verbrecher mit diversen Hintergründen. Rechts, links, religiös, durchgeknallt, geldgierig, wasauchimmer. Sind alles Verbrecher, vor dem Gesetz sind alle gleich.
    Wenn mir jemand auf die Fresse haut, dann frage ich nicht an was der glaubt und welche Partei der wählen geht, das ist mir so egal. Ist den Opfern auch egal.

    Wer kriminell ist und dabei erwischt wird, wird bestraft, fertig, aus. Da kannste mich so weit links einordnen wie du möchtest. Hier heißt das ja gleich - linksextrem nur weil man gegen rechte Schwachmaten ist und Leute unterstützt die aus Kriegsgebieten und der dritten Welt fliehen wo sie im Monat weniger haben als ich hier in 2 Tagen verdiene. Und wenn man links stehen muss um gegen rechts zu agieren, dann mach ich das auch gerne. Fremdenfeindlichkeit ist das größte Problem der letzten 80-90 Jahre, die unermessliches Leid verursacht hat. Nicht die Religion - das hatten wir schon, das war im Mittelalter. Aktuell haben wir ganz andere Probleme und das schlimmste ist - trotz weltoffener Politik, immer weniger Grenzen auf der Welt, internationalen Firmen und globalem Handel, trotz immer mehr gemischten Ehen und Kulturaustausch finden sich immer noch Leute die man am liebsten auf die Mondrückseite umsiedeln sollte, wo sie gerne unter sich leben können.

    Jederzeit wenn mich jemand fragt - was für eine Gesellschaft du haben willst - werde ich immer antworten - eine bunte, gemischte Gesellschaft wo jeder willkommen ist, egal woher er kommt. So lange der nichts gemacht hat, ist der unschuldig und genau so viel wert wie alle anderen.
    Und um den Offtopic zu beenden - die Rapper in Videos spielen das alles, das Gangta-Image ist bei vielen aktuell aktiven Rappern nur Schein, nix dahinter. Die sind im realen Leben recht friedlich, verdienen reichlich Kohle mit dem was sie machen und sind oberchillig wenn man mit denen privat spricht. Nur einige wenige davon sind auf Gewalt aus und diese haben entsprechende Einträge im Strafregister schon drin.
    Hiphop und Rap ist von der Straße in edle Clubs eingezogen, ist zahnlos geworden und die Leute haben verstanden - Geld verdient man nicht wenn man tot ist oder im Krankenhaus. Und Publicity gibt es auch ohne sich auf die Fresse zu hauen, Worte reichen auch.
    1.PC:Ryzen 7 1700 4,0@1,24V | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  8. #178
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    7.709

    AW: YouTube: Massenauflauf in Berlin durch streitende Influencer, Situation eskaliert

    Ich hab zumindest die letzten (~30) Spam- bzw. Offtopic-Beiträge mal entfernt. Bitte kommt wieder zum eigentlichen Thema zurück.
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


Seite 18 von 18 ... 81415161718

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •