Seite 8 von 8 ... 45678
  1. #71

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    2.783

    AW: UHD2/8K: Absatz liegt wohl hinter den Erwartungen

    Zitat Zitat von Maasl Beitrag anzeigen
    Nein, denn genau das verschlechtert den Kontrast erheblich. Je mehr an und abschaltbare LEDs eingebaut werden, desto feiner ist der Kontrast. Kleinere LEDs können sich dann selbst in kleinsten spalten bei schwarzen Bildinhalten abstellen und so erheblich mehr Konrast liefern.
    Bist du sicher, dass du nicht gerade Auflösung und Kontrast verwechselst? Ich würde dir bei LCDs zustimmen, wo bestimmte Bereiche vom Backlight abgedunkelt werden, wo natürlich mehr Bereiche für eine im Schnitt besser passende Hintergrundbeleuchtung sorgen, aber bei einem OLED-Display kann doch jedes Pixel unabhängig von anderen den kompletten Helligkeitsbereich darstellen. Außerdem ging es ja darum, dass mehr LEDs heller sein sollen. Das hatte ich jetzt auf die Leuchtkraft pro Fläche bezogen.

    Zitat Zitat von Andregee Beitrag anzeigen
    Fullhd Plasma benötigen mehr Energie als HD Ready Geräte und auch bei LCD wird der Lichtaustritt durch die zusätzlichen Stege bei höherer Auflösung geringer, also ja eine höhere Auflösung senkt die Lichtmenge bei gleicher Energieaufnahme. Du hast recht
    Spielt das bei OLED-Displays auch eine Rolle? Es ging ja gar nicht um Effizienz, sondern um die zu erreichende Leuchtdichte.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #72

    Mitglied seit
    23.02.2010
    Ort
    Essen
    Beiträge
    17

    AW: UHD2/8K: Absatz liegt wohl hinter den Erwartungen


    Jahrzehnte lang blieben wir Fernsehgucker von diesem Standard wirr warr verschont... Schaut euch doch mal den ganzen kappes an, den die Industrie mit uns zerhackstückt.
    Früher gab es die Röhre.. klobig, teuer,toller Kontrast, popelige Auflösung. Und trotzdem konnte man darauf das gleiche tun, was man heute macht... Fernseh, DVD, Bluray gucken, zocken.
    HEUTE hingegen gibt es einen Kampf zwischen sovielen Standards, wie es früher Fernsehhersteller gab.
    Wir sprechen doch alleine im Bildbereich von 4 oder gar 5 konkurierenden Formaten : HDR10, HLG, HDR10+,DOLBY VISION,SDR (letzteres reicht in 99 % aller Fälle immer noch aus)
    Dann gehen wir zu den Pixel - Formaten: 4k, Full HD, HD, PAL 576 + 480 in 25,30,60 und 50 HZ...what the ****.... und jetzt diese 8k ********
    Die Sound Standards... Dolby Digital, DTS, DTS x.x, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS Master Audio, Dolby Atmos...
    Und was hat es uns gebracht... Garnichts.
    Schaue ich heute Star Wars auf von einer Bluray, dann auf meinem 55 Zoll super duper billig LCD in popeligem Dolby digital weil es einfach keine billigere Alternative mehr gibt.
    Und allzuoft beneide ich meine Mum, die noch die gute alte Röhre hat, auf der das Bild Scharm hat, die Fehler der Filmemacher garnicht sichtbar sind und der Resonanzkörper des Fernsehers dem Sound seine eigene wunderbare und unverkennbare Note aufdrückt, vollendetes Fernsehen ohne Kompromisse.
    Ich verstehe nicht warum man sich ALS VERBRAUCHER nicht auf einen Standard einigen kann und der Industrie den Finger zeigt. Es wird einem immer wieder beigebracht das Konkurrenz das Geschäft belebt, aber das die Konsumenten dabei auf der Strecke bleiben scheint auch die Verbraucher garnicht mehr zu interessieren.
    Wir reden hier von keiner Wissenschaft, sondern davon eine Geschichte oder eine Information über eine 2 Dimensionale Leinwand in unseren Kopf zu drücken, hier ist ein Technikstillstand doch TOTAL unerheblich... Wer dafür unendlich viel Geld ausgibt, der setzt in seinem Leben einfach die falschen Prioritäten.
    Gruss Matthias

  3. #73
    DBGTKING
    Gast

    AW: UHD2/8K: Absatz liegt wohl hinter den Erwartungen

    Es ist schon toll,da ist 4k noch immer nicht so richtig standard und da hoffen sie monate lang vergeblich das sich 8k sich durchsetzt.Es gibt auch kaum gescheite 4k Bildschirme.Da gibt es hier und da noch einiges zu optimieren.DIe sollen sich lieber darauf konzentrieren anstatt die Auflösung immer weite zu drücken.Habe vor kurzen gemerkt das der eine IPS Full HD Bildschirm wo 27 " hat und nur an dem anderen PC steht besser aussieht.Einst war er als Fernsehr gedacht,jedoch merkte ich das er zu groß war.Dachte zuerst es wäre ein fehlkauf gewesen.Nun stelle ich aber fest das es dem nicht so ist.Kann die Leute verstehen das sie nicht mehr auf die Auflösung so stark achten wie bei den anfangszeiten von 4k Bildschirmen.Es ist nicht die AUflösung die das Bild so schön dastellt ,sondern der Kontrast,Bildschärfe und Farben.DIe wirken bei dem Bildschirm so natürlich,wie kein anderer Bildschirm von mir.


    Darum wird sich langsam der Auflösungswahn ein jehes ende finden.Und laut umfrage ist das zweitbeliebteste Auflöung 1440p.Das erste ist 1080p.Die sind alle beide vor 4k.Das zeigt das selbst 4k langfrsitig sich wegen den ganzen Menschen Weltweit sich kaum durchsetzen kann.Und höhere Auflösung bedarf auch größere Bildschirme.Die Schreibtische werden aber nicht automatisch größer und wachsen auch nicht mit der Bildschirmgröße mit.Denke mal die meisten haben kein riesen Schreibtisch.Denn je größer der Schreitisch desto mehr patz braucht man.Wenn es so weiter geht kann man also gleich ne Leinwandgrößen Tisch sie gönnen um dann in 40 Zoll oder größer zu genießen.Aber dann geht das Spiele flair bzw das Spielegefühl etwas verloren.Denn wer tut sich das denn freiwillig an.Ich kenne keinen einzigen der das so macht.


    Mein Bruder dümpelt sogar noch immer bei 22 " herum.Der hat noch nicht mal Full HD sondern nur 1650x1080.Gestorben nur weil er ne kleinere AUflösung hat,ist er allerdings nicht und depremiert ebenfalls nicht.Heutzutage kommt es wahrlich auf andere Dinge.Und wenn das SPiel grotten schlecht ist,dann nutzt auch die beste Grafik oder die beste AUflösung einen auch Herzlich wenig.

Seite 8 von 8 ... 45678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •