Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    100.489

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    EA hat am Montag eine kritische Sicherheitslücke in Origin gestopft und ein Update wird dringend empfohlen. Angreifer konnten über die URL-Struktur von Origin auf Rechner zugreifen und Code ausführen, über den sich wieder Malware einschleusen ließ oder der Access-Token abgreifen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Hofnaerrchen
    Mitglied seit
    25.07.2016
    Beiträge
    497

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Wäre sinnvoll im Artikel die aktuelle Version des Clients (10.5.37) zu nennen. Darüber hinaus ist selbst die offizielle Seite diesbezüglich auch kein Meisterwerk - ist es denn so schwer bei den Patchnotes ein Datum der Veröffentlichung gut sichtbar anzugeben? Naja, immerhin funktioniert die Updatefunktion des Clients.^^

  3. #3
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.850

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Muss für die Ausnutzung der Lücke Origin im Hintergrund laufen, oder reicht es wenn es installiert ist?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  4. #4
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wacken (im Matsch)
    Beiträge
    8.008

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Hmm...muss ich wohl nach einem Jahr mal wieder Origin starten .
    AMD Ryzen 7 2700 @ be quiet! Pure Rock Slim // Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI-ITX // 16GB G-Skill RipJaws V DDR4-3200 // Zotac Nvidia Geforce GTX 1070 OC Mini // Samsung 512GB SSD // be quiet! E9 CM 480W 80+ Gold // Kolink Satellite-Plus // Windows 10 // WQHD

  5. #5
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24.850

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    Hmm...muss ich wohl nach einem Jahr mal wieder Origin starten .
    Hab ich auch gerade gemacht. Allerdings wird bei mir kein Update angezeigt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #6
    Avatar von Kelemvor
    Mitglied seit
    13.11.2008
    Beiträge
    657

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Ganz aktuellVersion 10.5.37

    • Wir haben mit zu vielen Spiegeln herumgespielt und „Ähnliche Produkte“ und „Vielleicht gefällt dir auch“-Empfehlungen mehrmals auf Spielseiten angezeigt. Die Spiegel (und die Doppelgänger) wurden entfernt und an den Unbekannten zurückgegeben, der unter dem Opernhaus wohnt.
    • Die Datenschutz-Links und Richtlinien-Dokumente im Origin-Registrierungsvorgang sind durcheinandergeraten, nachdem jemand eine 6 gerollt und eine Herde wilder Büffel auf die Seite losgelassen hat. Wir haben die betroffenen Links repariert, eine 10 gerollt und dieses gefährliche Spiel beendet.
    • Es ist ein Fehler aufgetreten, bei dem die Sprachanrufe nach dem Schließen des Chat-Tabs fortgesetzt wurden. Körperlose Stimmen gehören nur in Spukhäuser, also haben wir den Platz geweiht, und jetzt ist wieder alles in Ordnung.
    • Verzauberte Pfeile wurden unter die Pfeile der aktiven Chat-Fenster gemischt, wodurch diese verschwanden und die Benutzer am Umschalten gehindert wurden. Der verantwortliche Junge hat seine magischen Pfeile wieder eingesammelt und ist mit seinem stark tätowierten Vater zur Jagd zurückgekehrt.
    • Der Apex-Installer schien während der Downloads deaktiviert zu sein, nachdem Caustic eine Nox-Granate zu viel in den Pausenraum geworfen hatte. Der Installer wurde dekontaminiert und Caustics Waffen-Pack wird jetzt an der Tür kontrolliert.
    • Im Voice-Einstellungen-Menü wurde eine Voice-Chat-Anzeige-Einstellung angezeigt, die keine Funktion hatte. Diese Einstellung ist seither verschwunden ... muss wohl ein Phantom gewesen sein ... gruselig.
    • Lege dein Monokel und dein Opernglas weg, denn wir haben alles im Griff: Die Zoom-Stufe wird nun automatisch an deine Browser-Fenstergröße angepasst – sogar auf 4K-Bildschirmen!
    • Wir mussten dafür zwar stacheligen Klingen und anderen Fallen ausweichen, aber die Spielebibliothek zeigt jetzt den Besitz der Sims 4 Standard Edition für Premier-Benutzer an, die die Sims 4 Vault Edition besitzen. Nimm das, du riesiger, rollender Felsbrocken!
    hab ich jetz wirklich die aktuelle drauf? Steht ja immer alles sehr witzig im changelog, aber von geschlossener Sicherheitslücke nicht,
    oder ich kanns in dem ganzen Klamauk nicht sehen.

    Da fehlt etwa:


    • Wir haben dem Zalando Boten die Schlüssel für eure Accounts geliehen, leider hatte er sie an die russische Mafia verkauft. Mit diesem Update wurden alle Schlösser ausgetauscht.


  7. #7

    Mitglied seit
    26.12.2017
    Beiträge
    899

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Mein Vorteil als Linux-Nutzer: Wo Origin gar nicht läuft, kann ich die Lücke nicht haben

  8. #8

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    9.788

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Hier sieht man mal wieder, welche Nachteile Launcher-Clientsoftware haben kann.
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

  9. #9
    Avatar von Kronos
    Mitglied seit
    08.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Insel der Seligen
    Beiträge
    5.073

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Zitat Zitat von Arkintosz Beitrag anzeigen
    Mein Vorteil als Linux-Nutzer: Wo Origin gar nicht läuft, kann ich die Lücke nicht haben
    Nachteil, kannst hald fast nix spielen
    CPU: Intel Core i7-7700k
    RAM: Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 DIMM Kit 32 GB
    MoB: MSI Z270 Gaming Pro Carbon SSD: 2x Samsung SSD 860 PRO 512 GB
    GPU: EVGA GeForce GTX 1080 Ti SC2 GAMING
    Steam: http://steamcommunity.com/id/17370360/

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    30.11.2008
    Beiträge
    9.788

    AW: EA Origin: Kritische Sicherheitslücke gestopft und Update dringend empfohlen

    Zitat Zitat von Kronos Beitrag anzeigen
    Nachteil, kannst hald fast nix spielen
    Sagt wer?

    https://www.protondb.com/
    In a mad world, only the mad are sane
    - Akira Kurosawa

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •