Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.106
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Die Ende Dezember auf Netflix gestartete Witcher-Serie hat Geralt von Riva wieder populär gemacht. The Witcher 3: Wild Hunt konnte sich, obwohl fast fünf Jahre alt, sogar wieder an die Spitze der Steam-Charts katapultieren. Doch was ist eigentlich mit The Witcher 2: Assassins of Kings? Digital Foundry hat sich mit dem Rollenspiel in einem Technikspezial befasst und zeigt, dass es noch immer gut aussieht.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.506

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Könnte ich doch mal spielen, ist wenigstens nicht gleich so riesig wie W3 und auch linear, oder?
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  3. #3

    Mitglied seit
    29.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zwischen Wuppertal, Essen & Düsseldorf
    Beiträge
    325

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Könnte ich doch mal spielen, ist wenigstens nicht gleich so riesig wie W3 und auch linear, oder?
    Relativ linear... Man kann sich in den Kapiteln frei bewegen und bekommt auch neben der Hauptquest genug zu tun, aber so ausufernd wie Teil 3 ist es absolut nicht.
    CPU: Ryzen 9 3900X // MB: Gigabyte X570 Aourus Elite // GPU: GeForce RTX 2080ti // Ram: 32GB G.Skill Trident Z Neo // PSU: BeQuiet Pure Power E10 700

  4. #4
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.324

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    W2 hat ein Entscheidungssystem was die Abläufe variieren lässt, das Ende beeinflusst das aber nicht sonderlich. (Wenn ihr mich nicht erinnere)
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  5. #5
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.627

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Ach ja, TW2. Ein Spiel aus einer Ära, in der noch nicht alles Openworld sein musste. Manchmal vermisse ich das, denn ich bin mittlerweile doch recht übersättigt von riesigen 100h+ Openworld Games. Ich würde mir wünschen, dass so manche Entwickler wieder etwas zurückrudern würden, und lieber wieder Spiele mit packenden 50h bringen, anstatt arg gestreckte 100+. Selbst ein TW3 war dahingehend nicht perfekt. Wenn man die Skellige erkunden wollte, dann artete das auch irgendwie in mühselige und ermüdende Openworld-Arbeit aus. Das Spiel wäre mMn (noch) besser gewesen, wenn man sich Skellige weitestgehend gespart hätte.

    Ich denke, für mich wird es nochmal Zeit TW2 zu spielen.
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

  6. #6
    Avatar von M4xw0lf
    Mitglied seit
    16.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    12.642

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Ach ja, TW2. Ein Spiel aus einer Ära, in der noch nicht alles Openworld sein musste. Manchmal vermisse ich das, denn ich bin mittlerweile doch recht übersättigt von riesigen 100h+ Openworld Games. Ich würde mir wünschen, dass so manche Entwickler wieder etwas zurückrudern würden, und lieber wieder Spiele mit packenden 50h bringen, anstatt arg gestreckte 100+. Selbst ein TW3 war dahingehend nicht perfekt. Wenn man die Skellige erkunden wollte, dann artete das auch irgendwie in mühselige und ermüdende Openworld-Arbeit aus. Das Spiel wäre mMn (noch) besser gewesen, wenn man sich Skellige weitestgehend gespart hätte.

    Ich denke, für mich wird es nochmal Zeit TW2 zu spielen.
    Jain... TW2 ist definitiv enorm schlauchig, sogar in TW1 hatte es größere Maps. Fast alle Umgebungen fühlen sich einfach begrenzt an, und man muss, um alle Quests zu erledigen, gefühlt jeden Zentimeter mehrfach ablaufen.
    Intel Core i5 2400 // 16 GB DDR3-1333 // R9 Nano // Crucial BX300 480 GB // Fractal Design Meshify C Mini // LG 27UD58-B

  7. #7
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    20.627

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Zitat Zitat von M4xw0lf Beitrag anzeigen
    Jain... TW2 ist definitiv enorm schlauchig,
    Finde ich nicht. Es hat zwar schlauchige Abschnitte, aber genauso gibt es in TW2 mehrere größere Areale, die ein gewisses „Openworld-Feeling“ suggerieren ohne Openworld zu sein. Übertriebenes Backtracking hatte es mMn auch nicht.
    Geändert von Cook2211 (12.01.2020 um 12:52 Uhr)
    i9 9900K - 2080Ti - 32GB RAM - 1TB SSD - Samsung 55Q9FN
    PS4 Pro - iMac 27" - iPhone Pro Max - iPad Pro 12,9"

  8. #8

    Mitglied seit
    28.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    239

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Ich kann TW2 definitiv empfehlen, hat mir sehr gut gefallen und kann sich grafisch echt sehen lassen.

  9. #9
    Avatar von NCphalon
    Mitglied seit
    07.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    4.356

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Könnte ich doch mal spielen, ist wenigstens nicht gleich so riesig wie W3 und auch linear, oder?
    Naja man muss es halt zweimal spielen, weil es zwei verschiedene Storyverläufe mit unterschiedlichen Arealen gibt.
    AMD Ryzen 5 2600 @ 4GHz 1.3V||MSI B450M Mortar Titanium
    2x 8GiB G.Skill RipJaws 4 DDR4-3000 CL15-15-15-35 1T @ DDR4-3200 CL14-15-15-35 1T
    Palit GTX1080 Jetstream @85% PT Max. Boost 2030MHz
    Samsung SSD 970EVO 500GB, Seagate FireCuda 2TB SSHD, WD Green 3TB
    be quiet Straight Power E9 450W|| Fractal Design Focus G Mini

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.182

    AW: The Witcher 2 im Rückblick: Auch 2020 kann sich PC-Version noch sehen lassen

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Könnte ich doch mal spielen, ist wenigstens nicht gleich so riesig wie W3 und auch linear, oder?
    Ebenfalls sehr empfehlenswert imho
    Linearer jop, auch nicht so riesig, aber ebenfalls sehr gut.
    AMD Ryzen R7 3700X @ 4,3GHz , MSI B450 Gaming Pro Carbon, Sapphire RX Vega 56 Pulse, 16 GB Corsair Dominator DDR4 3733 CL 16/ IF @ 3733 , 512GB Samsung 970 Evo Plus , 2TB Crucial MX500, BeQuiet Straight Power10 500W

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •