Seite 2 von 5 12345
  1. #11
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.357

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Mich interessiert nicht nur, dass es weniger Ruckler und schnellere Ladezeiten gibt - das steht schon im Titel. Ich will schon wissen um welche Zahlen und unter welchen Bedingungen.
    Kann man nur beipflichten, warum soll ich den verdammten Artikel lesen wenn da nicht mehr drin steht als in der Überschrift.

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Ich müsste zuerst mal schauen, was auf einem Quadcore mit HT @4 Ghz nicht mehr läuft, bislang ist mir nix untergekommen.
    Dito, selbst mein 2013er Vierkerner + HT, Core i7 4820k, liefert bis jetzt noch in allen neueren Spielen die ich gespielt habe (Assassins Creed: Origins / Odyssey, Tropico 6, Kingdom come Deliverance, usw) völlig akzeptable FPS.
    Wüsste daher momentan nicht warum ich mir zwingend mehr als 4 Kerne + HT zulegen sollte, so mal es die aufgerufenen Preise und schlechte bis mäßige Verfügbarkeit für das bisschen mehr an Mehrleistung einer neuen CPU auch nicht unbedingt attraktiver machen aufzurüsten.
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | LG 24GM77-B

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von BabaYaga
    Mitglied seit
    08.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Continental Hotel
    Beiträge
    5.361

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle eh, dass ohne Kopierschutz so viel weniger Einheiten verkauft werden.
    Stimmt.
    Nach dieser ausgiebigen Recherche und bei den Zahlen die du vorlegst, liegt ja quasi schon für Blinde auf der Hand, dass der Kopierschutz absolut sinnlos ist.


  3. #13

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    5.681
    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen

    Es gibt eigentlich sehr viele Menschen die Dinge erst kaufen, wenn sie sie benötigen und nicht einfach nur, weil sie da sind. Zumindest war das früher mal so. Heute ist wegwerfen natürlich wesentlich cooler in unserer heutigen Welt/Gesellschaft. Schnell alle 2 Jahre ein Handy kaufen, sonst gehört man nicht mehr zu den coolen... ja, das hört man am Pausenhof oft.
    ?

    Ich wollte damit nur sagen, dass 6 Kerne heute glücklicherweise sehr günstig sind.
    Wer wann aufrüstet, bleibt jedem selbst überlassen. Aber aktuelle Games laufen auf reinen 4 Kernen nun mal nicht mehr zufriedenstellend. AC, BF, Anno,....... nix läuft mehr vernünftig also ist es jetzt definitiv Zeit nen reinen 4 Kerner auszutauschen. Außer man zockt nur Games die auf max 4 Kernen laufen.
    Wie das auf dem Pausenhof weiß ich nicht, ist schon n bissl her.
    Was ich eigentlich sagen will, wenn die CPU jetzt zu lahm ist, muss ich keine 300 Euro Cpu kaufen sondern es reicht ein kompletter Unterbau für unter 300 damit games wieder fluffig laufen. Wenn du daraus schlussfolgerst, dass ich permanent neue Handys kaufe, hast du das falsch interpretiert. Dann würde ich aber auch nicht von 120 Euro CPUs schreiben.

    Zitat Zitat von Kronos Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    Nach dieser ausgiebigen Recherche und bei den Zahlen die du vorlegst, liegt ja quasi schon für Blinde auf der Hand, dass der Kopierschutz absolut sinnlos ist.
    Hab ich geschrieben dass er sinnlos ist? Ich bezweifle nur, dass nicht kopiergeschützte Games sich so viel schlechter verkaufen würden. Und wie mein Post suggeriert ist es meine Meinung. Das bedarf keiner Zahlen. Ich kann natürlich falsch liegen aber dennoch bleibt es meine Meinung.

    Beispiele willst du? Witcher 3. Aktuelle Musik wird ohne Schutz verkauft. Scheint sich dennoch zu lohnen denn seit DRM frei sogar MP3s gekauft werden. Cyberpunk wurde auch schon sehr gut vorbestellt obwohl es keinen Schutz geben wird.
    Wenn es so wäre, dass sich Games ohne Schutz nicht mehr verkaufen, könnte man sie nach nem Crack aus den stores nehmen oder verschenken.
    Kein Mensch würde mehr ins Kino gehen da JEDER Film im Netz landet und das vor Blu-ray Release.
    Geändert von <<Painkiller>> (08.12.2019 um 23:44 Uhr) Grund: DP entfernt

  4. #14
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.494

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    Warum ...hat doch kein Mensch mehr .
    Steam Hardware & Software Survey

  5. #15
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    1.281

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    Kann man nur beipflichten, warum soll ich den verdammten Artikel lesen wenn da nicht mehr drin steht als in der Überschrift. Dito, selbst mein 2013er Vierkerner + HT, Core i7 4820k, liefert bis jetzt noch in allen neueren Spielen die ich gespielt habe (Assassins Creed: Origins / Odyssey, Tropico 6, Kingdom come Deliverance, usw) völlig akzeptable FPS. Wüsste daher momentan nicht warum ich mir zwingend mehr als 4 Kerne + HT zulegen sollte, so mal es die aufgerufenen Preise und schlechte bis mäßige Verfügbarkeit für das bisschen mehr an Mehrleistung einer neuen CPU auch nicht unbedingt attraktiver machen aufzurüsten.
    hab kcd mit einem 7600k gespielt. nun mit einem 3800x. was ein rotz der 7600k selbst bei 5ghz ist kannste dir nicht ausmalen. ring/cache oc halfen auch nicht. die fps zahlen stimmten, aber das game ruckelte... rubberbanding/lagging würde ich es beschreiben, selbst mit freesync war dem nicht zu helfen. nun reite ich in rattay rein und keine fps drops mehr.
    3800X@Wraith | Aorus Master | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | Gskill Ripjaw V F4-3600C16D-16GVK | Samsung 970 EVO 500GB | 860 EVO 1TB | 2x Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

  6. #16
    Avatar von latinoramon
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Sizilien & Deutschland
    Beiträge
    629

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von Kronos Beitrag anzeigen
    Stimmt.
    dass der Kopierschutz absolut sinnlos ist.
    er ist und bleibt sinnlos, denn diejenigen die es sowieso nicht kaufen, warten eh bis er als Download erhältlich ist und wenn sie 3 Monate darauf warten, warten sie.

  7. #17
    Avatar von mkm2907
    Mitglied seit
    19.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Wien
    Beiträge
    640

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Das hatte ich befürchtet. Die Kopier Schutz freien Versionen funktionieren besser als die gekauften Spiele. Wenn sich dieser Trend vorsetzt, sehe ich keinen Grund mehr noch Spiele zu kaufen. Dann ab zu den Torrent Plattformen und die neuesten Spiele gratis runterladen. Wenn die Leistung besser ist und das Spiel auch noch nichts kostet dann wäre man doch als normaler Käufer immer im Nachteil. Wohin soll das noch führen....?
    CPU: Intel I-5 8400; GPU: Asus ROG Strix, 1070 GTX, O.C., 8 GB; RAM: Corsair Vengeance, 16 GB, DDR 4; MAINBOARD: Asus ROG Strix, B360-F Gaming; SSD: Corsair Force Le, 960 GB; HD: Seagate Barracuda, 2 TB; KEYBOARD: Logitech G-610 Orion SOUNDKARTE: Soundblaster AE-5; NETZTEIL: Be Quiet, Dark Power Pro 11, 550 Watt; GEHÄUSE: Be Quiet, Dark Base 900, Silber; MAUS: Logitech G-502; GAMEPAD: XBOX Elite.

  8. #18
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.418

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    ?

    Ich wollte damit nur sagen, dass 6 Kerne heute glücklicherweise sehr günstig sind.
    Wer wann aufrüstet, bleibt jedem selbst überlassen. Aber aktuelle Games laufen auf reinen 4 Kernen nun mal nicht mehr zufriedenstellend. AC, BF, Anno,....... nix läuft mehr vernünftig also ist es jetzt definitiv Zeit nen reinen 4 Kerner auszutauschen. Außer man zockt nur Games die auf max 4 Kernen laufen.
    Wie das auf dem Pausenhof weiß ich nicht, ist schon n bissl her.
    Was ich eigentlich sagen will, wenn die CPU jetzt zu lahm ist, muss ich keine 300 Euro Cpu kaufen sondern es reicht ein kompletter Unterbau für unter 300 damit games wieder fluffig laufen. Wenn du daraus schlussfolgerst, dass ich permanent neue Handys kaufe, hast du das falsch interpretiert. Dann würde ich aber auch nicht von 120 Euro CPUs schreiben.
    Wer NEU kauft, wird wohl was besseres als nen 4 Kerner kaufen.
    Aber ich hätte ihn bislang absolut noch nciht benötigt, den 6 oder 8 Kerner. Ich bin zwar meist auf einer halbwegs potenten CPU, aber recht oft greife ich auf den PC meiner Frau oder Kinder zurück. Der meiner Frau hat einen i7 von 2008. Jap 11 Jahre alt. Sie kann alle Spiele spielen die sie möchte. Das Ding läuft meist auf unter 3 Ghz, aber für manche Spiele (ARMA 2 und 3) dann halt auf 4 Ghz.
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  9. #19
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Beiträge
    4.854

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    Seitdem es nen 6 Kern Unterbau für unter 300 Taler gibt, gibt es tatsächlich keinen Grund mehr einen 4 Kerner zu besitzen.
    Schreib lieber für unter 150€.

    Das stimmt für zu Hause. Ich schreibe gerade aber von einem(+4x ht).
    (nicht der Heim PC)


    edit(wie so oft ) :
    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    ?

    Ich wollte damit nur sagen, dass 6 Kerne heute glücklicherweise sehr günstig sind.
    Stimmt ja auch. Immer easy !
    GPU: Asus ROG 1080Ti 11GB Strix OC @ Monitor 31.5" LG 32GK850G-B WQHD 144Hz g-sync, CPU: 9900k Silent-Luftgekühlt, 32GB Ram 3700MHz CL15, 4TB 860evo SSD, Sound: Yamaha A-S301 @ 2x Canton 695DC

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    Mitglied seit
    15.11.2015
    Beiträge
    21

    AW: Assassin's Creed: Origins - Denuvo-freie Benchmarks offenbaren weniger Ruckler, schnellere Ladezeiten

    Unabhängig von der Denuvo-Diskussion...
    gehören mittlerweile selbst 6-Kerner schon zum alten Eisen?
    Laut den Benchmarks des verlinkten Artikels schafft es nur der 8-Kerner mit HT vernünftige Minimum-FPS zu produzieren:

    https://www.dsogaming.com/wp-content...-1469x1080.png

Seite 2 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •