Seite 3 von 4 1234
  1. #21
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    10.771

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Wind rund um das Thema nicht, so lange MT´s nur optional kosmetisch sind ist es doch nicht weiter tragisch?! Scheinbar nutzen es auch so viele user das man sich eher die Frage stellen muss wen man hier schadet, denen die das nicht nutzen oder denen die das nutzen und nutzen möchten. Nur mal so als alternative Ansicht.

    MfG
    An deinem Beispiel sieht man doch wieder, wie sehr sich viele Gamer schon an den Mist gewöhnt haben. Das Argument mit kosmetischen Mikrotransaktionen ist doch genau so schwachsinnig wie es alt ist. Warum sollte man für den Rotz eigentlich Geld bezahlen, wenn es sich sowieso nur im ein paar simple Skins handelt, bei denen im einfachsten Fall einfach eine Farbe geändert wurde? Das ist doch absurd, dafür überhaupt was zu berappen. In meinen Augen ist das einfach nur Abzocke.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.770

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Wind rund um das Thema nicht, so lange MT´s nur optional kosmetisch sind ist es doch nicht weiter tragisch?! Scheinbar nutzen es auch so viele user das man sich eher die Frage stellen muss wen man hier schadet, denen die das nicht nutzen oder denen die das nutzen und nutzen möchten. Nur mal so als alternative Ansicht.

    MfG
    Doch, es kann tragisch sein. Erstens kann das Gefühl erzeugt werden, dass dem Spieler etwas fehlt. Er hat kein Zugriff auf alles. Außerdem ist der Übergang zwischen "nur optional" und "möchte ich gern haben" individuell verschieden. Es stellt sich die grundsätzliche Frage, warum habe ich, wenn ich den Vollpreis bezahlt habe, nicht Zugriff auf alle Inhalte des Spiels?
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||i7-6800K (4Ghz)||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3000||X99M Killer/ USB3.1||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

  3. #23
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL der Berg, zum Tal der Exter
    Beiträge
    3.404

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Nicht falsch verstehen, ich kann dem auch nichts abgewinnen aber so lange mich das nicht beeinflusst für was andere Geld aus dem Fenster werfen ist es mir einfach schnuppe.

    Von welchem Spiel redest du, wenn das so penetrant dargestellt wird?

    MfG
    Assassins Creed kann das gut! Zumindestens nervt mich schon die Einblendung im Startmenü. Sollen sie nur Shop hinschreiben als kleinen Menüpunkt und fertig. Die Bebilderte Werbung nervt. Schon allein diese dämlichen Bilder von irgendwelche für mich unwichtigen Personen in der Karte...besonders wenn sie über Schnellreisepunkten plaziert sind!


    Thread:
    Ich kaufe ein Produkt zum Vollpreis und will danach mit dem Hersteller NICHTS mehr zu tun haben, Updates nur bereitstellen und ich lade sie wenn ich sie brauche nicht vorher. Bis ich dann wieder ein Produkt kaufen möchte. Keine Werbung, Einblendungen etc. Nvidia blendet "Ansel kann jetzt..." MS die Xbox Gamebar Einblendung. Gott sei dank kann man manche sachen ausschalten...manche. Das Problem ist nur bei nahzu allen aktuellen Titeln muss ich "Quasi" durch meine Anmeldung erstmal den Server des Herstellers um Erlaubnis fragen ob ich überhaupt mein schon längst bezahltes Spiel Nutzen darf.

    Das ist wenigstens mal einem Endwickler der Kunde wichtiger als das schei* Geld. Das sollte eigentlich nichts besonderes sein
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Wie ich damals schon zu den Maya´s sagte: Willst du schnell gehen, geh Allein! Willst weit gehen, geh mit vielen!
    3900X, Brocken 3, Crosshair 6, 1080Ti @1972MHz, 32GiB 3000 CL15 D.R.@3600MHz/CL18, DPP 11 850W, DBP 900rev2, Technics SU7700K Asus Xonar MKII U7, Panasonic HD 5

  4. #24
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.864

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Zitat Zitat von Oberst Klink Beitrag anzeigen
    An deinem Beispiel sieht man doch wieder, wie sehr sich viele Gamer schon an den Mist gewöhnt haben. Das Argument mit kosmetischen Mikrotransaktionen ist doch genau so schwachsinnig wie es alt ist. Warum sollte man für den Rotz eigentlich Geld bezahlen, wenn es sich sowieso nur im ein paar simple Skins handelt, bei denen im einfachsten Fall einfach eine Farbe geändert wurde? Das ist doch absurd, dafür überhaupt was zu berappen. In meinen Augen ist das einfach nur Abzocke.
    Das ist ja in Ordnung, wenn du das für Dich nicht nachvollziehen kannst. Leben und leben lassen, es scheint doch Vielen zu gefallen und das ist doch auch völlig in Ordnung, so lange Dritte dadurch nicht benachteiligt werden.

    Zitat Zitat von Birdy84 Beitrag anzeigen
    Doch, es kann tragisch sein. Erstens kann das Gefühl erzeugt werden, dass dem Spieler etwas fehlt. Er hat kein Zugriff auf alles. Außerdem ist der Übergang zwischen "nur optional" und "möchte ich gern haben" individuell verschieden. Es stellt sich die grundsätzliche Frage, warum habe ich, wenn ich den Vollpreis bezahlt habe, nicht Zugriff auf alle Inhalte des Spiels?
    Weil du für einen bestimmten Spielstand/status bezahlst, war doch schon immer so bei Add On´s und allgemein Zusatzinhalten. Und natürlich basieren MT´s auf den habenwollen Effekt aber das ist doch jedem selber überlassen, es braucht Dich ja nicht jucken ob jemand meint mehr oder gar alles haben zu müssen. So lange du das für Dich einordnen kannst passt doch alles oder willst du jetzt im vollpreis das alles haben, was weiter oben als so unnütz bezeichnet wird?

    @LastManStanding
    Und ich finde hier wird sich zu viel künstlich aufgeregt. Lass doch den ganzen anderen usern ihren Spaß, sollen die doch "ihr" Geld ausgeben für was sie wollen, so lange Dich das nicht benachteiligt beim Spielen kann Dir das doch egal sein!?! Und so lange nicht "in game" MT´s beworben und als fester Bestandteil integriert werden, f2p ausgenommen, stört das doch nicht wirklich. Ich meine, spielst du das Mainmenü oder das Spiel?

    MfG

  5. #25
    Avatar von MikolajPL
    Mitglied seit
    02.04.2019
    Beiträge
    36

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Viele Publisher haben es in den letzten Jahren so weit auf die Spitze getrieben, dass man bereits bei dem Wort "Mikrotransaktionen" das Schlimmste befürchtet. Mich wundern die Reaktionen gar nicht. Es gibt mittlerweile Spiele, die ohne InGame-Käufe erscheinen und diese dann nach 3 Monaten per Patch nachgereicht werden.

    Waren das nicht früher kostenlose Modifikationen aus der Community? Heutzutage schotten die Publisher das Spiel mit Always-On ab und der Schutz gegen Cheater verhindert eigene Modifikationen.

    Es gibt auch eine andere bedenkliche Entwicklung: Kinder/Jugendliche werden gemobbt, wenn sie keine käuflichen Skins haben, sondern nurmit der Standardausführung spielen. Waren es früher die Markenturnschuhe, so sind es heute kostenpflichtige Skins bei Fortnite und Co. Traurig ...

  6. #26

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    5.048

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    60 Euro? Keine Microtransaktionen? Keine Lootboxen? Schreiben wir das Jahr 1994?
    Wie wollen die mit so einem altmodischem Konzept Geld verdienen?
    Und dann ohne Kopierschutz? Da holt es sich doch jeder kostenlos!

    Ach ne, CDPR ist davon überzeugt ein gutes Produkt abzuliefern. Sie entwickeln Spielerfreundlich. Es wird ein Spiel entwickelt wovon man überzeugt ist. In welches man viel Liebe steckt. Back to the Roots. DLCs? Find ich gut. Ist das Game gut werden auch die zahlreich gekauft.

    Und die Polen werden zeigen, dass es keiner denuvogängelung bedarf um gekauft zu werden.

    Und ja, ich gehöre noch zu denen, die ALLES im Game haben möchte. Der Protagonist hat pinke Stiefel? Ja, ich will sie haben um zu wissen, dass ich nicht darauf verzichten muss ohne 10 Euro dafür bezahlen zu müssen.

    Die können die 60 Taler sogar von mir haben auch wenn ich es nur wenige Stunden anzocke.

  7. #27

    Mitglied seit
    26.03.2017
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    158

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    60 Euro? Keine Microtransaktionen? Keine Lootboxen? Schreiben wir das Jahr 1994?
    Wie wollen die mit so einem altmodischem Konzept Geld verdienen?
    Und dann ohne Kopierschutz? Da holt es sich doch jeder kostenlos!

    Ach ne, CDPR ist davon überzeugt ein gutes Produkt abzuliefern. Sie entwickeln Spielerfreundlich. Es wird ein Spiel entwickelt wovon man überzeugt ist. In welches man viel Liebe steckt. Back to the Roots. DLCs? Find ich gut. Ist das Game gut werden auch die zahlreich gekauft.

    Und die Polen werden zeigen, dass es keiner denuvogängelung bedarf um gekauft zu werden.

    Und ja, ich gehöre noch zu denen, die ALLES im Game haben möchte. Der Protagonist hat pinke Stiefel? Ja, ich will sie haben um zu wissen, dass ich nicht darauf verzichten muss ohne 10 Euro dafür bezahlen zu müssen.

    Die können die 60 Taler sogar von mir haben auch wenn ich es nur wenige Stunden anzocke.
    So ging es mir mit TW3. Ich habe nur rund 40 Stunden auf dem Tacho weil ich nicht mit dem Kampfsystem warm wurde. Trotzdem schätze ich die Qualität der Spielreihe was Quests, Details, Story usw. betrifft sehr hoch ein und bereue es nicht eine Sekunde das Geld dafür locker gemacht zu haben. Sollte es bei Cyperpunk wieder so laufen das mich ein Details am durchspielen stört werde ich meinem Geld nicht nachweinen da ich weiß das der Rest grandios sein wird.
    Bei CDPR sitzen Spieler die für ihresgleichen ein Spiel entwickeln und sie sind erst zufrieden wenn es ihren eigenen hohen Ansprüchen genügt. Sie werden nicht von Geldgeiern ausgebremst um uns den letzten Cent au der Tasche zu ziehen um am Ende des Jahres eine tolle Bilanz zu haben und immense Boni einzufahren. Die wollen noch eine gute Geschichten erzählen und uns das bestmögliche Spiel an die Hand geben. Ich hoffe sehr das Ihnen nicht die Geduld ausgeht und sie ihren Weg bis zum bitteren Ende durchziehen. Falls es einer Release-Verschiebung bedarf so mögen Sie sich wegen mir die Zeit nehmen um ein fertiges Produkt inkl. Day1 Patch abzuliefern.

    Ich freue mich wie ein kleines Kind auf den 16. April!

  8. #28

    Mitglied seit
    22.05.2015
    Beiträge
    1.008

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Ich finde es einfach nur traurig, dass Mikrotransaktionen zur Normalität geworden sind und Leute sogar kein Problem mehr damit haben, solange die Transaktionen einen kosmetischen Hintergrund haben.
    Meiner Meinung nach sollten Transkationen gar nicht toleriert werden. Sobald ich welche sehe, ist das Spiel für mich unten durch. Man zahlt für ein Spiel und bekommt dann ständig penetrant irgendwelche Skins, die teilweise wie nach in Paint designt aussehen, aufgedrückt. Das versaut mir komplett den Spielspaß. Noch schlimmer bei den Spielen, wo es mehr als offensichtlich ist, dass die Publisher NUR Geld machen wollen und sich um das Spiel im Prinzip gar nicht interessieren. (siehe PUBG, ständig neue Skins für viel Geld, hauptsache bezahlen um auch beim hochleveln Vorteile zu bekommen usw.)
    Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo man sich communitygeschaffene Skins kostenlos runterladen konnte, die Dateien in den Spielordner packte und damit dann gezockt hat. Das waren noch Zeiten. Oder sich die Skins selbst modifizieren und mit Photoshop eigene Skins machen konnte.

    Ich glaub ich werde alt, ich fange auch langsam schon an zu sagen, dass früher alles besser war.

  9. #29

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    5.048

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Gucks dir doch an.
    Battlefield. Innerhalb 2 Spielegens hat es EA geschafft die Marke gegen die Wand zu fahren.
    Grandiose Leistung.
    Wir streichen Community bzw. Fremdserver weil man damit schliesslich selber Geld machen kann, wir bauen einen Ingameshop um Geld zu verdienen und wir lassen den Season Pass und bringen weniger Content, das Freischalten der Waffen ist eine Katastrophe und am Ende gehen die Umsätze zurück obwohl man doch so gute Ideen zum Geld verdienen hatte. Der Schuss ging wohl nach hinten los weil man sich die Community schön vergrault hat. Back to the roots wo Spiele noch Spiele waren. Ist das so schwer zu begreifen? Man gewinnt indem man investiert, auf die Spieler achtet wie einen Schatz und nicht indem man die Aktionäre ruhig stellt. Langfristig ist letzteres auf jeden Fall Verlust behafteter.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.864

    AW: Cyberpunk 2077: Keine Mikrotransaktionen nach Release

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    Ist das Game gut werden auch die zahlreich gekauft.
    Und ist es das nicht, dann wird zahlreich kopiert? Und warum eigentlich, ich meine, wenn etwas schlecht ist, wird es besser, wenn man es kopiert?

    MfG

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •