Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Rolk
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.08.2009
    Beiträge
    12.217

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Yep, das Spiel ist ein echter Lichtblick – nicht nur in Sachen Performance. Schade ist, dass es offenbar niemanden interessiert.

    MfG,
    Raff
    Interesse am RX56 Ergebnis wäre vorhanden.

    Danach muss ich aber erst mal den Vorgänger spielen, der noch Jungfräulich auf der Platte liegt. Dort soll ja auch der Singleplayer ganz nett sein.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    325

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Ich habe mal über Downsampling auf UHD gestellt, das ist aber auf meiner gerade unübertakteten Aorus 1080ti nicht mehr gut spielbar.
    Gerade in "Revierübernahme", wenn sich alles in der Capture-Zone kloppt, ruckelt es unangenehm. Das dürfte aber auch Worstcase sein.

  3. #13
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.241

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Zitat Zitat von Rolk Beitrag anzeigen
    Interesse am RX56 Ergebnis wäre vorhanden.
    Wir haben gerade sowieso weitere Benchmarks auf der Agenda, daher lasse ich ein paar fehlende Modelle "nebenbei" mitlaufen. Update mit Vega 56, GTX 1080 Ti & Co. folgt.

    MfG,
    Raff
    13 × Radeon RX 5700 (XT) im Test, Pro-MHz-Vergleich Prozessoren, CRT vs. LCD, u. v. m.: PCGH 12/2019, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  4. #14
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.932

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Ich warte da auf den Weihnachts-Sale.

  5. #15

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.998

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Hmm... die vergleichsweise schlechten Frametimes der 1080 TI überraschen ein wenig.
    Die Vega Karten sind in dem Spiel jetzt auch nicht die Leistungsbringer...
    Dafür scheinen die 5700er im Vergleich schon sehr gut abzugehen.
    Der Sprung auf RDNA hat sich ofensichtlich gelohnt.

    im Verglech zu meiner R9 290 mal eben mehr als die doppelte Performance bei der 5700 XT..

    Edit:
    Der song im Trailer ist ein echter Ohrwurm... sehr gut ausgewählt... grml.. werd das Ding nicht los...

  6. #16
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.241

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Das Spiel skaliert bei Vega immerhin prima mit zusätzlichen Einheiten (V56 auf V64). So deutlich ist das längst nicht immer, zumal das V56-Custom-Design stets minimal höher boostet als die (starke) V64.

    MfG,
    Raff
    13 × Radeon RX 5700 (XT) im Test, Pro-MHz-Vergleich Prozessoren, CRT vs. LCD, u. v. m.: PCGH 12/2019, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  7. #17
    Avatar von Rolk
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.08.2009
    Beiträge
    12.217

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Ich finde die Vega Performance ok. Navi läuft aber ganz offensichtlich leicht überdurchschnittlich.


  8. #18

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.998

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Das Spiel skaliert bei Vega immerhin prima mit zusätzlichen Einheiten (V56 auf V64). So deutlich ist das längst nicht immer, zumal das V56-Custom-Design stets minimal höher boostet als die (starke) V64.

    MfG,
    Raff
    Mein Eindruck kommt wahrscheinlich auch eher daher, dass sich die Turing Karten auch deutlich von den Pascal Vorbildern absetzen.
    Normalerweise ist eine 2060 ja nicht so viel schneller, als eine 1070.
    Und die 2080 kann sich bei den minimum FPS schon ziemlich gut von der 1080 TI distanzieren.

  9. #19
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.241

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Der PCGH-Leistungsindex mit den enthaltenen Referenzkarten gab anscheinend schon Mitte des Jahres eine gute Vorschau auf die künftigen Performance-Verhältnisse (die Gegenwart). Demnach entspricht eine GTX 1080 Ti bei neueren Spielen eher eine RTX 2070 Super – und die Radeon VII rendert ebenfalls in dieser Region.

    MfG,
    Raff
    13 × Radeon RX 5700 (XT) im Test, Pro-MHz-Vergleich Prozessoren, CRT vs. LCD, u. v. m.: PCGH 12/2019, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.998

    AW: Plants vs. Zombies Battle for Neighborville: Zuckersüß, charmant und hochperformant dank Frostbite

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Der PCGH-Leistungsindex mit den enthaltenen Referenzkarten gab anscheinend schon Mitte des Jahres eine gute Vorschau auf die künftigen Performance-Verhältnisse (die Gegenwart). Demnach entspricht eine GTX 1080 Ti bei neueren Spielen eher eine RTX 2070 Super – und die Radeon VII rendert ebenfalls in dieser Region.

    MfG,
    Raff
    Bei den meisten anderen Spielen bisher hatte ich nicht dne Eindruck, dass der Abstand schon so gewachsen ist.
    Aber das ist dann wohl einfach mein "Erinnerungs-Bias".

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •