Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von MADman_One
    Mitglied seit
    06.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Matrix
    Beiträge
    460

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Zitat Zitat von Mitchpuken Beitrag anzeigen
    Schade, dass WoW keine Qualstufen hat
    Manche würden Dir da widersprechen und sagen, daß jedes Level eine Qualstufe für sich ist

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Roli
    Mitglied seit
    17.10.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    785

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Der Patchstand mit den entsprechenden Raidnerfs und der gebufften Itemization war doch von Anfang an bekannt?!
    Wenn blaue und teils grüne Items besser sind als die Drops aus den Raids, und dieser Umstand auf generfte Raidbosse und ein Mehr an Spielererfahrung trifft, wird der Content halt trivial.

    Davor haben viele von Anfang an gewarnt, wurden vom Großteil der SPielerschaft und Blizzard aber ignoriert.
    Jetzt legt man halt alles im first try, kein echtes Vanillafeeling, schade, aber ist halt auch so von den meisten Spielern und der Spieleschmiede von Anfang an gewollt.
    Intel Xeon E3-1231 v3 --- MSI GTX 1080 Gaming-X --- ASRock H97 Pro4 --- be quiet Straight Power 10 500W --- 16 GB RAM --- Samsung SSD 850 EVO 1TB ---BenQ XL2730z --- Win 7 Ultimate

  3. #13
    Avatar von Cinnayum
    Mitglied seit
    06.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.671

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Zitat Zitat von Roli Beitrag anzeigen
    Der Patchstand mit den entsprechenden Raidnerfs und der gebufften Itemization war doch von Anfang an bekannt?!
    Wenn blaue und teils grüne Items besser sind als die Drops aus den Raids, und dieser Umstand auf generfte Raidbosse und ein Mehr an Spielererfahrung trifft, wird der Content halt trivial.
    Spielst du Classic auch oder äffst du nur andere Postings nach?

    Von besagten blauen Items sind überhaupt noch keine im Spiel. In den 60er Instanzen gibt es nur den gleichen Müll wie damals zum Patchstand MC / Ony.
    Düsterbruch kommt diesen Mittwoch (morgen). Dann werden einige BiS-Listen gewaltig umgewürfelt. Aber *bisher* eben noch nicht.
    Der restliche blaue "Überloot" kommt mit P5 als Aufholmechanik für neue Spieler / Twinks.

    Raggi hat uns in der ersten Woche gewaltig den Ar... versohlt, weil eben viele mit deiner Erwartungshaltung mitgelaufen sind und eben nicht adäquat vorbereitet waren.
    Die Bosse sind mitnichten generft. Ohne Resi oneshottet Onys Atem alle low HP Klassen. Genauso geht den Heilern bei intensiven Kämpfen (Domo, Sulfuron-Herold, Raggi, Garr) flott das Mana aus in eben blauem und grünen Gear. Auch die Boss HP ist wie früher, teilweise sogar höher als auf einschlägigen Private Servern. (Shazzrah hat z.B. ~350K statt 250K HP)

    Es ist schon "wie früher", auch wenn die echten Showstopper an Raidencountern natürlich noch ausstehen.
    Leichter ist es allemal, weil heute umfangreiche Klassenguides und Itemisierungstabellen bestehen und die DDs häufig 20-50% mehr Schaden raushauen als die typischen T0-Setträger damals.
    PC: i7-3770K 4GHz, 16GB RAM DDR3, Gigabyte Gaming G1 GTX1070
    NB: Medion P15805 (i5-9300H + GTX1660Ti)
    NB: Gigabyte P55K V3 (i7-4720HQ + GT965m)

  4. #14

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    6.035

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Damals musste man sich das Wissen aneignen.
    Alles war neu alles musste entdeckt werden.

    Es ist klar, dass dieses Feeling bei nem Classik Remake nicht wieder aufkommt.
    Wie denn auch?
    Es ist alter Wein in hübscheren Schläuchen, mehr nicht....
    Gamer PC ich Ryzen 7 1700 / MSI X370 GAMING PRO CARBON / 16GB Ram / Vega 64 / 250GB + 500GB SSD
    Gamer PC Sie Ryzen 5 2600 / ASRock B450 Steel Legend / 16GB Ram / R9 390 / 500GB SSD
    Unraid-Server I7 4790K / Asus MAXIMUS VII HERO / 32GB Ram / 2x256gb SSD 6x3TB + 1x2TB HDD + 1x4TB HDD + 1x8TB




  5. #15

    Mitglied seit
    08.12.2011
    Beiträge
    1.468

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Kann aber schon sein das es etwas leichter ist als damals bzw "erleichtert" wurde... kommt zumidest so rüber. Allerdings auch wenn es so stimmen sollte halte ich von "Wir rennen da EZ durch OMEGALUL KAPPA" erstmal gar nichts... Sehr wohl haben noch einige Leute Probleme gerade zb. LBRS den Eventboss... Zudem sehe ich als Heal das 3/4 aller Random Tanks sehr wohl ihre Probleme haben...^^

  6. #16

    Mitglied seit
    28.01.2019
    Beiträge
    5

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Damals waren dazu noch einige Leute sagen wir mal 'interessant' geskillt ^^ da war der Output doch sehr mäßig.
    Wenn man da heut mit 40 Mann reinlatscht in Pre Raid BiS, gepottet bis zum Anschlag mit Ony Buff und dem Buff aus Fellwood, ist das natürlich sehr einfach.

  7. #17
    Avatar von Roli
    Mitglied seit
    17.10.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    785

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    uh, direkt persönlich werden, gefällt mir.
    Du übersiehst halt, dass der originäre MC Drop in Teilen viel schlechter war zu früheren Patches. Mageblade zB als best in slot hatte kein SPellpower drauf.
    Die Talentbäume sind viel stärker
    Die Fähigkeiten wurden gebufft
    Die Bosse konnten nur max. 8 Debuffs haben statt 16
    dazu kommt das mehr an Technik und Erfahrung:
    stabile, schnelle inetverbindungen
    viel bessere addons
    bosse sind bekannt
    es gibt BIS gear listen und raidspecs
    spellbatching
    stabile FPS

    Uns war klar, dass der raid nen Kinderspiel wird. Im ersten Raid mit unter level 60ern bis auf domo alles im first try gelegt, ragnaros hat es nichtmal bis zur sons-phase geschafft bevor er verreckte.
    Und wir haben dafür auch keine worldbuffs oder flasks besorgen müssen.
    Voll gebuffter maintank und nen resipot für alle bei raggi und ony,

    Kann mir keiner erzählen, dass der Content heute schwerer ist als vor 15 Jahren.
    die ersten "Probleme", sprich tatsächlich auch mal in die Instanz laufen müssen in geistform, erwarte ich in Naxx. Denn für Naxx ist der derzeitige patchstand und die Itemization ausgelegt.
    Bis dahin wird es trivial bleiben.
    Intel Xeon E3-1231 v3 --- MSI GTX 1080 Gaming-X --- ASRock H97 Pro4 --- be quiet Straight Power 10 500W --- 16 GB RAM --- Samsung SSD 850 EVO 1TB ---BenQ XL2730z --- Win 7 Ultimate

  8. #18
    Avatar von TheGoodBadWeird
    Mitglied seit
    19.04.2013
    Ort
    Im Dungeon links, dann rechts
    Beiträge
    1.436

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Die Raids waren früher auch nicht schwer, da die meisten davon reine Gearchecks waren.

    Problem war daher wochenlang die entsprechenden Ressies und Mindestitems zu farmen. Damals mit dem epischen Reittier und die Dunkeleisenitems für Feuerresi, für beides gingen damals etwa 3 Monate drauf.

    Ich glaube die Nummer mit dem "zu einfach" daher nicht. Spätestens in UBRS und Pechschwingenhort trennt sich allmählich die Spreu vom Weihen. Die Durchschnittsgilden werden erst einmal einige Zeit in Molden Core verbringen. Die Elite-Spieler hingegen dürften den Endcontent wie im Artikel relativ schnell knacken. Das war jedoch bisher immer so, egal welcher Patch oder Addon gerade anstand.

    Die erzählen etwas von Onyxia zu leicht. Haben die einen Knall? Ohne auf die ganzen "Movement-Cripple" einzugehen, die dir heute noch jeden Raid versauen können ... die Schwierigkeit an Ony war nie der Raid selbst sondern die ewige Questreihe, die man für den Eintritt gebraucht hat.

    Dafür bis zu 40 Vollhonks jede Woche zu finden war die eigentliche Hölle. Und wehe die hatten eine bentuzte ID. Ist das in Classic immer noch so? Hab gerade kein Abo.

  9. #19
    Avatar von MySound
    Mitglied seit
    31.05.2016
    Beiträge
    580

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Wie man sich wegen sowas so streiten kann - lustig.

    Es ist halt genau wie damals, nur haben die Leute mehr Erfahrung, wissen welche die BiS Items sind, die beste Skillung ist und welchen Pot man sich rein werfen muss.
    Und so viele Movement-Krüppel wie früher gibts halt auch nicht mehr.

    Macht trotzdem Spaß

    Zitat Zitat von Roli Beitrag anzeigen
    Uns war klar, dass der raid nen Kinderspiel wird. Im ersten Raid mit unter level 60ern bis auf domo alles im first try gelegt, ragnaros hat es nichtmal bis zur sons-phase geschafft bevor er verreckte.
    Und wir haben dafür auch keine worldbuffs oder flasks besorgen müssen.
    Voll gebuffter maintank und nen resipot für alle bei raggi und ony,
    Mag so für Dich und ne Nerd-Gilde zählen, Normalo-Gilden gehen da auch heute nicht rein und machen First-Try die ganze Instanz klar
    Fanboys und Flat Earther - selbes Niveau

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Drayygo
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.088

    AW: World of Warcraft Classic: Ist es viel zu leicht?

    Zitat Zitat von Roli Beitrag anzeigen
    uh, direkt persönlich werden, gefällt mir.
    Du übersiehst halt, dass der originäre MC Drop in Teilen viel schlechter war zu früheren Patches. Mageblade zB als best in slot hatte kein SPellpower drauf.
    Die Talentbäume sind viel stärker
    Die Fähigkeiten wurden gebufft
    Die Bosse konnten nur max. 8 Debuffs haben statt 16
    dazu kommt das mehr an Technik und Erfahrung:
    stabile, schnelle inetverbindungen
    viel bessere addons
    bosse sind bekannt
    es gibt BIS gear listen und raidspecs
    spellbatching
    stabile FPS

    Uns war klar, dass der raid nen Kinderspiel wird. Im ersten Raid mit unter level 60ern bis auf domo alles im first try gelegt, ragnaros hat es nichtmal bis zur sons-phase geschafft bevor er verreckte.
    Und wir haben dafür auch keine worldbuffs oder flasks besorgen müssen.
    Voll gebuffter maintank und nen resipot für alle bei raggi und ony,

    Kann mir keiner erzählen, dass der Content heute schwerer ist als vor 15 Jahren.
    die ersten "Probleme", sprich tatsächlich auch mal in die Instanz laufen müssen in geistform, erwarte ich in Naxx. Denn für Naxx ist der derzeitige patchstand und die Itemization ausgelegt.
    Bis dahin wird es trivial bleiben.
    Sprecht mir langsam und bedächtig nach, vielleicht bleibts dann ja hängen: Weder Vanilla(Raids) noch Classic(Raids) waren zu irgendeinem Zeitpunkt schwer, weder vor 15 Jahren noch heute.

    Und zu deinen Punkten: Spellbatching ist 100% identisch zu Vanilla, das haben die Devs sogar extra nochmal bestätigt. Auch heute können sich in Classic 2 Magier gleichzeitig sheepen oder ein Warri den Mage erfolgreich unterbrechen und dennoch gesheeped werden etc.
    Stabile FPS hatte ich auch damals
    BIS Listen gab es auch damals
    WoW braucht keine schnelle Internetverbindung - funktioniert auch mit schimmelig langsamen Handyinternet (ohne LTE)

    Aber redet ihr euch nur eure "Erfolge" von damals schön - wie ich schon drölfmal erwähnt habe: Die "Schwierigkeit" von Vanilla kam ausschließlich vom Unvermögen der Spieler, da ihnen das Konstrukt "MMORPG" noch weitestgehend neu war.
    Ryzen 5 3600 || Sapphire Vega 64 Nitro + || 16GB Toughram 3600MHz || ASUS ROG STRIX B450-I || Phanteks Enthoo 719 || BQ Dark Power Pro 11 650W || Enermax Liqmax III ARGB 360

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •