Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    30.08.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Österreich Linz-Land
    Beiträge
    539

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Bei mir funktioniert seltsamerweise das Zitieren gerade nicht.

    Ich würde das Spiel auch nicht als Krücke bezeichnen, jedoch wäre leistungstechnisch sicher mehr drin gewesen.
    Am meisten hat man es bei den etwas älteren i5 gemerkt, mit denen ist schlimm wenn man da mit einigen anderen in einer Stadt landet

    Selbst spiele ich jetzt mit hohen Einstellungen auf 3440x1440 bei 120fps auf einem 4930k und 1080ti.

    Bezahlbare Keys und Skins find ich bei so einem reinen MP Shooter gut da hier weitere Entwicklung gefördert wird (kaufe ich selbst aber nicht).

    Wenn man schon PUBG mit anderen BR vergleicht sollte man aber immer in betracht ziehen das dieses Spiel was kostet und die anderen free to play sind.
    Asus Rampage IV Extreme --- Intel I7-4930K OC@H2O --- 16GB G-Skill Ripjaws @1600Mhz --- EVGA 1080ti OC@H2O
    BeQuiet Dark Power Pro 1000W --- In Win 509 schwarz/rot --- Corsair Force GT 120Gb --- SanDisk Extreme Pro 960gb --- Crucial MX300 750gb --- Samsung U28D590D --- Samsung C34F791

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    4.590

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Zitat Zitat von RavionHD Beitrag anzeigen
    Die einzigen die ständig davon reden dass der PC tot ist sind irgendwelche Konsolenfanatiker die das gerne hätten, und machen dafür dann komische Äpfel Birnen Vergleiche (behaupten z.Bsp. anhand der geringer werdenden Anzahl an verkauften 0815 Fertig PC's dass der Spiele PC stirbt - obwohl die Gaming Sparte was ganz anderes ist und stetig am Wachen ist).
    Ich wüsste nicht, wann ich hier das letzte Mal gelesen habe, dass PC Gaming den Bach runter geht. Ich lese nur immer von dir und deinen Boys wie ihr über diese Wesen sprecht, die den Tod des PCs ankündigen.
    Bist du denn immer noch auf deinen persönlichen Kreuzzug? Warte auf die PS5, denn dann geht deine Aufklärungsarbeit sowieso wieder von vorne los.

    Zitat Zitat von Noofuu Beitrag anzeigen
    Die Menschen werden immer Merkwürdiger wenn es ums Gamen geht vorteile erkaufen Skins, ja es wird sogar gezahlt damit man schneller mit einem Spiel fertig ist/wird.... Naja Glückwunsch and die Entwickler und Publisher mal wieder mit "Idioten" Geld gemacht :O
    Nun der eigentliche Punkt ist ja, dass man sich eben keine Vorteile erkaufen kann. Denn genau diese Pay2Win Spiele sind ja nicht ohne Grund so verachtet.
    Und ob mein Spieler nun im rosa Tutu herumrennt und ich dafür 1000€ ausgegeben habe, ist ja für dich dann kein Nachteil.

  3. #23
    Avatar von Realchicken
    Mitglied seit
    12.05.2018
    Beiträge
    205

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Zitat Zitat von Switch7 Beitrag anzeigen

    Lange hab ich gehofft, dass man ein bisschen in Stabilität und Performance investiert, passiert ist nichts spürbares.
    ich weiss ja nicht wann du das letzte mal gespielt hast aber die peformance ist deutlich besser geworden. vorallem seit patch 27 halte ich oft durchgehend zwischen 140 - 165 fps ( 1440p ) mit meiner gtx1080, dsync habe ich im moment gar nicht.

  4. #24

    Mitglied seit
    04.02.2012
    Beiträge
    716

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Zitat Zitat von RavionHD Beitrag anzeigen
    Die nehmen sich 30% soweit ich weiß.
    so so, 30%.... Wenn dem so ist, ist das nicht auch der gleiche Anteil den Steam nimmt? Dazu kommt nochmal das fürs "Online Zocken" MS und Sony die Hand aufhalten beim Kunden.

    Wie wäre es wenn EPIC sich mit Sony und MS anlegt um die "kleinen" Studios vor solch hohen gebühren zu schützen die so schädlich für alle sind....?

  5. #25
    Avatar von Nightlight
    Mitglied seit
    27.07.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    3.263

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Zitat Zitat von Basti1988 Beitrag anzeigen
    Mitarbeiter, Server und co. sind natürlich Kostenlos.
    Haaaaalt. Stop.

    Alpha kam 2016, die Zahlen sind von 2018 = 2 Jahre. Für was sind nochmal die $600 Mio draufgegangen ?
    Sound-Design, Grafik, Animationen, Network, Hitboxen - das alles bewegt sich bei PUBG trotz aberwitziger 600 Mio angeblicher Kosten nach wie vor auf unterirdischstem Niveau - ein dilettantisch zusammengeschusterter haufen Programmiermüll, an dem maximal ein paar Praktikanten und 'ne Putzfrau dran gearbeitet haben können...

    Zum Vergleich: Cloud Imperium Games hat inzwischen "nur" über 200 Mio verbraten und das in knapp 6-7 Jahren - wenn man sich vor Augen führt was die inzwischen 540 MA mit dieser Kohle so alles auf die Beine gestellt haben, dann müsste sich dieser armseelige, inkompetente PUBG-Entwickler mit seinen $900 Mio Umsatz in Grund und Boden schämen
    "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen" - Heiner Geissler

  6. #26
    Avatar von Noofuu
    Mitglied seit
    27.06.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    994

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Es ist auch kein Nachteil, verstehe eben nur die Menschen nicht die für ein Ingame Kleidungsstück Geld ausgeben :/ Andere Zeiten eben mit 31 Jahren schon zu Alt dafür
    Ich finde Pubg ist schon eine Krücke Performance hätte man deutlich nachlegen können, ja es läuft auch bei mir aber sind wir mal ehrlich die ganzen Laggs und nachladeruckler es gibt genügend Probleme.

    Und Hacker waren damals ein riesen Problem, das war dann die Zeit wo ich aufgehört habe.
    i7 7700K // GTX 1070 // 16GB DDR4 // Fractal Define R5 // Asus z270-P // 512GB SSD // 3TB HDD // Win10 Prof + Linux Manjaro Xfce // Dell S2716DG 27" 144HZ G-Sync

  7. #27
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.730

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Sucht lässt grüßen?
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  8. #28
    Avatar von Farning
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.08.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    München
    Beiträge
    247

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Geld verdienen mit so einem megakracher Game ist geil. Glückwunsch.
    Aber die Jungs müssen sich nun breiter aufstellen, der Erfolg wird nicht auf ewig anhalten.

    Also, folgender Plan: Wäre doch ne super Idee (mit der beachtlichen Spielerbasis) jetzt ne eigene Shop-Plattform zu eröffnen und das Spiel dort exklusiv anzubieten. Man könnte sogar anderen Entwicklern Geld geben, um auch ihre Spiele dort exklusiv zu platzieren, sagen wir mal nen halbes Jahr oder so. Das lockt weitere Kunden auf die Plattform und zeigt so Platzhirschen wie Steam gleichmal wo der Hammer hängt.
    So nen Shop lässt sich auch relativ einfach stricken, wenn man auf so unnötigen schnickschnack wie Datenschutz, Netzwerksicherheit, User-Reviews, Foren, Achievments, Backups und Cloudsaves verzichtet.

    Go PUBG-Store^^
    -----
    MY RIG: Intel i7 6700K | Asus Maximus VIII Ranger Z170 | Gigabyte RTX 2080 Ti Gaming OC | Acer Predator Z35 21:9 |
    Corsair 16GB DDR4 | SSD Samsung 950 Pro 256GB + 1TB 840 Evo | be quiet! Dark Power Pro 10 | Fractal Design R6 | Win 10 64 |

  9. #29
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Beiträge
    4.335

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Zitat Zitat von Farning Beitrag anzeigen
    Go PUBG-Store^^
    Hängt da nicht Tencent schon irgendwie drin/dran(PUBG) ?

    Is doch genau ihr Ding. Milliarden mit inGameverkäufen machen.
    Ich meine, ich hätte irgendwas von Exklusivrechten für China gelesen, was PUBG angeht.

    Exklusivrechte ? Kommt mir irgendwie bekannt vor ...
    Ich weiß gar nicht woher.
    GPU: Asus ROG 1080Ti Strix OC (gebraucht gekauft) @ Monitor 31.5" LG 32GK850G-B WQHD 144Hz g-sync, CPU: 8600k@6x4,5GHz 1,2v Silent-Luftgekühlt ungeköpft, 32GB 3200er Ram, 4TB 860evo SSD, Sound: Yamaha A-S301 @ 2x Canton 695DC

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    06.10.2008
    Beiträge
    114

    AW: PUBG: Fast eine Milliarde USD Umsatz und satter Gewinn

    Zitat Zitat von Nightlight Beitrag anzeigen
    Alpha kam 2016, die Zahlen sind von 2018 = 2 Jahre. Für was sind nochmal die $600 Mio draufgegangen ?
    Sound-Design, Grafik, Animationen, Network, Hitboxen - das alles bewegt sich bei PUBG trotz aberwitziger 600 Mio angeblicher Kosten nach wie vor auf unterirdischstem Niveau - ein dilettantisch zusammengeschusterter haufen Programmiermüll, an dem maximal ein paar Praktikanten und 'ne Putzfrau dran gearbeitet haben können...
    Du hast wohl noch keine Software entwickelt, oder? Und die Kosten für ganzen Server, die permanent gehostet werden müssen hast Du auch nicht eingerechnet. Das kann bei den gewaltigen Spielerzahlen, die PUBG eine Zeitlang hatten, sehr wohl ein gewaltiger Kostenfaktor sein.

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •