Seite 1 von 12 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.102
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Intel hat offenbar seit letztes Jahr Pläne, den ATX-Standard abzulösen. Bislang blieb das recht unbeachtet, doch dieses Jahr soll es bei Volumenherstellern losgehen: ATX12VO heißt der Neue.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von ebastler
    Mitglied seit
    05.09.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.562

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Da wart ihr ja schnell, ich hab vor fast 3 Monaten einen Artikel zu dem Thema geschrieben

  3. #3
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    19.031

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Die Netzteile selber dürften dadurch gut an Effizienz dazugewinnen, bekommen dafür dann die Mainboards ein entsprechendes Energielabel? Die kleineren Spannungen braucht man ja trotzdem.
    Und wenn das dann die Mainboards machen sollen ist der Wirkungsgrad dann wirklich besser als im Netzteil?
    R9-3900X | GA-X570 Aorus Xtreme | 32GB 3600MHz CL17 | GTX 1070 | Samsung 970 Evo Plus
    Sabaj D3 | Superlux HD668B

  4. #4
    Avatar von ebastler
    Mitglied seit
    05.09.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.562

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Jupp, Netzteil Effizienz wird damit n Bisschen ansteigen - allein schon weil mehr Platz frei wird. Mainboards werden aber kaum/keinen Einfluss auf die Effizienz haben, denn auf 5 V und noch weniger 3,3 V wird sowieso keine Leistung umgesetzt.

    Die CPU VRMs des Mainboards und der GPU haben viel größeren Einfluss auf die overall System Effizienz, als es irgendwelche mickrigen 5 V Wandler je haben werden.

    Jetzt wo USB dank PD nicht mehr mit fixen 5 V läuft, war absehbar, dass die 5 V Versorgung sterben wird. Das war neben SSDs das letzte im PC, das diese Spannung noch irgendwie gebraucht hat. Und SATA SSDs werden wohl auch in absehbarer Zeit 12 VO werden, wenn das durchgeht.

    Und gleichzeitig entfällt der EPS-Stecker - das ist der 8-Pin-Stecker (4+4) mit 12-Volt-Versorgung, der für gewöhnlich in der Nähe der CPU eingesteckt wird.
    Dafür würde mich jetzt eine Quelle interessieren, denn Intels ATX Guide spricht explizit davon, dass es EPS weiterhin geben wird (Design Guide, Seite 30/31). Auch, wenn er nicht mehr erforderlich ist (war er das bisher überhaupt? Ich glaube, Low Power Boards konnten auch bisher bei ATX ohne EPS gebaut werden, oder? Weiß es nicht genau), wird man den weiterhin auf den meisten Boards antreffen.

  5. #5
    Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    839

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Zitat Zitat von ebastler Beitrag anzeigen
    Jupp, Netzteil Effizienz wird damit n Bisschen ansteigen - allein schon weil mehr Platz frei wird. Mainboards werden aber kaum/keinen Einfluss auf die Effizienz haben, denn auf 5 V und noch weniger 3,3 V wird sowieso keine Leistung umgesetzt.

    Die CPU VRMs des Mainboards und der GPU haben viel größeren Einfluss auf die overall System Effizienz, als es irgendwelche mickrigen 5 V Wandler je haben werden.

    Jetzt wo USB dank PD nicht mehr mit fixen 5 V läuft, war absehbar, dass die 5 V Versorgung sterben wird. Das war neben SSDs das letzte im PC, das diese Spannung noch irgendwie gebraucht hat. Und SATA SSDs werden wohl auch in absehbarer Zeit 12 VO werden, wenn das durchgeht.


    Dafür würde mich jetzt eine Quelle interessieren, denn Intels ATX Guide spricht explizit davon, dass es EPS weiterhin geben wird (Design Guide, Seite 30/31). Auch, wenn er nicht mehr erforderlich ist (war er das bisher überhaupt? Ich glaube, Low Power Boards konnten auch bisher bei ATX ohne EPS gebaut werden, oder? Weiß es nicht genau), wird man den weiterhin auf den meisten Boards antreffen.


    mit dem was sich da änder sehe ich viel Hardware in den Müll wandern oder im Keller verstauben

  6. #6
    Avatar von ebastler
    Mitglied seit
    05.09.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.562

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Zitat Zitat von doodlez Beitrag anzeigen
    mit dem was sich da änder sehe ich viel Hardware in den Müll wandern oder im Keller verstauben
    Nö, warum? Alte Netzteile auf neue Boards wäre mit 5€ Material adaptierbar, wenn man beim Upgrade sein Netzteil beibehalten will. Da werden die Boardhersteller sicher anfangs entsprechende Umstiegs-Kits beilegen.

    Laufwerke bleiben alle weiterhin komaptibel.

    Der einzige Fall der nicht abgedeckt ist, sind neue Netzteile mit alten Boards, aber wer ersetzt schon sein Netzteil für ein altes Mainboard. Und falls einem im Übergangszeitraum ein Netzteil stirbt, kauft man halt einen der (vermutlich spottbilligen weil die keiner mehr will) Restposten.

  7. #7

    Mitglied seit
    20.01.2017
    Beiträge
    786

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Mal wieder eine weitere unnötige Aktion von Intel. Ich wette darauf, dass auch das ein Rohrkrepierer werden wird, wie so vieles von diesem Laden. Wozu ein neuer Standard? Ist einfach unnötig und ich sehe außer teurer Boards, jede Menge Kosten wegen Umrüstungen und wegfallender Kompatibillität keine Vorteile. Also uninteressant.
    AMD Ryzen 7 1700; Asus X370-F Gaming; 32GB DDR4; Geforce GTX 1070;
    OS: Linux Mint

  8. #8

    Mitglied seit
    04.01.2014
    Beiträge
    735

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Zitat Zitat von ebastler Beitrag anzeigen
    Nö, warum? Alte Netzteile auf neue Boards wäre mit 5€ Material adaptierbar, wenn man beim Upgrade sein Netzteil beibehalten will. Da werden die Boardhersteller sicher anfangs entsprechende Umstiegs-Kits beilegen.
    Da wäre zu viel Crossload für die meisten Netzteile. Die 12V Schiene wird beansprucht, während 3,3V und5V gar nicht genutzt werden.
    Das macht also nur bei Netzteilen Sinn, die 3,3V und 5V mittels DC-DC erstellen.
    Andererseits ist die Adaption kein Problem, indem man einfach nen 3,3V und 5V DC Wandler auf die 12V vom NT setzt

  9. #9
    Avatar von RedBrain
    Mitglied seit
    08.03.2008
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.029

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    24 pin ATX Stecker hat 4x +12V (Gelb) und 3x COM (Schwarz). Sollte eigentlich kein Problem sein, glaube ich.
    Haupt: Intel Core i7-3770 @ 3400 Mhz (3700 Mhz all core Turbo) | ASUS Geforce GTX 1070 ROG Strix Gaming 8096 MiB | ASRock Z77 Extreme 6 | 16384 MiB DDR3-1600 Corsair Vengeance LP | Creative SoundBlasterX AE-5 | Windows 10 Professional x64 1809 -> Sysprofile: http://www.sysprofile.de/id141874
    Retro: Pentium III-S @ 1266 Mhz | Nvidia Geforce 6600 GT 128 MiB | ECS P6S5AT, AGP4x | 512 MiB DDR-400 (@SD-RAM PC133) | Terratec XFire 1024 PCI | Windows 2000 Professional SP4



    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    8.131

    AW: ATX12VO: Neuer ATX-Standard von Intel soll noch dieses Jahr starten

    Endlich, das mit den 12V war schon lange überflüssig, ich habe schon fast nicht mehr daran geglaubt.

    Besser wäre es natürlich gewesen, man wäre gleich auf 24V gegangen oder gar 50V DC, das würde den Kabelsalat entwirren.

    Der PCIe Standard müßte auch überarbeitet werden, dann könnte man auf einem 8 Pin Stecker 336W übertragen. Man könnte einfach den EPS Stecker nehmen. und das Problem wäre gelöst.

    Zitat Zitat von ebastler Beitrag anzeigen
    Jetzt wo USB dank PD nicht mehr mit fixen 5 V läuft, war absehbar, dass die 5 V Versorgung sterben wird. Das war neben SSDs das letzte im PC, das diese Spannung noch irgendwie gebraucht hat. Und SATA SSDs werden wohl auch in absehbarer Zeit 12 VO werden, wenn das durchgeht.
    Die 5V werden aber weiterhin als Startspannung gebraucht, da sich darauf jedes gerät versteht, gleich 12V draufzulegen würde viele Geräte rösten. Dann kommt noch hinzu, dass das meiste sowieso schon über Spannungswandler läuft, viel wird sich da nicht tun.

    Zitat Zitat von Abductee Beitrag anzeigen
    Die Netzteile selber dürften dadurch gut an Effizienz dazugewinnen, bekommen dafür dann die Mainboards ein entsprechendes Energielabel? Die kleineren Spannungen braucht man ja trotzdem.
    Und wenn das dann die Mainboards machen sollen ist der Wirkungsgrad dann wirklich besser als im Netzteil?
    Das wichtigste wird sein, dass man die 5V und 3,3V Spannungswandler im Netzteil sparen kann. Heute hat man da ja, je nach Netzteil, noch Wandler drin, die jeweils 20A (100W und 66W) leisten können, die wollen bezahlt werden. Künftig ist nur das verbaut, war genutzt wird (bzw. genutzt werden könnte. Noch interessanter wird es, wenn der PCIe und STA Standard auf 12V umgestellt werden, dann kommt man da vermutlich mit 10-20W Wandlerkapazität aus. Außerdem werden die Nutzteile kleiner, billiger und der Kabelsalat wird übersichtlicher.

    Zitat Zitat von Der_Unbekannte Beitrag anzeigen
    Mal wieder eine weitere unnötige Aktion von Intel. Ich wette darauf, dass auch das ein Rohrkrepierer werden wird, wie so vieles von diesem Laden. Wozu ein neuer Standard? Ist einfach unnötig und ich sehe außer teurer Boards, jede Menge Kosten wegen Umrüstungen und wegfallender Kompatibillität keine Vorteile. Also uninteressant.
    Langfristig spart es ordentlich Geld und entlastet die Umwelt. Die meisten PCs werden im Stück entsorgt und nicht aufgerüstet, da macht das keinen Unterschied. Das ganze war schon 10 Jahre überfällig.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

Seite 1 von 12 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •