Seite 3 von 3 123
  1. #21

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Beiträge
    534

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Zitat Zitat von Mazrim_Taim Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon.
    ~1300€ alle ~2 Jahre für ne GPU sind OK aber keine 900€ alle ~7 Jahre für ein TFT?
    Ich glaube die Leute haben eher ein Problem damit, 1000 Euro oder mehr für einen Monitor zu bezahlen, und am Ende doch nicht glücklich zu werden.

    Erst mal die ganzen verschiedenen Panelarten, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat, aber keine einfach DIE beste ist. Dann ständige Panellotterien. Plötzlich haben die Dinger auch noch Lüfter, auf die auch niemand Bock hat. Irgendwie macht Monitorkauf - im Gegensatz zum Rechnerkauf - einfach keinen Spaß und war früher, zu Röhrenzeiten, viel unkomplizierter.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von PCGH_Manu
    Mitglied seit
    06.10.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Hersbruck lower southside
    Beiträge
    1.639

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Zitat Zitat von JoM79 Beitrag anzeigen
    Man muss aber auch mal auf die Konkurrenz gucken, die kostet wesentlich weniger.

    Aber mal ein paar Fragen zum Test:
    Testet ihr nur den eingeschränkten Farbraum?
    Anhang 1093099
    Ich sehe da 235,235,16.
    Zudem ist LED RGB ausgewählt, der Monitor sollte aber eigentlich White LED sein.
    Ja, nur sRGB. Ist ja nur ne Stichprobe und die Farbraum-Messungen sind ohnehin immer recht ungenau, also generell. Zudem kommt es hier eher auf die Schwarz- und Weißwerte an. Die erheben wir auch in mehreren Durchläufen. Und die Voreinstellung (zumindest diese) hat keinen Einfluss aufs Ergebnis

  3. #23
    Avatar von Hornissentreiber
    Mitglied seit
    19.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.668

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Zitat Zitat von PCGH_Manu Beitrag anzeigen
    Ja, nur sRGB. Ist ja nur ne Stichprobe und die Farbraum-Messungen sind ohnehin immer recht ungenau, also generell.
    Danke für die Info. Wie kommt denn der Kollege auf die Aussage, der Monitor hätte 1,2 Millionen Farben? 8 Bit bedeutet doch 16,8 Millionen, oder habe ich was falsch verstanden?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegen...aghettimonster

    "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  4. #24
    Avatar von PCGH_Manu
    Mitglied seit
    06.10.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Hersbruck lower southside
    Beiträge
    1.639

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Die 1,2 Mio sind die tatsächlich darstellbaren Farben, wie die Grafik links direkt neben der Angabe zeigt.

  5. #25
    Avatar von Hornissentreiber
    Mitglied seit
    19.11.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.668

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Zitat Zitat von PCGH_Manu Beitrag anzeigen
    Die 1,2 Mio sind die tatsächlich darstellbaren Farben, wie die Grafik links direkt neben der Angabe zeigt.
    O.k., danke. Wenn man die winzige Schrift in Hellgrau auf Weiß gefunden hat UND auch weiß, dass "Gamut" die Anzahl der Farben bedeutet, steht es da tatsächlich. Ja, ich meckere herum, tut mir leid. Aber mir wäre die Angabe von soundsoviel % von sRGB bzw. AdobeRGB lieber gewesen. Das ist ja leider die übliche Aussage, die man in praktisch sämtlichen Monitortests bekommt, obwohl der Gamut eigentlich aussagekräftiger ist. Nach jahrelanger Konditionierung auf "% von sRGB" weiß ich überhaupt nicht, wie vielen Farben sRGB entspricht. Ich werde das später mal auf Wikipedia suchen. (Wehe, das steht im Test drin und ich habe es nur überlesen )
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegen...aghettimonster

    "Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  6. #26
    Avatar von NatokWa
    Mitglied seit
    03.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Ellwangen
    Beiträge
    2.895

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Und wieder HDR auf nem 8Bit Panel .... FAIL !

    Am Ende ist es doch nur ein ganz normaler Monitor da vom HDR außer nem jucken im Schritt bei manche einem "Angeber" nix übrigbleibt .

    Bin dafür das die Spezifikation FÜR HDR auch darauf besteht das es ein 10Bit Panel ist und nicht nur darauf guckt ob das SIGNAL verarbeitet werden kann und die "Spitzenhelligkeit" stimmt .... btw. wer zur Hölle will eig. 1000 Nits ins Auge bekommen ? Braucht man da schon Sonnencreme damit man sich net die Gesichtshaut verbrutzelt ? *g*

    ASUS ROG Maximus XI Hero /°\ Core I9-9900K@5,0Ghz-Allcore /°\ 2x16GB DDR4-3200@3400Mhz@CL16 /°\ GTX 1080@~2.1Ghz /°\ Creatiive-BlasterX AE-5 -- Alles @H2O
    https://www.3dmark.com/3dm/40530859? // https://www.3dmark.com/spy/9046695


  7. #27

    Mitglied seit
    06.04.2017
    Beiträge
    83

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Also ganze ehrlich: Ich habe mir vor Jahren den Asus PG279Q geholt. WQHD 165Hz und Gsync für 850 Euro. Derzeit scheint es einfach nichts besseres weiterhin zu geben. Ich hab mal mit dem Asus PG27UQ geliebäugelt und hab mir den für 2300 Euro bestellt. Nach 3 mal Umtauschen wegen Pixelfehlern und Staubeinschlüssen hab ich einfach keinen Bock mehr gehabt, da in der Preisklasse sowas einfach gar nicht geht. Wie schon ein User vor mir gesagt hatte. Monitor kaufen macht keinen Spass. Ich warte erstmal, bis sich Mini LED etabliert (btw wo ist eigentlich der ASUS PG27UQX? Der sollte doch 512 Zonen FALD mit UHD 144HZ und Gsync haben?). Auch zur Local Dimming Nummer: Ich hab halt bei dem Asus PG27UQ heftige Haloeffekte gesehen, da dieser nur ca 310 Zonen FALD hat (weiss die genaue Anzahl nicht mehr). Also da würde ich dann auch lieber auf den totalen Schwarzwert verzichten und nen Standardmonitor wie den PG279Q weiterhin benutzen, da durch den etwas besseren schwarzwert wie beim PG27UQ durch FALD die Halo Effekte und dadurch das inhomogene Schwarz störender ist. Für mich bleibt auch heute noch der PG279Q die beste Wahl solange nicht wirklich mal was innovatives kommt: UHD 144HZ HDR1000 und Mikro oder MiniLED plus Gsync sowie nen neuen Displayportstandard, um alles gleichzeitig zu benutzen Dann würde ich den PG279Q in Rente schicken!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #28

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.557

    AW: Asus ROG Strix XG279Q im Test: Premium-Modell im Monitor-Sweetspot

    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Ich glaube die Leute haben eher ein Problem damit, 1000 Euro oder mehr für einen Monitor zu bezahlen, und am Ende doch nicht glücklich zu werden.
    Erst mal die ganzen verschiedenen Panelarten, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat, aber keine einfach DIE beste ist. Dann ständige Panellotterien. Plötzlich haben die Dinger auch noch Lüfter, auf die auch niemand Bock hat. Irgendwie macht Monitorkauf - im Gegensatz zum Rechnerkauf - einfach keinen Spaß und war früher, zu Röhrenzeiten, viel unkomplizierter.
    Ist leider was dran.
    Wobei Panellotterien ist zum erstenmal höre.
    Selbst billige TFTs (~150€) haben ein brauchbares Bild. Pixelfehler und Co. habe ich seit 15+Jahren nicht mehr erlebt.
    Vielleicht hatte ich einfach nur Glück

    Ich habe mich vom Eizo nur getrennt weil die nichts "besseres" haben.
    Habe nun nun den Acer X27P da ich 4k, besseres HDR und mehr als 60 Hz auf 27er haben wollte.
    Der Lüfter höre ich primär nur Nachts wenn ich nicht tippe und keine Musik / YT an habe => dennoch nicht optimal.
    Muss Dir aber mit den Röhrenzeiten recht geben.
    ~Sony F520 als 21er einmal auf dem Schreibtisch gewuchtet (war sicher 30kg schwer das Ding) aber dann Ruhe.
    2XXX * 1XXX @ 80Hz und ein 1A Bild


    Zitat Zitat von shaboo Beitrag anzeigen
    Wird der überhaupt noch produziert?
    gerade mal nachgeschaut.
    Zu kaufen ist der noch für ~990€.
    Aber nur bei einem Händler.
    Der TFT ist meines Wissen der beste Freesync TFT da er ab 30Hz funktioniert. (Hat zwei Stufen)
    Leider klappt bei ihm nicht Freesync mit NV Karten (Artefakte).
    Rechner 1: AMD Ryzen 9 3900X, GTX 1080, 32GB DDR4-3400 CL15-16-16, SB ZxR => Acer Predator X27P
    Rechner 2: AMD Ryzen 7 1700X, AMD RX 480 8GB, 32GB DDR4-2400, CL16-16-16
    Rechner 3: AMD 2400G, 8GB DDR4-3200 CL16-16-16 => HTPC
    aktive Konsolen: PS3, PS4 & XBox One

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •