Seite 2 von 9 123456 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    3.098

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Zitat Zitat von Rotkaeppchen Beitrag anzeigen
    da es ja erkenntbar technisch möglich ist und nichts als einer Marktabgrenzung ist, wäre Nvidia für mich ab jetzt eine nogo Firma.
    Was, weil Nvidia es ermöglich ihre GSync-Module auch mit AMDs proprietären Signal anzusteuern?? XD

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.737

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Zitat Zitat von svelle Beitrag anzeigen
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, geht's darum, dass man für die Kompatibilität das G-Sync FPGA neu flashen müsste, das ist so ohne weiteres von zu Hause nicht möglich und kann potentiell den Monitor schrotten. Insofern verstehe ich Nvidia da schon.

    Allerdings finde ich es nicht gut, dass FreeSync jetzt quasi durch G-Sync "ersetzt" wird. Macht den Kauf nur noch komplizierter und die Kompatibiltät noch undurchsichtiger. Dann sorgt doch lieber dafür, dass Monitore und GPUs inzwischen einfach Adaptive Sync fähig sind, dann braucht man sich auch nicht mehr mit irgendwelchen Markennamen rumärgern.
    Das ist doch bereits im Gange. Von Nvidia getestete Monitore erhalten bereits das G-Sync Compatible, d.h. jeder Hersteller schmeißt Freesync raus und schreibt entweder nur "G-Sync Compatible" drauf oder G-Sync Compatible or Adaptive Sync.
    AMD hat es verpeilt, den leuten das vorzuschreiben und die Marke Freesync geht vollkommen den Bach runter

    Mein Monitor:
    XV273KP - Technische Daten | Monitore | Acer Deutschland
    Flüssigeres, beeindruckenderes Gaming in ultrarealistischen Farben. Gaming, wie Sie es noch nie erlebt haben – in bombastischem 4K UHD mit diesem zertifizierten NVIDIA® G-SYNC® kompatiblen/Adaptive-Sync-Display.
    Weißt du wie die Option im Display-Menü heißt? "FreeSync"
    Der Aufkleber auf dem Display spricht noch von Freesync

    Amazon:
    Acer Nitro XV3 (Nitro XV273KPbmiipphzx) 69 cm (27 Zoll) IPS ZeroFrame Monitor Matt (HDMI, DP, USB Hub 3.0, 1ms (VRB), UHD 3.840x2.160 Pixel, 144hz (OC), NVIDIA G-Sync Kompatibel): Amazon.de: Kueche & Haushalt
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Acer Nitro XV273KP@UHD@120Hz
    2. PC: 3000G/Vega3/32GB DDR4 2933/AsRock B450 Gaming ITX ac

    "Konsolen sind nicht nur für Casual Gamer klasse. Konsolen sind, genau wie ein PC, für jeden Gamer klasse, der Spaß daran hat." - Cook2211

  3. #13
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    28.483

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Was, weil Nvidia es ermöglich ihre GSync-Module auch mit AMDs proprietären Signal anzusteuern?? XD
    AMD nutzt AdaptiveSync und das ist frei.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  4. #14

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    3.098

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    AMD nutzt AdaptiveSync und das ist frei.
    FreeSync baut auf dem VESA-Standard auf ist aber NICHT das selbe.

  5. #15

    Mitglied seit
    10.03.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    481

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Bezeichnend, dass es keine Firmware-Updates für bereits existierende Monitore geben wird und man zur Nutzung zu einem Neukauf gezwungen wird. Nvidias Firmenpolitik ist lächerlich hoch zehn. Wie man so kundenunfreundlich agieren kann ist mir ein Rätsel.

    Dass sie früher oder später kapitulieren mussten war klar, nachdem Intel zeitnah ebenfalls mit Adaptive Sync Unterstützung einsteigen wird.
    CPU: AMD Ryzen 5 1600 @3.75GHz | GPU: RTX 2080 Gigabyte Gaming OC | MB: Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 | RAM: 32GB DDR4-3000 CL15 Crucial Ballistix Sport LT | SSDs: Samsung 850 Evo 250GB / SanDisk Ultra II 960GB / Western Digital Blue 3D 1000GB / Samsung 970 Evo NVMe 250GB / Corsair Force MP510 960GB | Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 550W

  6. #16
    Avatar von Metamorph83
    Mitglied seit
    29.05.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.177

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Insgesamt eine schöne Entwicklung für uns Kunden. Das macht die Monitorwahl deutlich einfacher, wenn man sich nicht an einen der Chiphersteller binden will/muss. Thumbs up for this move.

    Finde es wirklich bezeichned, wie trotz der tollen Entwicklung, immer noch gemotzt wird. Man, die hätten es auch gar nichts machen können, trotzdem ist es geschehen. Jetzt kann endlich meinen abstoßen und nen Gsync holen, ohne NVIDIA Pixelbeschleuniger und bin relativ frei zukünftig bei meiner Wahl...
    Geändert von Metamorph83 (24.11.2019 um 15:28 Uhr)
    I9 9900K | MSI MAG Z390M MORTAR | GSkill Trident Z 3200 32 GB | Samsung NVME 960 EV 256 GB SSD | WD Nvme 1000 GB SSD | Gigabyte Aorus RTX 2080ti | Seasonic 650 Focus Gold | Lian Li O11 D | Samsung C49RG94SSU

  7. #17

    Mitglied seit
    26.07.2008
    Ort
    Auf´m Dorf
    Beiträge
    4.612

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Dann ist es ja nur noch eine Frage der Zeit, wann G-Sync endlich begraben wird. Vermutlich wollte nVdia damit das Gesicht wahren, nachdem nun Intel selbst den offenen Standard unterstützen wird.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  8. #18

    Mitglied seit
    26.03.2013
    Beiträge
    343

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Wenn ich es nicht so abstoßend fände, würde ich sogar sagen "Clever Nvidia!" ... langsam aber sicher kapern sie das Branding. Wenn man sich alleine anschaut wie aus vielen FreeSync-Monitoren nach der "Zertifizierung" von Nvidia G-Sync compatible Monitore wurden und es mittlerweile keine Erwähnung von FreeSync mehr gibt.

  9. #19
    KrHome
    Gast

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    FreeSync baut auf dem VESA-Standard auf ist aber NICHT das selbe.
    Die Hardwareanforderungen sind die gleichen. Ein Monitor, der Adaptive Sync unterstützt, unterstützt automatisch auch FreeSync. Letzteres ist eine direkte Ableitung vom Adaptive Sync Standard von 2009. Nur für G-Sync braucht man Nvidias Zusatzmodul.

    Nvidia hofft durch den Poltikwechsel mehr G-Sync Module verkaufen zu können. Mehr steckt da nicht dahinter. Man hofft, dass der Name G-Sync zieht, weil er grundsätzlich für eine hohe Qualität steht (großer unterstützter Frequenzbereich u.a.). Damit verabschiedet sich Nvida von der ehemaligen Politik, dass man die Leute mittels G-Sync zum Kauf einer Geforce zu bewegen will, weil das offensichtlich nicht hinreichend funktioniert hat.

    Ich hoffe das geht nach hinten los. Man kann auch hochwertige Panels ohne teures G-Sync Modul bauen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von dynastes
    Mitglied seit
    05.03.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.110

    AW: Neue G-Sync-Monitore können mit AMD-Grafikkarten verwendet werden

    Zitat Zitat von der_petling Beitrag anzeigen
    Das ist reines Kalkül seitens nVidia. Die wollen nur, dass in Zukunft in jedem Monitor ihre Blackbox steckt.
    Ich hoffe es wird weiterhin reine FreeSync Monitore geben.
    Ich hab keine Lust den Grünen 80+€ in den Rachen zu werfen wenn ich ihr proprietäres Zeugs nicht nutzen will.
    Würde mich auch nicht wundern wenn in der Firmware eine klitzekleine Einschränkung ist, damit das auf Radeons richtig grottig läuft.
    Glaubt hier ernsthaft jemand, die Jederjacke macht was aus Kundenfreundlichkeit ?
    Willkommen in der Realität/Marktwirtschaft!

    Reine Freesync- und G-Sync Compatible-Monitore wird es mit Sicherheit weiterhin geben. Die wenigsten Käufer zahlen schließlich High-End-Preise für ihre Anzeigegeräte - und seien wir ehrlich, das ist es letztlich, was für die meisten G-Sync-Monitore mit Modul verlangt wird.

    Davon aber mal abgesehen, denkt wohl auch niemand wirklich, dass Nvidia dies hier aus Kundenfreundlichkeit tut. Man sah, dass der Marktanteil von Freesync-Monitoren zunehmend weit größer ausfiel als der der G-Sync-Modelle. Damit den eigenen Grafikkarten dadurch kein Verkaufsargument entfällt, öffnete man sich dem Adaptive-Sync-Standard. Dies hier ist nun ein weiterer Schritt in diese Richtung, der umgekehrt dafür sorgen wird, dass man seine G-Sync-Module weiterhin an den Mann / die Frau bringen kann.

    Vorteile für den Kunden gibt es trotzdem: Monitore mit variablem Overdrive gab es für Radeon-Nutzer bisher nicht. Und machen wir uns nichts vor, das ist ein sehr großer Vorteil - immerhin spielen die Sync-Technologien ihren Vorteil vor allem dann aus, wenn man eben keine sehr hohen Framerates mehr erreichen kann. Und im Bereich von 30 bis 60 Hz ist das zumeist auf 144 Hz abgestimmte Overdrive vieler High-Refresh-Monitore mit Freesync nicht selten ein Garant für Artefakte.

    Insofern haben wir hier beides: Einen klugen Marketingschachzug von Nvidia, der aber zugleich auch für den Kunden Vorteile bietet. Mithin besteht eigentlich kein Grund, sich darüber aufzuregen - einen Monitor mit G-Sync-Modul wird man auch zukünftig nicht kaufen müssen.

    Bedauerlich finde ich allenfalls, dass es kein Update für ältere G-Sync-Monitore geben wird - ein solches zur Verfügung zu stellen, wäre dann auch kundenfreundlich gewesen. Aber wie du schon - völlig richtig - gesagt hast, das steckt ja nicht hinter Nvidias Schachzug
    Geändert von dynastes (24.11.2019 um 16:31 Uhr)
    CPU Ryzen 7 3700X | RAM 32 GB Crucial DDR4-3200 Ballistix Sport AT
    GPU Palit Geforce GTX 1070 Phoenix GS | MB ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    COOLING Noctua NH-D15 Black Edition | PSU Enermax MaxTytan 800W
    SSD Corsair MP510 960 GB | CASE Antec P120 Crystal @ Noctua A14 + F12 | MONITOR 2 x Viewsonic VX2758-2KP-MHD

Seite 2 von 9 123456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •