Seite 1 von 15 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.573
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen Röhrenmonitoren beim Gaming nicht das Wasser reichen können. Das ist die Erkenntnis von Digital Foundry, nachdem sie Control auf einem 17 Jahre alten Sony GDM FW900 gespielt haben.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Kelemvor
    Mitglied seit
    13.11.2008
    Beiträge
    829

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Glaub ich ohne den Selbsttest zu machen. Röhre ist immer besser, war schon bei den Verstärkern so.

  3. #3
    Avatar von AltissimaRatio
    Mitglied seit
    25.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Raum Tübingen
    Beiträge
    1.435

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    es gibt eben nichts genaueres und schnelleres als einen magnetisch gelenkten Elektronenstrahl. Sag ich schon seit Jahren. Selbst teure neuere Monitore oder TVs machen da keinen Stich...
    ,,Komm wir schreddern das Vieh einfach und pressen es mit Gewalt in seinen eigenen Darm" - der Erfinder der Wurst, Genie und Wahnsinniger

  4. #4
    Avatar von Zuriko
    Mitglied seit
    18.01.2018
    Beiträge
    239

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Tja, als PC Monitor geht das ja noch, aber wenn ich daran denke einen 70 Zoll Röhre Zuhause zu haben, nein danke! Und ich dachte Plasma Bildschirme waren näher an der Röhre als die heutigen LCD und OLED Teile?

  5. #5
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.948

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Bloß sind diese Monitore halt einfach viel zu Tief und von der Auflösung und Fläche deutlich kleiner.
    Dann besser OLED.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  6. #6

    Mitglied seit
    10.02.2015
    Beiträge
    2.961

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Bloß sind diese Monitore halt einfach viel zu Tief und von der Auflösung und Fläche deutlich kleiner.
    Dann besser OLED.
    ja kann oled auch nur empfehlen

  7. #7
    Avatar von Jeretxxo
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.619

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Die Erkenntnis wundert mich jetzt nicht, spiele selbst noch hin und wieder die älteren Konsolen auf ner 32 Zoll Röhre von Panasonic mit 100Hz.
    Hätte ich noch nen extra Raum, wäre der auch eine Dauerinstallation, aber so nimmt die Röhre einfach viel zuviel Platz weg... und besonders schön waren sie auch nie und das ist schon einer der "schöneren"....

    Und der Stromverbrauch ist natürlich für heutige Maßstäbe auch extrem, gut und gerne das 4-5fache von einem LCD mit gleicher Größe.

    Aber Konsolen spielen sich, finde ich, immernoch am besten auf der Röhre.

    Ich denke mit dem festen Pixelgitter wird nie die Darstellungsqualität und Bewegungschärfe erreicht wie auf einer Röhre, aber irgendwer lässt sich da bestimmt noch was einfallen.
    Und wenn ich an die ersten LCD's denke... dann sind wir doch schon weit gekommen.

    Du hast Probleme mit deinem PC oder du brauchst Hilfe bei dem Zusammenbau eines Rechners? >Hier wird dir geholfen!<

  8. #8
    Avatar von D0pefish
    Mitglied seit
    13.02.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    :tr0
    Beiträge
    1.464

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Und wo bekommt man einen 17 Jahre alten CRT her, der technisch im akzeptablen Bereich, also im Prinzip über eine Dekade unbenutzt in der OVP verblieben ist? Mit der dunkelbeigen Farbe kann man ja leben aber die nachlassende Helligkeit der Röhre, die altersbedingten Geräusche, Flackern, Farbverzerrungen, die Emissionen... dann bei dem genannten Modell 230V ~1,3A (oder mittlerweile viel mehr) - oh weh. Will sagen, nicht zu sehr übertreiben mit dem Hypen und realistisch bleiben. In neu oder anständig refurbished wie in gezeigtem Zustand, na klar. Wetten, fast jeder, der sich jetzt so ein altes Gerät für einen modernen PC anschafft bereuht es recht schnell. Bin ja selbst ein OldSchooler und jetzt ist deshalb meine Hose nass. Freue mich ja schon mit... die Größe konnte ich mir früher garnicht leisten und ab 20" war die zu erwartende Stromrechnung sowieso das Killerargument.
    _кип кул_

  9. #9
    Avatar von Sirthegoat
    Mitglied seit
    09.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.984

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Der Unterschied ist aber schon minimal und in allem anderen sind die heutigen LCDs weit besser, sei es "Pixel"dichte, Farbspektrum, Energieeffizienz usw..
    Gigabyte RX580 Aorus 1400 @ 1.075V | Ryzen 7 1700 @ 3,8 Ghz 1,25 V | Thermalright Le Grand Macho | Asus x370 Prime Pro | Philips Fidelio X2

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    05.12.2018
    Beiträge
    287

    AW: Moderne Spiele am Röhrenmonitor: Selbst teure 144-Hz-Monitore sollen schlechter sein

    Allein die Tatsache, dass der Monitor "nur" 22" groß ist (was das Bild detailreicher erscheinen lässt - mehr Details auf der Fläche) und eine leichte natürliche Weichzeichnung, die unangenehme Moiree-Effekte (die Control zu hauf hat) und Alias-Effekte mildert, lässt ihn subjektiv besser wirken. Ich denke, der Tester hat sich da selbst ein wenig in etwas hineingesteigert.

    Die Bewegungsunschärfe ist sicher ein wenig besser als bei LCD, aber AUSGERECHNET Control, das von sich aus durch die temporäre Natur diverser Techniken ja selbst von sich aus Nachzieheffekte erzeugt?! Ernsthaft?

Seite 1 von 15 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •