Seite 4 von 4 1234
  1. #31
    Avatar von flozn
    Mitglied seit
    07.01.2008
    Beiträge
    646

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Zitat Zitat von Tutanchamun(TM) Beitrag anzeigen
    3. Wie stelle ich meine Grafikkarte richtig ein. Bei 60 Hz-Gaming ein Framelimiter auf 58 (z.B. MSI Afterburner), sowie maximal 1 Frame vorberechen im Control-Panel. V-Sync an als Fast-Sync (eine Art besseres TripleBuffering). Das ist nachher vom Spielgefühl ein Unterschied wie Tag und Nacht. Man verkauft uns aber lieber G-Sync. G-SYNC 101: G-SYNC vs. Fast Sync | Blur Busters
    HALLELUJAH! Ich kannte Fast Sync nicht und habe es eben in Guild Wars 2 ausprobiert, das mit VSync + Triple Buffering einen sehr stark spürbaren Lag hat. Das ist tatsächlich ein Unterschied wie Tag und Nacht, ich werd' verrückt!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #32
    Avatar von KuroSamurai117
    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.400

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen

    Von daher wird es wohl noch etwas länger keine OLED Monitore geben, den Herstellern ist das einfach viel zu heiß (kann ich verstehen). Zum zocken wäre es wiederum egal, da hat man ein Bewegtbild und fast keine statischen, weißen Flächen.

    Es gibt aber immer mehr Laptops mit optionalen OLED-Display zu kaufen. Komplett zu heiß kann das Thema nicht sein.
    Japanische Firma JOLED hat auch vor verschieden große Monitore zu bringen bis sogar 21:9 Modellen.

    Bisschen was ist dann schon im PC Markt erhältlich.
    -PC: Palit RTX 2080 Ti Gaming Pro / i7 6700K / MSI Z270 Mortar / 16GB DDR4 / 2x 1TB SSD, 2x500GB SSD/ Fractal Design Define Mini C / LG 32UD89-W/Acer XB271HU / LG OLED 65C9

    -Konsole: PS4 Pro, Xbox One X, Nintendo Switch

  3. #33

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.888

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Es gibt aber immer mehr Laptops mit optionalen OLED-Display zu kaufen. Komplett zu heiß kann das Thema nicht sein.
    Japanische Firma JOLED hat auch vor verschieden große Monitore zu bringen bis sogar 21:9 Modellen.

    Bisschen was ist dann schon im PC Markt erhältlich.
    Ich hoffe das beste, nur haben sich alle Hersteller bisher daran verbrannt. Sony hat schon sehr früh einen 11" OLED Monitor vorgestellt, mit einer Auflösung von 960x540. Daraus wurde dann doch nur der erste OLED Fernseher der Welt (da war die Auflösung nicht ganz so schlimm, zu einem stolzen Straßenpreis von 1700$. Das Ding verschwand dann in der Versenkung und man hat lange nichts mehr von OLED Monitoren und Fernsehern gehört. 2010 hat LG dann seinen ersten OLED Fernsenseher mit 15". 2012 ging LG dann auf die 55" und eroberte den High End Fernsehmarkt, von Monitoren weiterhin keine Spur. Dell hat dann 2015 einen 32" angekündigt, um ihn dann 2017 wiederum abzusagen. Es gibt einige, sehr wenige, Laptops mit OLED Monitor, aber PC Markt ist nicht existent.

    Ich vermute eben, dass das noch etwas so bleibt, bis es OLED mit seinem größten Nemesis aufnehmen kann: dem weißen Word Dokument.

    Sony XEL-1 - Wikipedia
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  4. #34
    Avatar von Pixy
    Mitglied seit
    12.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.961

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Zitat Zitat von Galatian Beitrag anzeigen
    Ich bin es einfach satt wieviel die Hersteller Mittlerweile für „Gaming“ Monitore auf LCD Basis verlangen.
    Das ist tatsächlich so.
    Ich suche & schaue seit knapp 2 Jahren, weil ich meinen FullHD Monitor ersetzen möchte.

    Ich hatte auch bereits mehrere von Asus hier, die alle unter Backlight Bleeding litten, teilweise echt massiv.
    Habe mehrmals austauschen müssen und am Ende ist es keiner geworden.

    Gerade Asus verlangt horrende Preise für ihre Monitore, dass teilweise nur, weil "Gaming" draufsteht und die vielleicht sogar einer Serie (STRIX) zugehörig sind.
    Am Ende hatte ich keine Lust mehr und unser Postbote auch nicht.

    Ich werde mich in Zukunft mehr Richtung Eizo orientieren, Asus kann man schlicht vergessen.
    Selbst ihre aktuellen Monitore, die über 2000€ kosten, leiden und ähnliche Symptome.

    Bei den Preisen würde ich auch eher zu OLED greifen.
    Die Gaming Branche ist inzwischen immer weniger Ernst zu nehmen.
    Asus Maximus Hero | Intel Core i7-6700K | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 | ASUS GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming | Be Quiet Dark Rock Pro 3 | Be Quiet Dark Power P11 550W | Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass








  5. #35
    cryptochrome
    Gast

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Zitat Zitat von KuroSamurai117 Beitrag anzeigen
    Es gibt aber immer mehr Laptops mit optionalen OLED-Display zu kaufen. Komplett zu heiß kann das Thema nicht sein.
    Japanische Firma JOLED hat auch vor verschieden große Monitore zu bringen bis sogar 21:9 Modellen.
    Und das ist auch der Hauptgrund, warum OLED Displays tatsächlich nocht nicht in der breiten Masse bei PC Monitoren angekommen sind. Das kolportierte Einbrennen hat damit nichts zu tun, sondern viel mehr die Tatsache, dass die Produktionsverfahren auf sehr große und sehr kleine Displays ausgelegt sind. Große TVs und kleine Smartphones. Dazwischen wurde lange Zeit nichts produziert, weil es die Produktionsstraßen schlicht nicht hergaben. Das ist auch der Grund, warum man bis heute noch keine OLED TVs unterhalb von 55 Zoll findet.

    Als damals der erste Dell OLED Monitor rauskam, hatte Dell den hohen Preis damit begründet, dass die Produktion von OLED Displays in dieser Größe extrem teuer und aufwendig ist.

  6. #36
    Avatar von M4xw0lf
    Mitglied seit
    16.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    12.616

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Ich würde ohne zu zögern einen OLED-Monitor für meinen Spiele-PC anschaffen, wenn es was in der passenden Größe und Preisregion gäbe. Den Desktop sieht mein Monitor keine fünf Minuten am Tag, Internet Browsing ist Sache des Laptops, und Spiele sind auch laut dem RTINGS Langzeittest (inzwischen knapp 9000 Stunden) weit weniger schädlich, als man annehmen könnte. Auf dem PC habe ich zusätzlich ja sogar häufig noch die Möglichkeit, statische Elemente (HUD) zu deaktivieren.
    Für Office ist es natürlich Käse, da braucht man aber sowieso die überlegenen Bildeigenschaften nicht wirklich.
    Intel Core i5 2400 // 16 GB DDR3-1333 // R9 Nano // Crucial BX300 480 GB // Fractal Design Meshify C Mini // LG 27UD58-B

  7. #37
    Avatar von xDave78
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    %SystemRoot%
    Beiträge
    841

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Ehrlich gesagt lassen mich die "Meinungen der PCGH-Redakteure" etwas ratlos zurück.
    Wozu musste denn dieser Artikel jetzt überhaupt sein? Muss man einen Artikel haben in dem die Redakteure überwiegend sagen, dass die das Thema nicht interessiert und/ oder wo sie mit nicht vorhandenem Wissen oder Halbwissen glänzen müssen. Die Blöße hätte ich mir doch sicher nicht gegeben. Die meisten Meinungen klingen meiner Meinung nach wirklich nach "Ich hab keine Ahnung wovon ihr redet -mein LCD TV reicht mir und eigentlich hätte ich auch noch meinen CRT wenn der nicht vor 2 Jahren kaputt gegangen wäre".
    Vielleicht lasst ihr Euch einfach mal zwei aktuelle Geräte schicken - eins mit OLED und ein LED Modell und schaut mal nach Feierabend jetzt wo die Tage eh kürzer werden eine UHD BD drauf an...könnte bestimmt bei dem Ein- oder Anderen für einen "Aha!"-Effekt sorgen worüber wir hier überhaupt reden. Die Möglichkeiten habt ihr ja als PCGH sicherlich.
    Ansonsten würde ich mir wünschen: Lasst solche Artikel einfach weg - für Technik-Geeks ist es fremdschämen
    Mieten Sie diese Fläche JETZT, um Ihre völlig veraltete Hardware zur Schau zu stellen!

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #38

    Mitglied seit
    03.12.2013
    Beiträge
    2.116

    AW: OLED Burn-in... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

    Vielleicht noch etwas kleiner schreiben?

    Aber ich kann über OLED nicht meckern zumindest im Phonebereich,da bin ich ab dem S2 dabei,nur das S5 hatte gezickt ansonsten hab ich null Prob. mit Einbrennen gehabt.
    Mein S3 lebt heute noch ohne das sich was eingebrannt hat und das wurde ordentlich geschändet^^

    Auch mein S8 ist wie neu,sollte jetzt 2Jahre alt sein, und da ist auch nix und ich betreibe meine Phones mit recht hoher Helligkeit,inkl langes surfen,schreiben,Vid. gucken übern längeren Zeitraum.

    Ich sehe das Einbrennen auch nicht mehr so als Prob., so 32" UHD OLED 120Hz Monitor für 1000-1500€ wäre sofort gekauft,da nehm ich auch das in kauf das sich vielleicht mal was einbrennen könnte aber die BQ ist zu gut und sogut wie alle Prob. die LCD mit bringt sind weg,Glow,BLB,miese Schwarzverteilung etc.

Seite 4 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •