Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.535

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Schenker XMG Ultra 17 im Test: Den Core i9-9900K gesockelt

    Prozessoren mit acht Kernen sind mittlerweile auch in Notebooks angekommen. Trotzdem bietet Schenker im Gaming-Flagschiff XMG Ultra 17 mit dem Intel Core i9-9900K eine vollwertige Desktop-CPU an. Wir haben uns angesehen, wie der Prozessor sich im Vergleich mit einem gleichen Exemplar im herkömmlichen PC schlägt und ob das Gesamtpaket des Notebooks stimmt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Schenker XMG Ultra 17 im Test: Den Core i9-9900K gesockelt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von System_Crasher
    Mitglied seit
    21.02.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    194

    AW: Schenker XMG Ultra 17 im Test: Den Core i9-9900K gesockelt

    Guter Artikel. Top

    Wirklich ein sehr interessanter Laptop. Die Größe und das Gewicht wird sicher viele erstmal abschrecken. Aber als Desktop Ersatz wird es sicher seine Nische finden.
    Habe selber ein Gaming Laptop für die Game Development angeschafft. Manchmal muss man die Projekte jemanden vorstellen, da sind mobile Workstations/Laptops wirklich top.
    Aber jeden Tag möchte ich die Dinger nicht herumschleppen.

    @Manuel Christa
    Könnten Sie noch etwas zu den CPU und GPU Temperaturen sagen. Auf den Bilder sehen die Kühler doch sehr kompakt aus.

  3. #3

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.917

    AW: Schenker XMG Ultra 17 im Test: Den Core i9-9900K gesockelt

    Die Probleme bei den Notebooks/Laptops sind nach wie vor: Preis, Kühlung, Lautheit und der Akku. Würde man sich erstmal darum kümmern, anstatt irsinnig überteuerte Produkte mit unzureichendem Akku/unzureichender Kühlung zu veröffenltichen würden vielleicht auch mal mehr Latops/Notebooks gekauft werden.
    R7 2700x@Stock mit dem Standard Kühler, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi @Bios 3.50, 2x16GB DDR4 3200Mhz cl 16 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 1TB SSD 860 EVO, 2x4000GB WD Blue, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu, Galaxy Note 9, Lenovo e595 (r5 3500U, 8GB)
    Rampreise (DDR4 3000mhz+CL16): 16GB: 80€, 32 GB RAM: 165€ und 64 GB RAM: unter 400€

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •