Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.356
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mainboards für 2020: Biostar hat AMD B550 und Intel 400er-Serie bereit

    Biostar hat nach eigenen Angaben den AMD B550 und die Intel 400er-Serie bereit. Die I/O-Hubs ergänzen im Falle von AMD das Programm, das im Moment nur aus dem X570 oder Vorgängerware besteht; bzw. bilden das neue Line-Up im Falle von Intel, wo sie Comet Lake begleiten sollen. Vor Weihnachten passiert aber nichts mehr.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Mainboards für 2020: Biostar hat AMD B550 und Intel 400er-Serie bereit

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von chill_eule
    Mitglied seit
    24.12.2018
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    546

    AW: Mainboards für 2020: Biostar hat AMD B550 und Intel 400er-Serie bereit

    Zwar werden auch sehr günstige X570-Platinen angeboten, aber hier muss der Kunde durchaus kompromissbereit sein.
    Ach, warum das denn? Mein mittlerweile für 160€ zu bekommendes X570 Board bietet alles was der normale Mensch braucht mMn.
    "Nein! Nein, macht Euch nicht lächerlich, Unsinn!"
    "Ist alles gut, Käpt´n. Wir wussten schon immer, dass Ihr ´ne Tunte seid."

    AMD Ryzen 5 3600X/Alpenföhn Ben Nevis Advanced/MSI X570-A Pro/2x 8Gb Crucial Ballistix Sport LT 3200-16-18-18-36[@3600-14-18-14-36]
    Sapphire Radeon RX580 Nitro+/be quiet! Dark Base 700 [+4x140mm Lüfter]/600 Watt be quiet! System Power 9

  3. #3

    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    2.773

    AW: Mainboards für 2020: Biostar hat AMD B550 und Intel 400er-Serie bereit

    Zitat Zitat von chill_eule Beitrag anzeigen
    Ach, warum das denn? Mein mittlerweile für 160€ zu bekommendes X570 Board bietet alles was der normale Mensch braucht mMn.
    Ja, aber die alten B400 Boards haben schon bei 60-70€ angefangen und da gibt es nichts. Sprich man bekommt endlich neue Boards, die nativ Ryzen 3000 unterstützen mit PCIe 4.0.
    1. PC: AMD R9 3900X@H2O <> Gigabyte X570 Aorus Master <> Crucial Ballistix Sport LT 64 GB DDR4-3733 CL16 <> AMD RX Vega 56@H2O <> E11 750 Watt <> 2x360 + 1x420 Radiator
    2. PC: AMD R7 1700X@3.8@1.3V <> Asus Prime X370 Pro <> 32GB DDR4 G.Skill Trident Z 3000 MHz CL15 <> MSI 970 Gaming X <> E10 500 Watt

  4. #4
    Avatar von chill_eule
    Mitglied seit
    24.12.2018
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    546

    AW: Mainboards für 2020: Biostar hat AMD B550 und Intel 400er-Serie bereit

    Für einen up-to-date Office Rechner sicher eine gute Wahl. Nur wer braucht da schon PCIe 4.0?
    "Nein! Nein, macht Euch nicht lächerlich, Unsinn!"
    "Ist alles gut, Käpt´n. Wir wussten schon immer, dass Ihr ´ne Tunte seid."

    AMD Ryzen 5 3600X/Alpenföhn Ben Nevis Advanced/MSI X570-A Pro/2x 8Gb Crucial Ballistix Sport LT 3200-16-18-18-36[@3600-14-18-14-36]
    Sapphire Radeon RX580 Nitro+/be quiet! Dark Base 700 [+4x140mm Lüfter]/600 Watt be quiet! System Power 9

  5. #5

    Mitglied seit
    29.06.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    128

    AW: Mainboards für 2020: Biostar hat AMD B550 und Intel 400er-Serie bereit

    Mich würden technische Details zum B550 und den entsprechenden Biostar-Platinen interessieren:
    Wie ist das Boardlayout? Der Preis? Gibt es hochwertige Platinen mit diesem Chipsatz - also solche die alles wichtige mehr als ausreichend mit Strom versorgen ohne das ganze überflüssigen RGB-Verkleidungs-BlingBling der X570er drumherum zu haben, was man mitkaufen muß?
    Was kann der Chipsatz im Vergleich zum X570 nicht? Wird der B550 mit Zen3 klarkommen?
    Wird er aktiv oder passiv gekühlt?
    Gibt es dazu schon irgendwelche Infos?
    Dr. Robert Epstein auf Twitter: "#Google just announced that in Q2 of 2019, it removed 500 million comments, 100,000+ videos, & 17,000+ channels from #YouTube for #hatespeech. But who gave this private co. the right to define "hate speech" & to decide what the world CAN or can NOT see?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •