Seite 8 von 8 ... 45678
  1. #71
    Avatar von 0ldN3rd
    Mitglied seit
    22.09.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    905

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von KillerTime Beitrag anzeigen
    Ne 1TB kostet 250€. Ohne den Board-Neukauf nicht wirklich viel teurer, als eine PCIe 3.0 SSD.

    Wie lange willst du denn noch den Geisterfahrer hier machen?

    AMD verhält sich hier genauso wie Intel. Nur als Fanboy kann man das verteiigen oder schön reden.
    Da ich aktuell eine 1TB und 2 256GB SSD drinne habe, würde ich wohl kaum auf 1TB wechseln... also 2TB!

    Da gibts nix schön zu reden! Man muss halt mal das Jahr 2019 mit den offiziellen Statements Revue passieren lassen! Und nicht irgendwelchen feuchten Träumen aus welchem Lager auch immer hinterher hecheln!

    Der wievielte Account ist das jetzt eigentlich von dir? EDIT: Egal... hab den hier mal zu den anderen gepackt!
    0ldN3rd - Spitzenideen seit 1975 ---- Verkaufsthread: 0ldn3rd's Reste-Rampe

    Gigabyte AX370 Gaming 5 - Ryzen R7 3700X - 32GB 3200 - RX5700XT - Fractal Design Define R6 TG - BeQuiet Straight Power 850W - Samsung Evo 860 1TB + Evo 850 256MB + Samsung Pro 850 256MB + WD Red 3TB


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #72

    Mitglied seit
    03.08.2019
    Beiträge
    271

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    Da ich aktuell eine 1TB und 2 256GB SSD drinne habe, würde ich wohl kaum auf 1TB wechseln... also 2TB!
    Don't care.

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    Da gibts nix schön zu reden!
    Warum tust du es dann die ganze Zeit?

    Zitat Zitat von 0ldN3rd Beitrag anzeigen
    Der wievielte Account ist das jetzt eigentlich von dir?
    Das ist jetzt wirklich die dümmste Reaktion von dir

  3. #73

    Mitglied seit
    15.09.2015
    Beiträge
    454

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    AMD hat sich offiziell mit "kann gar nicht funktionieren" positioniert und jetzt eben aktive Sperren eingeführt. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihnen in 6 Monaten egal ist. Respektive 2-3 Monate nach dem Start/der Etablierung des B550, dessen Marktposition hier von günstiger, bereits vorab kaufbarer Konkurrenz freigehalten wird. Aber aus "jetzt ist es egal" folgen keine aktiven Schritte zur Freigabe und dass AMD sich die Blöße eines öffentlichen Kurswechsels gibt, halte ich für unwahrscheinlich. Auch die Mainboard-Hersteller haben dann keinen Gewinn durch zusätzlich investierte Ingenieursstunden. Wenn es mit vergleichsweise einfachen Methoden gelingt, die Sperren "nebenbei" zu umgehen, werden entsprechenden Optionen in UEFIs auftauchen (vergleiche non-K-OC). Ansonsten läuft es, wie bei Coffee Lake @Z170 auf Modder und Leaking hinaus.
    Aha, wo hat AMD des jemals so kommuniziert, bitte eine Quelle angeben, alle Statements die ich von AMD lese, ist das Sie sicher gehen wollen, das es keine Probleme gibt und Sie eine einheitliche Produktlinie fahren wollen, das wäre nicht möglich gewesen mit PCIe 4.0 auf 4XX Boards, da es nicht alle können... Verstehe was AMD erreichen will... Vor allem haben die schon vor dem marktstart vom Ryzen 2.0 gesagt, es wird nicht unterstützt da Probleme auftreten können

  4. #74

    Mitglied seit
    06.11.2013
    Beiträge
    760

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von perupp Beitrag anzeigen
    Aha, wo hat AMD des jemals so kommuniziert, bitte eine Quelle angeben, alle Statements die ich von AMD lese, ist das Sie sicher gehen wollen, das es keine Probleme gibt und Sie eine einheitliche Produktlinie fahren wollen, das wäre nicht möglich gewesen mit PCIe 4.0 auf 4XX Boards, da es nicht alle können... Verstehe was AMD erreichen will... Vor allem haben die schon vor dem marktstart vom Ryzen 2.0 gesagt, es wird nicht unterstützt da Probleme auftreten können
    Tatsache ist das laut CT keine Technischen Schwierigkeiten gab gleiche Bandbreite, stabilität usw.
    Was AMD sagt ist einfach es entspricht nicht den Richtlinien, wow was für ein Argument Overclocking entspricht ebenfalls nicht den den Richtlinien nicht
    mal AMDs beworbene XFR Overdrive. Da ist natürlich egal weil damit verdient man schließlich Geld da kommt einfach der Hinweise auf eigne Gefahr und AMD lässt sich am Allerwertesten lecken.
    Warum nicht einfach im Bios Standardmäßig auf 3.0 starten und auf eigne Gefahr 4.0 aktivieren ach richtig weil es ja auf 400er einfach funktionieren würde.

    Es geht AMD einfach nur darum das X570 dann von 400er Chips obsolet sein würde. Deswegen klammert sich AMD an Richtlinien die natürlich wiedermal viel zu Hoch sind
    wie überall im PC Bereich und zeigen nur eines das sie gar kein Argument haben, Außer wir wollen mehr Geld verdienen durch X570 aber das würden sie natürlich nicht
    sagen.

    Außerdem wenn Boardhersteller meinen es geht sollte es ihre Entscheidung sein, die haben ja nicht einfach X16 überall Freigeschalten sondern deutlich
    unterschieden wo es möglich ist und wo nicht. Die wissen am besten was sie Produzieren, aber AMD hat ja sogar eine Optionale OC Option abgewürgt und das spricht
    einfach nur Bände.

    Bei X400er hat AMD eben nicht gesagt das es da kein 4.0 geben wird, sie sagten eventuell würde es die Unterstützung geben.
    Sie haben selbst überhaupt das Thema als Option genannt und haben es dann mit aller macht verhindert.

    Solche Firmenpraktikant gehören sich angeprangert und AMD interessiert sich normalerweise überhaupt nicht für Norm.

  5. #75

    Mitglied seit
    20.07.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    704

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von KillerTime Beitrag anzeigen
    Don't care.


    Warum tust du es dann die ganze Zeit?


    Das ist jetzt wirklich die dümmste Reaktion von dir
    aha deswegen schreibst genaus wie ein gesperrtes mitglied, viele kindische smileys . LOL wirst eh gebannt. zumal forenbertriber da sowieos nachvollziehen können ob wirklich ein multi acc ganz easy.

  6. #76

    Mitglied seit
    15.09.2015
    Beiträge
    454

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von jadiger Beitrag anzeigen

    Bei X400er hat AMD eben nicht gesagt das es da kein 4.0 geben wird, sie sagten eventuell würde es die Unterstützung geben.
    Sie haben selbst überhaupt das Thema als Option genannt und haben es dann mit aller macht verhindert.

    Solche Firmenpraktikant gehören sich angeprangert und AMD interessiert sich normalerweise überhaupt nicht für Norm.
    Doch haben Sie gesagt. paar Wochen vor dem Launch sagten Sie es wird doch kein PCIe 4.0 für alte Platinen geben

  7. #77
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.475

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von KillerTime Beitrag anzeigen
    Don't care.


    Warum tust du es dann die ganze Zeit?


    Das ist jetzt wirklich die dümmste Reaktion von dir
    Vorallem weil PCIe 4.0 SSDs ja so viel schneller sind. 4000 MByte/s statt 3500 MByte/s, wenns gut läuft. Meistens gurkt man bei <<1000 MByte/s rum, weil Flash leider "lahm" ist.
    Ich seh bei den GPUs auch so schnell nichts relevantes kommen (vorallem im Verhältnis der Zielgruppe).
    Nvidias neue GPUs werden wohl sehr bald die 2k € knacken und vorher zieht man eh wieder keinen nutzen aus PCIe 4.0 und die 2080TI kann nur 3.0. Und wer Betrag X mit 700<x<2000 € für ne Grafikkarte ausgibt, des schafft es auch noch ein 200€ Board mitzunehmen.
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1885MHz @ 0,912V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Samsung U28E590D
    2.PC: Xeon X5660 @ 4.2 GHz OC/RX 480 8GB/8GB DDR3 1600/GA-X58A-UD3R/Win7/Win10/Ubuntu 18.04 LTS
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/4GB DDR 1600/Xubuntu 18.04 LTS

  8. #78
    Avatar von onlygaming
    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.874

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von Nosferatu Beitrag anzeigen
    aha deswegen schreibst genaus wie ein gesperrtes mitglied, viele kindische smileys . LOL wirst eh gebannt. zumal forenbertriber da sowieos nachvollziehen können ob wirklich ein multi acc ganz easy.
    Erst wurde er ja mit "AMD schöpft den Rahm ab" enttarnt, dann hat er sich in Threads unter seinem alten Namen angesprochen gefühlt. Das kommt davon wenn man sich zu sicher fühlt
    Fractal Design Define R5 / AsRock X370 Killer SLI / R7 2700X / 16 GB G.Skill RipJaws V 3200 Mhz/ Gainward GTX1080 Phoenix GLH / Thermalright HR-02 Macho Rev. B / BeQuiet Straight Power 11 550W

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #79
    Avatar von Gerwald
    Mitglied seit
    29.07.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    474

    AW: AMD: Jüngstes AGESA-Update entfernt PCI-E-4.0-Unterstützung auf älteren Mainboards

    Zitat Zitat von KI_Kong Beitrag anzeigen
    So läuft's aber nicht. Die Aufgabe sicherzustellen, dass es stabil läuft liegt allein beim Mainboard-Hersteller. AMD hat dem CPU-internen PCIe 4.0 Feature jetzt künstlich einen Riegel vorgeschoben. Ich find's unsympathisch und ich bezweifle, dass jetzt deswegen mehr Leute ihr Mainboard tauschen, Ryzen 3000 kaufen oder eine 5700(XT).
    Ich hab mir ein neues gekauft, aber das hätte ich so und so gemacht. Wegen PCI4 eine 5700 zu kaufen bringt gar nix. Bei den Grafikkarten bringt das zur zeit auch noch wenig.

    So einfach mit dem Freischalten ist das nicht wie manche hier glauben. Ich hab mir das mal angesehen.

    Die Sache ist die, bei PCI4 sind die Leistungen zwar doppelt so schnell, so dürfen aber dann auch nur mehr die hälfte der Länge haben. Weil sonst das Signal zu schwach ist. Was macht man dagegen? Genau man schaltet einen Verstärker dazwischen der das Signal wieder auf Vordermann bringt. So und jetzt die 100 000.-€ Frage. Wie viel 470 Boards haben solche Verstärker? Hurra Gewonnen, ganz genau keines.

    Das heißt die Mainboard Hersteller werden oder könnten damit sie gut da stehen und sagen können. Hy, seht unser Boards an wie toll die sind bei uns geht so gar auf den 470 PCI4. Aber in Wahrheit spielen sie auf folgendes. MAn geht davon aus das der Ottonormaluser eh nicht mehr als eine Grafikkarte reinsteckt und vielleicht eine M2:SSD. Da geht sich das mir der Länge der Leitung noch aus. Aber bei anderen Steckplätzen eben nicht mehr. Steckt der USER da was rein, geht das ganze nicht mehr. Genau dem hat AMD jetzt einen Riegel vorgeschoben.

    Anders gesagt, auch wenn man es auf machen 470 Board freischalten könnte, wird es meist oder nur halb funktionieren.

    Ich muss gestehen das ich das bis gestern auch noch nicht wüsste. Aber mir war schon von Anfang an klar wenn AMD hier sagt Nein, das dann irgendwo ein Hacken an der Sache ist.

    Dann noch was, was auch interessant ist. Das ist die Kühlung der 570 Board. Hier meine manche wenn da nicht viel angeschlossen ist wird man die kaum brauchen. Aber wenn da vielleicht dann M2:SSD mit PCI4 dran hängen könnte das dann auch anderes aus sehen.

    Stell dir mal folgendes vor ( Ich weiß das werden nur wenig machen, aber es geht halt um das Verständnis) Es hat jemand ein 470 wo PCI4 freigeschalten ist. Bis jetzt hatte er nur einen M2:SSD drin. Jetzt denkt sich der die tausche ich mal gegen eine PCI4 M2:SSD auf. Weil ich ja zwei Plätze für M2:SSD habe kaufe ich mir noch eine zweite. Und weil ich gerade Geld habe noch eine Karte um noch ein 3 M2:SSD einzubauen.

    Die erste M2:SSD kann noch PCI4 nutzen geht auch. Die zweite auf den Mainbaord aber nicht mehr weil die Leistung zu lange ist. Auch die Erweiterung karte nicht mehr. Und wen die Leitungen nicht zu lang sind kann es dir passieren das es dann zu heiß wird weil das nie auf so etwas ausgelegt war.

    Gerade bei der Kühlung haben sich die Hersteller auch was gedacht, es gibt zwar kein Board zur Zeit das keine Lüfter hat. Allerdings sollte man dabei nicht vergessen die haben sich da auch ganz schön was einfallen lassen damit sie den weglassen können.


    Seit mir nicht böse aber manche kommen mir vor wie kleine Kinder den man gerade den Schnuller gestohlen hat. Ich sag es noch mal. Jedes 4X0 Board würde verkauft mit PCI3. Da war nie die rede Vor Zen 2 das die eines Tages PCI4 können. Es hat jeder genau das bekommen was er gekauft hat und genau das hat er immer noch.
    Mir kommt das vor wie wenn sich wer eine Wurstsemmel kauft. Am nächsten Tag kommt der Verkaufes auf die Idee mach ich doch mal Gurkerl rein und verlange ein bisschen mehr. Dann jammert aber jeder der am Vortag die Wurstsemmel gekauft hat wer er keine Gurgerl nach bekommt.

    Wer eben PCI4 haben will, der muss halt das machen was ich gemacht habe. Er kauft sich ein 5X0 Board. Allerdings und sich sage es noch mal hab ich das nur gemacht weil ich so und so ein neues Board gekauft hätte. Und ich kauf mir ja nicht den neusten Geniestreich an CPU und dann ein Board der Vorgängergeneration dazu. OK, die kosten eben mehr. Wenn ich mir es nicht Leisten hätte können. Ja dann hätte ich weder einen Ryzen 3X00 noch ein Board gekauft.

Seite 8 von 8 ... 45678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •