Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von Blackout27
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.06.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Burgenlandkreis
    Beiträge
    3.434

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von sinchilla Beitrag anzeigen
    x470 Prime, schon beim lesen läuft es mir kalt den Rücken runter, schlechtestes Board ever! Mein 3700x werkelt ganz entspannt auf dem ASRock a320 hdv, aber heut soll er auf ein Steel Legend umziehen.
    Was soll an dem Board schlecht sein wenn ich fragen darf? Betreibe es seit ca. 1 Jahr und es läuft super. UEFI aufgeräumt, OC Möglichkeiten, gute Kühlung der Platine und ein sehr guter Onboard-Sound.
    CPU: AMD Ryzen 7 3700X Mainboard: Asus ROG Strix X570-E Gaming
    RAM: 32GB
    DDR4 3000 DR Crucial Ballistix Sport LT GPU: EVGA GTX 1080 Ti Founders Edition
    Netzteil:
    550 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Gehäuse: Fractal Design Meshify C
    Monitor: Asus ROG Swift PG278Q (TN 27 Zoll, 1440p, 144Hz, G-Sync)
    TV: Sony BRAVIA AF8 (OLED 65 Zoll, 2160p @ 60Hz, 1080p @ 120Hz)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.167

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von sinchilla Beitrag anzeigen
    x470 Prime, schon beim lesen läuft es mir kalt den Rücken runter, schlechtestes Board ever! .
    Wie kommst Du den auf diese "Weisheit"?

  3. #13

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.829

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von Blackout27 Beitrag anzeigen
    Was hast du denn für Probleme? Auf meinem Asus X470 Prime (UEFI 5007) läuft mit dem 3700X alles wie es soll
    Ach, ich habe aktuell keine Probleme, da ich eben noch abwarte. Aber ich habe einige Freunde und Bekannte zu ASUS überredet und sehe dort, was für Probleme es gibt. Darunter ein X370, zwei B450 (TUF und ROG Strix) und ein X470 VII Hero. Und auch bei der8auer sehe ich immer wieder, dass gerade wenn man selbst Hand anlegt, vieles nicht richtig funktioniert, was bei MSI, Gigabyte und ASRock weniger Probleme verursacht.

    Aber freut mich, dass es bei dir so gut läuft.
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  4. #14
    Avatar von Noctua
    Mitglied seit
    27.05.2011
    Beiträge
    3.061

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von Blackout27 Beitrag anzeigen
    Was soll an dem Board schlecht sein wenn ich fragen darf? Betreibe es seit ca. 1 Jahr und es läuft super. UEFI aufgeräumt, OC Möglichkeiten, gute Kühlung der Platine und ein sehr guter Onboard-Sound.
    EDIT: Ich meinte das ROG STRIX X470-F Gaming, welches nochmal teurer wie das Prime ist.

    Ich betreibe es auch seit über einem Jahr, ABER:
    - extrem lange Bootzeit (des UEFI) vom Einschalten bis zum Windows-Startscreen
    - richtig miese Lüftersteuerung (mit zu hohen Mindesdrehzahlen und zu niedriger max. Temperatur von 65°C (75°C im Bios -10°C Offset beim 2700X)
    - mir fehlen (gerade für ein -damals- >200 Euro Board) einige Einstellungen im UEFI
    - Für die Installation der PCI3 3.0 x4 M.2 SSD muss ich einen Riesenkühlkörper abbauen, damit ich diese überhaupt installieren kann und muss ihn für den Betrieb auch zwangsläufig wieder installieren, da er auch Bauteile auf dem Board mit kühlt
    - Die (Zwangs-)Kühlung der ersten M.2 ist eher kontraproduktiv. Ich verwende eine 960 Evo und auf der Seite wo der Kühlkörper drauf kommt, isoliert der Aufkleber der SSD (der natürlich wegen Garantie noch drauf bleibt) natürlich. Und da der Kühlkörper die Umgebung der SSD natürlich schön isoliert, kann die Hitze nicht besonders gut entweichen
    - Bis heute habe ich keine Funktion zum Starten des PC per Tastatur gefunden. Ging bereits zu AM2/So1155er Zeiten bei Boards um die 100 Euro

    Das Board ist jetzt nicht das schlechteste Board, aber für den damals aufgerufenen Preis ist es dann doch schwach. Da konnte mein etwas günstigeres Z170-Board davor deutlich mehr seitens Bios.

  5. #15
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.295

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von BastianDeLarge Beitrag anzeigen
    vll sollte man aber trotzdem auf die Spannungsversorgung achten
    Für eine 65W Ryxzen 3600 CPU wohl kaum, oder?

    Intel sind die mit dem hohen Stromverbrach, nicht AMD.
    Darum ist ein i9-9900k aktuell auch, wie heißt das hier
    im Forum doch immer, "Kernschrott", wenn man nicht
    die Leistung begrenzt.

  6. #16
    Avatar von BastianDeLarge
    Mitglied seit
    10.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Leipzig
    Beiträge
    396

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Für eine 65W Ryxzen 3600 CPU wohl kaum, oder?

    Intel sind die mit dem hohen Stromverbrach, nicht AMD.
    Darum ist ein i9-9900k aktuell auch, wie heißt das hier
    im Forum doch immer, "Kernschrott", wenn man nicht
    die Leistung begrenzt.
    Meine Güte, muss jeder Kommentar so sein ?

    Ich habe nicht vom 3600 geschrieben, auch habe ich VLL geschrieben, vielleicht.
    Der "größte" Ryzen 3000 und das kleinste AM4 Board ist vll nicht die beste Kombo.

    Hauptsache wieder ohne Sinn und Zusammhang Intel gebasht.

    Meine Güte, das nervt hier so ab mittlerweile.
    Intel Core i7 7700k delidded @ 4800 Mhz @ Noctua D15S / Silent
    16 GB G.SKILL Trident Z RGB DDR4 @ 3200 Mhz
    MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio @ 27" - WQHD - 144 Hz @ 2000 Mhz / 15000 Mhz eff.


    BastianDeLarge @ Steam

  7. #17
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.295

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von BastianDeLarge Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht vom 3600 geschrieben, auch habe ich VLL geschrieben, vielleicht.
    Ich denke, auch mit den ca. 70W, die übliche A320 Boards "gefühlt" zur Verfügung stellen, sind auch die großen AMD CPUs mit erträglicher Leistung zu nutzen. Das ist ja bei Intel ähnlich. Schau Dir an, was die CPUs in den 35W Varianten in Laptops leisten. Der Effekt scheint bei AMD mit dem 7nm Prozess aber atwas ausgeprägter zu sein.
    Geändert von Rotkaeppchen (02.08.2019 um 11:15 Uhr)

  8. #18
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    512

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von Kondar Beitrag anzeigen
    ...wurde nicht (von AMD ???) damit geworben das alle CPUS die für den Sockel AM4 erscheinen auf alle Mobos (Chipsets) laufen werden?

    Würde das i.O. finden wenn man nur wenig / nicht übertakten kann aber wenn das gdie CPU auf einmal nicht kompatibel mehr ist...
    Habe ein X370 MoBo mit ner 1700X CPU und finde das ein Upgrade auf den Ryzen 3700X sich noch nicht lohnt.
    AMD gibt die Möglichkeit, indem sie den Sockel bis 2020 nicht wechselt. Was die Mainboardhersteller machen, ist eben was anderes. Ich kann jedoch verstehen, dass man sich die Frage stellt, da ja bei Erscheinen von Zen1, nicht gewusst war, was denn noch in den nächsten Jahren auf uns zukommt. Heute finde ich es logisch, dass ich einen 12-Kerner nicht mit egal welchem Mainboard der 1 Gen. nutzen kann. Früher hat sich die Frage noch nicht gestellt.

    Hab mir damals das Hero VI gegönnt, zwar nur mit einem 1600, was ein bisschen viel Overkill ist, aber ich kann jetzt durch die gute VRMs ein 3900x dran schnallen.
    AMD Ryzen 5 3600 @ stock / Asus C6H / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3800Mhz@1.42V @ 16-17-16-32-48-1T (Bios 7401) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / RTX 2080 Gainward Phoenix GS / beQuiet 600 W


  9. #19
    Avatar von Sminka
    Mitglied seit
    16.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    146

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von Noctua Beitrag anzeigen
    EDIT: Ich meinte das ROG STRIX X470-F Gaming, welches nochmal teurer wie das Prime ist.

    Ich betreibe es auch seit über einem Jahr, ABER:
    - extrem lange Bootzeit (des UEFI) vom Einschalten bis zum Windows-Startscreen
    - richtig miese Lüftersteuerung (mit zu hohen Mindesdrehzahlen und zu niedriger max. Temperatur von 65°C (75°C im Bios -10°C Offset beim 2700X)
    - mir fehlen (gerade für ein -damals- >200 Euro Board) einige Einstellungen im UEFI
    - Für die Installation der PCI3 3.0 x4 M.2 SSD muss ich einen Riesenkühlkörper abbauen, damit ich diese überhaupt installieren kann und muss ihn für den Betrieb auch zwangsläufig wieder installieren, da er auch Bauteile auf dem Board mit kühlt
    - Die (Zwangs-)Kühlung der ersten M.2 ist eher kontraproduktiv. Ich verwende eine 960 Evo und auf der Seite wo der Kühlkörper drauf kommt, isoliert der Aufkleber der SSD (der natürlich wegen Garantie noch drauf bleibt) natürlich. Und da der Kühlkörper die Umgebung der SSD natürlich schön isoliert, kann die Hitze nicht besonders gut entweichen
    - Bis heute habe ich keine Funktion zum Starten des PC per Tastatur gefunden. Ging bereits zu AM2/So1155er Zeiten bei Boards um die 100 Euro

    Das Board ist jetzt nicht das schlechteste Board, aber für den damals aufgerufenen Preis ist es dann doch schwach. Da konnte mein etwas günstigeres Z170-Board davor deutlich mehr seitens Bios.
    Soweit ich weiß kannst du das anpassen mit der max. Temperatur. Bei der Kategorie Monitor ganz runter scrollen und dann kann man das dort einstellen.
    CPU: i7 8700k MB: ROG STRIX Z370-F RAM: 16Gb Corsair Vengeance DDR4 3000Mhz NT: Be Quiet E11 550W GPU: Palit 1080 Jetstream

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Noctua
    Mitglied seit
    27.05.2011
    Beiträge
    3.061

    AW: AMD Ryzen 3000: Asus bietet UEFI-Updates für alle Mainboards an

    Zitat Zitat von Sminka Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß kannst du das anpassen mit der max. Temperatur. Bei der Kategorie Monitor ganz runter scrollen und dann kann man das dort einstellen.
    Wäre mir jetzt neu. Kann ich aber gern nochmal nachprüfen. Ich hatte damals, als ich das Board neu hatte, Asus angeschrieben und die meinten, dass sei so gewollt.
    Und von der Steuerung für AiO rede ich mal gar nicht. Wollte da drüber die der GPU fest mit recht geringer Drehzahl betreiben (wie damals beim Z170), es gehen aber nur eine recht hohe Prozentzahl (glaube es waren mind 40 oder 50%) und die auch nur abhängig von der CPU-Temperatur. Daher war die Eiswolf lauter als nötig, die EKWB jetzt habe ich anders angeschlossen.

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •