Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    11.07.2019
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    ja da freut man sich doch.

    vor zwei Jahren noch RAM (32GB 2x 16GB 3000er) für rund 350.- ergattert... heute schüttelt man sich darüber nur den Kopf.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von trigger831
    Mitglied seit
    10.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    690

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Nach all den negativen Nachrichten konnte man zumindest davon ausgehen,das der Preis nicht sinkt. Die neuen AMD CPUs tragen sicherlich auch dazu bei.
    i5-8600k@5GHz | MSI Z370 SLI PLUS | 16 GB Ram 3200Mhz | 1080TI@ Accelero III | 500 GB SSD Samsung 860 EVO | Be quiet! Pure Power 10 500W | Meshify C | Acer XB1 XB271

  3. #23

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.786

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Zitat Zitat von Das_DinG Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich???

    Politische Spannungen, ebenso dieser komische Stromausfall in Japan hätten doch ausreichen sollen da mal was zu ändern, aber nichts...

    Genauso mysteriös wie die steigende Facebook-Aktie, nachdem die 5-Milliarden Dollar-Strafe verdündet worden ist
    Die Aktie von Facebook ist gestiegen, weil die Strafe für den Konzern viel zu milde ausgesprochen worden ist.
    Das Geld soll angeblich lediglich einem Monatsvolumen an Werbeeinahmen entsprechen, wenn ich es noch richtig zitieren kann.
    Jedenfalls wurde Schlimmeres erwartet, daher die positive Grundstimmung und dadurch bedingt der Anstieg.
    Man mag mit dem Kopf schütteln, ist aber so.
    Weiter volle Pulle.
    Ein Raser hört ja auch nicht auf mit 150 durch die Innenstadt zu donnern, nur weil man ihm einmalig 300 Euro Bußgeld aufzwingt.

    Doch nun zum Thema:
    Ich begrüße natürlich die weiter sinkenden Preise für RAM und Flashspeicher.
    Vor allem, nach dem Skandal mit den Preisabsprachen, die ja auch mit zu den irre hohen Preisen lange Zeit gesorgt haben mögen.
    Schließlich möchte ich zu Weihnachten mal mein Sparschwein schlachten, dass seit Jahren nach Einbau des 3770k sein Dasein fristet.
    Dabei soll dann natürlich für wenig Geld auch ordentlich was dabei an Leistungs- und Kapazitätsunterschied heraus kommen.
    Wenn einzelne Firmen ankündigen ihre Produktion zurückzuschrauben, mag das vielleicht ein klein wenig Einfluss auf die Preisgestaltung haben (eigentlich nur für die Produkte von dem Hersteller), aber wenn man sich dafür dann einfach einen anderen Riegel holt, ist die Sache schon wieder für den Käufer sinnfrei.
    Es geht also eigentlich nur darum, dass der Produzent versuchen muss bei weniger Gewinn die Unkosten für Lagerhaltung und Arbeitskraft einzusparen, um durch diese gleichbleibenden Unkosten nicht ins Minus zu rutschen.
    Sollten dem sich alle Hersteller anschließen (vielleicht noch alte Absprachen, blindes Verstehen bei gezielten Aktionen), kann es natürlich zu starker Verknappung kommen.
    Aber dann profitieren in erster Linie die Zwischenhändler, die bei hoher Nachfrage im Shop einfach die Preise diktieren können, so wie es beim Mining Boom der Fall war.
    Letzteres führt bei mir dann einfach dazu, dass ich einfach nicht kaufe.
    Und wenn dei Leistung nicht stimmt, sitzt man halt schon mal 6 Jahre oder so auf seinem alten Gammelrechner rum, wo man vorher fast noch jährlich größere Umbauten vorgenommen hat, so wie ich. LOL
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  4. #24

    Mitglied seit
    12.04.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Ostdeutschland
    Beiträge
    28

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, Arbeitsspeicher F4-3000C16D-16GISB

    WTF ... vor ein paar Wochen hab ich dafür 60 Euronen bezahlt ...
    Aber die Preise sinken ....

  5. #25
    Avatar von BastianDeLarge
    Mitglied seit
    10.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Leipzig
    Beiträge
    398

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Bei meinem Trident Z wird da gar nichts günstiger, Verfügbarkeit ist auch im Eimer.

    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GTZR) ab €'*'104,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    @ Autor:

    Aufwachen
    Intel Core i7 7700k delidded @ 4800 Mhz @ Noctua D15S / Silent
    16 GB G.SKILL Trident Z RGB DDR4 @ 3200 Mhz
    MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio @ 27" - WQHD - 144 Hz @ 2000 Mhz / 15000 Mhz eff.


    BastianDeLarge @ Steam

  6. #26
    Avatar von Das_DinG
    Mitglied seit
    05.03.2019
    Ort
    Muschi am Main
    Beiträge
    346

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Zitat Zitat von BxBender Beitrag anzeigen
    Die Aktie von Facebook ist gestiegen, weil die Strafe für den Konzern viel zu milde ausgesprochen worden ist.
    Genau, da werden sich so viele Investoren und Klein-Daytrader gedacht haben, "Ach, jetzt kauf ich den Dreck trotzdem, bei 10 Milliarden würde ich gegen-wetten..."

    Zitat Zitat von BxBender Beitrag anzeigen
    Jedenfalls wurde Schlimmeres erwartet, daher die positive Grundstimmung und dadurch bedingt der Anstieg.
    Man mag mit dem Kopf schütteln, ist aber so.
    Niemand weiß warum es so ist...du wiederholst hier nur irgendwelche Schlipsträger aus den Broker-Channeln, welche immer im nachhinein versuchen gewisse Umstände zu erklären.
    Außerdem würde dein Satz implizieren, daß die Aktie im Fall war, und dann doch nicht ganz so steil abfiel...

    Bin schon seit einem Jahr in dieser Szene und solche "Mißstände", auch in der Vergangenheit, haben es mir besonders angetan

    Kannst ja mal einige dieser Trader und Broker fragen was sie über Elliott-Waves halten, wirst sehen was für unterschiedliche Ansichtsweisen rauskommen...

    Fakt ist, daß der Aktienhandel nur zu einem "besseren" Casino gewandelt ist, einige Strategien mögen stimmen, aber Markt-Manipulationen, auch im horrend großen Stil, sind Normalität, war ja bei dem kurz-vorherigen Bitcoin-Push ja genauso.

    Zitat Zitat von BxBender Beitrag anzeigen
    Ein Raser hört ja auch nicht auf mit 150 durch die Innenstadt zu donnern, nur weil man ihm einmalig 300 Euro Bußgeld aufzwingt.
    Warum soll das nicht so sein?

    Ooooohh AMD, geheiligt werde dein Socket!
    Dein IPC komme!
    So wie im Single-Core so auch im Multi-Core!!!

  7. #27

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.765

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Die AMD CPUs machen da nicht sonderlich viel aus. Hier im Forum haben zwar sehr viele lange darauf gewartet, wenn man jedoch das große ganze betrachtet, dann wir eine neue CPU meist gekauft, weil der alte PC zu schlecht ist. Sogesehen verdrängt AMD einfach nur Intel.

    Wesentlich wichtiger ist, dass, durch geringere Preise, die durchschnittliche Speicherausstattung wächst. Wenn statt 16Gb gleich 32Gb und statt 32GB 64 GB verbaut werden, dann macht das einen gewaltigen Unterschied. Wenn das mit dem Preisverfall stimmt, dann bekommt man durchaus Lust auf 128GB.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  8. #28

    Mitglied seit
    12.04.2019
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Ostdeutschland
    Beiträge
    28

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Niemand weiß warum es so ist ...

    YouTube

  9. #29
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.539

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Sehe ich nicht so, für mich ist es logisch... wenn ich Händler wäre dann würde ich auch mit erscheinen der neuen Prozessoren damit rechnen das sehr viele Leute neu aufrüsten und auch hier Arbeitsspeicher mit dazu gekauft werden. Entweder weil die alten Arbeitsspeicher nicht so schnell sind oder jemand noch ein System mit DDR3 Speicher verbaut hat. Dann würde ich anfangs bis sich das ganze wieder etwas gelegt hat die Preise erhöhen, denn wer kaufen möchte, der wird auch die etwas höheren Preise mit bezahlen und nicht warten wollen bis die Arbeitsspeicher vom Preis wieder zurück gehen.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.548

    AW: Arbeitspeicher: DDR4-RAM soll weiter im Preis sinken

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Die aktuell wegen Ryzen gefragten schnelleren Speichergeschwindigkeiten (3200-3600) nehmen in ihrer Verfügbarkeit eher ab, und im Preis zu.
    Ich weiß ja nicht. Ich glaube das weiterhin jeweils das gleiche Klientel schnellen oder billigen Speicher kauft wie bisher.

    Zitat Zitat von -BlueTiger- Beitrag anzeigen
    ...
    Schlaganfall gehabt oder hat dich einer gehackt?

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •