Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.446

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Da AMD diesmal eindeutig der Schurke.

    Die Lösung wäre eigentlich ganz einfach, ein reguläres UEFI für die ganzen Normalos und eine UEFI, das für die Leute gedacht ist, die unbedingt PCIe 4.0 haben wollen, selbstverständlich mit Warnung.
    Um Gottes Willen. Viele Leute sind einfach hochgradig dumm.

    Auch mit 10 Warnungen wird es keine 2 Stunden nach dem ersten Fehler dauern bis die Internet Foren voll mit Beschwerden sind. Und das ist dann rufschädigend für AMD.

    Hier geht es um Millionen von Usern und wir alle wissen, dass nur 5% davon einen gigantischen Shitstorm im Internet lostreten können (Merke: Menschen mit einem Problem äußern sich eher im Internet als Menschen, bei denen alles läuft).

    Dieser Shitstorm wird das Kaufverhalten gerade der Leute, die nun gleich mal überhaupt keinen Plan haben, negativ beeinflussen (denn die wissen von der eigentlichen Problematik nichts, die lesen nur AMD und Problem in einem Satz).

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #52
    Avatar von Solavidos
    Mitglied seit
    14.11.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Südwest Deutschland
    Beiträge
    561

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Um Gottes Willen. Viele Leute sind einfach hochgradig dumm.

    Auch mit 10 Warnungen wird es keine 2 Stunden nach dem ersten Fehler dauern bis die Internet Foren voll mit Beschwerden sind. Und das ist dann rufschädigend für AMD.

    Hier geht es um Millionen von Usern und wir alle wissen, dass nur 5% davon einen gigantischen Shitstorm im Internet lostreten können .
    Die Leute sind nicht einfach dumm, sondern eher faul. Die könnten sich ja bemühen die Technik, zumindest ein bisschen, zu verstehen. Aber dafür wird keine Zeit "verschwendet" von den meisten.
    Aktuelles Beispiel mit Fernsehern. Da hat mein alter Herr mir ein Prospekt mit einem neuen Fernseher gezeigt. Voller Begeisterung zeigte er mir ein Angebot von einem 40 Zoll Gerät für gerade mal 219€. Voller Entsetzen starrte ich auf die Auflösung und das Grauen sprang mich förmlich an "HD Ready 1.366 x 768"
    Das Prospekt insgesamt hat ihn auch total überfordert. "4K oder Ultra HD" - Was ist besser? Und "welche Auflösung hat HDR?" sind so typische Fragen die bei ihm aufkamen
    AMD Ryzen 9 3900X @ Wasser
    MSI Gaming Pro Carbon X370

    2x8 GB G.Skill F4-2400C15-8GFX @ 3066
    MSI Geforce GTX 1070 Gaming X 8G
    Creative Sound Blaster Z

  3. #53

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    1.073

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    1) Hat Thorsten nie etwas derartiges gesagt - vor allem nicht für SSDs, die hinter nem Switch oder Splitter hängen.
    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Es ist nicht vollkommen sinnfrei. Man kann dadurch eine 5700XT mit 16 GB/s anbinden und hat einen zusätzlichen ×8-3.0-Slot für zum Beispiel eine zweite (3.0-)NVME-SSD, die sich sonst auf einer X470-Platine nicht mit 32 GBit/s betreiben lässt.
    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    2) Du kannst nicht plötzlich mehr SSDs mit PCIe 3.0 an die 4.0er Leitungen hängen.. die werden dann nämlich auch zu 3.0er Leitungen - und 32 bit Bus Breite bleiben 32 bit... egal, wie schnell die Bits über ihre einzelnen Leitungen huschen.
    Habe ich auch nicht geschrieben.

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    4) Da du ja angeblich immer nur auf die Gamer schaust: Als solcher wirst du keinen Unterschied bemerken.
    Ich schaue nicht nur immer auf die Gamer. Ein professionelles Umfeld spielt, wenn gefordert eine genauso hohe Rolle wenn nicht eine wesentlich höhere.

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Und jetzt auch noch die lächerliche Petition?
    Oh hauerha.. 1 ganze Unterschrift...
    Verstehst du den Sarkasmus nicht?

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Wie soll das mit mehr Geräten eigentlich gehen?
    Du hast von mir gefordert ein Board zu nennen und ich habe es getan, ich besitze es sogar selbst.
    Stand in den Kompatibilitätslisten von ASUS.

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Welche Magie soll die Aufteilung der Lanes und das Layout der Boards denn ändern...
    Indem man eine neue CPU einsetzt, eine CPU die mehr PCie Lanes bereitstellen kann als zuvor. It´s Magic.

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Auch mit 10 Warnungen wird es keine 2 Stunden nach dem ersten Fehler dauern bis die Internet Foren voll mit Beschwerden sind. Und das ist dann rufschädigend für AMD.
    Diese Alberne Story glaubt ihr doch selbst nicht.

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Hier geht es um Millionen von Usern und wir alle wissen, dass nur 5% davon einen gigantischen Shitstorm im Internet lostreten können
    Genau Millionen von Usern updaten ihre Bios Versionen, aktivieren PCIe 4.0 und wissen besser als die Mainboardhersteller bescheid, was auf ihren Boards zuverlässig läuft.

  4. #54

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.792

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Du hast von mir gefordert ein Board zu nennen und ich habe es getan, ich besitze es sogar selbst.
    Stand in den Kompatibilitätslisten von ASUS.
    Ich hab dem Sinn des Satzes nach zwar was andres gefordert... aber naja...


    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Indem man eine neue CPU einsetzt, eine CPU die mehr PCie Lanes bereitstellen kann als zuvor. It´s Magic.
    Stimmt... deshalb hat das Mainboard plötzlich auch mehr lanes und eine andere physische Aufteilung...

    Du wirst mit jedem Post unglaubwürdiger, Schaffe

  5. #55

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    1.073

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Stimmt... deshalb hat das Mainboard plötzlich auch mehr lanes und eine andere physische Aufteilung...
    Von mehr Lanes rede ich nicht, sondern von schnelleren, bereitgestellt durch die CPU.

  6. #56

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Kommt das im nächsten Heft noch etwas ausführlicher? Oder anders gesagt, für kostenlos in die Onlinearena geschmissen ist das schon sehr umfassend.
    Die meisten von (auch-)Print-Redakteuren geschriebene Artikel sind ein Zuschussgeschäft, dass die Seite aufwerten soll. Fairerweise muss man dazu sagen, der Online-Artikel über vier Jahre und drei Updates gewachsen ist. Teile des Grundgerüstes kamen damals auch in Print; zum jetzigen Update sind abseits der X570-Berichterstattung aber keine Print-Artikel geplant. Gäbe es denn noch weitere Fragen, die ein neuer, allgemeiner PCI-E-Wissensartikel erklären könnte?


    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Dann denk mal zurück an den Ärger, den Intel machte, als Asus und andere auf H81, B85 und H87 Boards das Übertakten von "K"-CPUs freigegeben haben. Es kam sofort ein Microcode dagegen, der ein Jahr später von Asus zum Glück wieder ausgehebelt wurde.
    War das nicht Asrock? (Genau wie zwei Generation später bei Skylake noch einmal, dann via BCLK.)


    Zitat Zitat von Khabarak Beitrag anzeigen
    Putzig... mal wieder eine typische Schaffe Aussage.
    Wie willst du im ersten PEG Slot eine PCIe SSD mit x4 anbinden, wenn nahezu kein Board was andres ans eine Grafikkatte in dem Slot zulässt?
    Eigentlich sollte jedes Board andere Karten im ersten PEG zulassen und wann immer ich es probiert habe (zugegebenermaßen nicht so oft – wieso auch?), funktionierte es auch. Problematischer, vor allem auf UEFI-Ebene, ist manchmal die Gegenrichtung: Grafikkartenerkennung in anderen Slots.


    Zitat Zitat von Abductee Beitrag anzeigen
    Gibts für das PCIe 4.0 nicht irgendeinen Zertifikationsprozess den die Mainboards durchlaufen müssen um das Logo tragen zu dürfen?
    Die PCI-SIG führt zwar (gegen Bares) auch Tests durch, meinem Wissen nach dürfen die Mitglieder ihre Geräte aber auch selbst prüfen. Bei der Masse an Launch-Produkten wäre das anders gar nicht praktikabel.

  7. #57
    Avatar von Rotkaeppchen
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    16.347

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Gäbe es denn noch weitere Fragen, die ein neuer, allgemeiner PCI-E-Wissensartikel erklären könnte?.
    Schwierig, das ist so ein Thema, was sich bei mir in den Jahren in der VW Forschung mit Marktanalysen heraus kristalisierte. Es hat keinen Zweck Hinz und Kunz nach dem zu befragen, was sie sich denn gerne wünschen, weil die Phantasie der meisten zu begrenzt ist. Das istimmer in die Vergangenheit gerichtet Wenn man also eine tolle Neuentwicklung hat, sagen wir sowas wie Elektroroller, dann kommt nur, "Hab ich nicht, brauche ich nicht, was soll der Humbug". Oft muss das Produkt zuerst da sein und die Anwendungsvorteile ergeben sich dann.

    Ähnlich ist es hier. Was PCIe 4.0 alles für Konsequenzen hat, erwarte ich von guten Redakteuren zu analysieren. Ich habe keinen blassen Schimmer, was das alles bringt oder eben auch nicht. Mir würden so Themen einfallen wie
    - Latenzen und deren Einfluss
    - Stromverbrauch
    - mögliche Geräte, die die Bandbreite nutzen können
    - Technikteil: Leitungsrouting und deren Auswirkungen, z.B. mit 3D-Röntgenbildern der Mainboards
    - ...


    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    War das nicht Asrock? (Genau wie zwei Generation später bei Skylake noch einmal, dann via BCLK.)
    Da warst Du hier noch nicht angestellt. Und da ich fehlerfrei arbeite, sind meine Aussagen IMMER richtig

    Asus ermöglicht Overclocking auf H97-, H87-, B85- und H81-Mainboards
    19.06.2014 um 12:18 Uhr von Benjamin Molitor
    Quelle: PCGH
    ...
    Geändert von Rotkaeppchen (22.07.2019 um 16:01 Uhr)

  8. #58

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    2.792

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Von mehr Lanes rede ich nicht, sondern von schnelleren, bereitgestellt durch die CPU.
    Du redest von mehr Lanes, die von der CPU bereitgestellt werden - siehe den von mir zitierten Text.
    Dazu sagst du noch, dass man dann an den gleichen Lanes mehr Geräte anschließen kann - zu allem Unsinn auch noch, dass es mehr ältere Geräte an der gleichen Schnittstelle sein können.

    Mal abgesehen davon, dass man dafür noch immer mehr Lanes auf dem Board braucht, wechselt die Geschwindigkeit sofort auf PCIe 3.0, sobald du eine 3.0 SSD, oder ein anderes 3.0 Gerär an den betroffenen Lanes anschließt.
    Du kannst keine 3.0 Geräte plötzlich mit 4.0 betreiben - auch nicht, um deine magische Vervirlfältigung durchzuführen.

    Edit:
    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte jedes Board andere Karten im ersten PEG zulassen und wann immer ich es probiert habe (zugegebenermaßen nicht so oft – wieso auch?), funktionierte es auch. Problematischer, vor allem auf UEFI-Ebene, ist manchmal die Gegenrichtung: Grafikkartenerkennung in anderen Slots.
    Ich kann nur für meine aktuellen Asrock Z67 Boards sprechen.
    Die mögen nur GPUS im ersten Slot.
    Selbst in den andren X16 Slots konnte ich nichts anderes betreiben. (Weder einen SATA controller, noch einen USB controller und meine Soundblaster Karte mochte das Board in den Slots auch nicht.

    Generell bestimmt ja das BIOS / UEFI, was in welchen Slot darf.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #59

    AW: Ryzen 3000: Biostar will PCI-E 4.0 auf älteren Mainboards durchsetzen

    Das wird vermutlich ein Sonderfall/Bug der getesteten Mainboards sein. Sowohl vor als auch nach dem Z67 sahen die PCI-E-Spezifikationen keinerlei derartige Beschränkungen vor. Phil installiert seit Jahren Soundkarten in jedem Slot, der ihm gerade gelegen kommt, ich habe schon zu Sockel-775-Zeiten SSDs in "Grafikkarten"-Steckplätzen getestet. Für all unsere M.2-Messungen ist das sogar unvermeidbar, denn der Strommessadapter kommt im ×16-Format daher.

Seite 6 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •