Seite 2 von 5 12345
  1. #11
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.038

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Wo kann ich eig sehen ob der IF-Teiler auf 1:1 steht oder 1:2
    AMD Ryzen R7 3700X , MSI B450 Gaming Pro Carbon, Sapphire RX Vega 56 Pulse, 16 GB Corsair Dominator DDR4 3733 CL 16/ IF @ 3733 , 512GB Samsung 970 Evo Plus , 256GB Crucial MX 100, 1TB Seagate HDD, Bequiet! Straight Power10 500W

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    10.02.2015
    Beiträge
    2.956

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Wo kann ich eig sehen ob der IF-Teiler auf 1:1 steht oder 1:2
    Ab 3733mhz

  3. #13
    Avatar von BastianDeLarge
    Mitglied seit
    10.05.2019
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Region Leipzig
    Beiträge
    441

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von Duvar Beitrag anzeigen
    Hier mal ein zusätzlicher anständiger Test:

    Leserartikel - 2700X und 3800X im Duell auf X470 | ComputerBase Forum
    Naja irgendwas bei dem Test stimmt aber gewaltig nicht, ich habe auf die schnelle auch nichts in seinem Leserartikel oder in den Kommentaren darunter gesehen.
    Synthetische Benchmarks Okay, schön und gut.

    Aber warum kackt der 3800x so massiv bei AC:Odyssey ab ???
    Die Average FPS sind absolut nicht berauschend für den 3800x und die Min FPS gleich gar nicht.

    Da stimmt was gewaltig nicht, ich bezweifle das das die Leistung ist die ein 3800x gerade in dem CPU fordernden und Ryzen optimierten Game abliefert.

    Auch wieder ein Test der bei richtiger,genauer Überprüfung Fragezeichen aufwirft.

    Da schaffen ja alte CPU´s die hier seit 2 Wochen als Spieleuntauglich bezeichnet, ausgelacht werden mehr.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AC720pLow.jpg 
Hits:	148 
Größe:	343,9 KB 
ID:	1052807

    Mit seinem System stimmt was nicht, diese Werte können nicht sein.
    Intel Core i7 7700k delidded @ 4800 Mhz @ Noctua D15S / Silent
    16 GB G.SKILL Trident Z RGB DDR4 @ 3200 Mhz
    MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio @ 27" - WQHD - 144 Hz @ 2000 Mhz / 15000 Mhz eff.


    BastianDeLarge @ Steam

  4. #14
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    4.256

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von empy Beitrag anzeigen
    Wäre interessant, wenn da auch ein paar Settings mit "normalen" Latenzen dabeigewesen wären. So kann man leider nicht sehen, wie viel die teilweise schon sehr scharfen Latenzen ausmachen.
    Vielleicht hilft dir das etwas weiter, allerdings ohne Game-Benches: Test - AMD Ryzen 3000 im Test: Das ist die Kroenung| Seite 281 | ComputerBase Forum

    Zitat Zitat von Freiheraus

    Hier mal Werte mit DDR4 3200 CL22 (AUTO SPD-Timings):





    1. Das Gigabyte B450 kitzelt offenbar mehr aus Ryzen 5 3600 heraus als das ASUS X570

    2. Timings scheinen keinen großen Einfluss in Anwendungen zu haben (dank fettem L3 Cache?)


    Hinweise:

    PBO war deaktiviert, ECC meines RAMs war aktiviert, verwendet wurde der Energiesparplan "Ryzen Balanced", neuster Chipsatz-Treiber von der AMD-Homepage (19.16.10) und Windows 10 1903 (Build 18362.239) waren im Einsatz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CL14 CB vs CL22 User.png 
Hits:	605 
Größe:	39,0 KB 
ID:	1052811  
    Geändert von Freiheraus (19.07.2019 um 15:37 Uhr)
    Klimasaver # 1: Ryzen 9 3900X @ 88W PPT | Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI-50 | 2 x 16GB Samsung DDR4-2666 ECC (B-Dies) @ 3200 | Noctua NH-U9S | Sapphire HD 7750 Ultimate | SSD 960 EVO 500GB | Seasonic Prime Titanium 650W | IDLE 27,5 Watt
    Klimasaver # 2: Ryzen 5 2400GE (35W TDP) | Gigabyte B450 I Aorus WIFI | 2 x 8GB Crucial DDR4-3200 1.2V (E-Dies) | Noctua NH-U9B SE2 | SSD 850 PRO 256GB | Seasonic Prime Titanium 650W | IDLE 10,5 Watt

  5. #15
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    4.008

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Ich warte noch bis November/Dezember, bis ich mir einen 3700X/3800X hole. Da sollten die Agesa-Kinderkrankheiten gefixt sein. Bin dann mal gespannt, was ich aus meinen RAMs dann rausholen kann. 3600MHz würden mir reichen
    Gruß T.
    Ryzen 1800X/ Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x16GB 3200er Vengeance Pro /Sapphire RX Vega 64 Nitro+ und UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 7TB NAS

  6. #16
    Avatar von pipin
    Mitglied seit
    13.11.2008
    Beiträge
    39

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von manimani89 Beitrag anzeigen
    Ab 3733mhz
    Das stimmt leider nicht. Ab >3.600 MHz schaltet der um. AMD hat selbst gesagt, dass sie dass für die Präsentation manuell eingestellt haben und es vergessen wurde zu erwähnen.


    Es gibt wohl auch je nach BIOS Probleme, wenn fclk auf Auto steht. Manchmal ändert der den Takt dann nicht richtig.

    Man soll den wohl besser per Hand einstellen. Einige Prozessoren sollen ja auch über 3.6000 MHz mit einem höheren Infinity Fabric Takt funktionieren.



  7. #17

    Mitglied seit
    11.12.2012
    Beiträge
    483

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Gibt es schon Erfahrungen mit 3600+ Ram auf x370 in Kombination mit Ryzen 3000?

  8. #18
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.487

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von XD-User Beitrag anzeigen
    Wo kann ich eig sehen ob der IF-Teiler auf 1:1 steht oder 1:2
    Bei mir steht in den Teilern bis 1800 Mhz > 3600 RAM
    Menü bei mir AMD Overlocking > RAM und Infinity Fabric Teiler
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Samsung U28E590D
    2.PC: Xeon X5660 @ 4.2 GHz OC/RX 480 8GB/8GB DDR3 1600/GA-X58A-UD3R/Win7/Win10/Ubuntu 18.04 LTS
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/4GB DDR 1600/Xubuntu 18.04 LTS

  9. #19

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.741

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von Freiheraus Beitrag anzeigen
    Vielleicht hilft dir das etwas weiter, allerdings ohne Game-Benches: Test - AMD Ryzen 3000 im Test: Das ist die Kroenung| Seite 281 | ComputerBase Forum
    Also dafür, dass mehr als ein Drittel der Latenz weggenommen wurde, sind die Zuwächse wirklich gering, was aber eigentlich ein gutes Zeichen ist. Scheint so, als wäre Zen 2 nicht mehr so abhängig von schnellem Speicher. Dann ist an der Front ja auch wieder allen beim alten und exzessives Tuning lohnt sich wieder nur für Rekordjäger und alle anderen können eigentlich das nehmen, was gerade nur wenig Aufpreis kostet. Meist kostet RAM bis zu einer gewissen Geschwindigkeit ja quasi gleichviel und irgendwann knickt die Kurve nach oben ab.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.487

    AW: Ryzen 3000: DDR4-Skalierung mit unterschiedlichem Speichertakt und Latenzen getestet

    Zitat Zitat von Freiheraus Beitrag anzeigen
    Vielleicht hilft dir das etwas weiter, allerdings ohne Game-Benches: Test - AMD Ryzen 3000 im Test: Das ist die Kroenung| Seite 281 | ComputerBase Forum
    Das sieht bei RYZ3N und Cm87 aber anders aus
    Leserartikel - 2700X und 3800X im Duell auf X470 | ComputerBase Forum
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Samsung U28E590D
    2.PC: Xeon X5660 @ 4.2 GHz OC/RX 480 8GB/8GB DDR3 1600/GA-X58A-UD3R/Win7/Win10/Ubuntu 18.04 LTS
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/4GB DDR 1600/Xubuntu 18.04 LTS

Seite 2 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •