Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Sie hat definitiv keine hohe Priorität bei den Herstellern. Solange niemand aktiv Steine in den Weg legt, muss das aber kein Problem sein. Intel hat beispielsweise in der letzten Sockel-775-Generation auch keine Netburst-Prozessoren mehr unterstützt, aber bei Gigabyte liefen sie problemlos. Nach dem gleichen Prinzip gab es häufiger sauberen Xeon-Support auf Desktop-Platinen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #22
    Avatar von Jeretxxo
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.619

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Da hast du wohl recht, aber erstmal bin ich gespannt auf weitere Test's dahingehend, von euch und von anderen Reviewern, ein wenig seltsam mutet es trotzdem an, wenn man sich vor Augen führt wie oft die Werbetrommel für die Kompatibilität gerührt wurde, sowohl von den Herstellern als auch von AMD selbst und jetzt wo es so weit ist, mag keiner was konkret sagen.

    Du hast Probleme mit deinem PC oder du brauchst Hilfe bei dem Zusammenbau eines Rechners? >Hier wird dir geholfen!<

  3. #23
    Avatar von Jeretxxo
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.619

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    ...
    Gibt oder gab es denn jetzt noch weitere Neuigkeiten zu dem Thema oder blieb es bei dem Schweigen der Hersteller?

    Du hast Probleme mit deinem PC oder du brauchst Hilfe bei dem Zusammenbau eines Rechners? >Hier wird dir geholfen!<

  4. #24

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Es blieb beim Schweigen. Es werden gerade die ersten 1.0.0.3ABB-UEFIs ausgerollt, damit werde ich es punktuell noch einmal probieren, mache mir aber keine Hoffnungen. Ryzen 1000, X570, AGESA 1.0.0.3 – such dir zwei aus, aber mehr geht nicht. (Zumindest in der Theorie. 1.0.0.3-UEFIs für X370 wachsen nicht unbedingt auf Bäumen.)

  5. #25
    Avatar von Jeretxxo
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.619

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    ...
    Ich schau ja derzeit so vermehrt was ASRock so an BIOS Updates nachschiebt, nun haben die ja auch angefangen endlich die AGESA 1003ABB zu veröffentlichen, nachdem die meisten Bretter ja zuletzt fast ausschließlich noch auf Stand AGESA 1001 verblieben, nun macht mich die Beschreibung aber stutzig:

    1. Update AMD AGESA Combo-AM4 1.0.0.3 ABB
    2. Improve Destiny2 gaming experience with Matisse CPU.

    *ASRock do NOT recommend updating this BIOS if Pinnacle, Raven or Summit Ridge CPU is being used on your system.
    *This BIOS does NOT support following Bristol Ridge CPU due to the limited BIOS ROM size: Athlon x4 970/950/940, A12-9800/9800E, A10-9700/9700E, A8-9600, A6-9550/9500/9500E
    *Before updating this BIOS, please also read the description in previous BIOS version.
    Also die Rot markierte Stelle und die existiert auch so ausnahmslos bei allen 300er und 400er Serien von ASRock, weißt du irgendwas, wesshalb die die Version nicht für genannte CPU's empfehlen...zumal es ja notwendig ist, zumindest zum Updaten genau eine solche CPU zu nutzen, ich find das alles sehr merkwürdig was da abgeht mit der Kompatibilität und den BIOS Updates.


    Edit: Laut deren Liste laufen auch die Matisse Prozessoren mit 105 Watt TDP auf deren A320 Platinen... find ich mutig...

    Du hast Probleme mit deinem PC oder du brauchst Hilfe bei dem Zusammenbau eines Rechners? >Hier wird dir geholfen!<

  6. #26

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Die Warnung für Pinnacle Ridge kann ich nicht nachvollziehen. Möglicherweise liegt ein spezifischer Bug vor oder es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme: Ryzen-2000-CPUs sind ausoptimiert und werden von Bugfixes für Zen2 nicht profitieren. Die Hersteller raten aber grundsätzliche von UEFI-Updates ab, wenn keine Probleme bestehen. Das könnte auch der Grund für die Warnung bei 300er- und 400er Platinen sein. Eigentlich müssten auf denen alle CPUs funktionieren (es sei denn, die X570+Zen-Blockade ist buggy), aber warum sollte man ein Beta-AGESA (die nächste ausgereifte Version wäre 1.0.0.4) für alte CPUs installieren?

    Definitiv anschließen kann ich mit der Nicht-Empfehlung von AGESA 1.0.0.3ABB bei Summit und Raven Ridge (also 2 Jahre alte CPUs, 1 Jahr alte APUs) auf X570: Zumindest Biostar bootet Ryzen-1000-CPUs nicht mit 1.0.0.3ABB und ich denke nicht, dass das bei irgend einem anderen Hersteller anders läuft.

  7. #27
    Avatar von Jeretxxo
    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.619

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Definitiv anschließen kann ich mit der Nicht-Empfehlung von AGESA 1.0.0.3ABB bei Summit und Raven Ridge (also 2 Jahre alte CPUs, 1 Jahr alte APUs) auf X570: Zumindest Biostar bootet Ryzen-1000-CPUs nicht mit 1.0.0.3ABB und ich denke nicht, dass das bei irgend einem anderen Hersteller anders läuft.
    Ja, soweit waren wir ja schon, aber die Warnung steht ausschließlich bei Brettern mit 300er und 400er Chipsatz dran, nicht jedoch bei dem für 500er Chipsätzen.
    Da steht ja nur die "vielsagende" Phrase:
    Improve Destiny2 gaming experience with Matisse CPU
    dran, worüber ich ja schon ein wenig schmunzeln muss, wenn man daran denkt, das dass Spiel vorher nichtmal gestartet ist auf besagten CPU's.

    aber warum sollte man ein Beta-AGESA (die nächste ausgereifte Version wäre 1.0.0.4) für alte CPUs installieren?
    Warum sollte man so ein BIOS Update dann überhaupt für 300er und 400er Chipsätze anbieten, das erschließt sich mir nicht ganz, das Ding ist ja auch, das diese BIOS Versionen auch nicht im Beta Abschnitt zu finden sind, sondern in der offiziellen BIOS Update Kategorie, ich selbst weiß ja das die AGESA Versionen welche mit Buchstaben versehen sind, eigentlich alles Beta Versionen sein sollten, aber jeder unbedarfte Nutzer denkt das ist eine fertige Version und weder dem unbedarften Nutzer noch mir wird bei den BIOS Versionen klar woher diese Einschränkungen kommen und auf den ersten Blick wirkt das auch merkwürdig, da man ja eine der genannten CPU's zumindest zum BIOS update benutzen müsste für 300er und 400er Chipsätze, ich find das echt mehr als merk- und fragwürdig.

    Am Ende tausch ich mein X370 Taichi eben doch noch gegen ein X570 oder gegen eines mit dem ASMedia Chipsatz, sollten die bis dahin erschienen sein..., wie auch immer die Bretter dann heißen mögen.
    So ganz geheuer ist mir das mit der Kompatibilität der Matisse CPU's runter zu den 300er Chipsätzen und deren Bios langsam nicht mehr.
    Wollte längst bei Matisse zuschlagen, nur die Beta BIOS Versionen für mein Brett aussetzen, aber es wird ja von Version zu Version nur noch merkwürdiger.

    Du hast Probleme mit deinem PC oder du brauchst Hilfe bei dem Zusammenbau eines Rechners? >Hier wird dir geholfen!<

  8. #28

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Die Kennzeichnung ist definitiv merkwürdig und die Positionierung missverständlich. Aber für Matisse-Nutzer und möglicherweise auch für Picasso sollten sie 1.0.0.3abb-Updates für alte Platinen anbieten, die für diverse ...-Ridger aber keine Vor- und schlimmstenfalls Nachteile haben.

  9. #29

    Mitglied seit
    09.02.2018
    Beiträge
    160

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Die Kennzeichnung ist definitiv merkwürdig und die Positionierung missverständlich. Aber für Matisse-Nutzer und möglicherweise auch für Picasso sollten sie 1.0.0.3abb-Updates für alte Platinen anbieten, die für diverse ...-Ridger aber keine Vor- und schlimmstenfalls Nachteile haben.
    Gehe ich auch von aus. Ich habe bisher noch keine Probleme feststellen können, außer das das Booten etwas länger dauert, da er beim UEFI wohl länger braucht.

    Und danke für die schnelle Aufklärung ich hätte mich sonst wohl dick in die Nesseln gesetzt.
    Würde mich aber auf jedenfall freuen, falls du mal nachtests mit anderen AGESA versionen machen könntest, wenns mal soweit ist.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #30

    AW: AMD X570: Ryzen-1000-Kompatibilität auf Gen-3-Mainboards verschwunden, Ursache unklar

    Den 1800er reinzupacken, wenn ich ohnehin neue AM4-Boards & -UEFIs in Arbeit habe, wird sicherlich kein Problem sein.

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •