Seite 1 von 11 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.370
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Die neuen AM4-Prozessoren von AMD besitzen ein überragendes Preis-Leistungsverhältnis, aber die neuen Mainboards für Ryzen 3000 sind teurer als jemals zuvor. Wir haben MSI gefragt, was die Preise auf bis zu 777 Euro treibt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Firefox83
    Mitglied seit
    11.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    zuhause, wo sonst?
    Beiträge
    437

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    meiner Meinung nach hätte die 12 Kerne-CPU nicht für den AM4 Sockel erscheinen müssen. Die neuen Bretter sind nun für die High-End CPUs ausgelegt und dementsprechend sauteuer.

    bin gespannt auf die alternative 550er Serie, sollte noch was kommen.

  3. #3
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.220

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Ich denke die Preise sind so hoch, damit die nicht die kleineren Boards kanibalisieren. Nach der Logik könnte man nämlich die neuen Bords günstiger anbieten und die älteren auch. Statt dessen schafft man so einfach nur die Möglichkeit weiterhin die kleineren Boards zu höheren Preisen verkaufen zu können. Für mich sind die aktuellen Boardpreise ein Hinderungsgrund beim Aufrüsten.

    MfG

  4. #4
    Avatar von geist4711
    Mitglied seit
    11.12.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    881

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    welch eine heuchelei!
    audio, laufwerke und USB also keine verteuerung
    und machen ca 50% der gesamtkosten aus.

    aha, die schnelleren M.2-anschlüsse sind also eigentlich gleichteuer.
    wenn man mal hinschaut was USB-, audio- und laufwerks-austattung, meinetwegen je mit kleinem controler im massenamrkt, so ab 1000stk so kostet, lässt das tief blicken hinsichtlich des dann zu erwartenden gesamtpreises der dann ja 'nur' 50% mehr sein sollte.
    also wenn diese dinge sagen wird blind geschätzt 50€ kosten, sollte da ganze board bei 100€ liegen, ups, warum sind die real dann so viel teuere?

    wenn man die besseren USB-eigenschaften des prozessors auch weitergibt und auch die schnelleren ram-möglichkeiten einbaut wird es um einiges teurer.
    aha, also hat man(trotz teils anders lautender werbeaussagen vorher) also bisher garkeine so schnelle ram-anbindung eingebaut?! und dann wundern sich die leute das bei 470 kaum ram-oc möglich war! das hat ein geschmäckle....

    und LAN wird auch teuerer.
    soso, war wird denn da teurer? der wifi-schnickschnakc, den kaum einer braucht und somit unnütz ist? warum sind boards ohne wifi dann nicht deutlich billiger?
    irgednwas stimmt da nicht......

    stromversorgung (SPAWAS und ihr umfeld) wird auch teurer.
    soso, die CPU sind also viel stromhungriger geworden? hmmm, wieviel haben ältere boards gekostet und wasfür spannungsversorgung war da montiert?! erinnere mich an 100-200w-CPUs mit passender mindestens 10phasiger stromversorgung die günstiger waren als heutige boards, was ist da also teuerer geworden? die (hochgegriffen geschätzer mehrpreis) 20 cent je phase, also meinetwegen 4€ wegen 20phasen bzw deren leistungsfähigeren FET's? bullschit!

    der stromhungrigere X570 machts auch teurer.
    ja die mär vom hohen verbrauch und der 'schwierigeren kühlung', ich würge gleich.
    dann nimmt man eben einen 2€ kühler statt einen 1€ strang-kühler (massenpreis), das waren aber jetzt gewalltige mehrkosten -nicht..............

    einzig PCIE-4, da sehe ich ein das das mehr kostet, wegen der empfinlicheren signal-wege.

    unterm strich bleibt für mich: man hätte auch zu 150-400€ preisen heraus bringen können, hat aber lieber nochmal 50-300€ mehrgewinn draufgepackt mit obigen ausreden.
    da hat also wieder der 'moderne BWL'er' zugeschlagen mit seiner gewinnoptimierung zu lasten des kunden.
    Geändert von geist4711 (11.07.2019 um 12:05 Uhr)
    Phobia Benchtable/Eigenbau, I7-4790K (WK), MSI Z97 Gaming5, Crucial 16GB 1600/CL9, Saphire Tri-X R9 290 (WK), Crucial 240GB, Crucial BX200 240GB, Seasonic S12 530W, WIN-10 64bit + K-Ubuntu-linux 64bit

  5. #5
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    7.746

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    ...erst recht die für lange Multi-GPU-Signalwege nötigen...
    Hier und da riecht es schon ein wenig nach Alibi-Argument. MGPU ist eigentlich gar kein Thema mehr, und für GPGPU reichen in der Regel ja auch 2-4 Lanes - in 3.0 oder sogar 2.0. Genau wie der "Unsinn" mit der RAM-Anbindung. Läuft 3200er RAM nicht auf älteren Boards? Oder Boards für 100€? Und gute aufwendigere Kühlung gab es auch schon vor 10 Jahren auf preiswerteren Boards - mit Pipes, Kühlfinnen statt Blöcken mit Rillen, und aus Kupfer statt Alu. So oder so, bis auf die Spannungsversorgung - wenn sie denn auch noch Reserven für 3950X + OC oder gar 4000er Ryzen bietet (die ja eigentlich wieder sparsamer werden), klingt das alles - für mich - nicht so ganz rund.

    Für mich riecht es hier einfach ganz stark nach ("... da erst jetzt passende Luxus-Prozessoren für den Sockel angeboten werden") "ich will auch etwas größere Stückchen vom AMD-Kuchen".

    Was ja auch ok ist, in einem gewissen Rahmen. Wenn AMD mit den CPUs glänzt, sollen ruhig alle was davon haben.

    Mobos die die Kunden als zu teuer empfinden werden sich entsprechend schlecht verkaufen - und dann auch günstiger. Und die "Halo-"Bretter sind ja eh quasi komplett irrelevant.
    Geändert von INU.ID (11.07.2019 um 12:41 Uhr) Grund: fix
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


  6. #6

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.609

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Insgesamt plant MSI mit 30 Prozent Mehrkosten.
    Und warum steigen die Preise dann um mehr als das Doppelte? Genau, weil die ganzen Mainboardhersteller einfach nur gierig sind. Jetzt nehmen sie für ihr Topboard mehr Geld als der teuerste Prozessor kostet... Wow! Ich kann mich an Zeiten erinnern, da haben CPUs weit über 1000 € gekostet und die hochwertigesten Boards lagen bei 200 und mussten mit einem noch stromhungrigeren P4 EE klarkommen...
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  7. #7

    Mitglied seit
    26.03.2017
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    114

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Zitat Zitat von geist4711 Beitrag anzeigen
    unterm strich bleibt für mich: man hätte auch zu 150-400€ preisen heraus bringen können, hat aber lieber nochmal 50-300€ mehrgewinn draufgepackt mit obigen ausreden.
    da hat also wieder der 'moderne BWL'er' zugeschlagen mit seiner gewinnoptimierung zu lasten des kunden.
    Soweit richtig. Jetzt kommt deine Macht als Kunde. Du kannst es kaufen oder auch nicht. Der einzelne ist zu vernachlässigen aber wenn aus sowas eine "Bewegung" wird kann der Hersteller das schon spüren. Und wenn man es nur für sein ruhiges Gewissen tut. In meinem Fall keine EA Produkte mehr. EA ist das egal aber ich kann meist gut schlafen auch wenn mir Battlefield fehlt...

  8. #8

    Mitglied seit
    23.03.2019
    Beiträge
    10

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Eigentlich wollte ich mir einen 3800x kaufen. Da dieser mit vergleichbaren Board aber 50 Euro teurer ist als ein 9900k, wird es nun der 9900k. Leistungstechnich sind beide Prozessoren in etwa gleich schnell. Warum also 50 Euro mehr zahlen wenn man nicht zwingend PCIE 4 benötigt.

  9. #9
    Avatar von Leuenzahn
    Mitglied seit
    16.04.2019
    Beiträge
    376

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Die Antwort ist einfach, das Elektroschrottkartell. Jetzt sind eben die Graka-Preise etwas am fallen, nun zockt man die Kunden halt vermehrt mit MB ab.

    Es gibt schlicht und ergreifend keinen Grund, da weder das verbaute Material noch die Technik dazu, sich so signifikat verändert haben, daß sich da so ein Wucher rechtfertigen ließe. Als Kunde und Redakteur erst gar nicht auf Propagandageschwätz der Marketingabteilungen achtgeben.

    Normalerweise kannst einfache MB auch für 60-80 Euronen kaufen, die tuen es hervorragend. Ob gestern, heute oder in ein paar Jahren. Solange die Wirtschaft so läuft wie heute. Ich geb dann auch gerne um die 100 Euro aus, es dürfen dann auch zur Not 110 Euronen oder 120€ sein, aber da hört dann der Spaß für das kleine Plastikviereck auf und nur weil es nun einen Propeller drauf hat, rechtfertigt das rein gar nichts.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von matty2580
    Mitglied seit
    09.09.2011
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    6.765

    AW: Mainboards für AMD Ryzen 3000: Darum ist die X570-Generation so teuer

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    MGPU ist eigentlich gar kein Thema mehr,....
    Crossfire gibt es seit Navi nicht mehr, und damit hat sich AMD stillschweigend davon verabschiedet.


    Viele werden einfach ihre alten Boards weiter nutzen, weil die Neuen einfach zu teuer sind.
    Zum Glück reicht mir mein 4770K immer noch aus, und limitiert so gut wie nie. ^^
    "Zensur? Nicht mal im Traum, der Beitrag ist öffentlich einsehbar im Fischbecken, wo man Dein Meisterwerk bewundern kann...Nö, nix Zensur, man kann Deinen Beitrag immer noch lesen. Und wenn Dir das so wichtig ist: pinne es zusätzlich irgendwo an einen Laternenmast. Das kann Dir niemand verwehren...Und ja, Moderatoren beurteilen, ob ein Beitrag in einen Thread gehört oder nicht." rumpel01 (ComputerBase-Mod)

Seite 1 von 11 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •