Seite 4 von 4 1234
  1. #31
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL der Berg, zum Tal der Exter
    Beiträge
    3.116

    AW: Asus AMD X570-Mainboards: Preise sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich ansteigen

    Tja..
    Anfänglich hatte ich ja auf das Crosshair 8 speckuliert. Als aber klar wurde das sie da überall Lüfter drauf schmeißen und die Preise auch noch höher sind, war klar das es keinen Weg gibt auf dem ich das Kaufe. Für meine Ansprüche hat das X570 aber auch keinerlei Vorteile, so wie es momentan aussieht. Schön ist ja das man nicht gezwungen ist ein neues zu kaufen, vor allem wenn man schon Ryzen hat. Aber wie immer wer mehr will muss mehr Zahlen

    mmh naja.. 12 (CPU 8x+SOC 4x) VRMs (gedoppelt) je 40 Ampere ca 90% Wirkungsgrad und eine Arbeitstemperatur bis 125°C. Und ein 4Pin zur Unterstützung des 8 Pin Steckers... Ich mach mir fast keine Sorgen das mein Crosshair Hero 6 die Großen CPUs nicht schafft wenn sie bei 105W ohne OC liegen. Nur die Wasserkühlung für den Monoblock habe ich noch nicht... °_° Mal sehen was erstmal der Dark Rock Pro 4 besser kann als ein Brocken 3 mit 2 Lüftern.
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Wie ich damals schon zu den Maya´s sagte: Willst du schnell gehen, geh Allein! Willst weit gehen, Geh mit vielen!
    6(12)x3.9GHz/3584 Shader@ 1978MHz/32GB/X370/850Watt/DBP 900 Rev.2/2,3TB SSD/D.R./Kenwood KA9800/ Technics SU7700K

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.227

    AW: Asus AMD X570-Mainboards: Preise sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich ansteigen

    Zitat Zitat von deady1000 Beitrag anzeigen
    Den Speicher (Samsung B-Die) werde ich versuchen auf 3200MHz CL13 zu prügeln, ansonsten 3866MHz CL17, was etwas einfacher sein sollte.
    Letzteres ist deutlich einfacher. Da bei 3866 aber schon der 2:1 Teiler von ZEN2 greift kanns sogar sein, dass 3600 (1:1) schneller ist als 3866.
    Sowas wie 3600 CL16 dürfte nahe am Performanceoptimum sein.

    Persönlich werde ich wohl etwas zahmer mit 3200 CL14 unterwegs sein. Bei 32GB / DualRank ist das auch mit B-dies nicht immer so ganz one-klick und aufs letzte prozent leistung kommts mir auch nicht an.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #33
    Avatar von LastManStanding
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    OWL der Berg, zum Tal der Exter
    Beiträge
    3.116

    AW: Asus AMD X570-Mainboards: Preise sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich ansteigen

    Da Ich weniger häufig im CPU limit aggiere reichen mir 3066MHz CL16 32GB Dual Ranked erstmal. Der RAM Läuft zwar auch auf 3200 CL15 bei Standard Spannung aber das mach das X370 Board mit der 2017´er AGESA und dem 1600X nicht. Das eine Ryzen 3000 CPU inclu UEFI Update das etwas dran ändert bezweifle ich. zu mal wenn der Prozessor groß auch das Prozessor Limit weiter nach oben rutscht. 1-5% mehr oder weniger machen den Kohl nicht Fett!
    Wenn Gott mich also liebt wie er mich schuf, wieso darf ich nicht nackt in Kirche??
    Wie ich damals schon zu den Maya´s sagte: Willst du schnell gehen, geh Allein! Willst weit gehen, Geh mit vielen!
    6(12)x3.9GHz/3584 Shader@ 1978MHz/32GB/X370/850Watt/DBP 900 Rev.2/2,3TB SSD/D.R./Kenwood KA9800/ Technics SU7700K

  4. #34
    Avatar von der pc-nutzer
    Mitglied seit
    08.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Gravitationsfeld meines Himalaya 2
    Beiträge
    18.893

    AW: Asus AMD X570-Mainboards: Preise sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich ansteigen

    Beim X570 TUF scheint mal wieder das Marketingteam gewütet zu haben

    Đanh gia bo mạch chủ ASUS TUF X570-Plus Wifi

    Wird als 12+2 Phase beworben, der Controller kann aber nur 4+2 und da ist kein einziger Doppler/Quadrupler zu sehen
    Ryzen 7 3700X///EKL HIMALAYA 2///Inno3D GTX 1060 iChill X3 6GB (1936MHz @ 0,95V)///32GB DDR4 @ 3200MHz CL14///Asus Crosshair VI Hero///Crucial MX100 128GB & Samsung 850 EVO 500GB///2TB HDD///Enthoo Pro M TG + EKL Alpine Touch///E11 450WATT//////WIN 10 Pro 64 Bit



  5. #35

    AW: Asus AMD X570-Mainboards: Preise sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich ansteigen

    404, aber Asus setzt allgemein (fast?) nicht mehr auf Doppler, sondern einfache Mehrfachbestückung. Und ein Tripler wird es auf einem (mehr oder minder) billigen TUF so schnell erst recht nicht geben.

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Letzteres ist deutlich einfacher. Da bei 3866 aber schon der 2:1 Teiler von ZEN2 greift kanns sogar sein, dass 3600 (1:1) schneller ist als 3866.
    Sowas wie 3600 CL16 dürfte nahe am Performanceoptimum sein.

    Persönlich werde ich wohl etwas zahmer mit 3200 CL14 unterwegs sein. Bei 32GB / DualRank ist das auch mit B-dies nicht immer so ganz one-klick und aufs letzte prozent leistung kommts mir auch nicht an.
    AMDs eigenen Folien zu Folge (detaillierte Analyse in PCGH 08/19 ab nächstem Freitag) ist der Speichercontroller mit 32 Byte/Takt ans IF angebunden. Das entspricht exakt Dual-Channel-64-Bit-DDR, man muss für den vollen RAM-Durchsatz also den 1:1-Teiler nutzen. 2:1 halbiert die Datenrate (außer man nutzt Single-Channel), außer man springt direkt auf mehr als DDR-7000.
    Latenzmessungen hat AMD ebenfalls veröffentlicht und da lag 2:1 DDR4-4400 auf halbem Wege zwischen 1:1 DDR4-2666 und -3200. -3667 war klar besser und sollte somit die Kombination mit der höchsten Datentransferrate und den niedrigsten Latenzen sein – es sei denn, jemand bekommt auch effektive 3.800 oder 4.000 MHz mit 1:1 hin. Mein Fazit bis zu den ersten Benchmarks: 2:1 dient ausschließlich dazu, bessere Plätze in RAM-OC-Charts zu belegen. Die reale Leistung sinkt aber mit hoher Wahrscheinlichkeit.

  6. #36
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.227

    AW: Asus AMD X570-Mainboards: Preise sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich ansteigen

    So habe ich das eigentlich schon vermutet. Ich bin gespannt ob man als benutzer überhaupt einen Einfluss darauf hat wann 1:1 und 2:1 genutzt wird oder ob die CPU selbstständig bei einem Taktgrenzwert X auf 2:1 umschaltet (so hab ichs bisher verstanden).

    Wenn mans selbst in der hand hat wären ggf. 4000 MHz mit 1:1 erzwingbar, ansonsten tippe ich auch eher darauf dass man mit geringerem Takt aber dafür 1:1 besser fährt.

    Immerhin war spätestens nach der Meldung dass es Teiler gibt klar wie es jemand anscheinend schaffen konnte, auf einer Ryzen-CPU 5100 MHz Ramtakt hinzuzaubern.
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 4 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •