Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    7.746

    AW: AMD X570 für Ryzen 3000: Alle Infos zur Zen-2-Plattform zusammengefasst und analysiert

    Ich habe eure letzten beiden Beiträge entfernt, und empfehle euch eure Differenzen per PM zu klären!
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ
    Seine Daten nach DSGVO bei Facebook, WhatsApp, Amazon, Google, Instagram und Co. anfordern


    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52

    AW: AMD X570 für Ryzen 3000: Alle Infos zur Zen-2-Plattform zusammengefasst und analysiert

    Zitat Zitat von Atma Beitrag anzeigen
    Nach Spectre und Meltdown werden Intel CPUs von den Sicherheitsforschern nun genauer unter die Lupe genommen, die Übermacht von Intel in den letzten ~10 Jahren und die damit einhergehende weite Verbreitung ist ebenfalls ein gewichtiger Faktor. 2017 wurde eine Lücke in AMDs Platform Security Processor (AMDs Gegenpart zur Intel Management Engine) gefunden die es Angreifern ermöglichte sensible Daten auszulesen. Der PSP lässt sich im Gegensatz zu Intels ME abschalten und hat auch keine Auswirkung auf die Performance, ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Sicherheitslücke existiert(e). Alle OoOE CPUs sind im Grunde anfällig für Lücken wie sie nun bei Intel auftauchen, deshalb brauchen Aussagen wie die von seahawk nicht als Whataboutism abgetan und plump nach Quellen verlangt zu werden.
    Neben der großen Verbreitung, die Arbeiten auf Intel-Basis dreifach pusht (mehr Forscher haben Zugang zu diversen Intel-Generationen, mehr Forscher kennen sich schon mit Intel aus, Forschungserkenntnisse über Intel stoßen auf mehr Interesse), hat Intel auch selbst ein Belohnungsprogramm für das Finden von Sicherheitslücken aufgesetzt. (Respektive Belohnung dafür, diese vorab zwecks Schaffung von Gegenmaßnahmen an Intel zu melden und nicht vorzeitig der Allgemeinheit und damit auch Kriminellen, mitzuteilen.)
    Soweit ich es überblicke, wurden nur der originale Meltdown und drei Unterarten der in den letzten beiden Wochen veröffentlichten Lücken für AMD-Architekturen ausdrücklich widerlegt. Der gesamte Rest wurde entweder gar nicht untersucht oder nachträglich, weniger medienwirksam, auch auf Zen vorgeführt. Ausgenommen sind nur die Angriffe auf Intel SGX – eine zusätzliche Sicherheitstechnik, die es nur bei Intel gibt, kann bei AMD natürlich nicht ausfallen, weil sie permanent aus ist.

    Damit aber genug von "what about Intel security", hier geht's um AMD-Ausstattung!


    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Zitat Torsten Vogel: "... Mit Kenntnissen über technische Möglichkeiten sowie Gepflogenheiten kann man aber die meisten Fehler aussortieren und die ursprünglichen Fakten rekonstruieren. ..."

    Lass mich raten. Du hast mit dem Schwippschwager des Pförtners geredet und diese eindeutige Quelle mit den Gerüchten abgeglichen. Ich freue mich auf einen ersten fundierten Test mit Analyse, vorher bleibt das für mich alles Kaffeesatz, auch wenn Dein Artikel stimmig erscheint. Danke dafür.
    Eigentlich wollen wir als notorische Besserwisser ja nur in zwei Tagen "ich habs euch gesagt!" sagen, aber dazu müssen wir's auch mal gesagt haben, was wir besser wissen. Außerdem muss sich AMD dann nicht wieder nachträglich von uns erzählan lassen, was ihre I/O-Hubs können, wenn wir sie schon vorher aufklären.


    Zitat Zitat von Neion Beitrag anzeigen
    weiß jemand wann die neue cpus von amd vorgestellt werden ?
    WISSEN tut das nur AMD. Alle andere hoffen, dass es übermorgen auf der Computex der Fall sein wird. Auslieferungen an den Handel erwarte ich aber später – normalerweise explodieren 2-4 Wochen vor Verkaufsstart die Leaks, weil auf einmal tausende Versandmitarbeiter weltweit Zugriff auf die Chips haben. Das ist für Zen2 noch nicht geschehen, was einen Start frühestens Ende Juni, eher im Juli nahelegt.
    Es kann natürlich sein, dass AMD vorher einen Paperlaunch hinlegt, aber in den letzten Jahren hat man eher die Salamitaktik perfektioniert. Für die Computex würde das heißen: Die Zen+-3000er-APUs starten endlich und von Zen2 gibt's diesmal einen etwas umfangreichereren Teaser als noch zur CES.

Seite 6 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •