Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.049

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Du verstehst es wirklich nicht, oder? Samsungs kosten gefühlt das doppelte von Microns. Wenn aber Microns inzwischen den Weltrekord halten, können sie ja nicht so schlecht sein, oder? Natürlich sagt der beste Wert nichts über Mittelwerte eine Charge aus, aber ein Hinweis, dass auch Micron immer besser wird, ist es schon. War das jetzt wirklich so schwer zu verstehen?
    Was du nicht verstehst ist das solche Rekordversuche immer mit Sponsoren zu tun haben und die werden ihre beste Exemplare zur Verfügung stellen, da sie auch von den Schlagzeilen profitieren wollen. Der nächste der sich voller Hoffnung sich Ballistix Arbeitsspeicher kauft wird sich wundern wenn er doch nicht so hoch hinaus kommt, da entweder die Chips auf den Arbeitsspeicher nicht so gut ausgefallen sind oder der Controller auf dem Prozessor solch einen hohen Takt des Arbeitsspeicher nicht mit macht.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.653

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Deswegen wäre halt zum Vergleich noch ein Test mit den AMD-CPUs interessant.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  3. #13
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    15.673

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Was du nicht verstehst ist das solche Rekordversuche immer mit Sponsoren zu tun haben und die werden ihre beste Exemplare zur Verfügung stellen
    Aha, und Samsung macht das nicht. Das ist ja spannend

  4. #14
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.049

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Aha, und Samsung macht das nicht. Das ist ja spannend
    Wie auch immer, ich lass mich mit solchen Schlagzeilen nicht verblenden da mir selbst bekannt ist worauf es immer ankommt.
    Hierbei interessiert es mich in erster Linie gar nicht was für Chips verbaut sind.

    Hier ein Beispiel:
    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    4000MHz lassen sich nicht stabil betreiben und das auf einem 300 Euro Board + einem i9. Lächerlich!
    Bekomme mit dem selben Board und dem selben Prozessor bis zu 4133 Mhz stabil ans laufen.
    Mit zwei Module hatte ich sogar bis 4266 MHz erreicht.

    Ein andere User hat mit 4000 MHz Arbeitsspeicher mit dem selben Prozessor nur 3800 MHz erreichen können.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  5. #15
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    15.673

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Hierbei interessiert es mich in erster Linie gar nicht was für Chips verbaut sind..


    Genau darum geht es doch. Warum also noch die überteuerten und nur hochgehypten Samsung Chips kaufen. So schlecht scheint Micron nicht mehr zu sein.

  6. #16
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.049

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Es geht mir nur darum das ich mich von solchen Rekorde wo einige Prozessoren und Arbeitsspeicher ihr Zeitliches segnen mussten bis eines der Exemplare lange genug Leben konnten um solch ein Test als Rekord gelten zu lassen mich nicht blenden lasse.

    Denn wieso sollte ich was gegen haben sollte Micron besser werden und sich auch gut übertakten lässt?!

    Es wird immer Chips geben die eine besondere Güte haben und sich mit wenig Spannung besser übertakten lassen und dabei ist es vollkommen egal ob Micron, Samsung, Intel, Nvidia. Wie bereits geschrieben kommen hier besonders ausgewählte Speicher und Prozessoren zum Einsatz und hier reicht am ende nicht nur ein Exemplar dazu aus. Durch solch ein Ergebnis wirst du bei deinem nächsten Kauf nichts von haben! Und solch ein Ergebnis beweist auch noch lange nichts, so das es nicht heißen muss das nun Micron besser als andere Hersteller sein wird.
    Geändert von IICARUS (18.05.2019 um 18:31 Uhr)
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

  7. #17
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.653

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zumindest hab ich mit meinen Ballistix bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Auch wenn die jetzt nicht die höchsten Taktraten haben, laufen die doch sehr stabil die letzten Jahre.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  8. #18

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Ort
    München // Weilburg
    Beiträge
    699

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Dann brauchen wir jetzt dringend Listen von RAM, in dem diese hochwertigen Micron Speichermodule verbaut sind und nicht die maßlos überteuerten Samsung Chips.
    Die Chips gibt es bislang offenbar noch nicht auf vielen Kits. Bei HWBOT hat schon jemand angefangen eine Liste zu erstellen. Die Micron 8Gb E-Die lassen sich zwar ganz gut übertakten, aber so lange sie keine 2100MHz 12-11-11 mitmachen sind sie für die anderen Benchmarks, in denen es nicht bloß auf den Takt ankommt, wertlos. Da brauchst du dann immer noch die Samsung 8Gb B-Die.

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Es geht mir nur darum das ich mich von solchen Rekorde wo einige Prozessoren und Arbeitsspeicher ihr Zeitliches segnen mussten bis eines der Exemplare lange genug Leben konnten um solch ein Test als Rekord gelten zu lassen mich nicht blenden lasse.

    Denn wieso sollte ich was gegen haben sollte Micron besser werden und sich auch gut übertakten lässt?!

    Es wird immer Chips geben die eine besondere Güte haben und sich mit wenig Spannung besser übertakten lassen und dabei ist es vollkommen egal ob Micron, Samsung, Intel, Nvidia. Wie bereits geschrieben kommen hier besonders ausgewählte Speicher und Prozessoren zum Einsatz und hier reicht am ende nicht nur ein Exemplar dazu aus. Durch solch ein Ergebnis wirst du bei deinem nächsten Kauf nichts von haben! Und solch ein Ergebnis beweist auch noch lange nichts, so das es nicht heißen muss das nun Micron besser als andere Hersteller sein wird.
    Du hast ein vollkommen falsches Bild vom Extremübertakten. So viel wie du darstellst geht keinesfalls kaputt.
    Den Prozessor, mit dem der Rekord aufgestellt wurde, haben die Jungs von OGS übrigens privat gekauft und sie haben auch nur diesen einen genutzt.
    Es ist eben auch nicht egal, welche Chips genutzt wurden, weil ein spezifischer Chip immer seine eigene Charakteristik zeigt, natürlich mal besser, mal schlechter, aber im Schnitt sind manche Chips einfach besser als andere.

  9. #19
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.049

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von Don_Dan Beitrag anzeigen
    Du hast ein vollkommen falsches Bild vom Extremübertakten. So viel wie du darstellst geht keinesfalls kaputt.
    Den Prozessor, mit dem der Rekord aufgestellt wurde, haben die Jungs von OGS übrigens privat gekauft und sie haben auch nur diesen einen genutzt.
    Es ist eben auch nicht egal, welche Chips genutzt wurden, weil ein spezifischer Chip immer seine eigene Charakteristik zeigt, natürlich mal besser, mal schlechter, aber im Schnitt sind manche Chips einfach besser als andere.
    Dann willst du behaupten das solche Ergebnisse mit nur einer Spannung von 1,350-1,400v möglich sind? Mit solchem OC muss man oft Grenzen überschreiten und das macht nicht jede Hardware lange mit. Es geht auch mit solchen Tests nicht um Langlebigkeit sondern nur um bestimmte Ergebnisse zu erziehen und da muss Hardware dazu nicht lange überleben können. Das kannst aber nicht für den normalen Gebrauch übernehmen, da du da sehr schnell enttäuscht wirst.

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Zumindest hab ich mit meinen Ballistix bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht. Auch wenn die jetzt nicht die höchsten Taktraten haben, laufen die doch sehr stabil die letzten Jahre.
    Die Speicher sind gut, keine Frage und hat auch niemand bemängelt.
    Aber nur weil hier 5,6 GHz erreicht wurde heißt es nicht das nun jeder der sich solch ein Arbeitsspeicher kauft ohne weiteres auch solche Rekord Geschwindigkeiten erreichen wird.
    PC: I9 9900K ■ Asus ROG Maximus XI Hero ■ 32GB Patriot Viper RGB schwarz DDR4-3600 DIMM CL16 ■ MSI GeForce RTX 2080 Sea Hawk EK X
    WaKü: EK-Monoblock ■ Aquastream Ultimate ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.653

    AW: DDR4-RAM-Overclocking: Weltrekord mit Ballistix und Micron-Chips erzielt (DDR4-5726)

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Dann willst du behaupten das solche Ergebnisse mit nur einer Spannung von 1,350-1,400v möglich sind? Mit solchem OC muss man oft Grenzen überschreiten und das macht nicht jede Hardware lange mit.
    Deswegen wird auch mit flüssigem Stickstoff gekühlt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •