Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.383

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Zur Eröffnung der hauseigenen Entwicklermesse WWDC hat Apple wie erwartet die neuesten Versionen seiner verschiedenen Betriebssysteme präsentiert. Mit einem neuen Mac Pro sowie einem dazu passenden 6K-Monitor wurde auch neue Hardware angekünigt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von ich558
    Mitglied seit
    20.02.2009
    Ort
    nahe Passau
    Beiträge
    2.296

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Ich fand die WWDC genial und super spannend zum anschauen

    WatchOS, iOS und macOS werden echt nochmal gut aufgewertet und bieten einiges an Neuerungen. Der Mac Pro und das neue Display sind natürlich brutal geile Teile zum aus der Ferne ansehen aber eben natürlich nur für Professionals und Filmstudios die mit einer Hand voll Mac Pros wohl eine ganze Serverfarm ersetzen können

    Etwas erstaunt bin ich das iOS 13 nicht mehr für das iPhone 6 ist, nachdem mit iOS 12 für die alten Geräte nochmal ordentlich an der Performance Schraube gedreht wurde. Aber gut immerhin wird das 6s weiter gepflegt und wie bisher auch die MacBooks ab 2012
    i7 6700k | GTX 1070 Ti SuperJetstream
    Asus Maximus Hero 8
    16 GB RAM | BX100 512GB | BeQuiet Straight Power E8 580w

  3. #3
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    19.508

    WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Ich fand es dieses Jahr auch spannend. Apple hat so einige interessante Dinge gezeigt.

    Als eingefleischter iPad User freue ich mich vor allen Dingen über iPadOS. Da gibt es wirklich viele sinnvolle Neuerungen.

    Als Gamer finde ich es klasse, dass man am AppleTV zukünftig den Xbox und den PS4 Controller wird nutzen können. Mit Apples Game-Abo (Oceanhorn 2 sah gut aus) wird das ATV so zu einer richtigen Spielkonsole. Ich bin schon sehr gespannt, was Game-Entwickler aus dem A10X des ATV herausholen können.

    Für App- und Game-Entwickler waren die neuen Entwicklerwerkzeuge sicherlich spannend und Catalyst dürfte sich als sehr nützlich zeigen. Ich bin gespannt auf die ersten 3rd Party Universal-Apps.

    Und als Technik-Fan war der Mac Pro mitsamt dem neuen Monitor einfach nur zum Sabbern
    Geändert von Cook2211 (04.06.2019 um 06:26 Uhr)
    i9 9900K - Asus ROG Strix RTX2080Ti - Fractal Design R6 - 32GB RAM - 1TB SSD
    PS4 Pro - iMac 5K 2019 - MacBook Air 2019 - iPhone XS Max - iPad Pro 2018

  4. #4
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    94.648

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Mir ist aber nicht klar, wieso der Standfuß noch mal 1000 Dollar extra kostet?
    Ist der Gold beschichtet?
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  5. #5
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    19.508

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Das habe ich mich auch gefragt
    i9 9900K - Asus ROG Strix RTX2080Ti - Fractal Design R6 - 32GB RAM - 1TB SSD
    PS4 Pro - iMac 5K 2019 - MacBook Air 2019 - iPhone XS Max - iPad Pro 2018

  6. #6

    Mitglied seit
    04.07.2016
    Beiträge
    184

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Ich finde das Display eigentlich am spannendsten von allem.
    Aber ich frage mich: Womit wird der geliefert wenn man den Pro-Stand nicht haben will? Muss ich den dann an die Wand anlehnen?

    Schade, dass das Ding 5000$ kostet, damit sind es sicher 6000€ in Europa.

    Edit: Ach ja, und die Desktop Erweiterung mit dem iPad ist ne coole Sache!

  7. #7
    Avatar von ich558
    Mitglied seit
    20.02.2009
    Ort
    nahe Passau
    Beiträge
    2.296

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Zitat Zitat von Ghost1o2 Beitrag anzeigen
    Ich finde das Display eigentlich am spannendsten von allem.
    Aber ich frage mich: Womit wird der geliefert wenn man den Pro-Stand nicht haben will? Muss ich den dann an die Wand anlehnen?

    Schade, dass das Ding 5000$ kostet, damit sind es sicher 6000€ in Europa.

    Edit: Ach ja, und die Desktop Erweiterung mit dem iPad ist ne coole Sache!
    Ich denke viele der potentiellen Käufer wollen solche Displays an VESA montieren oder neben anderen Bildschirm Racks. All diese würden den teuren Standfuß dann umsonst dazu kaufen müssen. Evtl. kommt das Display aber standardmäßig auch mich einem anderen Standfuß.
    i7 6700k | GTX 1070 Ti SuperJetstream
    Asus Maximus Hero 8
    16 GB RAM | BX100 512GB | BeQuiet Straight Power E8 580w

  8. #8
    Avatar von Krautmausch
    Mitglied seit
    03.05.2019
    Beiträge
    243

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Der Mac Pro ist doch ein schlechter Scherz. Das, was drin steckt, wäre bei einem Windows-PC höchstens 1500 Öcken wert. Und für den Preis, den Apple verlangen, könnte man sich ein Traum-Threadripper-System mit 32 Kernen, einigen Terabytes SSDs und hunderten Gigabytes RAM bauen. Von dem Lüftungskonzept und visuellen Styling halt ich auch nicht viel, die Form wirkt einfach nur unnötig komplex und teuer. Da sieht selbst der originale Mac Pro heute noch besser aus. Und dazu noch der Bildschirm. Die technischen Daten in allen Ehren, aber 5000 Öcken für die Bildröhre selbst, dazu 1000 Öcken für ne Mattbeschichtung und nochmal 1000 Öcken für einen aus Alu gefrästen Fuß? Ich glaub, mein Spanferkel mit Apfel im Maul pfeift! Wir reden hier von einem für solche Einsatzzwecke mittelmäßigen System mit sehr gutem Bildschirm für den Preis eines kleinen Neuwagens. Geht's noch?
    Ich hätte gerne ohne Grund - Neue Soft- und Hardware ja,
    aber Windows Sieben und - Zweitausendfünfhundert K
    sind die allerbeste Wahl - Bleiben mir im Dienste treu,
    strotzen jeder Arbeitsqual - Dass ich mich wie'n Schnitzel freu'.

  9. #9

    Mitglied seit
    04.07.2016
    Beiträge
    184

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Man muss das immer alles im Verhältnis sehen. Die EIZO Profi Monitore kosten auch mehr als 4000€ bei "nur" 4K (bspw. 318-4k Color Edge - 4900€). Der Preis für den Fuß ist abgedreht, aber ich denke der Bildschirm wird schon seine Berechtigung haben. Den kauft sich halt niemand, der ihn nicht braucht.
    Dann ist der Bildschirm gar nicht mehr so irre teuer, sondern recht vernünftig bepreist.

    EDIT: Alleine die Basis CPU der Xeon W kostet bei Mindfactory 3000€
    Geändert von Ghost1o2 (04.06.2019 um 10:34 Uhr)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von ich558
    Mitglied seit
    20.02.2009
    Ort
    nahe Passau
    Beiträge
    2.296

    AW: WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 und Co. sowie neuen Mac Pro

    Zitat Zitat von Krautmausch Beitrag anzeigen
    Der Mac Pro ist doch ein schlechter Scherz. Das, was drin steckt, wäre bei einem Windows-PC höchstens 1500 Öcken wert. Und für den Preis, den Apple verlangen, könnte man sich ein Traum-Threadripper-System mit 32 Kernen, einigen Terabytes SSDs und hunderten Gigabytes RAM bauen. Von dem Lüftungskonzept und visuellen Styling halt ich auch nicht viel, die Form wirkt einfach nur unnötig komplex und teuer. Da sieht selbst der originale Mac Pro heute noch besser aus. Und dazu noch der Bildschirm. Die technischen Daten in allen Ehren, aber 5000 Öcken für die Bildröhre selbst, dazu 1000 Öcken für ne Mattbeschichtung und nochmal 1000 Öcken für einen aus Alu gefrästen Fuß? Ich glaub, mein Spanferkel mit Apfel im Maul pfeift! Wir reden hier von einem für solche Einsatzzwecke mittelmäßigen System mit sehr gutem Bildschirm für den Preis eines kleinen Neuwagens. Geht's noch?
    Du baust dir sicher keinen Windows PC der die selbe Basis hat wie der MacPro. Das Basis Model hat alles integriert was das Topmodel auch hat. Selbes Netzteil, das krasse Mainboard, 2 mal 10 Gigabit Ethernet, 12 Ram Slots und den Rest. Du kannst einen Server doch nicht mit einem normalen Desktop vergleichen. Schau dir mal vergleichbare Windows Systeme an die kosten das selbe. Mit in der Spitze 56 TFLOPS hast du die Leistung damaliger Supercomputer nur in einem kleinen Gehäuse!

    Und der Monitor auch mit Standfuß kostet weit weniger als die bisherigen Spitzenmodelle. Also eigentlich alles super billig
    i7 6700k | GTX 1070 Ti SuperJetstream
    Asus Maximus Hero 8
    16 GB RAM | BX100 512GB | BeQuiet Straight Power E8 580w

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •