1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.549

    Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Jetzt ist Ihre Meinung zu Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton gefragt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Arkintosz
    Gast

    Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Hey, klasse Video!

    Noch drei Tipps:
    1. DOOM musste ich direkt mit "+r_renderapi 1" als Steam-Startoption starten, weil es unter OpenGL bei mir gar nicht startete.
    2. Bei Kingdom Come: Deliverance war zusätzlich zum Umkopieren der dll-Dateien in den anderen Ordner auch "PROTON_NO_ESYNC=1 %command%" als Startoption nötig.
    3. Wenn man beim Umblicken an eine Grenze stößt, hat man wahrscheinlich aus dem Spiel und wieder zurück getabbt (Alt+TAB). Dann ist die Maus nicht mehr auf das Spielfenster fokussiert und stößt quasi an den Bildschirmrand. Es hilft dann, einfach einmal zu klicken, damit die Maus wieder im Spielfenster gefangen wird.

    So kann ich beide Spiele (und natürlich auch viel mehr, die ohne Startoptionen oder Kopieren von Dateien direkt liefen) mit den Mesa-Treibern und meiner RX 580 zocken, ohne dass ich die Treiber updaten musste
    DOOM läuft mit allen Grafikreglern auf der höchsten Stufe in WQHD auf 50-70 FPS, also genau so schnell wie auf Windows, dank Vulkan.

    Sobald die aktuelle Entwicklerversion der Mesa-Grafiktreiber als Stable freigegeben und in die bekannten Distributionen integriert wird, sind wahrhscheinlich auch solche Startoptionen nicht mehr nötig und auch leichte Darstellungsfehler, die ich noch habe, wurden behoben. Natürlich kann man sich auch die neueste Treiberversion laden oder sogar selbst kompilieren, wenn man dazu in der Lage ist - eine Stabilitätsgarantie gibt es dafür aber nicht.

    Edit: Und was man vielleicht auch erwähnen sollte: Um Proton mit nicht offiziell unterstützten Spielen wie Kingdome Come: Deliverance zu spielen, muss man in den Steam-Einstellungen unter dem Reiter Steam Play "Enable Steam Play for all titles" anhaken.
    Zudem wurde die offizielle Kompatibilität mittlerweile auf 68 Titel erhöht.
    Geändert von Arkintosz (08.10.2018 um 15:16 Uhr)

  3. #3

    Mitglied seit
    05.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    658

    AW: Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Endlich wird Linux im Spielebereich auch endlich eine Alternative. Dann werde ich mir doch mal demnächst die Zeit nehmen und einen entsprechenden PC einrichten.

  4. #4
    Avatar von Asuramaru
    Mitglied seit
    03.05.2017
    Beiträge
    421

    AW: Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Das gefällt mir auch,Windows wird als OS Schritt für Schritt in vielen Bereichen abgelöst.Lange kann Widnows seine Marktmacht nicht mehr halten,ich denke vielleicht 10 Jahre und etwas mehr.
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

  5. #5

    Mitglied seit
    05.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    658

    AW: Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Mir geht vorallem das Datensammeln auf den Kecks man braucht ja mittlerweile ne halbe Stunde bis man alles abschaltet was auf das Internet zugreift vorallem muss man ja manche Programme ab und zu aktivieren sonst ist die Lizenz nicht mehr aktiv

  6. #6

    Mitglied seit
    14.12.2009
    Beiträge
    158

    AW: Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Zitat Zitat von Asuramaru Beitrag anzeigen
    Das gefällt mir auch,Windows wird als OS Schritt für Schritt in vielen Bereichen abgelöst.Lange kann Widnows seine Marktmacht nicht mehr halten,ich denke vielleicht 10 Jahre und etwas mehr.
    Naja, setz mal den gemeinen 0815-Arbeitnehmer vor 'nen Linux Rechner, dann gebe ich der Weltwirtschaft vielleicht 1 Jahr...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #7

    Mitglied seit
    15.11.2015
    Beiträge
    16

    Daumen hoch AW: Gaming unter Linux: Ganz einfach dank Wine und Proton

    Danke übrigens liebe PCGH für die Linux Berichte in letzter Zeit! Weiter so! Damit habt ihr auch einen Heftkäufer mehr!

Ähnliche Themen

  1. Gaming unter Linux
    Von RedVapor im Forum PCGH Print
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.11.2013, 14:33
  2. Ganz einfaches Gehäuse
    Von Charly313 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 23:59
  3. Günstiger, ganz einfacher MP3-Player
    Von ColinMacLaren im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 15:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •