Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.304

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Samsung plant offenbar die Markteinführung einer SSD 970 Pro mit einer Speicherkapazität von 2 Terabyte. Neben einem chinesischen listet auch schon ein deutscher Händler einen solchen Datenträger. Die Lesegeschwindigkeiten sollen sich nicht ändern. Preislich erscheinen 600 Euro realistisch.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Wake
    Mitglied seit
    14.05.2009
    Beiträge
    406

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Das sieht Samsung aber (noch) anders:
    AnandTech - Samsung Denies Existence of 2 TB 970 Pro SSD

  3. #3
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.198

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Ähh...nö Samsung...min. 600€ für 2TB ist dann doch etwas weit oben in luftiger Höhe...

    Da bleib ich bei meiner 1TB Corsair MP510 für 150€...und hänge, wenn nötig, noch eine andere SSD dazu...

    mfg
    4790K@4,5GHz - Asrock Extreme 6 - 16GB Corsair 2133 -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

  4. #4

    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Trinklage :-))
    Beiträge
    1.619

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Tja, 2TB bräuchte man schon, wenn alles auf die SSD soll. Wenn Spiele schon mal heutzutage 100Gb verschlingen.
    Eine große Archiv-Festplatte dazu, dann hat man erst einmal Ruhe.
    "Kauft euch eine PCGH - denn dafür ist sie schließlich da" :-)

  5. #5
    Avatar von h_tobi
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13.590

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Zitat Zitat von DarkWing13 Beitrag anzeigen
    Ähh...nö Samsung...min. 600€ für 2TB ist dann doch etwas weit oben in luftiger Höhe...

    Da bleib ich bei meiner 1TB Corsair MP510 für 150€...und hänge, wenn nötig, noch eine andere SSD dazu...

    mfg
    Sehe ich auch so, 2TB für 280€ wäre für mich die Schmerzgrenze.

    Oder eine SATA mit 2TB als Alternative, mir reicht es, wenn das Bootlaufwerk Volldampf hat.

  6. #6
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.07.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    646

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Werde mir nächstes Jahr Ryzen 3000 oder 4000 holen, dazu ein neues Board - am besten mit drei M.2-Steckplätzen. Dann verbanne ich wirklich alle anderen SSDs aus dem Gehäuse.

    Wahrscheinlich nehme ich dann 2x2 TB und 1x 1TB und bin dann gürüstet!
    R7 1800X | ASUS Crosshair VI Hero X370 | beQuiet! Silent Loop 280mm | 2x 16 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 Mhz | Zotac 1080 AMP! Extreme+ | Soundblaster Z | beQuiet! Straight Power 10 500W | 1x 512 GB Samsung 960 Evo + 1x 1.050 GB Crucial MX300 | Fractal Design Define R5

  7. #7

    Mitglied seit
    25.01.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    46

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Man sollte sich mal überlegen, ob der Preis für solch eine 2TB SSD nicht besser in schnelleres Internet investiert wäre.

    Mit 1 Gigabit brauche ich rund 15 Minuten für 100GB (Steam Origin Uplay …)
    Als ich davor mit 100Mbit fast 3 Sunden dafür warten musste, da habe ich auch ungern mal was gelöscht.

    Hab 500GB 970Pro und 1TB MX500 in PC und Laptop.
    Noch paar andere, die im PC rumhängen, bis sie kaputt gehen.

    Investiert die Kohle lieber in schnelleres Internet - wenn möglich!

  8. #8
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    977

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Zitat Zitat von CTmanGer Beitrag anzeigen
    Man sollte sich mal überlegen, ob der Preis für solch eine 2TB SSD nicht besser in schnelleres Internet investiert wäre.

    Mit 1 Gigabit brauche ich rund 15 Minuten für 100GB (Steam Origin Uplay …)
    Als ich davor mit 100Mbit fast 3 Sunden dafür warten musste, da habe ich auch ungern mal was gelöscht.

    Hab 500GB 970Pro und 1TB MX500 in PC und Laptop.
    Noch paar andere, die im PC rumhängen, bis sie kaputt gehen.

    Investiert die Kohle lieber in schnelleres Internet - wenn möglich!
    backup backup backup

    gab neulich 10tb extern von wd auf amazon us für 130€ oder so. bei steam kannste sämtliche installierten games auf einmal backuppen in einem image oder auf cd/dvd größe. hoffentlich updatet valve mal sowas für bluray zeugs. oder mdisk bd. 100gb image. why not.


    ich hoffe, irgendwann kommt vernünftiger flash raus, TLC /MLC ist ja das optimum zwischen preis/leistung. das neue mit 4 bit pro zelle. hab nur schlechtes darüber gelesen.

    aber solange normale platter sau günstig sind. ist ssd nicht wirklich eine alternative als datengrab.
    I5 7600K @ Bequiet Silent Loop 360 | MSI Z270-A Pro | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | DDR4-2400 GSkill Ripjaws V F4-2400C15D-8GVR 16GB | Samsung 970 EVO 500GB | Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

  9. #9

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    3.251

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Zitat Zitat von CTmanGer Beitrag anzeigen
    Man sollte sich mal überlegen, ob der Preis für solch eine 2TB SSD nicht besser in schnelleres Internet investiert wäre.
    Man sollte sich eher überlegen, für wen die 970 Pro-Serie überhaupt gedacht ist. Das sind keine Privatkunden, die ein paar Spielchen auf der SSD speichern und anscheinend gerne ihr Geld für Leistungsmerkmale ausgeben, die sie mit hoher Wahrscheinlichkeit niemals nutzen werden (falls doch, sind die 600€ vollkommen egal).

    Für einen kleinen Server mit 2* M.2 NVMs im RAID 1 als ESX-Server würde ich jedenfalls eher 970 Pro wie 970 EVO kaufen. Im privaten PC werkelt eine EVO 970 1TB und ein Intel 660p mit 2TB.

    Wie ich an meinem Wohnort für 600€ zu schnellerem Internet kommen sollte (nicht für passive Konsumenten, sondern eher für Leute die selber Inhalte erzeugen, mein FTTH mit 1000/40 kann der Anbieter behalten), wüsste ich aber schon ganz gerne. Außer einem Umzug inkl. Verkauf- und Neukauf der Wohnung und einem erheblich längeren Weg zur Arbeit fällt mir dazu nämlich nichts ein. Vieleicht noch der Aufkauf von Komro, um dann die Firmenpolitik mit zu bestimmen. Dafür genügen 600€ aber auch nicht.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.182

    AW: Samsung SSD 970 Pro: 2-TByte-Version in den Startlöchern

    Zitat Zitat von DarkWing13 Beitrag anzeigen
    Ähh...nö Samsung...min. 600€ für 2TB ist dann doch etwas weit oben in luftiger Höhe...
    Zitat Zitat von h_tobi Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so, 2TB für 280€ wäre für mich die Schmerzgrenze.
    Bedenkt bitte, dass wir hier von MLC-PRO-SSDs reden deren Zielgruppe Prosumer und kleinere Unternehmen sind. Hier wird hochwertigerer NAND verbaut der sehr große Schreiblasten erträgt und im Gegensatz zu "normalen" TLC oder gar QLC-SSDs nicht bei Dauerbelastung einbricht.

    Wenn ihr viel billigen Flash-Speicher braucht könnt ihr ja die 860QVO kaufen, da kostet die 2 TB nur 200€. Aber dann nicht meckern, wenn die Schreibgeschwindigkeit noch ein paar GB auf Werte abfällt die schlechter sind als die einer Festplatte.

    Für "normale" Heimanwender halte ich die EVO-Modelle für sehr vernünftig (mittlerweile, nachdem Kinderkrankheiten des TLC beseitigt oder zumindest einigermaßen Umschifft wurden). Die sind vergleichsweise günstig und brechen auch erst bei Schreiblasten ein die im normalen Anwenderbereich so gut wie nie vorkommen.
    Übergangs-PC-Kartoffel: i3 8100/H370-Board, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •