Seite 5 von 5 12345
  1. #41
    Avatar von cuthbert
    Mitglied seit
    14.10.2009
    Beiträge
    2.040

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Zitat Zitat von <<Painkiller>> Beitrag anzeigen
    Die Frage die sich mir da stellt ist:
    Ab welcher Geldsumme zählt man als Enthusiast? Bin ich ein Enthusiast weil ich zum Beispiel eine RTX 2080 Ti kaufe um auf 4K spielen zu können? Ohne jetzt die gute alte Nvidia-Preisdiskussion in Gang setzen zu wollen, aber war ich dann früher bereits ein Enthusiast obwohl die GTX 1080 Ti nicht preislich so reingehauen hat wie die RTX 2080 Ti? Oder hab ich da noch zum "Mainstream" gezählt? Wenn ich persönlich an einen Enthusiasten denke, habe ich ein SLI-System mit 2x RTX 2080 Ti oder Titan im Kopf. [Ja, ich weiß. SLI ist tot. ] Kurzum: Wo wird hier die Grenze gezogen?
    Für mich ist jemand der ne aktuelle High-End Graka/CPU kauft Enthusiast. Allein deswegen, weil oft 10 bis 20% weniger Leistung teilweise schon 50% weniger kosten. Der P/L-Faktor wird hier also deutlich überschritten. Anscheinend stehen WaKüs mit bis 1000€ auch hoch im Kurs... Das wäre für mich auch ziemlich enthusiastisch

    Aber: Offensichtlich gibt es hier eine Entwicklung und die hat sehr viel damit zu tun, wie sehr der durchschnittliche Gamer inzwischen gealtert ist. Damals vor vllt. 20 Jahren war der Durchschnitts-Gamer mit 15 bis 25 Jahren noch nicht im vollen Berufsleben, somit saß auch das Geld nicht so locker. Zumindest zu meiner Zeit hatte der durchschnittliche Student/Azubi deutlich unter 1K pro Monat zur Verfügung und musste sich davon zum Großteil noch eine Unterkunft und Nahrung leisten. Entsprechend waren auch die Hardwarepreise Anfang der 2000er, wer pro Monat 100€ sparen konnte, konnte sich nach 3 Monaten ne High End Graka leisten, wenn auch vllt nicht das Ultra-Top-Modell, so doch wenigstens das GTX/Non-Ti-Äquivalent. Einige hatten vllt. schon mehr Kohle, weil sie schon fertig waren mit studieren, die konnten sich dann auch das Ultra-Paket gönnen.

    2010 waren es zum Großteil immer noch dieselben Leute, die an PC Hardware interessiert sind. Mittlerweile Berufseinsteiger/Junior mit 25 bis 35 Jahren. Einstiegs Gehalt in der IT ist nach Studium knapp 2K (netto). Entsprechend hat sich der Finanzrahmen in der Zeit mehr als verdoppelt (denn Unterkunft, Essen etc hat sich nicht im gleichen Maßen verteuert).

    Noch mal 10 Jahre später sind die Gamer im Schnitt älter als 35, sie sind im vollen Berufsleben. Als Gamer ist man wohl häufig in der IT unterwegs und verdient nun 2,5 bis, ich übertreibe, fast oben offen (netto). Wenn man dann noch ledig ist und im Single-Haushalt lebt, hat man nun also ein vielfaches dessen, was man früher zur Verfügung hatte (anders sieht das natürlich mit Familie und Haus aus ).

    Nvidia, Intel, AMD haben das natürlich registriert und quasi eine Gamer-Inflation eingeführt. Absolute High End Grakas kosten nach 20 Jahren nicht mehr 500 sondern >1000€, bei CPUs sieht es nicht viel anders aus. Wenn du es so willst, konnte man damals schon mit deutlich geringerem Budget ein Enthusiast sein als heute .

    Edit Allerdings dürften die Preise für Gaming-Hardware noch nicht im selben Maßstab gestiegen sein, wie das Einkommen der Konsumenten. Daher gehe ich von weiteren Preisrekorden in der Zukunft aus.
    Geändert von cuthbert (28.08.2019 um 22:47 Uhr)
    Hauptsystem:I7-2600K@4,5GHz, MSI Z77A-G45, 4x 4GB DDR3 1600, Gigabyte GeForce GTX 970 G1 (http://www.sysprofile.de/id26039) Notebook: Dell Vostro 3550, i5-2410M@2,3 GHz,2x 4GB DDR3 1333, HD 6630M

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #42
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    5.834

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Enthuisasten sind aber eben auch Leute die bereit sind Energie in ihr Hobby zu stecken. Das beginnt schon bei 30€ Zubehör um jedes Kabel von Hand in Wunschfarbe zu sleeven.

    Mir kommen bei der Diskussion nämlich diese "Million Dollar PC's" in Erinnerung. Deren Hardware war größtenteils längst überholt, dennoch sind das Enthusiasten.

    Sich einfach das Teuerste zu kaufen und sich darüber zu definieren, geht doch eher in Richtung Proll.

    Sry falls ich jemand damit auf die Füße trete aber im KFZ Bereich definiert man das mMn. exakt so.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    NV2080 FE / 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+512GB Samsung850+ 1TB 860 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12
    beQuiet SP10 500W/AsusPG279Q ROG/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7



  3. #43
    Avatar von DarkWing13
    Mitglied seit
    28.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.286

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    "Wahrscheinlich spielt hier die Tatsache herein, dass die PCGH-Extreme-Community traditionell sehr viel Geld allein in die Grafikkarte investiert - zum Beispiel in eine RTX 2080 Ti."...

    Der wohl entscheidende Satz!
    Wenn für GPU (2080(Ti)) und CPU (i9900K) bereits 1200-1800€ fällig werden, muss bei einem 2000€ Budget, für den Rest schon ziemlich gespart werden...

    mfg
    Ryzen 3700X - Gigabyte Aorus Master - 32GB Crucial Ballistik Sport -KFA² GTX1080Ti ELOC - Samsung C34F791 - Corsair MP510-1TB/Sandisk 960GB/div. HDDs

  4. #44

    Mitglied seit
    08.06.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    130

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    wovon genau ist eigendlich die rede? Ich hab im leben noch nie nen kompletten pc gekauft immer nur upgrades das letzte war nen 3600x der ca 250 € gekostet hat und davor ne 1080ti vor ewigkeiten zählt die dann auch mit ?
    Wo fängt es an und wo hört es auf?

  5. #45
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    6.649

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Zitat Zitat von sesharim Beitrag anzeigen
    wovon genau ist eigendlich die rede? Ich hab im leben noch nie nen kompletten pc gekauft immer nur upgrades das letzte war nen 3600x der ca 250 € gekostet hat und davor ne 1080ti vor ewigkeiten zählt die dann auch mit ?
    Wo fängt es an und wo hört es auf?
    Gesamtkosten vom System, was es halt beim Kauf gekostet hat. Egal wann, egal ob neu oder gebraucht.
    Sind bei mir um die 4000€ im HauptPC sowie ~10.000 für alles was auf dem Tisch ist etc.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  6. #46
    Avatar von cryptochrome
    Mitglied seit
    17.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Zitat Zitat von sesharim Beitrag anzeigen
    wovon genau ist eigendlich die rede? Ich hab im leben noch nie nen kompletten pc gekauft immer nur upgrades das letzte war nen 3600x der ca 250 € gekostet hat und davor ne 1080ti vor ewigkeiten zählt die dann auch mit ?
    Wo fängt es an und wo hört es auf?
    Stand im Artikel. Es ging um die Beschaffung der Core Komponenten für Gaming PCs. Also GPU, CPU, Motherboard, RAM. So Sachen wie Gehäuse, Festplatten und SSDs waren außen vor.

  7. #47

    Mitglied seit
    14.06.2018
    Beiträge
    4

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Möglicherweise würde die Umfrage in einem anderen Licht stehen, wenn die Fragestellung wäre, wieviel Kohle man jährlich in einen PC versenkt, das relativert dann evtl. auch 2000€+, wenn man im Zyklus von zwei Jahren die Graka für 1000 austauscht und im Zyklus von 3-4 Jahren die CPU für 600-800....+++.

  8. #48
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.756

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Zitat Zitat von Cptwillard81 Beitrag anzeigen
    Möglicherweise würde die Umfrage in einem anderen Licht stehen, wenn die Fragestellung wäre, wieviel Kohle man jährlich in einen PC versenkt, das relativert dann evtl. auch 2000€+, wenn man im Zyklus von zwei Jahren die Graka für 1000 austauscht und im Zyklus von 3-4 Jahren die CPU für 600-800....+++.
    Das habe ich schon damals kritisiert. Durch den unklaren Zeitraum, kann es durchaus sein, dass diese 2000€ und mehr sich über 10 Jahre angesammelt haben. Das wären 200€ pro Jahr und u.U. genauso viel, wie jemand der Mittelklasse Hardware alle zwei bis drei Jahre kauft. Daher ist die Aussagekraft der Umfrage aus meiner Sicht zweifelhaft.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||i7-6800K (4Ghz)||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3000||X99M Killer/ USB3.1||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  9. #49
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    34.689

    AW: Das Ergebnis: So viel Geld geben PCGH-Leser für Ihren Spiele-PC aus - Überraschungen inklusive

    Zitat Zitat von <<Painkiller>> Beitrag anzeigen
    Unter dem Strich war die Karted damals zu kaufen maximal unvernünftig. Unvernünftig zwar, aber geil.
    Hobby = kann sehr hohen finanziellen Aufwand für einen recht geringen "Ertrag" bedeuten. Letzterer liegt natürlich immer im Auge des Betrachters. Damals wusste ich, du hast die schnellste Desktop-Grafikkarte. Hat schon für einige Zeit den Nerd in mir befriedigt

    Wenn ich zurückdenk, 500€ nur für die Graka und dann musste ich in Crysis Ende 2007 bei unglaublichen 1280x1024 die Bildquali von sehr hoch auf hoch zurückstellenMein eingeladener Buddy ging erstmal in die Ecke um abzulachen...

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

Seite 5 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •