Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.542

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Raspberry Pi 4: Nicht alle USB-C-Ladekabel funktionieren für Stromversorgung

    Die neueste Version des Einplatinencomputers Raspberry Pi ist seit Kurzem verfügbar und setzt für die Stromversorgung erstmals auf einen USB-C-Anschluss statt Micro-USB. Bei aktiven Power-Delivery-Kabeln, wie sie vor allem bei Notebooks genutzt werden, kommt es dabei aufgrund einer fehlerhaften Implementierung zu einem Problem.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Raspberry Pi 4: Nicht alle USB-C-Ladekabel funktionieren für Stromversorgung

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von T-MAXX
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Ort
    Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.147

    AW: Raspberry Pi 4: Nicht alle USB-C-Ladekabel funktionieren für Stromversorgung

    Reicht es nicht einen anderen Widerstand auf der Platine des Pi 4 aufzulöten, um das Problem zu umgehen? Garantieverlust mal außen vor.
    Schade des der Pi 4 im schlechten Licht steht aufgrund der Stromversorgung.
    Aber dies ist ja bisher nur das einzige Mankel.
    Was wäre unsere Erde ohne Menschen? Ein Paradies für die Fauna und Flora...

  3. #3

    Mitglied seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.841

    AW: Raspberry Pi 4: Nicht alle USB-C-Ladekabel funktionieren für Stromversorgung

    Zitat Zitat von T-MAXX Beitrag anzeigen
    Reicht es nicht einen anderen Widerstand auf der Platine des Pi 4 aufzulöten, um das Problem zu umgehen? Garantieverlust mal außen vor.
    Schade des der Pi 4 im schlechten Licht steht aufgrund der Stromversorgung.
    Aber dies ist ja bisher nur das einzige Mankel.
    Klar. Aber das ist nicht ganz trivial, weil das alles SMD Bauteile sind. Ich habe mir den Schaltplan nicht angesehen, aber vom Bild her würde ich schätzen, dass die Widerstände die Bauform 0402 oder 0603 haben. Im Falle von 0402 wäre das Ding 1 mm lang, 0.5 mm breit und 0.3 mm hoch. Kein Ding der Unmöglichkeit, aber man braucht schon einen ordentlichen Lötkolben, und sehr ruhige Hände um das Ding zerstörungsfrei von der Platine zu kriegen und durch einen anderen Widerstand zu ersetzen.

    Da die meisten Netzteile da draußen noch kein PD unterstützen, würde ich einfach nichts tun, und mir im Zweifel ein anderes Netzteil zulegen.

  4. #4
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    18.848

    AW: Raspberry Pi 4: Nicht alle USB-C-Ladekabel funktionieren für Stromversorgung

    Man muss doch nur ein "dummes" Ladekabel nehmen.
    R9-3900X | GA-X570 Aorus Xtreme | 32GB 3600MHz CL17 | GTX 1070 | Samsung 970 Evo Plus
    Sabaj D3 | Superlux HD668B

  5. #5
    Arkintosz
    Gast

    AW: Raspberry Pi 4: Nicht alle USB-C-Ladekabel funktionieren für Stromversorgung

    Schade. Aber zum Glück habe ich dann doch noch das Original-Netzteil bestellt.
    Wenn jemand herausfinfet, was man genau umlöten muss, werde ich das evtl. machen. Sollte kein Problem sein.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •