Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    102.527

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Für um die 5.000 Euro ist die diesjährige High-End-Konfiguration mit der aktuellen Nvidia Titan RTX fast schon ein Schnäppchen. Wir hatten schon einen Titan-Rechner im Test, der fünfstellig kostete. Wollte Nvidia für die Titan V (Volta) zum Start noch 3.100 Euro haben, sind es bei der Titan RTX nur noch 2.700 Euro. Zudem ist Intels Achtkerner Core i9-9900K für ca. 520 Euro schon fast bezahlbar geworden. Kein Wunder also, dass die aktuelle "Blackbox" des Münchers Systemintegratoren Mifcom dieses Jahr so günstig ausfällt. Wir haben sie wieder durchgetestet.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Snowhack
    Mitglied seit
    05.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    2.643

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Die RTX Titan ist mit Ihren 2700€ einfach eine eigene Preisklasse und nur für Leute interessant die wohl damit auch Produktiv sind oder Nerds wie mich

    Ich persönlich finde eine ** vernünftigere ** Alternative ist immer noch eine günstige RTX 2080Ti von EVGA zzgl. Bios-Mod (auch von EVGA) und einen Wasserblock für gerade einem 1500€,

    was damit möglich ist ohne OC out of the Box sieht man ja hier gut:

    EVGA RTX 2080 Ti FTW3 ULTRA GAMING @waterblock - YouTube


    Ich würde mir gerne eine RTX Titan kaufen, aber mir sind auch Grenzen gesetzt und bei 1200€ Aufpreis für 6% zusätzlicher Leistung klingeln die Alarmglocken doch schon sehr laut.


    *für den ersparten Betrag an der Karte wären dann auch nur SSD bzw M2 Festplatten drin
    Geändert von Snowhack (29.01.2019 um 10:38 Uhr)
    AMD Ryzen 5 3600 || MSI MEG X570 ACE || 32GB G.Skill Trident Z DDR4-3600 CL16 1:1 || RTX 2080Ti Waterblock || 2x 970 EVO 2x 480GB SanDisk Ultra II

  3. #3
    Avatar von mrpendulum
    Mitglied seit
    05.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    946

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Wieso zum teufel verbaut immer noch Mifcon in dieser Preisregion HDDs? Grausam!

    An sich sind die Preise ihrer Rechner völlig abgehoben.

  4. #4
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    1.115

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Zitat Zitat von mrpendulum Beitrag anzeigen
    Wieso zum teufel verbaut immer noch Mifcon in dieser Preisregion HDDs? Grausam!

    An sich sind die Preise ihrer Rechner völlig abgehoben.
    weil irgendwo muss man doch daten speichern? 4-5 große games drauf und die m2 ist voll...
    I5 7600K @ Bequiet Silent Loop 360 | MSI Z270-A Pro | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | DDR4-2400 GSkill Ripjaws V F4-2400C15D-8GVR 16GB | Samsung 970 EVO 500GB | Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

  5. #5
    Avatar von purzelpaule
    Mitglied seit
    03.01.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Havelland
    Beiträge
    647

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Zitat Zitat von takan Beitrag anzeigen
    weil irgendwo muss man doch daten speichern? 4-5 große games drauf und die m2 ist voll...
    War das Ironie?

    SSD's sind mittlerweile echt erschwinglicher geworden. Ich habe z. B. auch komplett auf SSD umgestellt. Bei den Preisen finde ich ne HDD auch echt fragwürdig.
    Intel Core i7-6700 | Scythe Mugen 4 PCGH-Edition | MSI Z170A PC-Mate | EVGA GTX 1070Ti SC| 16 GB DDR4-Ram 2400 | 240GB SSD (System, Treiber etc.) + 525GB SSD (Origin, UPlay, Epic etc.) + 2TB SSD (Steam) | be quiet System Power 9 600 Watt | Bitfenix Shinobi USB 3.0 | Creative Soundblaster Recon 3D | SteelSeries Siberia 200 | Logitech G510s| Logitech G502 Proteus Core

  6. #6
    Avatar von Sam_Bochum
    Mitglied seit
    28.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    599

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Weil SSD´s zur Datensicherung einfach Kacke sind und man deshalb Dinge wie Fotos oder Dokumente die man nicht Online speichern will/kann besser auf einer HDD lagert...

    Bei mir fallen pro Jahr einige stunden 4k Videomaterial und zig Tausend Fotos an, da müsste ich ja gelitten haben um tausende Euro in SSD´s zu stecken, anstatt ne 6 TB HDD für kleines Geld zu kaufen und in die Diskstation zu stecken.
    So dürfte es vielen gehen die mehr mit ihrem Rechner machen als Zocken und YT gucken....
    19x6 > RTX2080Ti

  7. #7

    Mitglied seit
    25.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    220

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Aber auch du sagst gerade das du die Platte in deine NAS steckst und nicht in den PC, habe seit ca 4 Jahren keine normale HDD mehr in meinem Rechner. Habe natürlich auch wie du ein NAS das mir normalen HDDs ausgestattet ist da ist es mir tatsächlich schlicht zu teuer und ich bekomme die Bandbreite der ssd nicht ins Netzwerk.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  8. #8
    olletsag
    Gast

    AW: Mifcom Blackbox mit Titan RTX im Test: Die güldene Grafikkarte

    Kostet knapp 5k und wir unter CPU Volllast trotz Wakü bis zu 5 sone laut wofür er auch noch 4,5 von 5 Punkten einheimst, wobei eine Titan unter Spielen dann 5% schneller als eine halb so teure Grafikkarte aus eigenem Haus mit wahrscheinlich besserer Kühlösung?

    ...

    Das Ding hätte bei mir nicht mal 3 Punkte bekommen. Einfach zusammen geklatsch was im Regal lag und 5k drauf geschrieben. Mifcom...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •