Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.398
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    AVM wird den Software-Support für eine Reihe von Fritzbox-Modellen einstellen. Die Geräte sind teilweise gar nicht mal so wahnsinnig alt, was für die Käufer etwas ärgerlich sein dürfte.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    328

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    AVM wir leider auch immer mittelmäßiger.

    WiFi Empfang und Durchsatz rennt der Konkurrenz hinterher, Hauptsache schick mit internen Antennen und Support-ende nach 3 Jahren bekomm ich auch bei TP-link. Dafür immer 30€ mehr verlangen...

    Zu sehr auf den Lorbeeren ausruhen wird auf Dauer nicht gut gehen.

  3. #3
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    28.954

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Wie sieht es denn eigentlich für die 3490 und 7490 aus?
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  4. #4
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.354

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Ist ja auch nicht so, als würde bei laufenden Modellen AVM alle 2 Monate einen Patch rausbringen. Der Letzte für meine 7950 war, glaube ich, Mitte 2019. Musste danach den Support in Anspruch nehmen und der war eine Katastrophe und obendrein noch unfreundlich.
    Das nä. teil kommt sicher nicht mehr von AVM. Schon gar nicht für solche Preise. Vllt miete ich dann doch wieder Einen bei dem "rosa Riesen" und hab meine Ruhe.
    Gruß T.
    Ryzen 3700X/ Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x16GB 3200er Vengeance Pro /Sapphire RX Vega 64 Nitro+ und UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 1TB M.2 + 1x 500 GB Crucial SSDs / InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 7TB NAS
    "Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht"

  5. #5
    Avatar von robbe
    Mitglied seit
    25.01.2008
    Beiträge
    3.607

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Die Liste ist zumindest mir schon länger bekannt. Einige der Modelle sind ja sogar jetzt schon EOL und für die 6590 wurde das Datum meine ich irgendwann letzten Sommer erstmalig angekündigt. Die ist übrigens nicht 2015, sondern 2017 Released worden und ist nicht der Vorgänger der 6660, sondern eher der Vorgänger der 6591 oder einer später erscheinenden 6690. Hauptgrund für die zeitige Einstellung des Supports bei der 6590 dürfte wohl sein, dass sie einzig und allein als freiverkäuflicher Kabelrouter vertrieben wurde, die Provider haben nach der 6490 Cable direkt auf die 6591 gesetzt. Meine 6490 würde ich zwar gerne durch die neue 6660 ersetzen, ich fürchte aber, das diese dasselbe Schicksal wie die 6590 ereilen wird. DIe Kabelprovider werden nach der 6591 auf eine kommende 6690 als aufpreispflichtiges Mietgerät setzen und die 6660 wird ein Nischenprodukt bleiben.
    Bei der 7580 und und 7581 dürfte der Grund ebenfalls die geringe Verbreitung sein, die haben sich gegen die 7590 einfach nicht durchsetzen können.
    Von daher, für den Kunden zwar ärgerlich der viel Geld für so ne Box ausgegeben hat. Aus Sicht von AVM aber nachvollziehbar, den Support für kaum verbreitete Geräte nicht ewig laufen zu lassen.
    Geändert von robbe (11.02.2020 um 17:36 Uhr)
    Asus B350 Plus, R7 1700X, 16GB Corsair Vengance DDR4-3000, Palit GTX1080Ti Jetstream, 500GB Samsung 860 Evo + 1TB 850Evo + 1TB San Disk SSD Plus, BeQuiet! Straight Power E10 500W, Windows 10

  6. #6
    Avatar von Homerclon
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Erde, Sonnensystem, Milchstraße
    Beiträge
    4.444

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn eigentlich für die 3490 und 7490 aus?
    Siehe: Vollständige Liste
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    - Medieval 2 TW - Gildenführer

  7. #7
    Avatar von floppyexe
    Mitglied seit
    19.09.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.224

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    Der Letzte für meine 7950 war, glaube ich, Mitte 2019. Musste danach den Support in Anspruch nehmen und der war eine Katastrophe und obendrein noch unfreundlich.
    7950..soso...zeig mal her das Teil
    vier Ringe- das Maß aller Dinge



  8. #8
    Avatar von PCTom
    Mitglied seit
    31.08.2007
    Ort
    X <--- an der markierten Stelle ;)
    Beiträge
    4.280

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Zitat Zitat von robbe Beitrag anzeigen
    Die Liste ist zumindest mir schon länger bekannt. Einige der Modelle sind ja sogar jetzt schon EOL und für die 6590 wurde das Datum meine ich irgendwann letzten Sommer erstmalig angekündigt. Die ist übrigens nicht 2015, sondern 2017 Released worden und ist nicht der Vorgänger der 6660, sondern eher der Vorgänger der 6591 oder einer später erscheinenden 6690. Hauptgrund für die zeitige Einstellung des Supports bei der 6590 dürfte wohl sein, dass sie einzig und allein als freiverkäuflicher Kabelrouter vertrieben wurde, die Provider haben nach der 6490 Cable direkt auf die 6591 gesetzt. Meine 6490 würde ich zwar gerne durch die neue 6660 ersetzen, ich fürchte aber, das diese dasselbe Schicksal wie die 6590 ereilen wird. DIe Kabelprovider werden nach der 6591 auf eine kommende 6690 als aufpreispflichtiges Mietgerät setzen und die 6660 wird ein Nischenprodukt bleiben.
    Bei der 7580 und und 7581 dürfte der Grund ebenfalls die geringe Verbreitung sein, die haben sich gegen die 7590 einfach nicht durchsetzen können.
    Von daher, für den Kunden zwar ärgerlich der viel Geld für so ne Box ausgegeben hat. Aus Sicht von AVM aber nachvollziehbar, den Support für kaum verbreitete Geräte nicht ewig laufen zu lassen.
    Die 7581 ist sicherlich ein Ladenhüter gewesen, war eh nur OEM aber die 7580 wurde gekauft. Ich war einer bin aber dann bei einem günstigen Angebot auf die 7590 umgestigen weil ich 250Mbit/s nutzen wollte. Ich hatte mich schon bei der Cebit wo die 7590 vorgestellt wurde etwas geärgert, da die 7580 ja erst kurz davor erschienen ist. Ich kenne viele die die 7580 nutzen und ich werde mich hüten Denen von der Liste zu erzählen... zumindest nicht vor 2022 . Mit den Hybriden der 758x hat sich AVM glaube keinen Gefallen getan.

  9. #9
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.548

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Wundert mich.....AVM scheint sich zu verändern?
    Habe aktuell alles von denen (diverse repeater, die große repeater Box, fritzbox 7590 gleich 2 Stück)

    Auf avm setze ich eigentlich auch grade wegen des guten und langen Supports und der langlebigen Qualität der Produkte - ich hatte die 7390 seit 2010 und in 2019 war erst EOS....als die auf den Markt kam, war an Supervectoring noch garnicht zu denken und AVM hat das einfach nachimplementiert via Update ......das war einer DER Gründe für mich auch wieder auf AVM zu setzen.


    Bin da doch jetzt enttäuscht, mal sehen wie sich das noch entwickelt.
    PC --> Ryzen3900X\-/32GB Ram\-/Gigabyte Aorus Ultra X570\-/RTX 2080Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-15\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> XboxOneS+X \-/ Switch an 65"LG OLED C7V

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    22.03.2013
    Beiträge
    3.275

    AW: Fritzbox: AVM nennt Support-Ende für fünf Modelle

    Zitat Zitat von BlackPredator Beitrag anzeigen
    AVM wir leider auch immer mittelmäßiger.

    WiFi Empfang und Durchsatz rennt der Konkurrenz hinterher, Hauptsache schick mit internen Antennen und Support-ende nach 3 Jahren bekomm ich auch bei TP-link. Dafür immer 30€ mehr verlangen...

    Zu sehr auf den Lorbeeren ausruhen wird auf Dauer nicht gut gehen.
    Da ist heise in ner Reihe Tests anderer Meinung.
    Wenn man noch die Patchpolitik für Sicherheitslücken und die Standardkonfiguration bzw. Konfigurationsmöglichkeiten bedenkt, muss sich die Konkurrenz noch einige Scheiben bei AVM abschneiden.

    Ich hab Router von Asus, Netgear und Tp link durch.. bin immer froh gewesen, die los zu sein.

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •