Seite 1 von 9 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.970
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Der Chef von Verizon erläuterte diese Woche, was der neue Mobilfunkstandard 5G für die Kunden bringt. Falls man nicht in einer Stadt wohnt, werden Nutzer kaum mehr Geschwindigkeit erhalten. Man bräuchte zu viele Funkmasten, so die Argumentation. Auch in Deutschland ist 5G nur etwas für bestimmte Bürger.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    03.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    38

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Die „Landbevölkerung“ wäre froh den Standard LTE flächendeckend in Anspruch nehmen zu können. 5G wurde von der Industrie gefordert und soll unter anderem neue Geschäftsfelder für die Automobilindustrie erschließen. Das macht aber nur Sinn, wenn flächendeckend 5G verfügbar ist.
    Gaming: i5-8600k 5,0GHz, Ram 32GB auf MSI Z370 Gaming pro. Geforce GTX 1080 . Alles gekühlt mit beQuiet Silent Loop 280 im Fractal Design Define R5. OS: Windows 10 Pro
    Adobe Workstation: iMac 27, Macbook pro 15, iPad pro 10,5
    Für Infos unterwegs ein iPhone Xs

  3. #3
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    30.965

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Flächendeckend schon, indem halt einfach niedrigere Frequenzen genutzt werden. Ist dann nur halt nicht schneller.

    Wobei auch 4G mit 50 MBit schon ausreichen würde, wenn die Drosselung nicht wäre.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E11 Pt 550W, GPU: Sapphire RX5700XT Nitro+ SE 8GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1660 Super Gaming 6 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  4. #4
    Avatar von Ripcord
    Mitglied seit
    09.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.401

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Von 5G profitiert hauptsächlich die Industrie. Nur die Kosten darf zum Großteil das Fußvolk tragen, da sind sich Politik und Witschaft mal wieder einig.

  5. #5

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    8.577

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Zitat Zitat von Ripcord Beitrag anzeigen
    Von 5G profitiert hauptsächlich die Industrie. Nur die Kosten darf zum Großteil das Fußvolk tragen, da sind sich Politik und Witschaft mal wieder einig.
    Also ich finde eine Mobilflat mit 1,8 GBit durchaus genial, damit steckt man fast jeden FTTH Anschliuß in die Tasche und mit 85€ je Mon wäre sogar noch irgendwie bezahlbar. Wenn es dann mit 10-20 GBit weitergeht umso besser, damit ist man dann auch für das nächste Jahrzehnt gerüstet.

    Also ich finde das Fußvoolk profitiert ganz schön. Komischerweise schreien viele, denen sich 5G nicht erschließt, dass man die Volumenbegrenzung im Mobilfunk aufheben sollte oder das Volumen zumindest aufstocken müßte, das geht eben so richtig nur mit 5G.

    Ich gurke jedenfalls noch einige Zeit mit 14MBit DSL herum.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  6. #6
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    7.297

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Von 5G profitieren vor allem Leute die arbeiten und entsprechende Tarife (unlimited) nutzen. Aktuell habe ich 4G unlimited, kann 5G nicht abwarten. Und ich bin auch in der Stadt damit unterwegs, in der Pampa reicht mir was halt da ist damit Google Maps den Weg aus der Pampa zuverlässig findet, mehr braucht man da nicht.
    5G wird ein Segen für Stadtbewohner sein, endlich genug Bandbreite auch an überfüllten Orten, endlich gute Geschwindigkeiten mit unlimitierten Tarifen die das arbeiten an jedem Standort in der Stadt ermöglichen, endlich genug Bandbreite um auch 1080p, 1440p und 4K Inhalte gedankenlos konsumieren zu können unabhängig von der Verbindung. Keine krummen Dinger mehr wie StreamOn - das braucht man ja nicht wenn eh alles unlimited ist.
    Die Dorfbewohner die jetzt meckern weil das 5G bei denen keinen Empfang haben wird durch die Distanzen zwischen den Antennen - die wussten das vor Ewigkeiten schon bescheid wo 5G entwickelt wurde, wie kurz die Wellenlänge sein wird. Die haben nix zu meckern wenn ihre Lage die Technologie behindert oder unrentabel macht.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

  7. #7
    GoodCat1987
    Gast

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Von 5G profitieren vor allem Leute die arbeiten und entsprechende Tarife (unlimited) nutzen. Aktuell habe ich 4G unlimited, kann 5G nicht abwarten. Und ich bin auch in der Stadt damit unterwegs, in der Pampa reicht mir was halt da ist damit Google Maps den Weg aus der Pampa zuverlässig findet, mehr braucht man da nicht.
    5G wird ein Segen für Stadtbewohner sein, endlich genug Bandbreite auch an überfüllten Orten, endlich gute Geschwindigkeiten mit unlimitierten Tarifen die das arbeiten an jedem Standort in der Stadt ermöglichen, endlich genug Bandbreite um auch 1080p, 1440p und 4K Inhalte gedankenlos konsumieren zu können unabhängig von der Verbindung. Keine krummen Dinger mehr wie StreamOn - das braucht man ja nicht wenn eh alles unlimited ist.
    Die Dorfbewohner die jetzt meckern weil das 5G bei denen keinen Empfang haben wird durch die Distanzen zwischen den Antennen - die wussten das vor Ewigkeiten schon bescheid wo 5G entwickelt wurde, wie kurz die Wellenlänge sein wird. Die haben nix zu meckern wenn ihre Lage die Technologie behindert oder unrentabel macht.
    Auch die ländliche Bevölkerung hat Steuergelder für die Subventionierung von 5G locker gemacht, also sei mal nicht so herablassend.

    Das sich auf dem Land nicht viel tun wird war klar, wo kein Glasfaser da auch kein 5G. Hier hätte man zuerst investieren müssen. Statt dessen wird die Kohle nur noch in Ballungebiete gepumpt,
    aber auch nicht dahin wo es nötig wäre z.b. Wohnraum/Sozialbauzwohnungen. Hauptsache der Großstädter kann wieder einmal eine große Fresse haben was er doch alles hat und der Bauer vom Land nicht
    und vergisst dabei seine eigene Anhängigkeit von ihm. Seis drum da bei 5G ohnehin die Grenzwerte überschritten werden gönne ich euch das und all die Folgen

  8. #8

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    8.577

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Zitat Zitat von GoodCat1987 Beitrag anzeigen
    Das sich auf dem Land nicht viel tun wird war klar, wo kein Glasfaser da auch kein 5G.
    Das Hauptproblem ist die kleine Wellenlänge, die sich in einer geringen Reichweite niederschlägt. Die Millimeterwellen werden schon vom kleinsten Mist abgehalten, da braucht man dann Antennen im Gebäude, wenn man es da nutzen will (wobei das auch Sinn der Sache ist). Ein Mast, der im Umkreis von 20km alles abdeckt, das ist mmit 5G eben nicht möglich. Langfristig wird jedes Dorf seine eigenen 5G Masten brauchen.

    Zitat Zitat von GoodCat1987 Beitrag anzeigen
    Seis drum da bei 5G ohnehin die Grenzwerte überschritten werden gönne ich euch das und all die Folgen
    Wie kommst du denn auf den Mist? Klar hält 5G die Grenzwerte ein, sonst wäre es nie zugelassen worden. Ich dachte die Mobilfunkhysterie hätten wir überwunden, aber mit jeder neuen Stufe kommt sie neu hoch.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  9. #9
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    7.297

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Zitat Zitat von GoodCat1987 Beitrag anzeigen
    Auch die ländliche Bevölkerung hat Steuergelder für die Subventionierung von 5G locker gemacht, also sei mal nicht so herablassend.

    Das sich auf dem Land nicht viel tun wird war klar, wo kein Glasfaser da auch kein 5G. Hier hätte man zuerst investieren müssen. Statt dessen wird die Kohle nur noch in Ballungebiete gepumpt,
    aber auch nicht dahin wo es nötig wäre z.b. Wohnraum/Sozialbauzwohnungen. Hauptsache der Großstädter kann wieder einmal eine große Fresse haben was er doch alles hat und der Bauer vom Land nicht
    und vergisst dabei seine eigene Anhängigkeit von ihm. Seis drum da bei 5G ohnehin die Grenzwerte überschritten werden gönne ich euch das und all die Folgen
    Auf dem Land wird sich genau DAS tun:
    4G Antennen werden auf 5G aufgerüstet, Glasfaser was bis zu diesen geht sollte ausreichen, ansonsten wird aufgebohrt.
    Mehr Antennen werden es wohl nicht werden und da 5G halt nicht die Reichweite von 4G hat, werden nur die in den Genuss kommen die halt nah dran sind an der Antenne.
    Was auch Sinn macht, es gibt keinen Grund irgendwelche Landstriche in 5G-Antennenwälder zu verwandeln die dort eh keiner braucht und keiner haben will.

    Ich verstehe auch nicht warum man auf dem Land unbedingt das schnellste und beste haben will, obwohl das einfach sinnlos ist dort. Land ist Land, das sollte so nah wie möglich an der Natur sein und wenn wir da was hinstellen - dann sollten das Windräder und Photovoltaikanlagen sein und keine Antennen.
    Der moderne Landbewohner mag alles haben - Platz, Ruhe, billiges Land und günstige Immobilienpreise, genug Parkplätze überall, frische Luft... Und auf ein Mal will der auch noch 5G und Glasfaser und einen Kindergarten um die Ecke und Krankenhaus soll ja keine 50km weit weg sein etc. Beides geht aber nicht zusammen ohne das irgendwas davon kaputtgeht... Daher - lasst die Natur natürlich sein, die Ballungsgebiete bekommen die Technologien, die Dörfer bleiben für alle die den Alltagsstreß, 24/7/365-Digitalisierung und vollgestopfte Städte nicht mögen.
    1.PC:Ryzen 9 3900x@H2O | ASUS Crosshair VII Hero | Corsair Vengeance 32GB 3200 Cl16 | Lian Li PC-O11W | EK Hardline Kit + 2x360mm Coolstream SE+PE | Zotac 1080Ti Mini@H2O | Samsung 840 EVO & 970 Pro| Evga 850W G3
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 7 1700| 16GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 11 600W | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD | Gigabyte 1070 Gaming

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    8.577

    AW: 5G-Mobilfunk: Laut Verizon wird neuer 5G-Standard nicht besser als LTE für die Landbevölkerung

    Zitat Zitat von cryon1c Beitrag anzeigen
    Ich verstehe auch nicht warum man auf dem Land unbedingt das schnellste und beste haben will, obwohl das einfach sinnlos ist dort. Land ist Land, das sollte so nah wie möglich an der Natur sein und wenn wir da was hinstellen - dann sollten das Windräder und Photovoltaikanlagen sein und keine Antennen.
    Der moderne Landbewohner mag alles haben - Platz, Ruhe, billiges Land und günstige Immobilienpreise, genug Parkplätze überall, frische Luft... Und auf ein Mal will der auch noch 5G und Glasfaser und einen Kindergarten um die Ecke und Krankenhaus soll ja keine 50km weit weg sein etc. Beides geht aber nicht zusammen ohne das irgendwas davon kaputtgeht... Daher - lasst die Natur natürlich sein, die Ballungsgebiete bekommen die Technologien, die Dörfer bleiben für alle die den Alltagsstreß, 24/7/365-Digitalisierung und vollgestopfte Städte nicht mögen.
    Diese unverschämten Landbewohner, wollen jetzt auch noch moderne Technik und eine gute Versorgung, was kommt als nächstes? Dass man sie als vollwertige Menschen bezeichnet?

    PS: Strom und Wasser sind auch zur Landbevölkerung gekommen, das dauerte eben etwas länger.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

Seite 1 von 9 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •