Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.936

    AW: Vodafone-Pass auch im EU-Ausland: Gericht entscheidet gegen Mobilfunk-Anbieter

    Damit der Wettbewerb in der EU funktioniert gelten für alle die gleichen Regeln. EU-Weit muss die Leistung und die Kosten des Tarifes gleich sein.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Solavidos
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    14.11.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Südwest Deutschland
    Beiträge
    602

    AW: Vodafone-Pass auch im EU-Ausland: Gericht entscheidet gegen Mobilfunk-Anbieter

    Zitat Zitat von Magera Beitrag anzeigen
    ich formuliere meinw Frage anders.
    sollte es nicht dem unternehmen selbst obliegen wie sie ihre produkte anbieten, und was bestandteil des angebotes ist?
    und wenn das dem kunden nicht passt kann er doch dahin wechseln wo es ihm dann passt.
    ich dachte für nen moment das genau so wettbewerb funktioniert.
    Es gibt in der EU Regeln zur Netzneutralität und dieser Grundsatz der Netzneutralität steht nicht zur Disposition bei Verträgen zwischen Kunde und Provider. Das kann auch anders gesehen werden wie in den USA aber zum Glück wird bei uns der Markt noch reguliert.
    Wenn diese Option , sei es der Vodafone Pass oder StreamOn der Telekom ",nichts"kostet dürfte der Vertrag im Umkehrschluss auch nichts kosten. Also mit anderen Worten bezahlst du die Option schon mit dem Vertrag. Seit 2017 gibt es die EU Verordnung "Roam like at home" bei der vorgeschrieben wird, dass ein Tarif in Deutschland auch in allen anderen Landern der EU gelten muss.
    Also kuzgesagt Vodafone wie auch die Telekom verstoßen gegen EU Recht.
    AMD Ryzen 9 3900X @ Wasser
    MSI Gaming Pro Carbon X370

    2x8 GB G.Skill F4-2400C15-8GFX @ 3066
    MSI Geforce GTX 1070 Gaming X 8G
    Creative Sound Blaster Z

  3. #13

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    7.852

    AW: Vodafone-Pass auch im EU-Ausland: Gericht entscheidet gegen Mobilfunk-Anbieter

    Zitat Zitat von Magera Beitrag anzeigen
    ich formuliere meinw Frage anders.
    sollte es nicht dem unternehmen selbst obliegen wie sie ihre produkte anbieten, und was bestandteil des angebotes ist?
    und wenn das dem kunden nicht passt kann er doch dahin wechseln wo es ihm dann passt.
    ich dachte für nen moment das genau so wettbewerb funktioniert.
    Mit der Begründung kann man eigentlich alle Regeln zum Verbraucherschutz (Gewährleistung, Rücktrittsrecht usw.) in die Tonne treten.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  4. #14
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    17.737

    AW: Vodafone-Pass auch im EU-Ausland: Gericht entscheidet gegen Mobilfunk-Anbieter

    Zitat Zitat von Magera Beitrag anzeigen
    ich formuliere meinw Frage anders.
    sollte es nicht dem unternehmen selbst obliegen wie sie ihre produkte anbieten, und was bestandteil des angebotes ist?
    und wenn das dem kunden nicht passt kann er doch dahin wechseln wo es ihm dann passt.
    ich dachte für nen moment das genau so wettbewerb funktioniert.
    Unternehmen haben Geld und können damit Dinge anstellen zu den ein Großteil der Menschen nicht im Stande ist. Fändest du es schön, wenn die Straße an der du wohnst privatisiert wird und nur noch "Kunden" diese kostenfrei nutzen dürfen und der Rest warten muss bis sie passiert werden kann oder alternativ dann zahlen?

    Infrastruktur sollte allen gleichberechtigt gehören und nicht denen die es sich leisten können, meine Meinung!

    MfG

  5. #15

    AW: Vodafone-Pass auch im EU-Ausland: Gericht entscheidet gegen Mobilfunk-Anbieter

    Zitat Zitat von Solavidos Beitrag anzeigen
    Es gibt in der EU Regeln zur Netzneutralität und dieser Grundsatz der Netzneutralität steht nicht zur Disposition bei Verträgen zwischen Kunde und Provider. Das kann auch anders gesehen werden wie in den USA aber zum Glück wird bei uns der Markt noch reguliert.
    Wenn diese Option , sei es der Vodafone Pass oder StreamOn der Telekom ",nichts"kostet dürfte der Vertrag im Umkehrschluss auch nichts kosten. Also mit anderen Worten bezahlst du die Option schon mit dem Vertrag. Seit 2017 gibt es die EU Verordnung "Roam like at home" bei der vorgeschrieben wird, dass ein Tarif in Deutschland auch in allen anderen Landern der EU gelten muss.
    Also kuzgesagt Vodafone wie auch die Telekom verstoßen gegen EU Recht.
    Um die Netzneutralität ging es in dem vorliegenden Urteil nicht. Die wird vom Vodafone Pass bereits innerhalb Deutschlands verletzt, da alle anderen Inhalte gegenüber Pass-Partnern benachteiligt werden. Zusätzlich macht die EU aber auch Vorschriften zur grenzüberschreitenden Nutzung, um die Mobilität in Europa zu fördern. Neben dem Roaming für Telefonate und SMS betrifft das auch Datentarife, die nicht einfach an Landesgrenzen gekoppelt werden dürfen, sondern dem Vertragsinhaber auch bei Reisen innerhalb der EU zur Verfügung stehen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •