Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.897

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Google wird bald Änderungen an einer Schnittstelle im Chrome-Browser vornehmen. Dadurch wird die Arbeitsweise von Adblockern massiv beeinträchtigt. Der Anbieter Adblock Plus geht nun in den Dialog mit Google.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Old-Knitterhemd
    Mitglied seit
    08.06.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.771

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Damit schießt sich chrome über kurz oder lang selbst ab.
    Stunden wo der Unsinn waltet, sind so selten, stört sie nie!
    Schöner Unsinn, glaubt mir Leute, er gehört zur Poesie.
    KeepassXC Passwortmanager einrichten
    da kann man nichts einzeln löschen dazu muss man Linux hacken

  3. #3

    Mitglied seit
    03.06.2016
    Beiträge
    429

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Als Firefox User interessiert mich das natürlich nicht die Bohne.
    Interessant wird es jedoch, wenn Webseiten auf Basis dessen nur noch die Ansicht via Chrome Browser zulassen.

  4. #4
    Avatar von MrVulture
    Mitglied seit
    08.06.2019
    Beiträge
    9

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Noch ein Grund mehr bei Firefox zu bleiben.
    Ja, der Browser hat schon so seine Macken, aber immerhin geht der Ad-Blocker.

  5. #5
    Avatar von RyzA
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL) - In der schönen Provinz
    Beiträge
    10.994

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Mal beobachten.
    Eigentlich nutze ich Chrome gerne. Der ist schön schnell und an die Optik habe ich mich auch gewöhnt.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Es ist nicht wichtig, wie langsam du gehst, sofern du nicht stehen bleibst." - Konfuzius


  6. #6

    Mitglied seit
    13.09.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    am Computer
    Beiträge
    579

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Noch ein Grund sich vom Google-Browser zu trennen. Google nutzt mal wieder sein Quasi-Monopol aus.
    Desktop: Pentium D 945@4.4 Ghz 1.5 Volt auf Gigabyte X48 DS5 8 GB DDR2 8000 GeForce 210 für den CRT
    Lubuntu 18.04 x64
    Server: Compaq Deskpro EP/SB Pentium 3 600 Slot 1 384 MB SD-RAM, Matrox MGA G200
    http://lg4cov5cqdm4e5ga.onion/videos/Wie%20Mann%20raucht.mp4
    http://lg4cov5cqdm4e5ga.onion/

  7. #7
    Avatar von BenGun_
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Beiträge
    517

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Firefox + UBlock ist für mich perfekt.

  8. #8

    Mitglied seit
    11.04.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    318

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Zitat Zitat von BenGun_ Beitrag anzeigen
    Firefox + UBlock ist für mich perfekt.
    Du redest mir aus der Seele

  9. #9

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Ort
    hoch im Norden
    Beiträge
    388

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Sehr viele Webseiten werden durch Werbung so eng zusammen gepresst das ein Lesen zur Qual ausartet und wenn dann der Werbeblocker nicht richtig arbeiten darf damit auch ja genug Werbung präsentiert wird dann hat sich der Browser für mich erledigt in dem der Werbeblocker eingeschränkt wurde.

    Das sollte sich Google auch einmal zu Gemüte führen das die Nutzer nicht umsonst Werbeblocker verwenden, quasi verwenden müssen um Teilweise überhaupt die Webseite lesen zu können. Google möchte weiter Werbeeinnahmen haben, ich als Leser einer Webseite möchte aber von der Werbung weder drangsaliert noch erschlagen werden und darum bleibe ich bei Firefox und wenn die Werbung noch Aggressiver wird werden auch die Werbeblocker Aggressiver.

    Sollte Google einmal drüber nachdenken das weniger oft mehr sein kann.
    Intel I7 6700K
    GA-Z170XGaming3
    MSI GTX980Ti
    16GB Samsung 2400

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Ripcord
    Mitglied seit
    09.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.148

    AW: Google Chrome: Adblock Plus fürchtet Einschränkungen

    Zumindestauf dem Smartphone geht es ohne Adblocker gar nicht mehr. Etwa auf PCGH ohne Werbeblocker springt die Seite noch mehrere Sekunden nach dem augenscheinlich fertigen Laden hoch und runter, weil noch dauernd irgendwelche Elemente geladen werden. Die Seite hat also dem Anschein nach fertig geladen und ich will auf einen Artikel klicken und genau in dem Moment springt die Seite wieder hoch oder runter und ich drücke dann auf etwas was ich gar nicht wollte. Das passiert ohne Werbeblocker ständig und das zehrt an den Nerven.

    Am PC ist es nicht so schlimm aber auf dem Smartphone würde ich ohne Werbeblocker eher verzichten (was auch keine Lösung ist).

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •