Seite 12 von 12 ... 289101112
  1. #111

    Mitglied seit
    12.08.2017
    Beiträge
    283

    AW: Grafikkarten-Benchmarks 2020/2021: 20 Benchmarks, 11 Grafikkarten, 4 Auflösungen - Fazit nach gut 3.000 Messungen

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Eine perfekte Messung gibt es doch sowieso nicht.
    Man sollte halt beim Messen sicherstellen, dass z. B. eine RTX 2060 nicht plötzlich besser abschneidet als eine RTX 2070.
    Und Raff macht das super, soweit ich das beurteilen kann.
    Er benutzt ja schon den richtigen Wert, nennt ihn aber falsch, darum geht es hier. Keiner kritisiert seine Bencharbeit.
    CPU : Ryzen3700x Cooler Master MasterLiquid 240 // MB: MSI MEG ACE x570 // RAM: 32GB crucial ballistix 3000cl15@3800 16-19-16-36-58 (65,8ns)
    GPU: Radeon VII@Eiswolf // Screen: LG 27GL850, Acer XF270HUA
    HDD: Samsung 960EVO 500GB, Samsung 860EVO 1TB, Samsung 840EVO 120GB // Power: Corsair RM750i

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #112
    Avatar von 4B11T
    Mitglied seit
    08.02.2017
    Beiträge
    1.721

    AW: Grafikkarten-Benchmarks 2020/2021: 20 Benchmarks, 11 Grafikkarten, 4 Auflösungen - Fazit nach gut 3.000 Messungen

    Ich sehe einen Vergleich von Stichproben unterschiedlicher Stichprobenumfänge auf diese Art und Weise sowieso kritisch: schnellere Grafikkarten produzieren mehr Frames in der gleichen Zeit und somit potentiell auch mehr Ausreißer, von denen je nach Ausschlussverfahren alle oder eben nur einige unberücksichtigt bleiben, in beiden Fällen benachteiligt man Durchläufe mit vielen oder eben wenigen Ausreißern. Diese könnte man durch Unterstellung einer Normalverteilung und Berechnung von µ und Sigma kenntlich machen, wo µ für den normalen User der entscheidende Wert zur Performancebeurteilung ist und darüberhinaus das Sigma die Streubreite, also Schwankung gut abbildet. Aber auch das hätte an anderer Stelle wieder mehr Nachteile als Vorteile, weswegen ich am Ende eigentlich den Ansatz aus Benchmarktools aka 3dmark und co nicht schlecht finde: nur die Frames in einer vorgegebenen Szene / Zeitspanne zählen und fertig. Diesen Wert direkt angeben. Enthält dann zwar keinerlei Aussage über die Spielbarkeit, aber eindeutiger kann man nicht vergleichen und ist unstrittig in der Interpretation.
    8700K geköpft @ 5,0GHz 1,3v | Maximus X Hero | TT Floe Riing RGB 360mm | 32GB Trident Z RGB B-Die @3400MHz CL14 | Zotac GTX 1080 AMP! LM + air duct @2075-2125MHz / 5400MHz | NVMe M.2 Samsung 960 EVO | WD Blue | Bq! Straight Power10 600W | Anidees AI-8BW | LG 27UD58-B (4K IPS)

  3. #113
    Avatar von H3rr7w3rg
    Mitglied seit
    09.02.2018
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    270

    AW: Grafikkarten-Benchmarks 2020/2021: 20 Benchmarks, 11 Grafikkarten, 4 Auflösungen - Fazit nach gut 3.000 Messungen

    Zitat Zitat von 4B11T Beitrag anzeigen
    Enthält dann zwar keinerlei Aussage über die Spielbarkeit, aber eindeutiger kann man nicht vergleichen und ist unstrittig in der Interpretation.
    Und damit ist dieser Ansatz bereits absurd. Der Kern von Technikanalysen von Spielen ist doch die Ablesbarkeit der Spielbarkeit und der "Geschmeidigkeit"..

  4. #114
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    9.669

    AW: Grafikkarten-Benchmarks 2020/2021: 20 Benchmarks, 11 Grafikkarten, 4 Auflösungen - Fazit nach gut 3.000 Messungen

    ComputerBase geht zukünftig auf

    "FPS, Durchschnitt" und "FPS, 1% Perzentil" sowie "FPS, 0,2% Perzentil"

    Bähm!
    www.capframex.com

    "Winter is coming... for Intel" someone

  5. #115
    Avatar von Gurdi
    Mitglied seit
    30.08.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    13.513

    AW: Grafikkarten-Benchmarks 2020/2021: 20 Benchmarks, 11 Grafikkarten, 4 Auflösungen - Fazit nach gut 3.000 Messungen

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    ComputerBase geht zukünftig auf

    "FPS, Durchschnitt" und "FPS, 1% Perzentil" sowie "FPS, 0,2% Perzentil"

    Bähm!
    In Zeiten zunehmender Leistung ist das das Thema Perzentile sicher oft relevanter als die Avg´s.
    Mit ist ein durchgehend smoothes Spielgefühl beispielsweise wichtiger als high Fps, ab 80+ sehe ich den Mehrwert eh meist als gering an abseits von schnellen Rennspielen oder Shootern.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  6. #116

    Mitglied seit
    08.12.2019
    Beiträge
    233

    AW: Grafikkarten-Benchmarks 2020/2021: 20 Benchmarks, 11 Grafikkarten, 4 Auflösungen - Fazit nach gut 3.000 Messungen

    @pcgh
    Benutzt ihr bei 2080Ti OC/Ultra ein erhöhtes Powerlimit oder was ist hier eingestellt?

    Danke & VG


    H2O: 2x 360 60mm (Push/Pull) + 360 45mm (Pull) + MoRA 420 (Push)

Seite 12 von 12 ... 289101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •