Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.102
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Intel will auf der Games Developer Conference mehr zur Xe-Architektur verraten. Ziel der Übung dürfte es sein, möglichst früh möglichst viele Entwickler an Bord zu holen, bevor es dann voraussichtlich 2021 mit den ersten Einsätzen losgeht.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von 4B11T
    Mitglied seit
    08.02.2017
    Beiträge
    1.661

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Beim lesen solcher Artikel (zu Intel Xe) habe ich immer das Gefühl, man rümpft gemeinschaftlich die Nase und schüttelt vor lauter Fremdschämen pikiert den Kopf. Finde ich irgendwie unfair.

    Da wird am Ende schon was bei rauskommen. Sicher nicht gleich von Anfang an, sicher nicht gleich 100% problemfrei. Aber ein Unternehmen wie Intel würde das Risiko eines totalen Flops nicht eingehen, wenn sie nicht ein paar gute Ideen hätten, die mittelfristig auch konkurrenzfähig sind.

    Ich mein: Nvidia verkauft uns (z.B. in Form von RT) den größten BS ever zu abnormalen Preisen und wir feiern das auch noch wie den heiligen Grahl... aber Intel?... naja, kann ja sowieso nix werden.
    8700K geköpft @ 5,0GHz 1,3v | Maximus X Hero | TT Floe Riing RGB 360mm | 32GB Trident Z RGB B-Die @3400MHz CL14 | Zotac GTX 1080 AMP! LM + air duct @2075-2125MHz / 5400MHz | NVMe M.2 Samsung 960 EVO | WD Blue | Bq! Straight Power10 600W | Anidees AI-8BW | LG 27UD58-B (4K IPS)

  3. #3

    Mitglied seit
    03.04.2018
    Beiträge
    190

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Sie müssen nicht von Anfang an mitziehen, es reicht wenn sie Nvidia ständig an den Hacken kleben und einen leichten Konkurrenzdruck auslösen oder dafür sorgen der die Mittelpreissegment GPUs billiger werden.

  4. #4
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.506

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Zitat Zitat von 4B11T Beitrag anzeigen
    Beim lesen solcher Artikel (zu Intel Xe) habe ich immer das Gefühl, man rümpft gemeinschaftlich die Nase und schüttelt vor lauter Fremdschämen pikiert den Kopf. Finde ich irgendwie unfair.

    Da wird am Ende schon was bei rauskommen. Sicher nicht gleich von Anfang an, sicher nicht gleich 100% problemfrei. Aber ein Unternehmen wie Intel würde das Risiko eines totalen Flops nicht eingehen, wenn sie nicht ein paar gute Ideen hätten, die mittelfristig auch konkurrenzfähig sind.

    Ich mein: Nvidia verkauft uns (z.B. in Form von RT) den größten BS ever zu abnormalen Preisen und wir feiern das auch noch wie den heiligen Grahl... aber Intel?... naja, kann ja sowieso nix werden.
    Völlig richtig. Folgendes wird passieren: Intel bringt 2020 einen in kleiner Serie aufgelegten Chip. Der wird nicht besonders performant sein. Das ist auch nicht Sinn der Sache. Sinn ist, das Ganze ding mal in die richtigen Kanäle zu geben (OEMs, Shops) bzw halt an den Kunden. Aber hauptsächlich gilt es 2020 Erfahrugn zu sammeln, die Softwareökonomie (Treiberentwicklung etc) zu stricken. "Bessere" Produkte wird man erst 2021 (7nm) und später bringen.
    Intel wird in den ersten Jahren einen Preiskampf führen müssen um Marktanteile zu bekommen. Das stimmt mich in Bezug auf 2022/23 und später, wenn die GPUs dann schon halbwegs ausgereift sein könnten, sowie ordentliche Treiber bekommen zuversichtlich, dass wir von den total überhöhten GPU Preisen wegkommen
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  5. #5

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.140

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Intel wird in den ersten Jahren einen Preiskampf führen müssen um Marktanteile zu bekommen. Das stimmt mich in Bezug auf 2022/23 und später, wenn die GPUs dann schon halbwegs ausgereift sein könnten, sowie ordentliche Treiber bekommen zuversichtlich, dass wir von den total überhöhten GPU Preisen wegkommen
    Du erwartest von einem Unternehmen, dass seit Jahren einzig von seiner Hochpreiskultur getragen wird zu, ernsthaft in den Preiskampf zu gehen? Ein Unternehmen, dass 8 Kern CPUs immer noch für über 500 € vekauft, während der mittlerweile starke Konkurrent bei 320 € liegt? Irgendwie wage ich doch etwas an dieser Vorstellung zu zweifeln. Sie werden sich bei den OEMs breit machen und so ihre Ware an den Mann bringen. Da haben sie gute Verbindungen und werden das ausnutzen, wo sie können.Und sie werden damit sicher Erfolg haben, selbst wenn ihre GPUs nicht wirklich konkurrenzfähig sind, kaufen die dummen Kunden doch lieber von Intel als von AMD (genau wie bei Prozessoren), nur dass es hier halt noch nV als starken "Konkurrenten" gibt aber auch die sind nur unbedeutende Zwerge neben Intel...
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  6. #6
    Avatar von -ElCritico-
    Mitglied seit
    26.06.2019
    Beiträge
    296

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Völlig richtig. Folgendes wird passieren: Intel bringt 2020 einen in kleiner Serie aufgelegten Chip. Der wird nicht besonders performant sein. Das ist auch nicht Sinn der Sache. Sinn ist, das Ganze ding mal in die richtigen Kanäle zu geben (OEMs, Shops) bzw halt an den Kunden. Aber hauptsächlich gilt es 2020 Erfahrugn zu sammeln, die Softwareökonomie (Treiberentwicklung etc) zu stricken. "Bessere" Produkte wird man erst 2021 (7nm) und später bringen.
    Intel wird in den ersten Jahren einen Preiskampf führen müssen um Marktanteile zu bekommen. Das stimmt mich in Bezug auf 2022/23 und später, wenn die GPUs dann schon halbwegs ausgereift sein könnten, sowie ordentliche Treiber bekommen zuversichtlich, dass wir von den total überhöhten GPU Preisen wegkommen
    Ich denke, dass Intel Xe einzig wegen GPGPU und HPC entwickelt, die Desktopmodelle zum Spielen werden eher die Nebenprodukte sein. Sie wollen ein fettes Stück vom Datacenterkuchen von Nvidia zurückholen. Ich würde anfangs nicht viel vom Gaming Performance erwarten.

  7. #7
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    4.838

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Das wichtigste ist, dass sich das Design gut skalieren lässt.

    Die Software- und Treiberentwicklung wurde vor rund 2 Jahren massiv um- und ausgebaut. Und teilweise lassen sich schon Früchte erkennen.

    Die Zukunft kann spannend werden.
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 9900K + Radeon 7 @ Z170 OC Formula >>

  8. #8
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.506

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Du erwartest von einem Unternehmen, dass seit Jahren einzig von seiner Hochpreiskultur getragen wird zu, ernsthaft in den Preiskampf zu gehen?
    Das ist nunmal nur deine absolut selektive und falsche Annahme. Es gibt und gab von Intel durchaus auch Niedrigpreisprodukte.
    Keine Ahnung ob du das bewusst nicht erwähnst, nicht weißt oder schon verdrängt hast, aber Intel hat ihre Smartphonechips quasi verschenkt um Marktanteile zu erhaschen.

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Ein Unternehmen, dass 8 Kern CPUs immer noch für über 500 € vekauft, während der mittlerweile starke Konkurrent bei 320 € liegt?
    Du redest also von dem Bereich in dem man absoluter Marktführer ist und der Konkurrent sowieso die Nachfrage nicht erfüllen könnte, ja man sogar selbst die Nachfrage nicht erfüllen kann - und nicht von dem was ich schrieb:

    "um Marktanteile zu bekommen"
    nochmal für dich
    UM also DAMIT man von 0 weg MARKTANTEILE bekommt.
    anders, nochmal für dichL:
    das ZIEL ist, Marktanteile zu bekommen. Das Ziel im ersten Jahr ist nicht gleich Gewinn zu erwirtschaften.
    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Irgendwie wage ich doch etwas an dieser Vorstellung zu zweifeln.
    Dann sind dir die Gesetze dieses Marktes wohl nicht geläufig.
    Du kannst auch als großes Unternehmen nicht plötzlich Gewinn machen, du brauchst zuerst Marktanteile. Eine Kundschaft. Dann werden die Software und Co erst auf das Produkt hin optimiert. Und DANN erst kann Intel anfangen Profit zu machen.

    Gehe jede Wette mit dir ein, dass die erste GPU keine Hochpreis-GPU sein wird.

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Sie werden sich bei den OEMs breit machen und so ihre Ware an den Mann bringen.
    Die OEMs werden NICHT auf einen Hersteller aufspringen mit schlechtem Ruf oder keinem Ruf, wenn sie etwablierte Marken einsetzen können. Intel muss zerst zeigen, dass ihre Software (Treiber) gut sind in diesem Bereich. Denn den Support müssen die OEMs selbst leisten, und die wollen das mal garantiert nicht (ohne die Hand aufzuhalten), dass sie massenhaft unzuverlässige Produkte verbauen.

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Und sie werden damit sicher Erfolg haben, selbst wenn ihre GPUs nicht wirklich konkurrenzfähig sind, kaufen die dummen Kunden doch lieber von Intel als von AMD (genau wie bei Prozessoren), nur dass es hier halt noch nV als starken "Konkurrenten" gibt aber auch die sind nur unbedeutende Zwerge neben Intel...
    ausschließlich wenn Intel massives Marketing betreibt. Das sehe ich wie gesagt am Anfang noch nicht. Jede Wette wird man bei Intel keine Prestigechips bringen und auch kein absolutes Highend abgreifen. Man wird Entry Level Chips bringen und sich langsam steigern. Reden wir in 2-3 Jahren weiter, dann erhöht man die Preise.

    Um nochmal zu deiner Frage zurückzukommen
    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Du erwartest von einem Unternehmen, dass seit Jahren einzig von seiner Hochpreiskultur getragen wird zu, ernsthaft in den Preiskampf zu gehen?
    Intel ist vorallem rechtlich in einer einzigen Sache besonders aufgefallen: durch massive Preisrabatte gegenüber der Konkurrenz um Marktanteile zu halten. Diese Historische Klage hast du wohl schon wieder vergessen.
    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Da haben sie gute Verbindungen und werden das ausnutzen, wo sie können.
    Klar. Und auch Rabatte/niedrige Preise.

    Aber gut, dass du mir also eh zustimmst: intel wird alles tun was sie können, damit sie in den Markt kommen. Beziehungen genauso wie Rabatte und Co.

    Zitat Zitat von -ElCritico- Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass Intel Xe einzig wegen GPGPU und HPC entwickelt, die Desktopmodelle zum Spielen werden eher die Nebenprodukte sein. Sie wollen ein fettes Stück vom Datacenterkuchen von Nvidia zurückholen. Ich würde anfangs nicht viel vom Gaming Performance erwarten.
    Natürlich. Denn eigentlich ist jetzt ein denkbar schlechter Zeitpunkt in den Spiele GPU Markt einzusteigen. Vor einigen Jahren als die HD Graphics neu war, wäre besser gewesen. Man hatte damals noch ein wesentlich besseres Performance per Watt Verhältnis als etwa AMD.
    Aber auch im GPGPU Markt hat man massiv was aufzuholen.

    Zitat Zitat von DARPA Beitrag anzeigen
    Die Software- und Treiberentwicklung wurde vor rund 2 Jahren massiv um- und ausgebaut. Und teilweise lassen sich schon Früchte erkennen.

    Die Zukunft kann spannend werden.
    Richtig. Leider meiner Meinung nach viel zu Spät.
    Die HD2000 und später, die 3000 waren schon richtig gute iGPUs. Ja ohne Scherz. MANCHE gut darauf optimierte Spiele haben ganz klar gezeigt, dass Intel hier ordentlich was gutes hat. Aber leider hat Intel damals die Spiele-Optimierung völlig unterbesetzt gehabt. John Carmack hat mehrfach Bugs Rückgemeldet oder dem Team gemeldet, wie sie ganz einfach 20-30% mehr Tempo dort und da rausholen können aus den Treibern. Er hat dann immer als Antwort bekommen, dass man das im Dev-Team gerne umsetzen würde, aber die Leute dafür nicht vorhanden sind. Sehr frustrierend. Viele Spiele laufen dann oft unbefriedigend oder stürzen ständig ab. Das ganze JETZT erst aufzuholen ist schade.

    Man stelle sich vor, Intel würde seit dieser Zeit oderntliche, für Spiele optimierte Treiber liefern - der Ruf wäre ein anderer. Und: man würde jetzt einfach eine GPU Bringen und die könnte sofort einschlagen.
    Hingegen: wenn man jetzt eine GPU bringt, bin ich mal großer Zweifel, ob die Treiber ordentlich optimiert sind - vorallem bei den Klassikern, Oldies und nicht AAA Spielen.

    Wenn man sich ansieht, wie lange es gedauert hat bis AMD auf Nvidia aufgeholt hat, wird auch Intel einiges an Zeit brauchen.
    Geändert von Rollora (17.01.2020 um 13:16 Uhr)
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

  9. #9

    Mitglied seit
    23.11.2008
    Beiträge
    5.844

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Kann man nur hoffen, dass die Intel GPUs dann nicht auch von Sicherheitslücken befallen ist, wie es die aktuellen Ivy Bridge und Cherry Trail iGPUs sind.
    CVE-2019-0155 and CVE-2019-0154 - i915 Graphic Driver flaws

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von RavionHD
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    17.251

    AW: GDC: Intel will mehr zur Xe-Architektur verraten

    Nvidia ist kein unbedeutender Zwerg, auch wenn sie lange nicht soviel Umsatz machen wie Intel.

    Umsatz Geschäftsjahr 2018:

    Intel => 70,8 Milliarde US Dollar
    Nvidia => 9,7 Milliarden US Dollar
    AMD => 6,5 Milliarden US Dollar

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •