Seite 1 von 7 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    105.009
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Die GPU-Schmieden AMD und Nvidia feilen täglich an ihren Treibern, um die hauseigenen Grafikchips immer besser "auszufahren". Das große Radeon-Software-Update und die damit verbundenen Leistungssteigerungen hat PC Games Hardware bereits thematisiert. Nun ist Nvidia an der Reihe: Hat sich die Leistung im Laufe des Jahres verbessert?

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von lowkres
    Mitglied seit
    17.10.2007
    Beiträge
    518

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Ich liebe solche Tests. Danke Raff! Ich hätte mir aber noch wenigstens eine GTX 1070 oder 1080 gewünscht, damit man anhand von 3 Generationen sehen kann, was sich an der Leistung getan hat.

    Vielen vielen Dank nochmal.

  3. #3
    Avatar von PCGH_Raff
    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.642

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Moin!

    Ich hatte Pascal bei der Artikelkonzeption natürlich drin ... doch beim Erstellen der Benchmarks bemerkte ich, dass ich noch nicht alle neuen Messwerte zusammen hatte. Im Grunde ist es ein Wunder, dass die knappe Zeit noch für dieses Mini-Special gereicht hat. Hintergrund der umfangreichen Nachmessungen sind diverse mehr oder minder gravierende Veränderungen im Leistungsindex durch Treiber und Patches. Anstatt einfach die alten Zahlen durch neue zu ersetzen, kam die Idee für diesen Vergleich. Das geht nur, wenn man sowohl die alten als auch die neuen Daten zusammen hat. Dabei hatten aber zunächst die aktuellen Architekturen Vorrang, gefolgt von "untenrum", um Daten für RX 5500 XT vs. GTX 1660 zu haben. Eine GTX 1080 Ti und GTX 1070 stehen für Anfang Januar auf der Agenda, um den PCGH-Leistungsindex v1.1 abzuschließen. Bestimmt kommt dann auch ein Update des Artikels.

    MfG
    Raff
    Alte Grafikkarten mit OC vs. neue Grafikkarten, Reshade-Verschönerungen für Spiele u. v. m.: PCGH 06/2020, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (8C/8T, UV) | Radeon Vega Frontier Edition/16G @ Liquid-BIOS @ Morpheus II | Asrock X99X Killer | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Heimat-PC: AMD Phenom II X6 @ 4,0 GHz (NB: 2,9 GHz) | GeForce GTX 980 Ti @ ~1.500/4.000 MHz | 12 GiB DDR3-1866 | Auzentech X-Fi Prelude | 30" 1600p-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700 | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | Soundblaster Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  4. #4
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    31.083

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Wäre auch mal interessant, wie es bei älteren Spielen aussieht. Nicht das die dann im Gegenzug langsamer werden.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E11 Pt 550W, GPU: Sapphire RX5700XT Nitro+ SE 8GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1660 Super Gaming 6 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  5. #5
    Avatar von RX480
    Mitglied seit
    28.08.2018
    Beiträge
    6.817

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Die Überschrift hätte auch lauten können:

    Bis zu 20% Einbuße mit mangelhaften "gameready" Launchtreibern.
    "VEGA" RX56cf@ C32HG70-HDR

  6. #6
    Avatar von PCGH_Raff
    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.642

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Zitat Zitat von RX480 Beitrag anzeigen
    Die Überschrift hätte auch lauten können:

    Bis zu 20% Einbuße mit mangelhaften "gameready" Launchtreibern.
    Dafür gibt es keinen Anlass. Mangelhaft wäre beispielsweise "Spiel stürzt ständig ab" (ungenügend: "Spiel startet gar nicht"). Das lief ja alles flüssig, nur nicht over-the-top-fantastic.

    Ich denke nicht, dass es eine gute Idee ist, Verbesserungen der Treiber negativ auszulegen. Wir werden ja auch besser bei Dingen, die wir ständig machen.

    MfG
    Raff
    Alte Grafikkarten mit OC vs. neue Grafikkarten, Reshade-Verschönerungen für Spiele u. v. m.: PCGH 06/2020, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (8C/8T, UV) | Radeon Vega Frontier Edition/16G @ Liquid-BIOS @ Morpheus II | Asrock X99X Killer | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Heimat-PC: AMD Phenom II X6 @ 4,0 GHz (NB: 2,9 GHz) | GeForce GTX 980 Ti @ ~1.500/4.000 MHz | 12 GiB DDR3-1866 | Auzentech X-Fi Prelude | 30" 1600p-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700 | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | Soundblaster Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  7. #7

    Mitglied seit
    20.09.2016
    Ort
    Ascona
    Beiträge
    227

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    verschlimmbessert ja aber nicht verbessert

  8. #8
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.495

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Zuerst einmal Danke @Raff und das an Weihnachten
    Erstaunlich, das nach einem Radeon-Treiber mit deutlichem Leistungsplus, nun auch Nvidia es schafft, sowas zu veröffentlichen. Ist ja sonst nicht so die Art von NV.
    Mich freut es vorallem für alle NV-User. Mehrleistung für lau.
    Gruß T.
    Ryzen 3700X/ Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x16GB 3200er Vengeance Pro /Sapphire RX Vega 64 Nitro+ und UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 1TB M.2 + 1x 500 GB Crucial SSDs / InWin 305 "schwarz"+ 4x120mm T.B. Vegas / Win10 Pro 64 / 7TB NAS
    "Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht"

  9. #9
    Avatar von RX480
    Mitglied seit
    28.08.2018
    Beiträge
    6.817

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Das lief ja alles flüssig, nur nicht over-the-top-fantastic.
    Vor Allem die Pascals sind sicher bzgl. lowLevel-Apis ganz Deiner Meinung. siehe Test vom 25.Nov = rel. aktuell
    Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+ Special Edition Review | TechPowerUp
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Surge2.PNG 
Hits:	231 
Größe:	188,8 KB 
ID:	1073913  
    "VEGA" RX56cf@ C32HG70-HDR

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.265

    AW: Nvidia Geforce-Treiber: Kostenlose Leistungssteigerung 2019 von bis zu +20 Prozent im Benchmark-Test

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Moin!

    Ich hatte Pascal bei der Artikelkonzeption natürlich drin ... doch beim Erstellen der Benchmarks bemerkte ich, dass ich noch nicht alle neuen Messwerte zusammen hatte. Im Grunde ist es ein Wunder, dass die knappe Zeit noch für dieses Mini-Special gereicht hat. Hintergrund der umfangreichen Nachmessungen sind diverse mehr oder minder gravierende Veränderungen im Leistungsindex durch Treiber und Patches. Anstatt einfach die alten Zahlen durch neue zu ersetzen, kam die Idee für diesen Vergleich. Das geht nur, wenn man sowohl die alten als auch die neuen Daten zusammen hat.
    Der folgende Benchmark zeigt jene Spiele, die seit dem Spätsommer von Updates profitiert haben. Wie viel davon durch den Treiber allein und was durch Zusammenarbeit mit den Spiele-Entwicklern herausgekommen ist, lässt sich nicht sagen. Zwischendrin spielten wir außerdem das neue Windows-Update 1909 auf, dessen Auswirkungen auf die Leistung unklar sind.
    Ersteres erklärt, warum der Test uneindeutig auf den Hintergrund der Leistungssteigerung ist. Es wäre wirklich interessant die Performance Steigerung mal isoliert zu betrachten. Denn nur dann könnte man wirklich die Ursachen ermitteln und ein Fazit ziehen.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||3800X@1867Mhz IF||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3200@3733Mhz CL16||X570 Steel Legend||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

Seite 1 von 7 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •