Seite 1 von 15 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.352
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Wie jedes Jahr liefert AMD auch diesmal eine neue Radeon Treiber-Software aus. Hat man zuvor bereits interessante Features wie Anti-Lag und Image Sharping eingeführt, folgt nun die nächste große Neuerung: Radeon Boost. Diese Technik reduziert bei Bewegung mit der Maus im Spiel gezielt die Auflösung, sodass eine höhere Performance erreicht wird. Wir haben die Funktion mit einer RX 5700 XT ausprobiert.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    15.09.2015
    Beiträge
    840

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Find die Funktion cool, bin gespannt ob Nvidia nachzieht, haben Sie ja in letzter Zeit oft gemacht, nachdem AMD was eingeführt hat

  3. #3

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    3.188

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Ist das nicht wie DLSS von Nvidia? Oder bin ich jetzt im falschen Film ?
    I7 6700K@4,6GHz@ 1,25V (Kern und 4,6GHz Ring), DDR4 3181, CL14, GTX1070 FE@2000/4600 MHz, open air ;)

  4. #4
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    18.662

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Zitat Zitat von derneuemann Beitrag anzeigen
    Ist das nicht wie DLSS von Nvidia? Oder bin ich jetzt im falschen Film ?
    Reduziert DLSS nur unter Bewegung mit der Maus die Auflösung?
    Ich glaube nicht. Sollte dies bei AMD auch nicht den Verbrauch/Temps der Karten senken, falls man mit nem bewusst gewählten FPS-Limit zockt?
    Sagen wir mal die GPU packt ohne Mausbewegung knapp die FPS die man manuell festgelegt hat und wenn dann unter Bewegung kp 130% mehr FPS vorhanden ist, sollte dies doch die GPU ordentlich entlasten oder?
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.762V 1645/6014
    Mainboard: ASUS X470 ROG Crosshair VII Hero [WI-FI]
    CPU: Ryzen 3600 @ 3.4GHz + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 16GB G.Skill Trident Z RGB @ 3800 1.36V + Storage: 1TB Samsung 970 Evo
    Case: Corsair Crystal Series 460X RGB + 6x Corsair HD 120 RGB

  5. #5
    Avatar von RRe36
    Mitglied seit
    18.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nördlich von Mordor an den Ufern des Anduin
    Beiträge
    687

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Ich fänd das ja noch besser wenn man einfach ne Zielframerate einstellen kann und diese dann unabhänging von der Mausbewegung angepeilt wird, praktisch als alternativen Modus. Zusammen mit der einstellbaren Minimalauflösung wäre das für mich die perfekte Lösung. Dann läuft das Spiel einfach immer in der maximal möglichen Auflösung bei einer gesetzten Framerate, wird aber nicht durch nen kleinen Framedown unter das Limit sofort zu Pixelbrei.
    Die einstellbare Minimalauflösung ist das was finde ich oft bei den Spieleimplementierungen fehlt.
    R7 1700X@3,40GHz/1,155V + Brocken 2 | Vega 64@1,48GHz/0,91V + Ghettomod | 32GB DDR4-3200@3066/CL16/1,32V | Crosshair VI Hero | Samsung SSD 840 Pro 128GB | 2x Western Digital Red 6TB | SoundBlaster Zx | BeQuiet! E10 800W CM | SilentBase 800 | LG UHD 27"@60Hz 10Bit DCI-P3
    HTPC: i7-4790k@3,10GHz/0,93V |
    GTX 780@1,11/3,2GHz/1,12V + ACX III | 16GB DDR3-1600/CL9/1,35V | Maximus VII Hero | Seasonic Platin 550W | Fractal Design Meshify C

  6. #6
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.340

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Zitat Zitat von perupp Beitrag anzeigen
    Find die Funktion cool, bin gespannt ob Nvidia nachzieht, haben Sie ja in letzter Zeit oft gemacht, nachdem AMD was eingeführt hat
    Eine dynamische Auflösung, die bei der Arbeit den Maus-Input beherzigt, ist ein anderes Kaliber als einen an anderer Stelle bereits implementierten Schärfe-Postfilter zu nehmen und ihn woanders hinzupacken. Wenn Nvidia das bringen wöllte, müssten sie schon eine Weile daran programmieren.

    MfG
    Raff
    9 × Geforce RTX 2070 SUPER im Test, WQHD-Gaming @ 144 Hz, 13 Gamepads von 10 bis 180 Euro u. v. m.: PCGH 01/2020, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


  7. #7
    Avatar von HardwareHighlander
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.209

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Zitat Zitat von perupp Beitrag anzeigen
    Find die Funktion cool, bin gespannt ob Nvidia nachzieht, haben Sie ja in letzter Zeit oft gemacht, nachdem AMD was eingeführt hat
    Also quasi die schlechteste Umsetzung einer solchen Funktion die man sich vorstellen kann.
    Wenn meine Leistung für eine bestimmte Auflösung nicht ausreicht kann ich auch direkt die Auflösung runterstellen oder schlicht niedrigere Settings wählen.

    Dynamische Qualitätssettings fände ich wesentlich interessanter als Auflösungen zu verändern, denke die Funktion wird mangels Nutzung früher oder später wieder eingedampft.
    Zitat Zitat von derneuemann Beitrag anzeigen
    Ist das nicht wie DLSS von Nvidia? Oder bin ich jetzt im falschen Film ?
    So wie ichs verstanden hab, wird einfach nur die Auflösung reduziert, ohne Glättung?
    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Eine dynamische Auflösung, die bei der Arbeit den Maus-Input beherzigt....
    Ist definitiv eine aufwändige Geschichte, auch wenn mir der Nutzen nicht so ganz klar werden will. In Spielen die in der Performance stark schwanken und man nicht an den Settings drehen will, ist das vielleicht eine Idee, aber das trifft nur auf wenige Spiele zu, vielleicht ARK Survival, da könnte es ganz nett sein, aber ansonsten ist du Funktion so weitgehend sinnfrei.
    Geändert von HardwareHighlander (10.12.2019 um 16:23 Uhr)
    Highlander System: Nvidia Titan RTX 24GB @~2Ghz + UV | i9 9900KF @5GHz | 64GB G.Skill TridentZ RGB DDR4 3466 CL14 | MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon | Inter-Tech X-908 | 240 Hertz Lenovo Y27gq
    Middlelander System: Ryzen 7 3700x | Palit RTX 2080 Ti | 64GB DDR4 3200 CL 16
    Stablelander Workstation System: Ryzen 9 3950x @65Watt | RX 5700XT UV | 128GB DDR4 3466 CL14

    Lowlander Klimasaver System: AMD Athlon 200GE | 16GB DDR4 2400 | Vega 3 IGP | 512GB M.2







  8. #8

    Mitglied seit
    15.09.2015
    Beiträge
    840

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Also quasi die schlechteste Umsetzung einer solchen Funktion die man sich vorstellen kann.
    Wenn meine Leistung für eine bestimmte Auflösung nicht ausreicht kann ich auch direkt die Auflösung runterstellen oder schlicht niedrigere Settings wählen.

    Dynamische Qualitätssettings fände ich wesentlich interessanter als Auflösungen zu verändern, denke die Funktion wird mangels Nutzung früher oder später wieder eingedampft.
    Schön was du denkst, komisch das du uns hier immer die Ohren zumüllst, das DLSS ja so toll ist und das Feature muss jeder haben.... was macht dieses Feature, ach ja, es reduziert die Auflösung und zwar IMMER

  9. #9
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8.340

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Wenn meine Leistung für eine bestimmte Auflösung nicht ausreicht kann ich auch direkt die Auflösung runterstellen oder schlicht niedrigere Settings wählen.
    Nein, denn wenn du die Auflösung auf konventionelle Weise reduzierst, arbeitet dein LCD nicht-nativ und stellt somit Brei dar. Um das zu vermeiden, gibt es in modernen Spielen eine Auflösungsskalierung. Ich persönlich halte eine solche auch für besser, allerdings finde ich die Idee "Reduzieren, wenn's am wenigsten auffällt" interessant. Variable Rate Shading geht in eine ähnliche Richtung. Selektives Sparen.

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    So wie ichs verstanden hab, wird einfach nur die Auflösung reduziert, ohne Glättung?
    Yep. DLSS ist etwas anderes. Die Idee ist aber die gleiche und als solche uralt: Auflösung und somit GPU-Arbeit reduzieren.

    MfG
    Raff
    9 × Geforce RTX 2070 SUPER im Test, WQHD-Gaming @ 144 Hz, 13 Gamepads von 10 bis 180 Euro u. v. m.: PCGH 01/2020, jetzt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 2,5 GHz (8C/8T, ULV) | MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio/11G @ ~2,0/8,0 GHz UV | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    KrHome
    Gast

    AW: Radeon Software 2020: Radeon Boost bringt bis zu 130 Prozent mehr Fps - was macht die Bildqualität?

    Zitat Zitat von PolyOnePolymer Beitrag anzeigen
    Also quasi die schlechteste Umsetzung einer solchen Funktion die man sich vorstellen kann.
    Wenn meine Leistung für eine bestimmte Auflösung nicht ausreicht kann ich auch direkt die Auflösung runterstellen oder schlicht niedrigere Settings wählen.

    Dynamische Qualitätssettings fände ich wesentlich interessanter als Auflösungen zu verändern, denke die Funktion wird mangels Nutzung früher oder später wieder eingedampft.


    So wie ichs verstanden hab, wird einfach nur die Auflösung reduziert, ohne Glättung?
    Die Auflösung während schneller Bewegung zu reduzieren ist das smarteste, was man machen kann, da es gerade in diesem Moment nicht auffällt.

    Bis jetzt gibt's lediglich Kinderkrankheiten, wie Auflösungsreduzierung im Spielmenü bei Mausbewegung. Das kann man leicht fixen, indem man Zielframerates definiert, bei denen das Feature einfach nichts macht (das Spielmenü liegt dann innnerhalb dieser Framerate).

Seite 1 von 15 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •