Seite 5 von 10 123456789 ...
  1. #41
    gastello
    Gast

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Zitat Zitat von gerX7a Beitrag anzeigen
    Die Radeon VII war schlussendlich nur eine ungeplante Not-Auskopplung, offensichtlich weil man die MI50-Chips mit 60 CUs nicht loswerden konnte (möglicherweise da Kunden zwecks maximaler Integrationsdichte die MI60 bevorzugten).
    Und wie kommst Du darauf? Die VII war sogar die bessere MI - weil sie höher takten durfte. Scheint so als wollte man einfach nur Lebenszeichen abgeben - das man für Highend noch gut genug ist und hat gleich mal die erste 7nm Karte abgeliefert - auf Wunsch eines gewissen Entwicklers.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #42
    KrHome
    Gast

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Eine praktisch identische News hatten wir hier schonmal vor ein paar Wochen/Monaten. Schön das Thema nochmal für Clicks aufgewärmt.

  3. #43

    Mitglied seit
    28.03.2019
    Beiträge
    311

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Zitat Zitat von gastello Beitrag anzeigen
    Und wie kommst Du darauf? ...
    Die bessere MI50 war sie zweifelsfrei nicht, da der Takt nur unwesentlich höher war und die offiziellen Leistungsangaben deshalb gerade mal läppische 4 % höher liegen. Ansonsten sind die Karten auch nicht wirklich vergleichbar, da Vega 20 als Datacenter-Beschleuniger ausgelegt wurde und das MI50-PCB nachträglich mit einem Videoausgang ausgestattet werden musste, der der MI50/60 fehlte.
    Zudem wurde die Karte selbstredend beschnitten, damit findige Käufer nicht auf die Idee kamen die Radeon VII als Ersatz zu verwenden. Unter anderem wurden PCIe 4.0 und die zwei Infinity Fabric-Links gestrichen, die FP64-Performance wurde auf 1:4 beschränkt und die professionelle Treiberunterstützung wurde massiv zurechtgestutzt.
    Am Ende bliebt eine viel zu teuere Consumer-Karte zurück, die man, hätte man sie direkt auf diesen Markt ausgerichtet, so niemals entwickelt hätte. (Entsprechende Kostenabschätzungen zum Design kann man zu genüge nachlesen und das erklärt auch das Fehlen von Dritthersteller-Desings.) Hinzu kommt, dass Gerüchte und Leaks zu Vega 20 etwa seit Mitte 2018 im Umlauf waren und immer wieder hochkochten und immer wieder explizit die ausschließlich profesionelle Verwendung bekundet wurde (wenn man mal von dem typischen Wunschdenken entsprechender Medienvertreter und Gamer absieht). Und als i-Tüpfelchen für Verschwörungstheoretiker wäre ein heimlich geplanter Release seitens AMD völlig sinnbefreit gewesen mit einer Karte die in Summe (und gleich in doppeltem Sinne) viel zu teuer war und zudem, bis auf wenige Ausnahmen, nur mit nVidia's in 12 nm gefertigter RTX 2080 konkurrierte. Der offizielle Preis zum Launch in Höhe von 729 € wurde allgemeinhin als zu hoch angesehen und stieg aufgrund der zusätzlich schlechten Verfügbarkeit anfänglich gar noch deutlich an (> 800 €). AMD hatte aber auch keine andere Wahl, als den Preis so hoch anzusetzen, da das Design ursprünglich für eine Beschleunigerkarte ausgelegt wurde, die für 5000 - 6000 € über den Tisch geht.
    Schlussendlich besserte sich die Verfügbarkeit der Karte erst im März/April und bereits etwa Mitte/Ende Juli konnte man hinter vorgehaltener Hand vom Produktionsende hören, was sich im August zu einer quasi offiziellen EOL-Aussage bestätigte.
    Eine Consumer-Variante von Vega 20 mit HBM2-Speicher war bestenfalls nur ein Notfallplan (der hier offensichtlich eingetreten ist, weil man nicht auf den MI50 sitzen bleiben wollte), aber zweifelsfrei nicht als regulärer Produktlaunch geplant. Und als der Marktpreis der Karte dann gefallen ist, wurde der Vertrieb im Consumer-Segment für AMD schnell unwirtschaftlich, sodass man die Karte zeitnah wieder eingestellt hat.
    Geändert von gerX7a (05.12.2019 um 20:34 Uhr)

  4. #44

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    8.066

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Zitat Zitat von HardwareNoob41 Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an, ob da nicht der Snob-Effekt eine Rolle spielt! Denn dann geht deine Annahme fehl! Siehe auch Snobeffekt – Wikipedia! Kann schon sein, dass sich Huang diesen Effekt zu Nutze macht!
    s
    Wenn du es dir durchgelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen, dass das eben nicht der Snobeffekt ist, sondern der Geltungskonsum:
    Geltungskonsum – Wikipedia

    Ein Snob möchte etwas haben, das nur wenige besitzen. Da wäre die Radeon VII das Musterbeispiel, die hat fast keiner. Die Nvidiaalternative wäre die Titan RTX oder die Titan V.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung U32H850UMU, 850 EVO 1TB
    i3 4030U (1,9 GHz Dualcore), 16GB RAM, 1TB HDD, 15,6" 1366x768 Monitor

  5. #45

    Mitglied seit
    04.02.2012
    Beiträge
    868

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    "Wir werden immer für euch etwas haben aber erst wenn es Konkurrenz gibt oder sie verkaufzahlen sinken"

  6. #46
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    5.432

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Zitat Zitat von tochan01 Beitrag anzeigen
    "Wir werden immer für euch etwas haben aber erst wenn es Konkurrenz gibt oder sie verkaufzahlen sinken"
    Warum soll das bei NV/AMD anders sein, als in allen anderen massenkonsum-/stückzahl-orientierten Branchen?
    Was nützt der Tiger im Tank, wenn der Fahrer ein Esel ist.

  7. #47

    Mitglied seit
    21.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    110

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Die Karten kommen dann wieder mit 200€ Aufpreis zur last Gen in jeder Preisklasse?

    Ich bleibe so lange bei meiner 1060 bis es diese Klasse wieder auf gleichen Niveau gibt. Ich sehe es nicht ein 200€ mehr für etwas zu zahlen das ich 2017 für 290€ gekauft habe. Die aktuellen dGPU-Preise sind fernab jeglicher Realität.

  8. #48

    Mitglied seit
    08.10.2019
    Beiträge
    40

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Sorry aber mit den nächsten Konsolen wird die PC Branche ein gewaltiges Problem haben.

  9. #49

    Mitglied seit
    21.02.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    110

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Zitat Zitat von Fly4Fun Beitrag anzeigen
    Sorry aber mit den nächsten Konsolen wird die PC Branche ein gewaltiges Problem haben.
    Wenn MS endlich mal KB/M support auf die XBox bringt glaube ich könnte sich das bewarheiten. Braucht es nur noch Discord/TS als UWP und man kann ganz normal zocken, sogar Titel die normalerweiße aufgrund des Gamepads nicht gehen. Das Crossplay-Problem wäre dann auch gelöst (gemischte/getrennte Gamepad/KBM-Lobbys).

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #50
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Beiträge
    4.854

    AW: Geforce-Grafikkarten: Nvidia über 7 Nanometer

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    Eine praktisch identische News hatten wir hier schonmal vor ein paar Wochen/Monaten. Schön das Thema nochmal für Clicks aufgewärmt.
    Und die Trolle schaffen es immer wieder einen Kleinkrieg anzuzetteln.

    Leute, zockt einfach mit was auch immer, AMD/Intel/Nvidia.
    Die wollen alle gleich nur unser Bestes ($€).

    Hauptsache Fun !
    GPU: Asus ROG 1080Ti 11GB Strix OC @ Monitor 31.5" LG 32GK850G-B WQHD 144Hz g-sync, CPU: 9900k Silent-Luftgekühlt, 32GB Ram 3700MHz CL15, 4TB 860evo SSD, Sound: Yamaha A-S301 @ 2x Canton 695DC

Seite 5 von 10 123456789 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •