Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.392

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Zitat Zitat von BojackHorseman Beitrag anzeigen
    Was hatte sich Intel denn gedacht?

    Dass man in den paar Jahren und dem bißchen Erfahrung aus den internen Grafikeinheiten mal soeben AMD geschweige denn NVidia Dampf machen könnte?

    Allerdings bleibt bisher alles Spekulation, denn wie in der Quellenangabe zu sehen ist: Primärquelle "unter zwei" -> Wccf-Tech -> Chiphell -> PCGH... das ist quasi stille Post, die unseren Vorurteilen in die Karten spielt, wie die ersten Kommentare sehr gut belegen.
    Nun wie ich schon oft hier eigentlich aufgezeigt habe: Tests zeigen, dass Intels iGPUs eigentlich sehr gut sind. Natürlich, wenn man nur Kleinstchips fertigt, so wird das von Gamern belächelt. So lsnge bis man ihnen zeigt, dass bei gleicher größe der Intel Chip weniger verbraucht und manchmal mehr Leistet als die integrierten Grafikchips von AMD. Hätte Intel 2014 mit der iGPU von Broadwell schon angefangen diese als GPUs zuverbauen (natürlich hochskaliert), hätte man wohl einen ganz anderen Ruf. Natürlich half der Produktionsvorteil. Jetzt ist es halt ein bisschen spät und statt einem Fertigungsvorsprung hat man einen Nachteil

    Des Weiteren verstehe ich die Lobhudelei auf Navi/RDNA nicht. Man erreicht mit dieser Architektur UND neuem RAM und vorallem neuen Prozess endlich die Effizienz der Konkurrenz von 2016 in 16nm, teils die von Turing in 12nm. Braucht dafür aber mehr Transistoren. AMD hinkt hier ganz offenbar immer noch hinterher und das wird dann offensichtlich wenn Nvidia auch in 7nm fertigt und bei gleichem oder geringeren Verbrauch sogar noch RT unterkriegt
    Geändert von Rollora (04.12.2019 um 16:35 Uhr)
    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Stasi hätte Freundentränen in den Augen heutzutage - damals musste man aufwendig Wanzen verstecken und extreme finanzielle Mittel aufbringen um massenhaft Leute abzuhören. Heute installieren die Leute ihre Wanzen selbst, kümmern sich um die Verbindung und zahlen alles auch noch selber. Genial.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12

    Mitglied seit
    18.01.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.319

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Der Vorsprung von NVIDIA ist durch RDNA schon stark geschrumpft.
    Meines Wissens war Koduri an RDNA/Navi auch nicht mehr beteiligt. Er hat sich aber darüber echauffiert,dass man seinem Vega Team damals Leute abgezogen hat, die dann schon an Navi mitgewirkt haben.
    Ryzen7 3700X - Asus C6H - 16GB DDR4 3200MHz CL14 - Soundblaster-Z - DT-990 Pro - RMi1000 - Radeon VII@GPX480
    iiyama 4K-FreeSync GoldPhoenix / HTC Vive
    Radeon VII mGPU in SOTTR

  3. #13

    Mitglied seit
    30.06.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    837

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Hätte Intel 2014 mit der iGPU von Broadwell schon angefangen diese als GPUs zuverbauen (natürlich hochskaliert), hätte man wohl einen ganz anderen Ruf. Natürlich half der Produktionsvorteil.
    Ja, "natürlich hochskaliert". Dafür müsste die Architektur nur eben auch gut skalieren und das wäre schon ein großer Glücksgriff. Scheinbar ist dem aber nicht so. Sonst hätte Intel kaum ein komplett neues Team zusammengstellt und eine komplett neue Arichitektur zu entwicklen.

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Des Weiteren verstehe ich die Lobhudelei auf Navi/RDNA nicht.
    AMD hat mit Navi aufgeholt. Das wurde insgesamt sehr positiv aufgenommen.
    DESKTOP: Ryzen 7 1700 || RX 480 8GB || 16 GB DDR4 || 500 GB NVMe + 1 TB SATA SSD
    LAPTOP: Tuxedo BS1503 || Intel Core i7-4710MQ || Cucial MX100 512 GB || 16 GB RAM
    SOUND: Behringer Xenyx 302 USB || Behringer BX1800 || HyperX Cloud || AKG K550 MKII
    Non-Gaming Stuhl: profim Xenon

  4. #14

    Mitglied seit
    12.08.2017
    Beiträge
    148

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    AMD hat mit Raja Koduri Intel also ein Kuckucksei ins Nest gelegt.

    Hat Intel das ganze nicht auf dem Hoch des GPU-Miningbooms angestoßen?

  5. #15
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    3.017

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Nun wie ich schon oft hier eigentlich aufgezeigt habe: Tests zeigen, dass Intels iGPUs eigentlich sehr gut sind. Natürlich, wenn man nur Kleinstchips fertigt, so wird das von Gamern belächelt. So lsnge bis man ihnen zeigt, dass bei gleicher größe der Intel Chip weniger verbraucht und manchmal mehr Leistet als die integrierten Grafikchips von AMD.
    Diese Tests würde ich sehr gerne sehen. Ich lebe nämlich bisher in dem Irrglauben, dass die integrierten Grafiklösungen von AMD klar effizienter sind, da ihre absolute Leistungsaufnahme zwar geringfügig höher, die gelieferte Rohleistung jedoch *deutlich* höher ist.

    AMD hat keinen Grund, die integrierten GPUs kleiner zu skalieren, denn ihre APUs passen absolut in die üblichen TDP-Klassen. Wer meint, er bräuchte nicht so viel Grafikleitung, muss sie nicht abrufen. Hingegen kann Intel seine iGPU gar nicht auf die Leistung der integrierten Vega skalieren, weshalb auch keinerlei Daten darüber vorliegen, wie es dann um die Leistungsaufnahme bestellt wäre.

    Was Intel zweifelsohne gut im Griff hat, sind hardwareseitige Sonderfunktionen zur Grafik-/Videobearbeitung. Die helfen nur leider der Bildbeschleunigung nicht.
    --= Tonight we light the fires | We call our ships to port =--
    --= Tonight we walk on water | And tomorrow we'll be gone ... =--

    Covenant: Call the Ships to Port

  6. #16

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    3.018

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Naja, sie wie bei PCGH eigentlich fast immer - unbestätigte Gerüchte die meistens gegen Intel bashen - dieses mal noch schön eine Kopie einer Kopie einer Kopie......
    Mir kommt PCGH manchmal so vor als würden sie versuchen AdoredTV nach zu machen - immer Rot und immer Falsch.

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    Diese Tests würde ich sehr gerne sehen. Ich lebe nämlich bisher in dem Irrglauben, dass die integrierten Grafiklösungen von AMD klar effizienter sind, da ihre absolute Leistungsaufnahme zwar geringfügig höher, die gelieferte Rohleistung jedoch *deutlich* höher ist.
    Also DIE tests von dir würde ich gerne sehen. Denn bisher sieht man immer das selbe - Intels iGPUs sind zwar sehr effizient aber einfach fürs Spielen nicht wirklich stark genug. Man vergleicht dann quasi die Spieleleistung der Intel-CPU im idle gegen AMD unter Last.

    Zitat Zitat von Mahoy Beitrag anzeigen
    AMD hat keinen Grund, die integrierten GPUs kleiner zu skalieren, denn ihre APUs passen absolut in die üblichen TDP-Klassen. Wer meint, er bräuchte nicht so viel Grafikleitung, muss sie nicht abrufen.
    Wäre schön wenn dem wirklich so wäre und nicht die GPU und CPu dann oft massiv runter takten müssten.

  7. #17
    Avatar von Tech_Blogger
    Mitglied seit
    11.08.2019
    Beiträge
    1.121

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Naja, der Fertigungsprozess ist halt doch nicht so unwichtig wie hier viele anscheinend glauben

    Private Nachrichten sind aktiviert, würde mich über Nachrichten oder Freundschaftsanfragen freuen.
    Bitte die Funktion nicht für Beleidigungen oder dergleichen missbrauchen, aus dem Alter sind wir hoffentlich alle raus!

  8. #18
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wacken (im Matsch)
    Beiträge
    8.829

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Natürlich, wenn man nur Kleinstchips fertigt, so wird das von Gamern belächelt. So lsnge bis man ihnen zeigt, dass bei gleicher größe der Intel Chip weniger verbraucht und manchmal mehr Leistet als die integrierten Grafikchips von AMD.
    Aber sicher doch...na klar auf jeden Fall .
    AMD Ryzen 7 2700 @ be quiet! Pure Rock Slim // Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI-ITX // 16GB G-Skill RipJaws V DDR4-3200 // Zotac Nvidia Geforce RTX 2070 Super OC Mini // Samsung 512GB SSD // be quiet! E9 CM 480W 80+ Gold // Kolink Satellite-Plus // Windows 10 // WQHD

  9. #19
    Avatar von BojackHorseman
    Mitglied seit
    20.10.2019
    Beiträge
    882

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Nun wie ich schon oft hier eigentlich aufgezeigt habe: Tests zeigen, dass Intels iGPUs eigentlich sehr gut sind. Natürlich, wenn man nur Kleinstchips fertigt, so wird das von Gamern belächelt. So lsnge bis man ihnen zeigt, dass bei gleicher größe der Intel Chip weniger verbraucht und manchmal mehr Leistet als die integrierten Grafikchips von AMD. Hätte Intel 2014 mit der iGPU von Broadwell schon angefangen diese als GPUs zuverbauen (natürlich hochskaliert), hätte man wohl einen ganz anderen Ruf. Natürlich half der Produktionsvorteil. Jetzt ist es halt ein bisschen spät und statt einem Fertigungsvorsprung hat man einen Nachteil.

    Des Weiteren verstehe ich die Lobhudelei auf Navi/RDNA nicht. Man erreicht mit dieser Architektur UND neuem RAM und vorallem neuen Prozess endlich die Effizienz der Konkurrenz von 2016 in 16nm, teils die von Turing in 12nm. Braucht dafür aber mehr Transistoren. AMD hinkt hier ganz offenbar immer noch hinterher und das wird dann offensichtlich wenn Nvidia auch in 7nm fertigt und bei gleichem oder geringeren Verbrauch sogar noch RT unterkriegt
    Eine nornmale GPU stellt ganz andere Anforderungen an die Ingenieure als eine iGPU. Klar sind sie für ihre Größe gut, aber was nutzt das, wenn die Konkurrenz mit ihren kleinsten Grafikkarten diese weit überflügelt?

    Was Navi angeht, aus dem Krieg halte ich mich einfach raus. Ich kaufe meine Grafikkarten seit der Erfahrung mit der HD7970 Windforce vor allem nach Lautstärke. Da Nvidia sowohl in Lautstärke als auch Leistung besser abschneidet, ist im Moment das grüne Lager bei mir angesagt. Ja, ich weiß wie man undervoltet und nein, dass macht aus den AMD-Chips weiterhin keine lohnenswerte Anschaffung für mich.
    Gigabyte Aorus Elite X570 || AMD Ryzen 3700X || be quiet! Dark Rock Pro 4 ||
    32GB Crucial Ballistix LT2 DDR4-3.000Mhz @3.733MHz || Palit GameRock GTX 1080 ||
    1x M2 NVMe Corsair MP510 960GB || be quiet! Straight Power E11 550W ||
    be quiet! Dark Base 700 @ 4 Fans||

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    Mitglied seit
    04.11.2011
    Beiträge
    1.194

    AW: Intel Xe-Grafik: Gerüchte um Verzögerungen und schlechte Effizienz

    Wer erwartet hat dass Intel direkt im ersten Anlauf eine Mega-dGPU gelingt der sollte mal seinen Sinn für die Realität eichen. Die erste Generation dürfte vor allem ein Testvehikel für Treiber sein, und um die OEMs und Software-Entwickler daran zu gewöhnen. Einen echten Einstieg in den Konkurrenzkampf würde ich vielleicht bei der dritten Generation erwarten.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •